So etwas wie unbegrenzten Speicherplatz oder Bandbreite gibt es nicht, wenn es um Web-Hosting geht. Shared WordPress Hosts werben häufig damit, haben tatsächlich aber immer noch eine Begrenzung hinter den Kulissen, wenn Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) lesen. Im Laufe der Zeit kann Ihre WordPress Seite ziemlich schnell wachsen, sodass Sie schließlich vielleicht sogar das Limit überschreiten, ob es nun 5 GB oder 20 GB sind. Und wenn Sie die magische „Unbegrenzt“-Quote erreicht haben, erhalten Sie typischerweise von Ihrem Host eine E-Mail, in der er Ihnen mitteilt, dass Sie seine AGB missachten. Deshalb werden wir Ihnen heute ein paar Möglichkeiten zeigen, wie Sie die Festplattennutzung Ihrer Webseite in WordPress anzeigen lassen und im folgenden Schritt bereinigen können. Es gibt eine Menge Serverbefehle, die Ihnen dies ermöglichen, wir werden uns aber auf ein paar einfache Wege konzentrieren – für diejenigen, die sich mit SSH nicht wohl fühlen oder technisch nicht so versiert sind.

Berechnung der Festplattennutzung in WordPress

Bevor wir darüber nachdenken, wie wir die Festplattennutzung überprüfen können, ist es wichtig zu verstehen, worauf wir uns beziehen. In WordPress besteht die Festplattennutzung typischerweise aus zwei Dingen: Ihren Dateien und Ihrer Datenbank. Kombiniert ergeben diese den gesamten Festplattenbedarf, der die Ressourcen in Anspruch nimmt, die Ihnen auf dem Server zugewiesen sind.

Dateien auf dem Server

WordPress Dateien, die Festplattenspeicher belegen, sind unter anderem:

  • Bilder und Videos, die in Ihre Medienbibliothek hochgeladen wurden (typischerweise in wp-content/uploads/).
  • Theme- und Plugin-Dateien (PHP, CSS, JS) (typischerweise in wp-content/themes/ und wp-content/plugins/)
  • WordPress Core (Ihre zentralen WordPress Installationsdateien) (normalerweise im Stammverzeichnis oder im Ordner public_html)
  • Alle per FTP hochgeladenen Dateien (z.B. benutzerdefinierte Webseiten-Schriftarten, Bibliotheken, etc.)

MySQL-Datenbankdatei

Ihre WordPress MySQL-Datenbank Datei speichert alle Informationen auf Ihrer WordPress-Seite, wie z.B. Postdaten, Seitendaten, Metainformationen, Plugin-Einstellungen, Login-Informationen, etc.

WordPress gesamte Festplattennutzung

WordPress gesamte Festplattennutzung

7 Möglichkeiten zur Berechnung der Festplattennutzung

Viele verwaltete WordPress Hosts wie Kinsta verwenden kein cPanel, sondern haben eigene integrierte Reporting-Funktionen, um den Ressourcenverbrauch für Ihre Webseite anzuzeigen. Und diese geben Ihnen nicht immer alle Daten, die Sie benötigen. Anbieter legen ihren Fokus in der Regel auf einen allgemeinen Überblick über die Nutzung und nicht auf eine tiefergehende, detailgenaue Berichterstattung. Einige haben jedoch detaillierte Reports über CSV. Die folgenden Methoden könnten an dieser Stelle für Sie nützlich sein, um mehr Informationen über die Festplattennutzung, sowohl Ihrer Dateien als auch Ihrer Datenbank zu erhalten.

  1. Festplattennutzung mit WordPress Plugins überprüfen
  2. Festplattennutzung und Datenbankgröße mit cPanel überprüfen
  3. Datenbankgröße mit WordPress Plugin prüfen
  4. Datenbankgröße mit phpMyAdmin prüfen
  5. Fragen Sie Ihren Hosting Anbieter
  6. Lokale Analyse der Festplattennutzung
  7. Festplattennutzung via SSH prüfen

1. Festplattennutzung mit WordPress Plugins überprüfen

Es gibt zwei praktische WordPress Plugins, die Ihnen helfen können, schnell mehr über die Größe Ihrer WordPress Seite zu erfahren und zu sehen, welche Dateien und Medien den meisten Platz beanspruchen. Wir empfehlen jedoch nicht, diese fest installiert zu lassen. Solche Plugins neigen dazu, das Backend-Dashboard zu verlangsamen und funktionieren teilweise nicht einmal aufgrund von PHP-Beschränkungen auf Ihrem Server. Holen Sie sich die Informationen, die Sie benötigen und deaktivieren das Plugin dann zumindest wieder.

