Allgemeine Informationen

1. Wer kann ein Kinsta-Partner werden?

Wir ermutigen dich, unserem Partnerprogramm beizutreten, wenn du ein Entwickler, Designer, Agenturinhaber oder Herausgeber bist, der Cloud-Hosting-bezogene Inhalte erstellt. Das Gleiche gilt für Lernplattformen und jede Art von Anbieter von Technologielösungen (SaaS, Plattformen, Open-Source-Projekte, Anwendungen, CMS-Lösungen, Code-Bibliotheken und mehr). Kinsta-Kunden werden automatisch zugelassen.

Wir begrüßen alle Websites in der Nische der Entwicklungsindustrie und alle Unternehmen, die direkte Empfehlungen an ihr professionelles Netzwerk geben können. Lies mehr darüber, für wen das Partnerprogramm von Kinsta geeignet ist.

Trotzdem sind wir wählerisch. Unser Partnerteam prüft jede Website eines Bewerbers manuell. Es gibt einige häufige Gründe, warum wir Bewerbungen ablehnen.

Wir akzeptieren generell nicht:

  • Verlage oder Blogs ohne relevante, qualitativ hochwertige Inhalte
  • Websites im Aufbau oder unvollendet
  • Websites ohne eigenen Domainnamen
  • Websites, die Listen von Tools oder Dienstleistungen ohne weitere Informationen enthalten
  • Websites ohne Offenlegung von Partnerschaften
  • Websites mit Gutscheinen und Angeboten
  • Social-Media-Profile

Wir akzeptieren keine Websites mit nicht jugendfreien Inhalten, unangemessenen Inhalten oder Inhalten, die in einem der Länder, in denen wir tätig sind, verboten sind.

2. Muss ich ein Kinsta-Kunde sein, um Partner zu werden?

Nein. Aber du solltest unsere Premium-Hosting-Dienste ausprobieren, sie sind großartig!

3. Wie nehme ich am Partnerprogramm teil?

Ganz einfach! Um dich zu bewerben, gehe auf https://kinsta.com/affiliates/ und klicke auf „Partner werden“. Wir werden dich bitten, einige Standardinformationen über deine Website und deine Werbemethoden anzugeben. Dann wird unser Partnerteam deine Bewerbung manuell überprüfen.

Innerhalb von 3 Werktagen erhältst du eine E-Mail mit unserer Entscheidung. Wenn dein Antrag genehmigt wird, erhältst du Zugang zum Dashboard und zu unseren Partnerunterlagen. Außerdem schicken wir dir ein paar tolle Tipps, damit du anfangen kannst, Provisionen zu verdienen!

Wenn du ein Kinsta-Kunde bist, wird deine Bewerbung automatisch von unserem System genehmigt.

4. Wie erstelle ich meinen Partnerlink?

Logge dich im Partner-Dashboard ein, klicke auf die Schaltfläche „Partnerlink erstellen“, füge eine beliebige URL von der Kinsta-Website ein und klicke auf „Link erstellen“. Erfahre mehr über Affiliate-Links.

Dein Affiliate-Link kann verwendet werden, um einen beliebigen Kinsta-Hostingdienst zu empfehlen.

5. Verwendet ihr eine Drittanbieter-Plattform, um Verkäufe zu verfolgen?

Nein. Wir haben unser Kinsta-Affiliate-Dashboard von Grund auf selbst entwickelt. Wir stehen hinter unseren Daten und empfehlen dir, sie mit deinen eigenen Messungen zu überprüfen. Unser System ist gerüstet für Intelligent Tracking Prevention 2.0. Wir verfolgen Verweise über Affiliate-Links, die ein Cookie im Browser des Kunden platzieren.

Nutze unser Dashboard, um deine vermittelten Seitenaufrufe, Abonnements und mehr zu sehen. Es ist in acht verschiedenen Sprachen verfügbar: Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Portugiesisch und Japanisch.

