Wenn du neu bei WordPress bist, wirst du dich vielleicht fragen: „Was ist ein WordPress-Plugin?“. Es ist eine ziemlich häufig gestellte Frage, denn Plugins sind nicht nur einer der vielen neuen Begriffe, die WordPress in dein Vokabular einführt, sondern auch ein wesentlicher Baustein jeder einzelnen WordPress-Seite.

In diesem Beitrag beantworten wir die Frage „Was ist ein WordPress-Plugin?“. Dann geben wir dir ein paar Tipps, wo du WordPress-Plugins finden kannst und wie du sie auf deiner Website verwalten kannst.

Was Ist ein WordPress Plugin And Wie Funktioniert Es?

Ein WordPress-Plugin ist im Wesentlichen ein wenig Code, der sich in deine selbst gehostete WordPress-Seite „einfügt“. In menschlicher Hinsicht bedeutet das, dass ein WordPress-Plugin etwas ist, das deiner WordPress-Seite neue Funktionen hinzufügt oder bestehende Funktionen auf deiner Seite erweitert.

Einer der Vorteile von WordPress ist, dass unternehmungslustige Entwickler Zehntausende von WordPress-Plugins geschrieben haben, die du zu deiner Website hinzufügen kannst.

Plugins können alles machen, von kleinen Optimierungen bis hin zu massiven Änderungen an deiner Website. Zum Beispiel können einige Plugins sogar deine WordPress-Seite in einen voll funktionsfähigen E-Commerce-Shop, ein soziales Netzwerk oder ein Forum verwandeln.

Oder sie können auch kleinere Funktionen wie einen Instagram-Feed hinzufügen. Einige WordPress-Plugins haben nicht einmal Front-Effekte. Du kannst zum Beispiel Plugins installieren, um die Leistung deiner Website zu verbessern oder ihr zu helfen, einen besseren Rang in Suchmaschinen wie Google einzunehmen.

Wie Funktionieren Plugins?

Du wirst all dies im Folgenden näher kennenlernen. Aber im Allgemeinen, um WordPress-Plugins auf deiner Website zu verwenden, musst du das tun:

Suchen nach WordPress-Plugins aus deinem WordPress-Dashboard heraus

Suchen nach WordPress-Plugins aus deinem WordPress-Dashboard heraus

Kannst du WordPress Plugins bei WordPress.com Verwenden?

Für die meisten Benutzer lautet die Antwort „Nein“. Du kannst WordPress-Plugins nicht auf WordPress.com verwenden – Plugins sind etwas, von dem nur Leute profitieren können, die selbst gehostetes WordPress, AKA WordPress.org, verwenden.

Vor kurzem hat Automattic diese Richtlinie leicht angepasst, indem es WordPress.com Business Plan-Benutzern erlaubt hat, Plugins von Drittanbietern zu installieren. Aber trotzdem kann der durchschnittliche WordPress.com-Benutzer seine eigenen Plugins nicht installieren.

Lies diesen Beitrag für einen detaillierteren Vergleich von WordPress.com und WordPress.org.

Finden und Verwalten von WordPress-Plugins für Deine Website

Nun, da du in der Lage bist, die Frage zu beantworten, was ein WordPress-Plugin ist, lasst uns weitermachen, wo du WordPress-Plugins finden kannst und wie du sie zu deiner Website hinzufügen kannst.

Wo man WordPress Plugins Findet

Du kannst WordPress-Plugins an verschiedenen Stellen finden, je nachdem, ob du kostenlose oder Premium-Plugins möchtest.

Mit kostenlosen Plugins kannst du das Plugin installieren und benutzen, ohne etwas zu bezahlen, obwohl manchmal bestimmte Funktionen gesperrt sind, es sei denn, du zahlst Geld.

Auf der anderen Seite kosten Premium-Plugins natürlich Geld, bieten aber oft bessere Funktionen.

Hier sind einige der besten Orte, um WordPress-Plugins zu finden:

Ein Blick in das WordPress.org Plugin-Verzeichnis

Ein Blick in das WordPress.org Plugin-Verzeichnis

Du kannst das WordPress.org Plugin-Verzeichnis auch direkt aus deinem WordPress Dashboard heraus durchsuchen, indem du zu Plugins → Add New gehst.

