Die lokale WordPress-Entwicklung ermöglicht es dir, Core-Updates zu testen, bevor du sie live schaltest, Plugins und Themes anzupassen, um zu sehen, wie sie laufen, ohne deine Produktionsumgebung zu gefährden, und letztendlich sicherzustellen, dass alles so funktioniert, wie du es dir vorgestellt hast, bevor du kritische Änderungen implementierst.

Als wir im Februar 2021 unsere eigene kostenlose, lokale WordPress-Entwicklungssuite DevKinsta veröffentlicht haben, haben wir sie sowohl unter macOS als auch unter Windows verfügbar gemacht.

Aber wir arbeiteten bereits am letzten Puzzlestück, das wir heute gerne veröffentlichen möchten: DevKinsta für Ubuntu/Linux Nutzer!

Wir stellen DevKinsta für Ubuntu/Linux vor

Da dies eine sehr gefragte Funktion war, hat unser Entwicklerteam hart daran gearbeitet, die neueste Version von DevKinsta mit Ubuntu/Linux kompatibel zu machen (derzeit 1.1.x).

DevKinsta ist jetzt für Ubuntu/Linux verfügbar

DevKinsta ist jetzt für Ubuntu/Linux verfügbar

Obwohl DevKinsta speziell für Ubuntu-Distributionen entwickelt und gebaut wurde, ist es auch mit anderen Linux-Distributionen kompatibel und funktioniert auf ihnen, allerdings nicht nativ.

Wenn du eine Nicht-Ubuntu-Distribution verwendest, musst du Docker manuell installieren.

Hier sind einige der interessantesten Features, die diese neueste Version einführt:

Darüber hinaus bringt die neueste Version von DevKinsta auch einige Fehlerbehebungen für die Windows-Version mit sich, einige davon sind:

Du musst kein Kinsta-Kunde sein, um DevKinsta zu nutzen, außerdem ist es für jeden komplett kostenlos. Wenn du Ubuntu (oder eine andere Linux-Distribution) verwendest, probiere DevKinsta noch heute aus!