Es gibt viele Tools, mit denen du lokale Entwicklungsumgebungen zum Erstellen und Testen von WordPress Webseiten einrichten kannst. MAMP ist eines davon, und es ist bemerkenswert einfach zu benutzen.

Wenn du jedoch das Beste daraus machen willst, musst du die Standard-Upload-Größe erhöhen.

Da WordPress auf PHP basiert, können die Einstellungen der Software bestimmen, wie gut deine Webseite funktioniert. Wenn du zum Beispiel eine veraltete PHP-Version verwendest, kann es sein, dass du nicht die neuesten WordPress-Versionen nutzen kannst. Ebenso kann ein zu geringes Speicherlimit zu häufigen Fehlern führen.

In diesem Artikel stellen wir dir MAMP vor, erklären dir, warum es eine gute Idee ist, die Upload-Größe zu erhöhen, und zeigen dir dann, wie du das in zwei einfachen Schritten machst. Los geht’s!

Eine Einführung in MAMP

Die MAMP Homepage
Die MAMP Homepage

MAMP ist ein Tool, mit dem du eine lokale Serverumgebung auf deinem macOS oder Windows Computer einrichten kannst. Damit kannst du die folgende Software auf deinem Computer installieren:

Es gibt viele andere Tools, mit denen du WordPress lokal installieren kannst. Wir mögen jedoch MAMP, weil es dir ein intuitives Bedienfeld bietet und die Möglichkeit, zwischen Nginx und Apache als Webserver-Software zu wechseln:

Umschalten zwischen Apache und Nginx mit MAMP.
Umschalten zwischen Apache und Nginx mit MAMP.

Die Anweisungen, die du im Folgenden findest, gelten sowohl für die kostenlose Version von MAMP als auch für MAMP PRO. Du kannst beide Versionen verwenden, um WordPress lokal zu installieren.

MAMP ist sehr einfach zu bedienen, aber wenn du das Beste aus ihm herausholen willst, musst du die Standard-Upload-Größe erhöhen. 💥 Wie, erfährst du hier 👇Click to Tweet

Warum die PHP Upload-Größe deines Webservers erhöhen?

Jede PHP-Installation verwendet eine Reihe von Variablen oder „Direktiven“, die ihre Einstellungen regeln. Dies sind die drei Einstellungen, die bestimmen, wie PHP mit Datei-Uploads umgeht (was die Größe betrifft):

  1. memory_limit: Hier wird festgelegt, wie viel Speicherplatz dein Server jedem PHP-Skript zuweisen kann.
  2. post_max_size: Diese Einstellung steuert die maximale Größe der POST-Daten, die dein Server zulässt, und spielt eine Rolle bei WordPress-Datei-Uploads.
  3. upload_max_filesize: Der Wert, den du hier festlegst, bestimmt die maximale Dateigröße für Uploads auf deiner Webseite.

Wie wir bereits erwähnt haben, basiert WordPress auf PHP. Daher wirken sich alle diese Einstellungen direkt auf deine Webseite aus. Wenn deine PHP-Installation ein niedriges Speicherlimit hat, wirst du Probleme beim Hochladen von Dateien und beim Ausführen von Skripten auf deiner Seite bekommen.

Es gibt keine ideale PHP-Speichergrenze, die für jeden Webserver geeignet ist. Da es sich jedoch um eine lokale Entwicklungsumgebung handelt, kannst du selbst entscheiden, wie viele Ressourcen du deiner Installation zuweisen möchtest. Während die meisten Hosts den PHP-Speicher (in einem vernünftigen Rahmen) begrenzen, gibt es bei deiner lokalen Instanz keine zwingende Obergrenze.

In einigen Anleitungen wird empfohlen, die Einstellung upload_max_filesize in der PHP-Konfiguration zu erhöhen. Das kann jedoch zu Fehlern führen. Die PHP-Dokumentation ist eindeutig, wenn sie darauf hinweist, dass deine post_max_size-Einstellung einen höheren Wert haben sollte als upload_max_filesize.

