Während wir daran arbeiten, das Anwendungs- und Datenbank-Hosting von Kinsta automatisch zu skalieren, kannst du auch manuell skalieren, indem du entweder die Größe eines Pods änderst (vertikale Skalierung) oder die Anzahl der Pods erhöhst, auf denen deine Anwendung gleichzeitig läuft (horizontale Skalierung).

  • Die Vertikale Skalierung gibt Pods mehr Leistung, um ressourcenintensive Aufgaben zu erledigen.

  • Die horizontale Skalierung verbessert die Ausfallsicherheit und den Lastausgleich für Anwendungen, die viele Anfragen verarbeiten.
    Wenn du zum Beispiel drei Versionen desselben Pods betreibst, leitet die zugrunde liegende Technologie die Anfragen an einen der drei Pods weiter und verteilt so die Last auf sie. Wenn ein Pod instabil wird, werden die Anfragen an die anderen beiden weitergeleitet, bis der dritte Pod wieder stabil ist.

Hier ist die Anleitung dazu.

Um die Pod-Größe eines Prozesses zu ändern, gehe zu MyKinsta > Anwendungen > Name deiner Anwendung > Prozesse. Klicke auf das Stiftsymbol, um Prozess bearbeiten zu öffnen.Bearbeite den Anwendungsprozess

Aktualisiere die Pod-Größe um die für einen einzelnen Pod verfügbaren Ressourcen zu erhöhen, oder aktualisiere die Anzahl der Instanzen um Pods hinzuzufügen und die Lastverteilung zu verbessern. Es gibt ein Maximum von 50 Instanzen. Jede Instanz steht für einen Pod, und alle Instanzen verwenden dieselbe Pod-Größe.Bearbeitung des Anwendungsprozesses in MyKinsta

Wenn du deine Änderungen vorgenommen hast, klicke auf Prozess bearbeiten um die Einrichtung abzuschließen.