Viele von euch wissen das vielleicht nicht, aber Kinsta ist stolz darauf, sich selbst ein Bootstrapped-Unternehmen zu nennen. Das bedeutet, dass wir im Gegensatz zu einigen unserer Konkurrenten nie Fremdkapital von Risikokapitalgebern oder externen Investoren angenommen haben. Wir wissen zu schätzen, was VCs zu bieten haben, und es gibt heute zweifelsohne viele Weltklasse-Lösungen und Startups, die ohne ihre Hilfe nicht existieren würden. Aber es gibt auch Vor- und Nachteile, diesen Weg zu gehen. Deshalb wollen wir heute in acht Vorteile eintauchen, die es mit sich bringt, kein VC-finanziertes Unternehmen zu sein, und wie du trotzdem ein erfolgreiches und profitables Unternehmen aufbauen kannst. Wie das geht? Indem du dich darauf konzentrierst, einen echten Mehrwert für deine Kunden zu schaffen und ein schlankes Startup-Team aufbaust.

  1. Bootstrapping ist nicht so riskant
  2. Du kannst leichter Nein sagen
  3. Loyalität und Priorität liegt bei den Kunden
  4. Bootstrapping erzwingt schnelles unkonventionelles Denken
  5. Einziger Fokus ist das Geldverdienen
  6. Du behältst mehr Kontrolle
  7. Neue Mitarbeiter werden richtig eingeschätzt
  8. Stärker, wenn du überlebst

1. Bootstrapping ist nicht so riskant

Bootstrapping ist nicht so riskant. Natürlich kann man darüber in beide Richtungen argumentieren. Aber wir können alle zustimmen, dass die Startup- und VC-Welt rücksichtslos, mörderisch und hart umkämpft ist. Nicht viele Unternehmen haben Erfolg und so ist die Entscheidung, ob man VC-Geld annimmt oder nicht, etwas, das jeder Betreiber sehr sorgfältig abwägen sollte. Einige von euch sind wahrscheinlich mit HBOs Silicon Valley vertraut, und obwohl es eine Komödie ist, hat Neil Patel einen großartigen Beitrag über 10 Lektionen zusammengestellt, die digitale Marketer daraus lernen können. Vieles von dem, was sie ansprechen, ist überspitzt, aber es gibt einige Weisheiten, die man aus der Serie ziehen kann.

VC-funded - silicon valley cast
Silicon Valley (Img src: Nerd Reactor)

Einfach ausgedrückt, wenn du dich entscheidest, Investoren in den Prozess einzubinden, kann dies das Risiko vergrößern, da diese eine hohe Rendite innerhalb eines bestimmten Zeitplans erwarten. Egal ob es sich um einen Exit, einen Börsengang oder eine Akquisition handelt. Du musst in der Lage sein, schnell zu skalieren und bei Bedarf umzuschwenken. Wir sagen nicht, dass alle Investitionen von Risikokapitalgebern schlecht sind, aber es kann eine Menge Druck und Probleme geben, die mit der Annahme von Fremdkapital verbunden sind. VCs geben dir Geld, um eine bessere Rendite zu sehen, und das ist normalerweise der wichtigste Faktor, der sie antreibt. Sie mögen sich für dein Produkt interessieren oder auch nicht. Was sie brauchen, ist, dass das Produkt erfolgreich ist. Hier sind nur ein paar Statistiken, die du kennen solltest:

Viele Unternehmen, von denen du wahrscheinlich noch nie etwas gehört hast, wie z.B. Sprig, haben erfolgreich Finanzmittel eingeworben, konnten aber ihr Geschäftsmodell nicht richtig skalieren und gingen am Ende unter. Oder populäre wie Jawbone, das ein Pionier in Sachen Wearable Devices war, aber nun nicht in der Lage ist, die Verkäufer zu bezahlen, nachdem es 1 Milliarde Dollar an VC-Fonds erhalten hat. Ironischerweise haben wir sogar während des Schreibens dieses Blogposts eine E-Mail erhalten, dass das Produkt Filament von ShareThis eingestellt wird (wie unten zu sehen). Viele von euch haben wahrscheinlich ähnliche E-Mails über Unternehmen und Produkte erhalten, denen es an einem Tag gut geht und am nächsten sind sie einfach weg. Denke daran, dass nur weil ein Unternehmen eine Finanzierung erhalten hat, es nicht immer bedeutet, dass es erfolgreich ist oder überleben wird.