Genauso sollte memory_limit einen höheren Wert haben als post_max_size. Solange du dich bei deinen PHP-Einstellungen an diese Richtlinien hältst, solltest du keine Probleme haben.

Wie du die Upload-Größe für deinen lokalen MAMP-Webserver erhöhst (in 2 Schritten)

In diesem Tutorial zeigen wir dir, wie du MAMP so konfigurierst, dass es seine Upload-Größe sowohl unter Windows als auch unter macOS erhöht. Außerdem nutzen wir das MAMP-Kontrollzentrum, um sicherzustellen, dass du deine Servereinstellungen erfolgreich aktualisiert hast.

Schritt 1: Ändere deine php.ini-Datei

Es ist ganz einfach, deine PHP-Einstellungen in MAMP zu ändern. Dazu musst du die php.ini-Datei deiner MAMP-Installation bearbeiten.

Je nachdem, ob du Windows oder macOS verwendest, kannst du diese Datei an einem der beiden Orte aufrufen:

  1. Windows: C:/MAMP/conf/phpx.x.x/php.ini
  2. macOS: /Applications/MAMP/bin/php/phpx.x.x/conf/php.ini

Wenn du zum conf-Verzeichnis navigierst, wirst du feststellen, dass es mehrere Ordner für verschiedene PHP-Versionen enthält. In der Standardeinstellung sollte deine MAMP-Installation die neueste PHP-Version verwenden.

Um zu überprüfen, welche PHP-Version du verwendest, öffnest du das MAMP-Kontrollzentrum, gehst zu MAMP > Einstellungen > PHP und siehst dir die Versionsnummer neben „Standard Version“ an:

Prüfe, welche PHP-Version du im MAMP verwendest.
Prüfe, welche PHP-Version du im MAMP verwendest.

Als Nächstes kehrst du in das conf-Verzeichnis zurück und öffnest den Ordner, der zu dieser Version gehört. Dort findest du eine einsame php.ini-Datei. Öffne sie mit deinem bevorzugten Text Editor und du wirst etwa Folgendes sehen:

Eine php.ini Konfigurationsdatei.
Eine php.ini Konfigurationsdatei.

Wie wir im letzten Abschnitt erklärt haben, musst du nach den folgenden drei Direktiven suchen:

  1. memory_limit
  2. post_max_size
  3. upload_max_filesize

Wir empfehlen, ein Speicherlimit von 128 oder 256 MB festzulegen. Hier siehst du, wie dieser Wert in unserer php.ini-Datei aussieht:

Erhöhe dein PHP-Speicherlimit.
Erhöhe dein PHP-Speicherlimit.

Um diese Direktive zu finden, benutze die Suchfunktion deines Editors und ändere den Wert nach dem = Zeichen.

Beachte, dass der Zahl ein einzelnes „M“ anstelle eines „MB“ folgt. Sowohl 128 als auch 256 MB geben deiner WordPress-Installation mehr als genug Ressourcen, um alle Skripte auszuführen oder die Dateien hochzuladen, die du verwenden musst. Du kannst auch einen höheren Wert wählen, wenn dein Computer die nötigen Ressourcen hat, was bei modernen Geräten kein Problem sein sollte.

Wiederhole nun den gleichen Vorgang für post_max_size und upload_max_filesize, wobei du für post_max_size einen höheren Wert wählst. In den meisten Fällen musst du für beide Einstellungen nicht mehr als 10 bis 20 MB angeben. Schließlich wirst du nur selten in die Situation kommen, dass du Dateien in dieser Größe auf eine WordPress Webseite hochladen musst.

Erlebe außergewöhnlichen WordPress-Hosting-Support mit unserem Weltklasse-Support-Team! Chatte mit demselben Team, das auch unsere Fortune 500 Kunden unterstützt. Schau dir unsere Pläne an

In jedem Fall kannst du für beide Direktiven beliebige Werte festlegen, solange sie den Richtlinien entsprechen, die wir oben beschrieben haben.

