Ja, wir bieten direkten Datenbankzugriff an, sowie die Möglichkeit, Datenbanken mit Tools wie phpMyAdmin, HeidiSQL, Sequel Pro und MySQL Workbench zu bearbeiten. Wir unterstützen ein sicheres SSH-Tunneling in Datenbanken, die auf unseren Google Cloud Platform-Servern gespeichert sind. Schau dir ein paar verschiedene Möglichkeiten an, wie du dich verbinden kannst.

Verbindung zur Datenbank

Einige davon erfordern einen SSH-Zugang. Kinsta beinhaltet SSH-Zugriff auf alle Hosting-Angebote. Alternativ kannst du auch die untenstehende Option phpMyAdmin verwenden.

Mit phpMyAdmin mit der Datenbank verbinden

Du kannst dich mit deiner WordPress-Datenbank über phpMyAdmin verbinden, das über das MyKinsta-Dashboard zugänglich ist.

WordPress phpMyAdmin-Zugang

WordPress phpMyAdmin-Zugang

Verbindung zur Datenbank mit HeidiSQL

Nachfolgend findest du ein Beispiel für die direkte Verbindung zu deiner Datenbank mit HeidiSQL.

Schritt 1

Lade HeidiSQL herunter und installiere es. Wenn du es zum ersten Mal verwendest, musst du eine neue Sitzungsdatei mit den folgenden Informationen erstellen.

  • Netzwerktyp: MySQL (SSH-Tunnel)
  • Hostname / IP: localhost (oder 127.0.0.0.0.1)
  • Benutzer: MySQL-Benutzername
  • Passwort: MySQL-Passwort
  • Port: 3306
  • Datenbank: Datenbankname
Neue Sitzungsdatei HeidiSQL

Neue Sitzungsdatei HeidiSQL

Du findest deinen MySQL-Benutzernamen, dein Passwort und deinen Datenbanknamen in deinem MyKinsta Dashboard unter Seiteninfo.

SSH-Zugriffsdatenbank

SSH-Zugriffsdatenbank

Schritt 2

Du musst dann Plink.exe herunterladen und den Speicherort unter der Registerkarte „Erweitert“ angeben. Verwende dann die folgenden Informationen.

  • SSH-Host: IP-Adresse der Website
  • SSH-Anschluss: SSH-Anschluss
  • Benutzername: SSH-Benutzername
  • Passwort: SSH-Passwort
  • Lokaler Port: 3306

heidisql plink

Auch hier können alle oben genannten Informationen über dein MyKinsta Dashboard unter Site Info abgerufen werden.

Schritt 3

Klicke auf „Öffnen“ und es sollte dich auffordern, dem Host zu vertrauen und den Key zu deiner Registrierung hinzuzufügen.

Mit Sequel Pro mit der Datenbank verbinden

Nachfolgend findest du ein Beispiel für die direkte Verbindung zu deiner Datenbank mit Sequel Pro.

Schritt 1

Lade Sequel Pro herunter und installiere es. Wenn du es zum ersten Mal verwendest, musst du eine neue Verbindung erstellen. Klicke auf die Registerkarte „SSH“.

Sequel Pro

Sequel Pro

Schritt 2

Du findest deinen MySQL-Benutzernamen, dein Passwort und deinen Datenbanknamen in deinem MyKinsta Dashboard unter Seiteninfo. Fülle die folgenden Verbindungsparameter aus:

  • MySQL-Host: 127.0.0.0.1
  • Benutzername: Datenbank-Benutzername
  • Passwort: Datenbank-Passwort
  • Datenbank: Datenbankname
  • Port: 3306
  • SSH-Host: IPv4-Adresse
  • SSH-Benutzer: SFTP-Benutzername
  • SSH-Passwort: SFTP-Passwort
  • SSH-Port: SFTP-Port

Schritt 3

Klicke auf „Verbinden“.

Verbindung zur Datenbank mit der MySQL Workbench

Schritt 1

Lade die MySQL Workbench herunter und installiere sie. Wenn du es zum ersten Mal startest, musst du eine neue Sitzungsdatei mit den folgenden Informationen erstellen.

Schritt 2

Öffne die Workbench und lege eine neue Verbindung an. Klicke dazu auf das Menü Datenbank → Verbindungen verwalten. Klicke dann auf die Schaltfläche „Neu“ und gebe deiner Verbindung einen Namen.

Verbindung zur MySQL Workbench

Verbindung zur MySQL Workbench

Schritt 3

Wähle Standard TCP/IP over SSH aus dem Dropdown-Menü der Verbindungsmethode.

Schritt 4

Du findest deinen MySQL-Benutzernamen, dein Passwort und deinen Datenbanknamen in deinem MyKinsta Dashboard unter Seiteninfo. Fülle die folgenden Verbindungsparameter aus:

  • SSH Hostname: IPv4 Adresse:SFTP Port
  • SSH-Benutzername: SFTP-Benutzername
  • SSH-Passwort: SFTP-Passwort
  • MySQL Hostname: localhost
  • MySQL Server Port: 3306
  • Benutzername: Datenbank-Benutzername
  • Passwort: Datenbank-Passwort

Klicke dann auf „Schließen“.

Schritt 5 (nur für Windows-Nutzer)

Wenn du Windows verwendest, musst du den Systemtyp unter der Registerkarte „Systemprofil“ aktualisieren. Standardmäßig sind diese Optionen jedoch deaktiviert. Um sie zu aktivieren, klicke auf die Registerkarte „Remote Management“ und aktiviere „Native Windows Remote Management“ vorübergehend.

Auf diese Weise kannst du die Konfigurationsoptionen auf der Registerkarte „Systemprofil“ ändern. Aktualisiere die folgenden Punkte:

  • Systemtyp: Linux
  • Installationsart: Ubuntu Linux (MySQL-Paket)
Systemprofil der MySQL Workbench

Systemprofil der MySQL Workbench

Schalte dann unter der Registerkarte „Fernverwaltung“ wieder auf „Fernverwaltung nicht verwenden“ um.

Schritt 6

Öffne die Verbindung aus der Liste. Du wirst wahrscheinlich zwei Popup-Fenster sehen: SSH Server Fingerprint fehlt und Verbindungswarnung. Klicke einfach in beiden Fenstern auf „Weiter“.

SSH server fingerprint missing

SSH server fingerprint missing

MySQL Workbench Verbindungswarnung

MySQL Workbench Verbindungswarnung

Du solltest dann auf die Datenbank zugreifen und sie verwalten können.

Wenn du den folgenden Fehler bekommst: „Inkompatibler SSH-Peer (kein akzeptabler Kex-Algorithmus)“ bedeutet, dass du informiert wirst, dass deine Workbench-Software nicht mehr aktuell ist. Allerdings haben wir Berichte von Kunden über einen möglichen Fehler mit der Option „Nach Updates suchen“ erhalten, in denen berichtet wurde, dass sie bereits die neueste Version ausgeführt hatten, obwohl sie es in Wirklichkeit nicht hatten. Die Lösung ist, auf die Download-Seite zu gehen und die neueste Version zu installieren.

7
Mal geteilt