Das erste ist das kostenlose Disk Usage Sunburst Plugin vom Team von RaidBoxes. Dieses Plugin zeigt alle Dateien Ihrer WordPress Installation in einem Sunburst-Diagramm an.

Disk Usage Sunburst WordPress Plugin

Disk Usage Sunburst WordPress Plugin

Es hat derzeit mehr als 1.000 aktive Installationen mit einer Bewertung von 5 von 5 Sternen. Sie können es entweder aus dem WordPress Archiv herunterladen oder direkt in Ihrem WordPress Dashboard unter „Add New“ zu Ihren Plugins hinzufügen.  Nach der Installation klicken Sie unter Tools auf „Disk Usage“.

WordPress Festplattennutzung Tools

WordPress Festplattennutzung Tools

Dort sehen Sie ein Sunburst-Diagramm, über das Sie mit der Maus fahren können, um so den Ordner ausfindig zu machen, der den meisten Platz einnimmt. Es ist keine Überraschung, dass es in unserem Beispiel der Ordner „Uploads“ ist, in dem alle unsere Medien gespeichert sind. Sie können auf jeden Bereich/Ordner klicken, um eine Ebene tiefer zu gehen.

Sunburst-Diagramm WordPress Festplatte

Sunburst-Diagramm WordPress Festplatte

Wir können dann sehen, dass es der Ordner 2016 ist, der den größten Platz einnimmt.

Festplattennutzung im Upload-Ordner „2016“

Festplattennutzung im Upload-Ordner „2016“

In der Tat können Sie so immer tiefer gehen, bis hin zu den einzelnen Dateien (obwohl die Benutzeroberfläche nicht mehr so toll aussieht, wenn man den ganzen Weg nach unten geht, da sie so ziemlich schwer zu sehen ist). In unserem Beispiel haben wir feststellen können, dass es im Ordner vom 04. April 2016 eine Reihe von Bildern gibt, die nie optimiert wurden. Alles in allem kann es also ein großartiges Troubleshooting Plugin sein, um schnell große Dateien und Ordner zu identifizieren, die Platz auf Ihrem Server verbrauchen.

Das zweite ist das kostenlose My Simple Space Plugin von Michael Mann. Dieses Plugin bietet ein einfaches Widget auf Ihrem WordPress Admin Dashboard.

My Simple Space WordPress plugin

My Simple Space WordPress plugin

Es hat derzeit über 1000 aktive Installationen mit einer Bewertung von 4,5 von 5 Sternen. Sie können es aus dem WordPress Archiv herunterladen oder direkt in Ihrem WordPress Dashboard unter „Add New“ zu Ihren Plugins hinzufügen. Nach der Installation aktiviert es ein Widget in Ihrem WordPress Admin Dashboard, das Ihnen Details zu Ihrer WordPress Seite liefert, wie z.B. die Größe Ihrer gesamten Webseite, die Größe Ihrer Datenbank und einen kurzen Überblick über andere Ordner.

Festplattenspeicher Widget

Festplattenspeicher Widget

Obwohl Sie über dieses Plugin keine detaillierten Informationen erhalten können, kann es Ihnen helfen, ein vorhandenes Problem rasch zu erkennen.

2. Festplattennutzung und Datenbankgröße mit cPanel überprüfen

Wenn Ihr Host cPanel verwendet, finden Sie in der Seitenleiste eine Übersicht über Ihren gesamten Festplattenverbrauch.

cPanel Festplattennutzung Übersicht

cPanel Festplattennutzung Übersicht

Am unteren Rand des Bildschirms können Sie sich durch die Ordner klicken und deren Inhalte nach Festplattennutzung sortieren.

cPanel Aufschlüsselung der Festplattennutzung

cPanel Aufschlüsselung der Festplattennutzung

Sie können auch die Größe Ihrer MySQL-Datenbank einsehen. Klicken Sie einfach auf „MySQL Datenbanken“ unter Datenbanken.

cPanel Aufschlüsselung der Festplattennutzung

cPanel Aufschlüsselung der Festplattennutzung

Sie können auch die Größe Ihrer MySQL-Datenbank einsehen. Klicken Sie einfach auf „MySQL Datenbanken“ unter Datenbanken.

cPanel MySQL Datenbank

cPanel MySQL Datenbank

Unter „Aktuellen Datenbanken“ wird Ihnen die Gesamtgröße der Datenbank angezeigt.

cPanel MySQL Datenbank Größe

cPanel MySQL Datenbank Größe

3. Datenbankgröße mit WordPress Plugin prüfen

Vielleicht möchten Sie detailliertere Daten über Ihre WordPress Datenbankgröße sehen? Zum Beispiel ist es nicht sehr hilfreich, nur die Gesamtgröße zu kennen, wenn Sie versuchen zu bestimmen, was den meisten Platz in Ihrer Datenbank einnimmt. Hier könnte Ihnen das kostenlose WP-Optimize Plugin weiterhelfen. Im Wesentlichen ist es ein Tool zur Analyse und Bereinigung von Datenbanken.