6. Ich kann mich nicht in das Dashboard einloggen

Vergewissere dich zunächst, dass du versuchst, dich bei unserem Partner-Dashboard anzumelden, indem du zu https://affiliate.kinsta.com/login gehst. Das Partner-Dashboard ist eine andere Plattform als das MyKinsta-Dashboard. Sie haben unterschiedliche URLs und du kannst verschiedene E-Mail-Adressen verwenden, um auf beide zuzugreifen.

Wenn du dich immer noch nicht einloggen kannst, schreibe eine E-Mail an [email protected].

7. Wie sollte ich auf meiner Website über Kinsta schreiben?

Wir freuen uns, dass du das fragst! Rezensionen und Vergleichsartikel gehören zu den umsatzstärksten Inhalten, die von Affiliates erstellt werden. Unter den folgenden Links findest du Informationen, die dir beim Schreiben von Rezensionen helfen können.

Über das Managed WordPress Hosting von Kinsta:

Über das Anwendungs- und Datenbank-Hosting von Kinsta:

Nicht genug Informationen? Zögere nicht, dich an [email protected] zu wenden.

Provisionen und Zahlungen

8. Wie viel Provision bekomme ich für jeden geworbenen Kunden?

Für jede Weiterempfehlung von Managed WordPress Hosting verdienst du beides:

  • Einen anfänglichen Bonus (einmalige Provision genannt) zwischen $50 und $500. Der Betrag wird auf der Grundlage des Tarifs berechnet, den der Kunde abonniert hat, und wird nur einmal gezahlt.
  • Eine wiederkehrende Provision von 10 %, die jeden Monat für die gesamte Lebensdauer des Kunden gezahlt wird. Die 10% werden von der monatlichen Gebühr des Plans abgezogen (Rabatte werden angewendet). Add-ons sind nicht enthalten.

Für jede Vermittlung von Anwendungs-Hosting und/oder Datenbank-Hosting erhältst du jeden Monat eine wiederkehrende Provision in Höhe von 5% für die gesamte Lebensdauer des Kunden. Die 5% werden von der monatlichen Rechnung des Kunden abgezogen (Rabatte werden berücksichtigt).

Erfahre mehr über unser Provisionsmodell.

Geworbene Kunden
Geworbene Kunden

9. Ich habe gerade einen Kunden geworben, aber er wurde nicht erfasst

Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis eine neue Empfehlung auf dem Dashboard von Kinsta angezeigt wird, also gib dem Ganzen etwas Zeit. Um deine Konversionen zu sehen, logge dich in das Dashboard ein und schaue im Bereich „Geworbene Kunden“ nach.

Wenn deine Empfehlung nach 24 Stunden noch nicht angezeigt wird, kannst du sie innerhalb von 14 Tagen nach dem Anmeldedatum unter [email protected] einfordern. Es kann vorkommen, dass der von dir geworbene Kunde den Partnerlink nicht richtig verwendet, das Cookie nicht funktioniert oder eine andere Störung auftritt. In diesen Fällen melde dich bitte bei uns. Du musst uns einige Informationen zur Verfügung stellen, damit unser Team weitere Nachforschungen anstellen und bestätigen kann, dass du eine Gutschrift für den Verkauf erhalten solltest.

10. Was passiert, wenn mein geworbener Kunde sich für zwei oder mehr Kinsta-Hostingdienste anmeldet?

Du erhältst die entsprechenden Provisionen für jeden Dienst. Wenn ein Kunde zum Beispiel sowohl Managed WordPress Hosting als auch Anwendungs-Hosting nutzt, erhältst du als wiederkehrende Provisionen 10 % des Preises für den WordPress-Plan und 5 % der Rechnung für das Anwendungs-Hosting.

Was ist, wenn der Kunde einen Dienst nicht mehr nutzt? Dann erhältst du weiterhin die Provisionen für den anderen Dienst, den er noch nutzt.

11. Warum ist der Status der einmaligen Provision „akkumulierend“?

Es gibt eine 2-monatige Qualifizierungsphase für die Empfehlung von Managed WordPress Hosting, um zertifiziert zu werden. Dieses Zeitfenster endet, wenn dein geworbener Kunde seit 2 Monaten ein aktives WordPress-Hosting-Abonnement hat und alle Zahlungen beglichen hat. Wenn der geworbene Kunde um eine Rückerstattung bittet und sein Kinsta-Hosting kündigt, wird dein Empfehlungsschreiben ungültig.