Wenn du fertig bist, speichere die Änderungen in der php.ini und schließe die Datei. Dann kannst du zum MAMP-Kontrollzentrum zurückkehren und auf Server starten klicken.

Schritt 2: Überprüfe deine phpInfo-Seite

PHP kann eine Seite namens phpInfo generieren, mit der du alle Konfigurationseinstellungen deines Servers überprüfen kannst, ohne in der php.ini-Datei navigieren zu müssen.

Um deine MAMP phpInfo-Seite aufzurufen, öffne das Kontrollpanel des Tools und klicke auf die Schaltfläche WebStart-Seite öffnen:

Öffne deine MAMP WebStart-Seite.
Öffne deine MAMP WebStart-Seite.

WebStart ist eine lokale Seite, die MAMP einrichtet und die dir einen Überblick über die Einstellungen deines Servers bietet. Über WebStart kannst du sowohl auf die phpInfo-Seite als auch auf Tools wie phpMyAdmin zugreifen.

In diesem Lernprogramm sind wir nur an ersterem interessiert, also klicke einfach auf die Schaltfläche phpInfo oben auf der Seite:

Zugriff auf deine phpInfo-Seite mit WebStart.
Zugriff auf deine phpInfo-Seite mit WebStart.

Sobald die Seite geladen ist, siehst du eine Übersicht über alle deine PHP-Einstellungen, die ungefähr so aussehen sollte:

Überprüfe deinen "memory_limit"-Wert über die phpInfo-Seite von MAMP.
Überprüfe deinen „memory_limit“-Wert über die phpInfo-Seite von MAMP.

Im obigen Screenshot kannst du sehen, dass wir unseren memory_limit-Wert auf 128 MB gesetzt haben.

Benutze die Suchfunktion deines Browsers, um alle drei Direktiven zu finden und zu überprüfen, ob phpInfo die neuen Werte anzeigt.

Willst du wissen, wie du die MAMP-Upload-Größe in nur 2 einfachen Schritten erhöhen kannst? 👀 Dann ist dies der richtige Beitrag für dich 👇Click to Tweet

Zusammenfassung

MAMP bietet eine der einfachsten Möglichkeiten, eine lokale Entwicklungsumgebung einzurichten, wenn du ein Windows- oder macOS-Gerät verwendest. Es ist auch eine fantastische Lösung, wenn du für deine Projekte zwischen Nginx und Apache wechseln möchtest.

Wenn du ihn jedoch für die WordPress-Entwicklung verwendest, musst du eventuell die PHP-Upload-Größe erhöhen.

Zum Glück ist es ganz einfach, MAMP so zu konfigurieren, dass er seine Upload-Größe erhöht. Alles, was du tun musst, ist, drei Direktiven in deiner lokalen php.ini-Datei zu ändern: memory_limit, post_max_size und upload_max_filesize.

Wenn dir dieses Tutorial gefallen hat, dann wirst du auch unseren Support lieben. Alle Kinsta Hosting Pläne beinhalten 24/7 Support durch unsere erfahrenen WordPress Entwickler und Techniker. Chatte mit demselben Team, das auch unsere Fortune 500 Kunden betreut, und schau dir unsere Pläne noch heute an!


Spare Zeit, Kosten und maximiere die Leistung deiner Seite mit:

  • Schnelle Hilfe von WordPress Hosting Experten, 24/7.
  • Cloudflare Enterprise Integration.
  • Globale Reichweite mit 29 Rechenzentren weltweit.
  • Optimierung mit unserem integrierten Application Performance Monitoring.

All das und noch viel mehr, in einem Plan ohne langfristige Verträge, betreute Migrationen und eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie. Schau Dir hier unsere Pakete an oder sprich mit dem Vertrieb, um den richtigen Tarif für dich zu finden.