Filament aufgegeben
Filament aufgegeben

Die Kehrseite der Medaille ist, dass Bootstrapping der risikoreichere Schritt sein kann, da du dein gesamtes Unternehmen darauf setzt, dass es skaliert, während du dich selbst finanzierst. In den meisten Fällen bedeutet die Aufnahme von VC-Geldern, dass du das Risiko auf mehrere VCs verteilst und du nicht „so“ verantwortlich bist, wenn das Unternehmen scheitert. Dan Norris, ein erfolgreicher Unternehmer, der WP Curve 2016 an GoDaddy verkauft hat, bringt auch ein großartiges Gegenargument vor, in dem er erklärt:

Für manche Unternehmen und manche Situationen brauchst du Geld von außen. Die Tatsache, dass jemand Geld in dein Unternehmen stecken und einen Teil davon besitzen möchte, ist ein gutes Zeichen. Es bedeutet, dass du etwas Wertvolles erschaffst. Vielleicht hast du eine Vision, die mehr als 5 Minuten in die Zukunft reicht und du warst in der Lage, diese Vision an jemand anderen zu verkaufen. Das ist keine schlechte Sache.

Aber denk daran, egal wie du es betrachtest, wenn du Geld nimmst, gibt es immer eine unmittelbare Erwartung am anderen Ende und die Uhr beginnt zu ticken. Du musst schnell skalieren oder scheitern. Es spricht einiges dafür, beim Bootstrapping in deinem eigenen Tempo zu skalieren, da das Risiko bei dir und nur bei dir liegt.

Wenn du #VC Geld nimmst, beginnt die Uhr zu ticken ⌛. Skaliere schnell oder scheitere.Click to Tweet

2. Du kannst leichter Nein sagen

Wir alle wissen, dass es in jedem Geschäft gute Kunden und schlechte Kunden gibt. Ihr habt wahrscheinlich alle schon einmal über die Webseite Clients From Hell gelacht. Und obwohl dies als Parodie gedacht ist, ist es näher an der Realität, als viele denken. Es gibt immer diesen einen Kunden, der 90% deiner Zeit in Anspruch nimmt, während du von den anderen nie etwas hörst. In diesen Situationen kann es für dein Unternehmen klug sein, einfach nein zu sagen. Und in manchen Fällen trennen sich die Wege. Beim Bootstrapping kannst du dir deine Kunden leichter aussuchen und nein sagen, wenn es für dein Team und deine Mission sinnvoll ist.

Nein zu sagen ist NICHT immer schlechter Kundenservice. – Peter House (src: Art of Saying No)

Bootstrapping Unternehmen können nein sagen
Bootstrapping Unternehmen können nein sagen

Und natürlich, wenn du Bootstrapping betreibst, ist Zeitmanagement und Delegation noch viel wichtiger. Du musst sicherstellen, dass dein Support-Team nicht seine gesamte Zeit einem oder zwei Kunden widmet, sondern qualitativ hochwertigen Support für alle bietet. Wenn du VC-finanziert bist, wirst du oft potenzielle Kunden nicht einfach fallen lassen oder ablehnen, basierend auf der Vorstellung, wie sie das Unternehmen beeinflussen könnten, es geht nur darum, die Nutzerbasis zu vergrößern.

 

Hier sind ein paar tolle Tipps, wie du zu einem Kunden nein sagen kannst, ohne ihn zu verärgern.

3. Loyalität und Priorität hat der Kunde

Wenn du ein Bootstrapping-Unternehmen gründest, kommt dein gesamtes Einkommen von deinen Kunden, und so werden sie sofort zu deiner obersten Priorität, nicht die Investoren. Das ist sowohl für die Kunden als auch für das Unternehmen ein Gewinn. Wir versuchen immer, die Extrameile für unsere Kunden hier bei Kinsta zu gehen, und obwohl es Dinge gibt, die wir nicht unterstützen, wie z.B. Entwicklungsarbeit, werden wir immer versuchen, zu helfen. Ein großer Teil unseres Wachstums über die Jahre ist durch Mundpropaganda und Kundenempfehlungen entstanden. Wir lieben unsere Kunden, haben tolle Beziehungen zu ihnen aufgebaut und wären ohne sie nicht hier!