WP-Optimize WordPress Plugin

WP-Optimize WordPress Plugin

Derzeit hat es über mehr als 600.000 aktive Installationen mit einer beeindruckenden Bewertung von 5 von 5 Sternen. Sie können es entweder aus dem WordPress Archiv herunterladen oder direkt in Ihrem WordPress Dashboard unter „Add New“ zu Ihren Plugins hinzufügen. Nach der Installation können Sie in Ihrem WordPress Dashboard auf WP-Optimize und dann auf die Registerkarte „Tabelleninformationen“ klicken. Das Plugin beinhaltet viele Optimierungen, die Sie selbst durchführen können. Wir werden heute aber nicht genauer darauf eingehen, da es uns in diesem Artikel in erster Linie darum geht, herauszufinden, was den meisten Platz in Ihrer Datenbank belegt.

WP-Optimize Tabellen Informationen

WP-Optimize Tabellen Informationen

Normalerweise werden Datenbanktabellen so ähnlich bezeichnet wie das Plugin, von dem sie verwendet werden. Direkt auf Anhieb konnten wir in unserem Beispiel Datenbank „Abfälle“ erkennen. Beispielsweise werden die Tabellen „ab_press_optimizer“ vom Plugin AB Press Optimizer verwendet, das auf der von uns analysierten Seite nicht mehr verwendet wird. Außerdem wird die Tabelle „icl_translations“ vom WPML Plugin für mehrsprachige Anwendungen verwendet, obwohl diese Seite überhaupt nicht für mehrere Sprachen ausgelegt ist. Ein Nachteil des WP-Optimize Plugins ist jedoch, dass man die Zeilen nicht nach Datengröße sortieren kann.

Häufig, wenn installierte Plugins entfernt werden, bleiben deren Datenbanktabellen zurück. Sie können diese normalerweise sicher aus Ihrer Datenbank entfernen (wir werden darauf im folgenden Schritt von phpMyAdmin näher eingehen). Falls Sie sich dabei nicht sicher sind, setzen Sie sich mit einem Entwickler in Verbindung.

Ungenutzte Datenbankkapazität

Ungenutzte Datenbankkapazität

Eine weitere große Tabelle, die uns auffällt, ist die Tabelle „tve_leads“. Diese wird vom beliebten Thrive Leads Plugin verwendet. Auch dieses Plugin wird von der entsprechenden Seite nicht mehr verwendet. Also nochmal: Wenn Sie Ihre WordPress Seite überprüfen, werden Sie sehr wahrscheinlich über eine Menge verwaister Tabellen stolpern, die bereinigt und entfernt werden sollten. Das WP-Optimize Plugin bietet Ihnen eine einfache Möglichkeit, Ihre MySQL-Tabellen zu durchsuchen und solche zu erkennen.

Thrive Leads Tabelle

Thrive Leads Tabelle

4. Check Database Size With phpMyAdmin

Ein weiteres Tool zur Überprüfung und Analyse Ihrer Datenbankgröße und Ihrer Tabellen ist phpMyAdmin. Viele Hosts haben entweder einen Shortcut in ihrem Control Panel eingerichtet, oder Ihnen einen entsprechenden Link in Ihrer Setup-E-Mail geschickt, mit dem Sie darauf zugreifen können. Wenn Sie Kinsta-Kunde sind, können Sie phpMyAdmin aufrufen, indem Sie Ihre Webseite aufrufen, zum Datenbankabschnitt scrollen und auf „MYSQL öffnen“ klicken.

