Einige von euch ziehen es vielleicht vor, ihre WordPress-Seite selbst zu migrieren, z. B. wegen sensibler Daten, oder weil ihr euch nicht mit uns abstimmen wollt, sondern lieber gleich loslegen wollt. Für die Migration deiner Seite zu Kinsta empfehlen wir dir unter anderem die kostenlose Version des WordPress Duplicator Plugins.

Bitte beachte jedoch, dass Duplicator mit einigen WordPress-Webseiten möglicherweise nicht vollständig kompatibel ist. Unser Support-Team hilft dir gerne bei grundlegenden Fragen zur Migration, kann aber nicht bei fehlgeschlagenen Migrationen im Nachhinein helfen, da dies nicht in den Bereich unseres Supports fällt.

Alle unsere Angebote beinhalten eine oder mehrere kostenlose Migrationen. Wenn du dir Sorgen um die Integrität deiner Daten machst, empfehlen wir dir dringend, unser professionelles Migrationsteam zu beauftragen. Zusätzliche Migrationen können für eine einmalige Gebühr von 100 $ erworben werden. Wir bieten auch Preise für Massenmigrationen an.

Überblick über die Duplicator-Migration

Duplicator erzeugt zwei Dateien: eine zip-Datei, die ein Archiv mit allen Dateien und der Datenbank enthält, und eine installer.php-Datei, die zur Wiederherstellung der Webseite mithilfe des Archivs verwendet werden kann.

Nachdem du die Archivdatei erstellt und sowohl die Archivdatei als auch die Datei installer.php heruntergeladen hast, lade diese beiden Dateien einfach auf deine neue Kinsta-Webseite hoch und führe dann die Datei installer.php aus, indem du über deine temporäre Kinsta-URL darauf zugreifst.

Duplicator wird dich dann durch den Wiederherstellungsprozess führen. Während des Wiederherstellungsprozesses wirst du nach den neuen Datenbankverbindungsdetails gefragt. Du musst die Datenbankzugangsdaten, die du auf der Registerkarte „Info“ für die Webseite in MyKinsta findest, kopieren und einfügen.

Duplicator aktualisiert dann deine wp-config.php-Datei und schreibt die URLs in der Datenbank mit der temporären Kinsta-URL um (z. B. example.kinsta.cloud). Durch das Umschreiben der URLs kannst du testen, ob deine Webseite bei Kinsta gehostet wird, ohne dass deine Live-Seite tatsächlich auf Kinsta verweist. (Das werden wir am Ende tun, wenn du bestätigt hast, dass die Webseite ohne Probleme migriert wurde. Zu diesem Zeitpunkt werden wir auch den URL-Umschreibungsprozess umkehren, um die temporäre URL mit deiner Live-URL in der Datenbank auszutauschen).

Vorbereitungen für die Migration

Migrieren einer Multisite

Wenn du ein WordPress-Multisite-Netzwerk migrierst, gibt es einige Dinge, die du in Betracht ziehen musst. Wenn du eine Multisite mit Unterverzeichnissen migrierst, musst du dich mit unserem Support-Team in Verbindung setzen, damit es die erforderliche Nginx-Konfiguration für Multisites mit Unterverzeichnissen aktivieren kann.

Wir empfehlen auch, die Dokumentation des WordPress Duplicator-Plugins für die Migration von WordPress Multisite zu lesen. Abgesehen von den zusätzlichen Schritten, die in der Duplicator-Dokumentation aufgeführt sind, gelten die unten aufgeführten Schritte weiterhin.

Erstelle ein Backup auf deinem aktuellen Host

Wenn dein bestehendes Webhosting-Unternehmen die Möglichkeit bietet, eine vollständige Sicherung der Webseite zu erstellen, solltest du dies tun, bevor du mit der Migration fortfährst. Der Migrationsprozess selbst sollte keine Auswirkungen auf deine Live-Seite haben, aber es kann nicht schaden, vorher ein Backup zu erstellen, und Backups sind immer eine gute Idee.

Wenn dein bestehendes Webhosting-Unternehmen keine Option zur Erstellung eines vollständigen Backups bietet, kannst du diesen Schritt überspringen.

Erstelle die Webseite auf Kinsta

Erstelle für diese Migration eine neue Webseite in deinem Kinsta-Konto. Gehe in MyKinsta zu Seiten und klicke auf die Schaltfläche Seite hinzufügen. Wähle in dem erscheinenden Pop-up-Fenster die Option WordPress nicht installieren (wir werden deine bestehende WordPress-Seite migrieren, daher ist es nicht notwendig, WordPress zu installieren).