Beim #Bootstrapping eines Unternehmens liegt die Loyalität und Priorität bei den Kunden, 👍, nicht bei den Investoren.Click to Tweet

Im Jahr 2018 haben drei von Kinstas Hauptkonkurrenten ihre Preise drastisch erhöht, während unsere gleich geblieben sind. Da wir keine VCs haben, die uns im Hintergrund sagen, was wir zu tun haben, können wir uns die Zeit nehmen und ordentlich skalieren, wobei Qualität und Support intakt bleiben.

4. Bootstrapping erzwingt schnelles unkonventionelles Denken

Wenn man kein Geld hat, das man auf Probleme werfen kann, muss man kosteneffiziente, kreative Wege finden, um sie zu lösen. Du musst über den Tellerrand hinausschauen. Bootstrapping-Unternehmen haben nicht immer ein Budget von 15.000 Euro pro Monat, das sie für Google AdWords ausgeben können. Das zwingt dich dazu, nach weniger konventionellen Antworten auf gängige Probleme zu suchen. Mit der Zeit wirst du dadurch ein besserer Problemlöser und hast immer einen Fokus auf deine Kosten pro Akquisition (CPA) und den durchschnittlichen Lebenszeitwert eines Kunden.

Denke über den Tellerrand hinaus oder scheitere
Denke über den Tellerrand hinaus oder scheitere

Anstelle von PPC, das dich ausbluten lassen kann, wenn es nicht richtig gemacht wird, investierst du vielleicht Zeit in Content Marketing oder Social Media, um dein Produkt oder deine Dienstleistung zu bewerben. Oder verwende Formen von PPC mit günstigerem CPC, wie Facebook- und Quora-Anzeigen. Die Einführung eines Affiliate-Programms ist eine weitere großartige Möglichkeit, deinen aktuellen Kundenstamm zu nutzen, um dein Unternehmen im Wesentlichen für dich zu vermarkten. Hier ist ein großartiger Artikel über 21 Marketingideen für diejenigen mit kleinen Budgets. Im Jahr 2017 gibt es unzählige Methoden, die Marketer nutzen, um ihre Marken bekannt zu machen.

Bootstrapping verlangt von dir, innovativ zu sein. Die meisten Erfindungen kommen aus der Not heraus, konkret aus den Bedürfnissen der Menschen. Und genau hier wird es interessant. Wenn all deine Ersparnisse und die Hypothek, die du auf dein Haus aufgenommen hast, damit du dein Unternehmen gründen kannst, auf dem Spiel stehen, zwingen dich der Antrieb und der Druck, entweder innovativ zu sein oder zu scheitern. Es gibt keine anderen Möglichkeiten.

Im Wesentlichen musst du schnell gut sein. Produktentwicklung, Marketing, Umsetzung von Kundenwünschen, etc. müssen schnell effizient werden. Unserer Meinung nach ist das ein Vorteil, denn dein Team muss auf den Beinen bleiben und sich ständig neue Wege zum Kunden ausdenken. Und am Ende wird dein Team dadurch viel stärker und schlauer sein.

Würdest du lieber ein Team haben, das 15k auf AdWords wirft, oder ein Team, das die gleiche Anzahl an Kunden durch kostengünstigere und eine breitere Palette an Akquisitionskanälen einbringen kann?

5. Einziger Fokus auf das Geldverdienen

Beim Bootstrapping eines Unternehmens liegt der primäre und einzige Fokus darauf, Geld zu verdienen, anstatt es auszugeben. Viele VC-finanzierte Unternehmen sind so aufgebaut oder strukturiert, dass sie ihre Nutzerbasis oder die Anzahl der Installationen so schnell wie möglich steigern. Selbst wenn es sich nicht um zahlende Kunden handelt, da sie einfach nur darauf aus sind, übernommen zu werden oder einen schnellen Exit zu finden. Es gibt definitiv einen Wert in Nutzern, aber wenn dein Plan scheitert, könnten diese Nutzer über Nacht wertlos sein.