WordPress phpMyAdmin Zugang

WordPress phpMyAdmin Zugang

Klicken Sie auf der linken Seite auf Ihre Datenbank. Sie können dort die Tabellen Ihrer Datenbank nach Gesamtgröße sortieren. Auf der hier von uns analysierten WordPress Seite gehören über 70% der großen Datenbanktabellen zu Plugins, die nicht mehr auf der Webseite verwendet werden. Das bedeutet, dass unsere Datenbank weitaus mehr Speicherplatz verbraucht als tatsächlich notwendig ist.

phpMyAdmin Datenbank Tabellen

phpMyAdmin Datenbank Tabellen

Sie können die überflüssigen Tabellen einfach löschen, indem Sie sie markieren und „Drop“ aus dem Dropdown-Menü auswählen. Wir empfehlen Ihnen aber dringend, ein Back-up Ihrer Datenbank zu erstellen, bevor Sie dies tun. In unserem schnellen und einfachen Tutorial erfahren Sie, wie Sie Ihre MySQL-Datenbank mit phpMyAdmin sichern können.

phpMyAdmin Drop-Tabellen

phpMyAdmin Drop-Tabellen

5. Fragen Sie Ihren Hosting-Provider

Eine weitere Möglichkeit, Ihre detaillierte Festplattennutzung und Datenbankgröße zu überprüfen, ist es bei Ihrem Host nach einem aktuellen Report zu fragen. Normalerweise kann ein Hosting-Provider mit ein paar einfachen Serverbefehlen einen detaillierten Bericht mit Diagrammen und Verzeichnissen erstellen, die Ihnen zeigen, was den meisten Platz verbraucht. Es mag vielleicht nicht immer der optisch schönste Bericht sein, aber er liefert Ihnen die Daten, die Sie benötigen. Ein Host sollte grundsätzlich jederzeit bereit sein Ihnen zu helfen ungenutzte Daten zu bereinigen, um Festplattenspeicher für Sie frei zu machen, da dies für beide Seiten von Vorteil ist.

Haben Sie mit Ausfallzeiten und WordPress-Problemen zu kämpfen? Kinsta ist die Hosting-Lösung, die Ihnen Zeit spart! Sieh dir unsere Features an

Es ist auch wichtig zu wissen, ob Ihr Host Ihre Staging Site in Ihre gesamte Festplattennutzung einrechnet oder nicht. Hier bei Kinsta versuchen wir, unseren Kunden so viel Platz wie möglich zu geben. Daher werden Staging Sites bei der Berechnung des gesamten Festplattenplatzes von unserem Reporting ausgeschlossen. Nur ihre Live-Websites zählen zu Ihrer Festplattennutzung.

6. Lokale Analyse der Festplattennutzung

Eine weitere Möglichkeit, die Nutzung Ihrer WordPress-Festplatte zu überprüfen, ist das Analysieren Ihrer Daten lokal auf Ihrem Computer. Dies bedeutet eine Verbindung zu Ihrer Webseite per FTP zu erstellen und Ihre gesamte Webseite herunterzuladen. Wenn Ihr Host Ihnen die Bandbreite berechnet, ist es wichtig im Hinterkopf zu behalten, dass dies einen Teil Ihrer monatlichen Quote aufbraucht. Wir empfehlen daher nicht, dies ständig zu tun, sondern vielleicht einmal alle 6 Monate. Wenn Sie eine kleinere Webseite betreiben, sollte dies wahrscheinlich kein Problem für Sie darstellen. Diese Methode stellt eine der leistungsfähigsten Möglichkeiten dar, Ihre Festplattennutzung zu analysieren, da Sie die Daten sehr schnell aufschlüsseln und ein Tool Ihrer Wahl verwenden können.

Im ersten Schritt verbinden Sie sich über SFTP mit Ihrer WordPress Seite und laden Ihren Ordner /wp-content/ herunter. Je nach Größe Ihrer Webseite kann dies eine Weile dauern.

Herunterladen des wp-content Ordners

Herunterladen des wp-content Ordners

Sie können dann beispielsweise ein kostenloses Tool für Ordnerdateien verwenden, um Ihre Webseite zu analysieren. Für Windows empfehlen wir die kostenlose TreeSize-Software, die wir in folgendem Beispiel verwenden werden. Für Mac sollten Sie unbedingt OmniDiskSweeper ausprobieren.

Sie wählen einfach den wp-content Ordner aus, den Sie zuvor heruntergeladen haben, und die Software zeigt ihnen nach einem kurzen Scan an, wie groß die einzelnen enthaltenen Dateien sind. Wie Sie unten sehen können, ist dies viel unkomplizierter als einzelne Plugins oder Dateien von Ihrem Server zu exportieren. Wenn Sie die Daten lokal analysieren, können Sie die Vorteile einiger leistungsstarker Tools wie diesem nutzen.

