Zum Inhalt springen

Barn2 Media verlegt Kunden zu Kinsta für bessere Betriebszeit und Geschwindigkeit

Barn2 Media ist ein WordPress-Unternehmen und eine Agentur mit Sitz in Großbritannien. Sie begannen 2009 mit der Erstellung von Webseiten für kleine Unternehmen. Von dort aus entwickelte sich das Unternehmen schnell zu einer der weltweit führenden WordPress-Agenturen, die mit Kunden in der ganzen Welt zusammenarbeitet.

Im Jahr 2016 stellten sie auf den Verkauf von WordPress-Plugins um. Das Plugin-Geschäft wuchs schnell und hatte innerhalb von sechs Monaten ihr Webdesign-Geschäft überholt. Sie erstellen zwar keine Webseiten mehr für Kunden, aber sie hosten und pflegen immer noch etwa 40 Webseiten, die sie zuvor erstellt haben. Sie hosten auch ihre eigenen Webseiten, wie z.B. ihre Haupt-Webseite Barn2, alle ihre Plugin-Demoseiten, verschiedene Test-Seiten und andere Webseiten für Nebenprojekte.

Lesen Sie unten unser Interview mit Katie Keith, Operations Director bei Barn2 Media.

Geplagt von Ausfallzeiten, war es an der Zeit, einen neuen Host zu finden

„In den Anfängen des Geschäfts hatte ich das Gefühl, dass das Anbieten von Host-Diensten ein notwendiges Übel war. Im besten Fall war es eine Ablenkung. Ich hatte das Gefühl, dass die Kunden erwarteten, dass wir ihre Webseiten hosten würden, und es wäre unvernünftig, dies abzulehnen. Ich war jedoch nicht daran interessiert, Hosting anzubieten, nachdem die Webseite live gegangen war, und es hat lange gedauert, bis wir herausgefunden haben, wie wir das rentabel machen können.

Das liegt daran, dass es 2010 war und verwaltetes WordPress-Hosting damals noch nicht wirklich ein „Ding“ war. Stattdessen nutzten wir billiges Basis-Hosting wie TSO Host. Das bereitete uns jede Menge Probleme: Die Webseiten unserer Kunden wurden nur langsam geladen, es kam häufig zu Ausfällen und es war mühsam, eine neue Webseite einzurichten, von einem Standort zum anderen zu migrieren oder ein Backup wiederherzustellen.“

Nach ein paar Jahren beschlossen wir, dass wir unser Hosting-Angebot verbessern mussten und richteten einen VPS ein. Theoretisch war er zwar „verwaltet“, aber in der Realität mussten wir uns viel um die Überwachung und Wartung des Servers kümmern, um die Leistung zu optimieren, Software-Updates anzufordern usw. Das nahm Zeit von unseren Kernaktivitäten weg und war nicht nachhaltig.

Zu diesem Zeitpunkt war das WordPress-Hosting auf dem Vormarsch und wir meldeten uns bei WP Engine an. Wir waren mehrere Jahre lang mit ihnen zufrieden und freuten uns darüber, wie viel einfacher die Webseiten einzurichten und zu pflegen waren, sowie über die Leistungsverbesserungen. Es dauerte nicht lange, bis wir über 70 Webseiten bei WP Engine gehostet hatten und einen eigenen Server besaßen. Wir hatten endlich einen Weg gefunden, das Hosting rentabel zu machen, da wir die Webseiten unserer Kunden ganz einfach hosten konnten und es uns nicht mehr von unserem Kerngeschäft ablenkte.

Leider begann es mit WP Engine bergab zu gehen. Die Webseiten wurden langsamer und langsamer. Unsere eigene Webseite Barn2, auf der Easy Digital Downloads mit verschiedenen Add-ons läuft, war in der Verwaltung schmerzhaft langsam. Jeder Seitenaufbau dauerte etwa 20 Sekunden.

Barn2 Media Webseite
Barn2 Media Webseite

Schlimmer noch: Als unser Plugin-Unternehmen wuchs, kam es zu regelmäßigen Abstürzen unseres Servers aufgrund der übermäßigen Nutzung der Datenbank. Als E-Commerce-Unternehmen, das WordPress-Plugins verkauft, verlieren wir jedes Mal Umsatz, wenn unsere Webseite offline geht. Wir erhielten auch regelmäßig Beschwerden von unseren Kunden, deren Webseiten offline gingen, wenn der Server abstürzte. Und was noch schlimmer war: Wir mussten eine 24/7-Uptime-Warnung einrichten, damit wir mit dem WP Engine-Support sprechen konnten, wenn der Server abstürzte, damit sie ihn neu starten konnten, denn sie schienen in der Regel nicht zu bemerken, dass er offline war, bis wir es ihnen sagten.

WP Engine konnte uns zwar sagen, wo das Problem lag, aber ihr einziger Vorschlag war, auf einen noch hochwertigeren Server umzuziehen, was unsere Hosting-Kosten verdoppeln würde (die bereits mehrere Tausend Dollar pro Jahr betrugen). Es gab keine Flexibilität und die einzigen Möglichkeiten waren, entweder unseren Plan zu verdoppeln oder bei dem bestehenden Plan zu bleiben.