Was Ist vor der Installation von WordPress Plugins zu Beachten?

Da die Installation eines WordPress-Plugins das Hinzufügen von Drittanbietercode zu deiner WordPress-Site beinhaltet, musst du vorsichtig sein, welche Plugins du installierst.

Das falsche Plugin könnte:

Um diese Probleme zu vermeiden:

Worauf du vor der Installation eines WordPress-Plugins achten solltest

Worauf du vor der Installation eines WordPress-Plugins achten solltest

Obwohl dieser Ansatz nicht narrensicher ist, trägt er dazu bei, dass du nur hochwertige WordPress-Plugins installierst.

Wie Man ein WordPress Plugin Installiert

Es gibt einige verschiedene Möglichkeiten, WordPress-Plugins zu installieren. Für eine vollständige Anleitung empfehlen wir dir, unseren speziellen Beitrag über die Installation von WordPress-Plugins zu lesen.

Meistens kannst du WordPress-Plugins direkt aus deinem WordPress-Dashboard installieren.

Wie Man ein WordPress Plugin Aktualisiert

Die Aktualisierung aller deiner Plugins ist unerlässlich, um die Funktionsfähigkeit und Sicherheit deiner Website zu gewährleisten.

Wie bei der Installation von WordPress-Plugins kannst du WordPress-Plugins normalerweise direkt aus deinem WordPress-Dashboard aktualisieren. Für weitere Informationen lies unseren Beitrag über die manuelle Aktualisierung von WordPress-Plugins.

Es gibt auch Möglichkeiten, deine Plugins automatisch aktualisieren zu lassen, obwohl es oft besser ist, Plugins manuell zu aktualisieren, so dass du mehr Kontrolle darüber hast, wann deine Updates stattfinden.

Wie man ein WordPress-Plugin Deaktiviert

Genau wie bei der Installation und Aktualisierung eines WordPress-Plugins haben wir auch einen speziellen Beitrag darüber, wie du ein WordPress-Plugin deaktivieren und deinstallieren kannst.

Der Prozess ist einfach und kann vollständig aus deinem WordPress Dashboard heraus durchgeführt werden.

Kannst du zu Viele WordPress-Plugins Haben?

Wenn du dich mit WordPress besser auskennst, wirst du wahrscheinlich Leute sehen, die dir sagen, dass du nicht zu viele WordPress-Plugins installieren solltest, um zu vermeiden, dass „deine Website verlangsamt wird“.

Die Idee, dass mehr WordPress-Plugins einer langsameren Website entsprechen, ist technisch nicht wahr…. aber es ist trotzdem ein nützliches Konzept für Anfänger, das man im Hinterkopf behalten sollte.

Schau, was wichtiger ist als die rohe Anzahl der WordPress-Plugins ist, was jedes Plugin macht und wie gut jedes Plugin programmiert ist.

Aber als Anfänger hast du wahrscheinlich nicht das nötige Programmierwissen, um die Auswirkungen jedes einzelnen Plugins zu beurteilen.

Aus diesem Grund ist es immer noch eine gute Idee, nur Plugins zu installieren, die du wirklich brauchst. Das heißt, installiere nicht einfach ein Plugin nach Lust und Laune, weil du denkst, dass es cool aussieht. Versuche, deine Plugin-Liste auf das Notwendigste zu beschränken!

Und das schließt unseren Eintrag darüber ab, was ein WordPress-Plugin ist. Wenn du nach Ideen für hilfreiche WordPress-Plugins suchst, die du zu deiner Website hinzufügen kannst, veröffentlichen wir regelmäßig Listen mit hochwertigen Plugins im Kinsta-Blog.


Wenn dir dieses Tutorial gefallen hat, dann wirst du unseren Support lieben. Alle Hosting-Pläne von Kinsta beinhalten einen 24/7-Support durch unsere erfahrenen WordPress-Entwickler und -Ingenieure. Chatte mit dem gleichen Team, das unsere Fortune-500-Kunden unterstützt. Schau Dir hier unsere Pakete an