Sobald das Qualifizierungsfenster abgeschlossen ist, wird deine einmalige Provision genehmigt. Das bedeutet, dass du deine einmalige Provision in der nächsten Zahlungsrunde erhältst. Der Betrag wird auf deinem Dashboard angezeigt und ersetzt die Meldung „Akkumulierend“.

Die monatlich wiederkehrenden Provisionen beginnen zu laufen, sobald die einmalige Provision genehmigt wurde.

Für die Vermittlung von Anwendungs-Hosting und Datenbank-Hosting gibt es keine einmalige Provision und daher auch keinen Qualifizierungszeitraum; deine wiederkehrenden Provisionen für diese Vermittlungen werden genehmigt, sobald dein geworbener Kunde seine monatlichen Zahlungen leistet.

12. Wann werde ich ausgezahlt?

Sobald der Saldo deiner genehmigten Provisionen (sowohl einmalige als auch wiederkehrende) mehr als 50,00 USD beträgt, sind deine Provisionen auszahlungsfähig und werden automatisch in der nächsten Zahlungsrunde berücksichtigt. Die Zahlungen erfolgen über PayPal zwischen dem 15. und 20. eines jeden Monats.

13. Ich sehe nur wiederkehrende Provisionen für meinen Referral. Bekomme ich nicht den einmaligen Bonus?

Nur Empfehlungen von Managed WordPress Hosting werden mit einer einmaligen Provision belohnt, die zwischen $50 und $500 liegt.

Wenn dein geworbener Kunde einen WordPress-Plan abonniert hat, wird deine einmalige Provision genehmigt, sobald die 2-monatige Qualifikationsphase abgeschlossen ist. Sollte das nicht der Fall sein, schreibe uns eine E-Mail an [email protected].

Wenn dein geworbener Kunde keinen WordPress-Plan abonniert hat, wird für ihn keine einmalige Provision bewilligt. Du bekommst dann direkt wiederkehrende Provisionen genehmigt.

14. Bekomme ich die wiederkehrenden Provisionen wirklich für immer?

Ja. Du erhältst wiederkehrende Provisionen für die gesamte Lebensdauer des Kunden. Wir hören nur dann auf, die wiederkehrende Provision zu zahlen, wenn der geworbene Kunde seinen WordPress-Plan kündigt und/oder das Anwendungs-Hosting und Datenbank-Hosting nicht mehr nutzt.

15. Mein Kunde hat sein Paket aufgerüstet. Wird meine wiederkehrende Provision erhöht?

Ja. Deine wiederkehrende Provision wird erhöht, wenn die Zahlungen, die dein geworbener Kunde an Kinsta leistet, erhöht werden.

Bei der Vermittlung von Managed WordPress Hosting werden die wiederkehrenden Provisionen immer angepasst, wenn ein Kunde ein Upgrade, ein Downgrade oder eine andere Planänderung vornimmt, sodass sie 10 % des Preises des neuen Plans des Kunden entsprechen.

Wenn du zwischen den Abrechnungsintervallen wechselst, berechnen wir den Tage-Zeitraum, den der Kunde im jeweiligen Tarif war, und rechnen ihn anteilig um. Hier sind einige Beispielrechnungen.

Bei der Vermittlung von Anwendungs-Hosting und/oder Datenbank-Hosting werden die wiederkehrenden Provisionen immer so angepasst, dass sie 5 % der Zahlung des Kunden entsprechen.

16. Gibt es eine alternative Zahlungsmethode zu PayPal?

Nein. Zurzeit ist Paypal die einzige Zahlungsmethode, mit der du deine Provisionen erhalten kannst.