Wir waren nicht bereit, doppelt so viel für ein Unternehmen auszugeben, mit dem wir unzufrieden waren. Gleichzeitig konnten wir nicht bei einem Host bleiben, der den Anforderungen unserer Webseite nicht gewachsen war. Im Oktober 2018 war es an der Zeit, umzuziehen.“

Umzug zu Kinsta: Isolierte Seiten und schneller Support

„Wir hatten schon seit mehreren Jahren viel Gutes über Kinsta gehört. Wir zögerten jedoch, den Hoster zu wechseln, weil uns der Umfang der Aufgabe und die Zeit, die wir für den Aufbau des Geschäfts benötigen würden, abschreckten.

Am Ende haben wir in den sauren Apfel gebissen, da wir mit WP Engine nicht mehr weitermachen konnten. Wir waren von einem kostenlosen Migrationsangebot überzeugt, das Kinsta zu dieser Zeit anbot und das uns einige der mit dem Umzug verbundenen Belastungen abnehmen würde.

Wir haben uns Kinsta angesehen und waren von der Einrichtung und der Flexibilität der Pläne beeindruckt. Ganz besonders:

  • Sie zeichneten sich dadurch aus, dass ihre Pläne viel detaillierter sind als die von WP Engine, mit einer breiten Palette von Plänen. Wir haben schnell gemerkt, dass wir bei Zeitüberschreitungen oder Problemen unseren Plan aktualisieren können, ohne wesentlich mehr zu bezahlen.
  • Kinsta bietet alle ausgewählten Funktionen, die wir bei WP Engine genossen haben. Dazu gehören Dinge wie schnelle Installationen, Backups und Wiederherstellungen mit einem Klick, schnelle Staging Webseiten, einfache SSL-Zertifikate usw. Wir hätten diese Funktionen vermisst, daher war es schön, einen anderen verwalteten WordPress Host zu finden, der diese ebenfalls anbietet.
  • Jede Webseite wird mithilfe der cleveren Technologie von Kinsta unabhängig behandelt. Das heißt, wenn eine Seite Probleme macht, bleiben die anderen online. Wir müssen uns nicht mehr damit herumschlagen, dass 70+ Webseiten auf einmal offline gehen!
  • Kinsta ist transparent in Bezug auf seine Serverspezifikationen, während WP Engine sich weigert, diese Informationen zu veröffentlichen.
    Wir haben Kinsta kontaktiert, um einige Fragen zu stellen und waren beeindruckt von der Geschwindigkeit und der Qualität des Live-Chat-Supports.“

WordPress Admin Ladezeiten von 20 Sekunden auf 2 Sekunden gesunken

„Wir haben zunächst nur die Seite von Barn2 auf Kinsta migriert, da sie für uns am geschäftskritischsten ist und auch die meisten Ressourcen benötigt. Wenn sie nicht gut auf Kinsta laufen würde, hätte es keinen Sinn, alle anderen Seiten zu migrieren!

Wir haben zwar keine offiziellen Geschwindigkeitstests durchgeführt, aber die Webseite wurde spürbar schneller geladen, sobald wir sie auf Kinsta umgestellt hatten. Zuvor dauerte es etwa 20 Sekunden, um eine Seite im Adminbereich zu laden. Jetzt wird jede Seite in weniger als 2 Sekunden geladen – und bedenken Sie, dass es sich um eine komplexe E-Commerce-Seite mit einer großen Anzahl von Plugins handelt und es im Admin-Bereich kein Caching gibt, so dass Sie immer erwarten würden, dass die Admin-Seiten schneller geladen werden als das Frontend.

Da wir mit den bisherigen Ergebnissen sehr zufrieden waren, begannen wir mit der Migration aller unserer anderen Seiten zu Kinsta. Selbst mit der Hilfe von Kinsta bei den Migrationen war dies eine große Aufgabe, denn wir mussten uns mit einer großen Anzahl von Kunden in Verbindung setzen, DNS-Einträge aktualisieren, jede Webseite testen, usw. Aber es hat sich gelohnt, und jede einzelne Webseite war auf Kinsta spürbar schneller – sowohl im Front- als auch im Backend.

Unsere Webseiten sind auch viel zuverlässiger und gehen nicht ständig offline, wie es bei WP Engine der Fall war. Die Webseite von Barn2 ist seit dem Wechsel zu Kinsta zu 99,98% verfügbar. Bei einigen unserer Seiten traten einige Male schwerwiegende Fehler auf, aber Kinsta konnte uns dabei helfen, herauszufinden, welche Plugins das Problem verursachten, so dass wir es beheben konnten. Sie waren auch in der Lage, unser Konto vorübergehend zu aktualisieren, um uns eine Atempause zu verschaffen, während wir das Problem behoben haben, anstatt uns zu zwingen, den Plan zu wechseln.“

Kinsta ist definitiv der beste verwaltete WordPress Host. Sie bieten exzellenten Support und Systeme, schnelles und zuverlässiges Hosting, und ihre Preise sind wirklich wettbewerbsfähig.
Katie Keith
Katie Keith, Operations Director
barn2.co.uk

Sind Sie bereit? Hunderte von Organisationen nutzen unsere Infrastruktur zur Skalierung ihres Geschäftes, unter anderem Blogs mit hohen Besucherzahlen, Startups, Agenturen, Universitäten und Fortune-500-Unternehmen. Wir hätten auch Dich gerne an Borad. Schau Dir hier unsere Pakete an

Gefällt Ihnen, was Sie sehen? Machen Sie bei uns mit!

Sehen Sie sich unsere Dienstleistungen vom Starter-Paket bis hin zu den Lösungen für Geschäftskunden an. Finden Sie die passende Lösung selbst oder kontaktieren Sie uns, wenn Sie etwas Spezielles brauchen!

Zu den Tarifen Kontaktieren Sie uns