Anzahl der Installationen
Anzahl der Installationen (Img src: Cyfe)

Imzy, eine beliebte Reddit-Alternative mit zehntausenden von Nutzern, hat vor kurzem bekannt gegeben, dass sie ihren Betrieb einstellen werden. Der Mitbegründer des Unternehmens, Dan McComas, erklärte:

Einige von euch sind schon seit dem Start der Beta-Phase dabei, andere sind ganz neu. Wir haben es geliebt, euch alle kennenzulernen und zu sehen, wie ihr Gemeinschaften aufbaut und neue Freunde gewinnt. Leider waren wir nicht in der Lage, unseren Platz auf dem Markt zu finden. Wir sind immer noch der Meinung, dass das Internet etwas Besseres verdient hat und hoffen, dass wir in Zukunft mehr Teams sehen, die sich dieser Herausforderung stellen.

Wenn du dein Unternehmen von Anfang an so strukturierst, dass der Schwerpunkt auf dem Geldverdienen liegt, kann dies ein viel sicherer Weg sein. Wenn du dich darauf konzentrierst, einfach nur die Nutzerbasis zu vergrößern, kann dich das manchmal von den wirklich wichtigen Dingen ablenken, wie zum Beispiel, dass dein Unternehmen Geld verdienen muss, um zu skalieren. Damit einher geht ein besseres Verständnis von Geldmanagement, Buchhaltung und deinen Ausgaben. Beim Bootstrapping zählt, wie man so schön sagt, jeder Penny. Und das ist nicht immer eine schlechte Sache.

Beim #bootstrapping zählt, wie man so schön sagt, jeder Penny. 💰 Und das ist nicht immer eine schlechte Sache.Click to Tweet

6. Mehr Kontrolle behalten

Einer der offensichtlichsten Vorteile, wenn du kein VC-finanziertes Unternehmen bist, ist natürlich, dass du mehr Kontrolle behältst. Wahrscheinlich ist einer der Gründe, warum du überhaupt ein Unternehmen gründest, dass du eine gewisse Autonomie haben möchtest. Wenn du eine großartige Idee hast und sie umsetzen kannst, warum solltest du einen Teil davon an externe Investoren abgeben, die dein Produkt/deine Dienstleistung wahrscheinlich nicht so sehr lieben wie du selbst? Je früher du Eigenkapital verkaufst, desto mehr wird es dich kosten, da du plötzlich die Hebelwirkung für später verlierst und auch die Verwässerung.

Haben Sie mit Ausfallzeiten und WordPress-Problemen zu kämpfen? Kinsta ist die Hosting-Lösung, die Ihnen Zeit spart! Sieh dir unsere Features an

Ein gutes Beispiel dafür ist leider Lane Becker, Mitbegründer von Get Satisfaction. Sie endeten in einem Firesale und bei einer Bewertung von 50 Millionen Dollar hat er keinen Penny bekommen. Er sagt, dass der Hauptgrund dafür ist, dass sie die Kontrolle über ihr Unternehmen an die Risikokapitalgeber verloren haben, sowie die zu frühe Kapitalaufnahme.

Ein weiteres Beispiel ist Aaron Levie, der CEO von Box. Als sie an die Börse gingen, besaß er schätzungsweise nur 5,7% des Unternehmens. Natürlich kann man in beide Richtungen argumentieren, denn Investoren können dich vielleicht schneller dorthin bringen, wo du hin willst, aber du solltest alles tun, was du kannst, um dein Unternehmen mit begrenzten Mitteln aufzubauen. Wenn du eines Tages an dem Punkt bist, an dem du dich auf eine Übernahme vorbereitest, wirst du froh sein, dass du es getan hast.

Eine andere Strategie ist es, einen kleinen Teil des Eigenkapitals an Mitglieder deines Teams zu geben. Dies kann eine großartige Möglichkeit sein, Mitarbeiter zu motivieren und sicherzustellen, dass sie langfristig bei dir bleiben. Und in der Regel gibt man dabei viel weniger Eigenkapital ab als es bei Investoren der Fall wäre.