17. Wie funktioniert die wiederkehrende Provision bei Jahresplänen?

Wiederkehrende Provisionen, die du durch die Vermittlung von Kunden mit einem WordPress-Jahresplan verdienst, werden monatlich ausgezahlt. Wir nehmen die vom Kunden gezahlte Jahresgebühr, berechnen die anteilige monatliche Provision und geben den fälligen Betrag jeden Monat frei.

Werbemethoden und Partnerbedingungen

18. Darf ich bezahlte Werbeanzeigen schalten?

Affiliates dürfen keine Gebote (in Bezug auf Online-Werbung, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Pay-per-Click- oder Pay-per-Impression-Kampagnen) für Schlüsselwörter oder Phrasen abgeben, die Begriffe der Marke Kinsta enthalten, und dürfen keine Affiliate-Links von Kinsta in bezahlte Anzeigen einbinden, die unsere Marke imitieren. Weitere Einzelheiten findest du in unseren Affiliate-Bedingungen.

Wir haben keine Einwände, wenn du bezahlte Anzeigen schaltest (ohne Kinsta-Begriffe zu verwenden), um Besucher zu einer Seite auf deiner Website zu leiten, die einen Kinsta-Partnerlink enthält.

19. Kann ich einen exklusiven Rabatt erhalten?

Nein. Wir bei Kinsta gewähren keine exklusiven Rabatte für bestimmte Affiliate-Partner. Außerdem haben wir keine Gutscheincodes oder Deals für potenzielle Kunden zur Verfügung. Erfahre mehr über unsere Vorgehensweise bei Gutscheinen. Gemäß unseren Partnerbedingungen verbieten wir die Verwendung von Coupons und Verweise auf nicht existierende Rabatte.

Das heißt aber nicht, dass Nutzer/innen bei den Hosting-Diensten von Kinsta nicht etwas Geld sparen können oder dass wir keine Anreize für potenzielle Kund/innen bieten. Für eine begrenzte Zeit erhalten Kunden von Anwendungs-Hosting und Datenbank-Hosting die ersten $20 von uns.

Im Folgenden findest du einige unserer Vergünstigungen für Managed WordPress Hosting:

20. Kann ich meinen Affiliate-Link auf einer Traffic-Quelle eines Drittanbieters platzieren?

Nein. Es ist verboten, einen Kinsta-Affiliate-Link direkt auf einer fremden Traffic-Quelle zu platzieren. Dazu gehören Bannertauschbörsen, Klickbörsen, Pressemitteilungen, Affiliate-Netzwerke oder ähnliche Methoden.

Die einzigen Ausnahmen von dieser Regel sind Video-Streaming-Plattformen und Open-Source-Code-Repositories, in die du deinen Partnerlink einfügen kannst.

21. Kann ich mein eigenes Unternehmen werben?

Nein. Du kannst dich selbst in keiner Weise empfehlen. Das gilt auch für Websites, an denen du ein kontrollierendes, eigentumsrechtliches oder gleichberechtigtes Interesse hast, sowie für das Unternehmen, für das du arbeitest.

22. Kann ich einen Plan im Namen eines Kunden kaufen?

Nein. Die Zahlungsform sollte immer dem Kunden gehören, der auch der Eigentümer des MyKinsta-Kontos sein muss. Jede Empfehlung, bei der die Zahlung mit einem Zahlungsmittel erfolgt, das dem Partner gehört oder von ihm kontrolliert wird, verstößt gegen unsere Partnerbedingungen.

Wenn du die Zahlungen im Namen deines Kunden abwickeln möchtest, solltest du in Erwägung ziehen, die Websites deiner Kunden auf deinen eigenen Kinsta-Konten zu hosten und sie separat abzurechnen. Erfahre mehr über die Verwaltung mehrerer Websites und Benutzereinstellungen in MyKinsta. Bedenke, dass du in diesem Fall das Hosting für deinen Kunden verwalten müsstest und keine Affiliate-Provisionen erhalten würdest. Wenn du als Agentur an einem solchen Modell interessiert bist, schau dir unser Agenturpartnerprogramm an.

Nimm jetzt an dem Programm teil und fang noch heute an, mit Kinsta Geld zu verdienen!