Wähle WordPress nicht installieren, wenn du eine neue Webseite hinzufügst.
Wähle WordPress nicht installieren, wenn du eine neue Webseite hinzufügst.

Erstellen des Archivs

Der nächste Schritt besteht darin, mit dem Duplicator-Plugin ein Archiv deiner aktuellen Webseite zu erstellen. In diesem Abschnitt installieren wir das WordPress-Plugin Duplicator auf deiner Webseite, erstellen ein Archivpaket, das alle deine Dateien und die Datenbank enthält, und laden das Archiv und die Datei installer.php herunter.

Caching-Plugins deaktivieren

Caching kann bei Migrationen zu Problemen führen. Deaktiviere daher am besten alle Caching-Plugins (z. B. Autoptimize, W3 Total Cache usw.), bevor du das Archiv erstellst, das du zu Kinsta übertragen willst. Wir haben eine Liste der verbotenen Plugins, die du ebenfalls überprüfen solltest.

Installiere und aktiviere das Duplicator Plugin

Navigiere auf dem WordPress-Dashboard der Webseite, die du migrieren möchtest, zu Plugins > Neu hinzufügen und suche nach „Duplicator“. Installiere und aktiviere „Duplicator – WordPress Migration Plugin“.

 Installiere das WordPress-Plugin Duplicator
Installiere das WordPress-Plugin Duplicator

Das Webseiten-Archiv erstellen

Sobald du das Duplicator-Plugin aktiviert hast, gehe zu Duplicator > Pakete und klicke auf die Schaltfläche Neu erstellen, um ein neues Archivpaket zu erstellen.

Folge den Anweisungen in den drei Schritten, um ein Archivpaket zu erstellen. In den meisten Fällen solltest du die Standardeinstellungen verwenden können.

Neues Paket mit WordPress Duplicator erstellen
Neues Paket mit WordPress Duplicator erstellen

Es wird dringend empfohlen, unter der Option Installer den Passwortschutz zu aktivieren.

WordPress Duplicator Installationspasswort
WordPress Duplicator Installationspasswort

Download des Archivs und der Installer-Datei

Sobald das Archivpaket erstellt wurde, lade sowohl die Archivdatei als auch die Installer-Datei auf deinen lokalen Computer herunter. Im nächsten Schritt musst du diese Dateien auf deine neue Kinsta-Webseite hochladen.

Archiv und Installationsdateien herunterladen
Archiv und Installationsdateien herunterladen

Wiederherstellung des Archivs

Übertrage das Archiv und die Installationsdatei auf Kinsta

Im nächsten Schritt lade das Archivpaket und die Installationsdatei per SFTP auf deine neue Kinsta-Webseite hoch (siehe Verwendung von SFTP). Lade beide Dateien in das Verzeichnis public/ hoch. Das Verzeichnis public/ sollte leer sein. Wenn es nicht leer ist, hast du möglicherweise bereits eine WordPress-Installation auf dieser Webseite und solltest diese entfernen, bevor du das Archiv hochlädst und wiederherstellst.

Hochladen von Archiv- und Installationsdateien auf den Server (über SFTP)
Hochladen von Archiv- und Installationsdateien auf den Server (über SFTP)

Wiederherstellung des Archivs

Sobald du die Archivdatei und die Installationsdatei hochgeladen hast, kannst du das Duplicator-Installationsprogramm ausführen, indem du die Datei installer.php in deinem Browser mit der temporären Kinsta-URL aufrufst. Du findest die temporäre Kinsta-URL auf der Registerkarte Domains für deine Webseite in MyKinsta.

In diesem Beispiel lautet die temporäre URL example.kinsta.cloud, so dass die URL der Installationsdatei, die wir aufrufen müssen, http://example.kinsta.cloud/installer.php lautet.

WordPress Duplicator-Plugin: Deployment
WordPress Duplicator-Plugin: Deployment

In Schritt 2 des Duplicator-Prozesses musst du die Datenbankdetails für deine neue Kinsta-Webseite eingeben. Du findest die Datenbank-Zugangsdaten für deine Kinsta-Seite auf der Registerkarte „Info“ für die Seite in MyKinsta.

Datenbank-Anmeldedaten in MyKinsta.
Datenbank-Anmeldedaten in MyKinsta.