7. Neue Mitarbeiter werden richtig eingeschätzt

Neue Mitarbeiter sind offensichtlich sehr wichtig, egal ob du ein Bootstrapped-Unternehmen bist oder VC-finanziert. Wenn du jedoch nur über begrenzte Mittel verfügst, wird jede einzelne Neueinstellung umso wichtiger für deinen Erfolg. Wenn ein VC dir 10 Millionen Dollar gibt, wirst du wahrscheinlich als erstes den Rest deines Teams einstellen, um mit der Skalierung zu beginnen.

Ein Vorteil des Bootstrappings ist, dass der gesamte Prozess viel langsamer abläuft und nur dann neue Mitarbeiter eingestellt werden, wenn das Unternehmen wächst und mehr Umsatz einbringt. Der Betreiber kann dann leichter jeden einzelnen Mitarbeiter und seine Fähigkeiten einschätzen und sicherstellen, dass er perfekt in das Unternehmen passt, um voranzukommen.

Einstellungstipp: Umgib dich immer mit Leuten, die schlauer sind als du!💪Click to Tweet

8. Stärker, wenn du überlebst

Wenn du das Bootstrapping überlebst, wirst du ein starkes, schlankes, effizientes und kundenorientiertes Unternehmen haben, das vorwärts kommt. Du weißt, was funktioniert und was nicht, worauf du deine Marketing-, Entwicklungs- und Support-Bemühungen fokussieren musst und welche Kanäle in Bezug auf die Nutzerakquise am profitabelsten sind.

Kinsta war von Anfang an bootstrapped und wir haben seit dem Start ein kontinuierliches Kunden- und Umsatzwachstum gesehen. In den letzten 12 Monaten ist unser Kundenstamm um über 308% gewachsen. Wir versuchen, so offen und transparent wie möglich zu sein, deshalb ist hier unsere MRR-Grafik (monatlich wiederkehrender Umsatz), die direkt von Baremetrics stammt. Wir generieren jetzt das 4-fache von dem, was wir in 2015 gemacht haben.

Kinsta monatlich wiederkehrender Umsatz
Kinsta monatlich wiederkehrender Umsatz

Wir lieben es, wie Nathan Barry, der Gründer von ConvertKit, sein Unternehmen als „stolz darauf, unabhängig und kundenfinanziert zu sein“ bezeichnet. Das ist genau die gleiche Philosophie, die wir vertreten. Ohne unsere treuen Kunden wären wir nicht hier.

Zusammenfassung

Wie du sehen kannst, gibt es eine Menge zu bedenken, wenn es an der Zeit ist, sich zu entscheiden, ob man die VC-Route gehen soll oder nicht. Wir sind stolz darauf, hier bei Kinsta ein Bootstrapped-Unternehmen zu sein, und wir haben das Gefühl, dass wir dadurch ein stärkeres Team haben. Wir wachsen in einem sehr schnellen Tempo und waren von Anfang an profitabel. Wir sind nicht gegen VC-Finanzierung und wenn es jemals nötig sein sollte, werden wir versuchen, die richtigen Partner zu finden, aber im Moment glauben wir fest daran, dass Bootstrapping besser für uns und die Kunden ist. Es ist möglich, ein erfolgreiches Unternehmen ohne VC-Geld aufzubauen, also lass dich von niemandem unter Druck setzen. Bootstrapping könnte länger dauern, bis du dort bist, wo du hin willst, aber es könnte die beste Entscheidung sein, die du je getroffen hast.

Was sind deine Gedanken zum Bootstrapping? Wenn du eine positive oder negative Erfahrung gemacht hast, teile es unten in den Kommentaren.


Spare Zeit, Kosten und maximiere die Leistung deiner Seite mit:

  • Schnelle Hilfe von WordPress Hosting Experten, 24/7.
  • Cloudflare Enterprise Integration.
  • Globale Reichweite mit 29 Rechenzentren weltweit.
  • Optimierung mit unserem integrierten Application Performance Monitoring.

All das und noch viel mehr, in einem Plan ohne langfristige Verträge, betreute Migrationen und eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie. Schau Dir hier unsere Pakete an oder sprich mit dem Vertrieb, um den richtigen Tarif für dich zu finden.