TreeSize wp-content Ordner

TreeSize wp-content Ordner

Wenn wir uns den Inhalt des Ordners „uploads“ genauer ansehen, können wir sofort erkennen, dass einige sehr große Bilder-/Fotodateien, die hochgeladen wurden, wahrscheinlich nicht optimiert sind. Die Datei mind-blown.gif allein ist über 3,5 MB groß, was für ein optimiertes Bild viel zu groß ist. Es gibt einige einfache Möglichkeiten, animierte GIFs zu komprimieren, die hier offensichtlich nicht angewendet wurden. Vielleicht ist für Sie auch unser ausführlicher Artikel zur Optimierung von Bildern im Web interessant. TreeSize ist ein fantastisches Tool, um relativ einfach und schnell Ihre Webseite zu analysieren und Probleme innerhalb von Sekunden zu erkennen.

Große Bilddateien, die Speicherplatz beanspruchen

Große Bilddateien, die Speicherplatz beanspruchen

7. Festplattennutzung via SSH prüfen

Eine letzte Variante Ihre Festplattennutzung zu analysieren, ist über SSH. Während SSH wahrscheinlich eher für die technisch versierteren Leute ist, zeigen wir es Ihnen an dieser Stelle trotzdem, da es im Prinzip ziemlich einfach ist. Melden Sie sich einfach über SSH bei Ihrem Host an. Verwenden Sie dann die folgenden Befehle. Der erste wird Sie mit dem Befehl „change directory“ (cd) zu Ihrem wp-content Ordner navigieren. Hinweis: Der Speicherort kann von Host zu Host variieren.

cd public/wp-content

Mit dem folgenden Befehl können Sie dann den Ordner mit den kleinsten Dateien nach oben und den mit den größten Dateien nach unten sortieren.

du -sh * | sort -h

Sie können immer tiefer in die Dateien gehen, bis Sie herausfinden, was den meisten Platz auf Ihrer Webseite einnimmt. In diesem Fall ist es unser Upload-Ordner.

Überprüfen Sie die Festplatten Nutzung SSH

Überprüfen Sie die Festplatten Nutzung SSH

Wie Sie unten sehen können, nimmt unser Ordner 04 (April) 2016 viel mehr Platz ein als unsere anderen Monate und Jahre.

Große Ordner SSH

Große Ordner SSH

Nachdem wir in dieses Verzeichnis gegangen sind, stellen wir fest, dass es an einigen sehr großen GIFs lag, sowie an redundanten .webp-Dateien, die nicht mehr verwendet werden.

Große Dateien SSH

Große Dateien SSH

Reduzierung der Festplattennutzung in WordPress

Hier sind ein paar schnelle und einfache Empfehlungen zur Reduzierung des Festplattenverbrauchs auf Ihrer WordPress Seite.

  • Optimieren Sie Ihre Bilder
  • Verwenden Sie ein Plugin wie Media Cleaner, um ungenutzte Medien von Ihrer Webseite zu entfernen.
  • Alte Themes und Plugins löschen
  • Beseitigen Sie ungenutzte Datenbanktabellen, die von nicht mehr verwendeten Plugins zurückbleiben.
  • Überprüfen Sie Ihre WordPress Installation anhand einiger der obigen Tipps, um sicherzustellen, ob große Dateien nicht aus wichtigem Grund vorhanden sind.
  • Deaktivieren oder begrenzen Sie WordPress-Revisionen, um Ihre Datenbank klein zu halten.
  • Entfernen Sie alte Protokolldateien
  • Entfernen Sie Backup-Dateien und speichern Sie Ihre Back-ups auf einem anderen Medium.
  • Bereinigen und löschen Sie Kommentare in Spam und Papierkorb.

Zusammenfassung

Wie Sie sehen können, gibt es eine ganze Reihe von verschiedenen Möglichkeiten Ihre Festplattennutzung und Datenbankgröße in WordPress zu überprüfen, auch für diejenigen, die  technisch nicht sehr versiert sind. Denken Sie daran, dass sich im Laufe der Zeit wahrscheinlich eine Menge zusätzlicher Speicherplatzbedarf auf Ihrer Webseite ansammelt, der sowohl aus Dateien als auch aus Tabellen in Ihrer Datenbank besteht. Alle 6 Monate einen Check durchzuführen, kann eine gute Möglichkeit sein, um sicherzustellen, dass sich Ihre Festplattennutzung auf ein Minimum beschränkt, Ihre Speicherkosten sinken und dazu beiträgt, dass Ihre Webseite beschleunigt wird.

Haben Sie noch andere einfache Tricks, mit denen Sie die Festplattennutzung auf Ihrer WordPress Seite überprüfen können? Wenn ja, können Sie diese gerne unten in den Kommentaren teilen.