Verwende die Schaltfläche Datenbank testen, um zu bestätigen, dass du die richtigen Datenbankdetails in das Duplicatorformular eingegeben hast, bevor du mit der Wiederherstellung fortfährst, indem du auf die Schaltfläche Weiter klickst.

WordPress Duplicator-Plugin: Datenbank installieren
WordPress Duplicator-Plugin: Datenbank installieren

In Schritt 3 des Duplicator-Prozesses aktualisiert Duplicator die Datenbank und verwendet die temporäre Kinsta-URL. Dieser Schritt stellt sicher, dass du dich einloggen und die Webseite testen kannst, wenn die Migration abgeschlossen ist. Wenn deine bestehende Webseite SSL (HTTPS) verwendet, vergewissere dich bitte, dass die temporäre URL im URL-Feld aktualisiert wird und https:// enthält.

WordPress Duplicator-Plugin: Daten aktualisieren
WordPress Duplicator-Plugin: Daten aktualisieren

Sobald der Duplicator-Prozess abgeschlossen ist, klicke auf die Schaltfläche Seiten Login, um dich bei deiner Webseite anzumelden.

WordPress Duplicator-Plugin: Testseite
WordPress Duplicator-Plugin: Testseite
 Anmeldung bei der temporären URL von Kinsta
Anmeldung bei der temporären URL von Kinsta

Wenn alles gut gegangen ist, solltest du bei der Anmeldung eine Meldung über die erfolgreiche Migration sehen.

Erfolgreich migriert mit WordPress Duplicator
Erfolgreich migriert mit WordPress Duplicator

Aufräumen der Archivdateien

Wenn du die Wiederherstellung der Webseite auf Kinsta abgeschlossen hast, solltest du das Duplicator-Archiv und die Installer-Dateien aus Sicherheitsgründen löschen. Wenn du sie nicht löschen möchtest, kannst du sie vorübergehend aus dem Verzeichnis public/ in das Verzeichnis private/ verschieben. Die folgenden Dateien sollten gelöscht oder aus dem öffentlichen Verzeichnis verschoben werden:

  • installer-backup.php
  • installer.php
  • datenbank.sql
  • installer-data.sql
  • *_Archiv.zip

Vorschau auf deine Webseite vor der DNS-Aktualisierung

An diesem Punkt des Migrationsprozesses solltest du in der Lage sein, deine Webseite auf Kinsta zu durchsuchen und zu testen, indem du die temporäre Kinsta-URL verwendest (z. B. http://example.kinsta.cloud/).

Wenn du deine Webseite mit der Live-Domain (z. B. http://example.com/) testen möchtest, lies unseren ausführlichen Artikel über die Vorschau deiner Webseite vor der Aktualisierung des DNS.

Wenn deine Webseite SSL (HTTPS) verwendet

Wenn deine Webseite derzeit SSL (HTTPS) verwendet, ist es wichtig zu beachten, dass es nicht möglich ist, eine Vorschau der Webseite über HTTPS mit der Live-Domain anzuzeigen, es sei denn, du installierst ein benutzerdefiniertes SSL-Zertifikat auf der Kinsta-Seite.

Die zweite Möglichkeit besteht darin, eine Suche und Ersetzung durchzuführen, um die URLs in der Datenbank zu aktualisieren und http:// zu verwenden, so dass die Webseite über http:// statt über https:// geladen wird. Sobald du deine Domain auf Kinsta verwiesen hast und ein SSL-Zertifikat für die Seite generiert wurde, musst du eine zweite Suche und Ersetzung durchführen, um die Domains wieder auf https:// umzustellen.

DNS aktualisieren

Wenn du bereit bist, deine Domain auf Kinsta zu verweisen, musst du den DNS für deine Domain aktualisieren, um sie auf die Kinsta-IP-Adresse zu verweisen, wie in unserem Artikel Wie man eine Domain zu einer Seite auf Kinsta hinzufügt beschrieben wird.

Kinsta MU-Plugin installieren

Unser Kinsta MU-Plugin wird bei neuen WordPress-Installationen, die wir hier bei Kinsta durchführen, automatisch installiert. Da du deine Webseite jedoch selbst migriert hast und die Dateien der Webseite überschrieben wurden (einschließlich dieses Plugins), musst du das Kinsta-MU-Plugin manuell herunterladen und installieren. Dies beinhaltet unser vollständiges Seiten-Caching und andere Funktionen, wie z. B. die Möglichkeit, das Kinsta CDN einzusetzen.