Hast du Probleme, den richtigen SMTP-Port zu finden? Das kenne ich schon!

Wenn du einen E-Mail-Client wie Apple Mail oder Outlook zum Versenden von E-Mails verwendest, verwendet dieser E-Mail-Client wahrscheinlich auch SMTP, um deine ausgehenden E-Mails auf deinen Mail-Server hochzuladen (obwohl diese Clients normalerweise andere Protokolle wie IMAP oder POP3 verwenden, um eingehende E-Mails in die Anwendung herunterzuladen).

Wenn du außerdem mit der Zustellbarkeit von E-Mails in WordPress Probleme hast, ist eine der besten Möglichkeiten, das Problem zu beheben, die Verwendung eines SMTP-Versanddienstes wie SendGrid, Mailgun oder G Suite.

Wenn du aber versuchst, SMTP mit deinem E-Mail-Client oder deiner WordPress-Webseite einzurichten, wirst du wahrscheinlich auf die Frage stoßen, welchen SMTP-Port du verwenden sollst.

Um dir bei der Auswahl des richtigen SMTP-Ports für deine Bedürfnisse zu helfen, werden wir uns in diesem Beitrag mit allem befassen, was mit SMTP-Ports zu tun hat.

Was ist ein SMTP-Port?

SMTP, kurz für Simple Mail Transfer Protocol, ist das Standardprotokoll für die E-Mail-Übertragung im Web. Es ist das, was Mailserver zum Senden und Empfangen von E-Mails im Internet verwenden.

Wenn man beispielsweise eine E-Mail sendet, benötigt der E-Mail-Client eine Möglichkeit, die E-Mail auf den Postausgangsserver hochzuladen. Dann braucht der Postausgangsserver eine Möglichkeit, die E-Mail an den Posteingangsserver des Empfängers zu übertragen.

Mail-Server sind insofern ähnlich wie Webseiten-Server, als es zwar einen benutzerfreundlichen, nach vorne gerichteten Domainnamen gibt, die eigentliche Kommunikation jedoch über IP-Adressen wie 222.501.285.45 erfolgt (mehr darüber, wie dies geschieht, findest du in unserer Einführung zum Domainnamensystem oder DNS).

Ein „Port“ ist eine weitere Möglichkeit, Computer (wie zwei Mailserver) bei der Kommunikation miteinander zu unterstützen:

Hier ist eine Analogie, um es ein wenig menschenfreundlicher zu machen:

Eine IP-Adresse ist die physische Straßenadresse eines Geschäftskomplexes. Ein Port ist die Nummer eines bestimmten Unternehmens in diesem Geschäftskomplex.

Wenn man etwas an dieses Unternehmen liefern will, kann man es nicht nur an den Geschäftskomplex adressieren, sondern man muss auch einen Weg finden, um sicherzustellen, dass es an die richtige Stelle innerhalb des Geschäftskomplexes gelangt.

Die IANA, die Organisation, die für die globale IP-Adressenzuweisung und andere Aufgaben zuständig ist, ist auch für die Registrierung von Port-Nummern für allgemeine Internetdienste, einschließlich SMTP, zuständig.

Warum ist dein SMTP-Port wichtig?

Wenn man sich mit einem SMTP-Server verbinden möchte, muss man sowohl seine IP-Adresse als auch seine Port-Nummer eingeben.

Es gibt jedoch mehrere gemeinsame SMTP-Ports (mehr dazu im Folgenden), und nicht alle funktionieren in allen Situationen.

Zum Beispiel wird Port 25, der Standard-SMTP-Port für das Verschieben von Nachrichten zwischen Mail-Servern, oft von ISPs und Cloud-Providern blockiert (einschließlich der Google Cloud Platform, die Kinsta verwendet).

Wenn man also versucht, über Port 25 eine Verbindung zu einem SMTP-Server herzustellen, treten oft Probleme auf, weil so viele Dienste den Port 25 blockieren.

Unterschiedliche Ports für unterschiedliche Zwecke

Abgesehen von den oben genannten Auswirkungen haben verschiedene SMTP-Ports auch unterschiedliche Zwecke.

Es gibt zwei große Stufen der SMTP-Übertragung:

Wenn du deinen E-Mail-Client oder deine WordPress-Seite einrichtest, bist du hauptsächlich mit dem „Übermittlungs“-Teil des Prozesses beschäftigt.

Obwohl „Weiterleitung“ definitiv ein wichtiger Teil von SMTP ist, müssen die meisten Leute ihren eigenen E-Mail-Server nicht konfigurieren.

Welcher Port wird von SMTP verwendet?

Im modernen Web gibt es nicht einen einzigen SMTP-Port. Stattdessen gibt es vier gängige SMTP-Ports:

Gehen wir sie durch.

Wofür wird Port 25 verwendet?

Port 25 wurde bereits 1982 eingerichtet und ist damit der älteste SMTP-Port.

Port 25 ist immer noch als der Standard-SMTP-Port bekannt und wird hauptsächlich für SMTP-Relay verwendet.

Wenn du jedoch deine WordPress-Seite oder deinen E-Mail-Client mit SMTP einrichtest, möchtest du normalerweise Port 25 nicht verwenden, da die meisten privaten ISPs und Cloud-Hosting-Provider Port 25 blockieren.

Warum? Weil Port 25 häufig missbraucht wird, um Spam von kompromittierten Computern zu versenden.

Denke daran: Es gibt einen Unterschied zwischen SMTP-Übermittlung und Relay. Während also der SMTP-Port 25 für das SMTP-Relay hervorragend geeignet ist, ist er keine gute Option für die SMTP-Einreichung.

Wozu wird Port 587 verwendet?

Port 587 ist der Standardport für die SMTP-Übermittlung im modernen Web. Man kann zwar auch andere Ports für die Einreichung verwenden (mehr dazu im Folgenden), aber man sollte immer mit Port 587 als Standardport beginnen und nur dann einen anderen Port verwenden, wenn die Umstände es erfordern (z.B. wenn dein Host aus irgendeinem Grund Port 587 blockiert).

Port 587 unterstützt auch TLS, was bedeutet, dass du E-Mails sicher einreichen kannst.

Wozu wird Port 465 verwendet?

Port 465 war ursprünglich für SMTPS (SMTP over SSL) registriert. Nach einer kurzen Pause in dieser Funktion wurde Port 465 für eine andere Verwendung neu zugewiesen und veraltet.

Trotz dieser Tatsache unterstützen viele ISPs und Cloud-Hosting-Provider immer noch Port 465 für die SMTP-Einreichung.

Wozu wird Port 2525 verwendet?

Port 2525 ist kein offizieller SMTP-Port (wie von der IETF oder IANA anerkannt). Er wird jedoch immer noch gerne als Alternative zu Port 587 für die SMTP-Einreichung verwendet, und die meisten ISPs und Cloud-Hosting-Anbieter unterstützen Port 2525 für SMTP.

Bist du es leid, einen langsamen Host für deine WordPress-Seite zu haben? Wir bieten blitzschnelle Server und 24/7 Weltklasse-Support von WordPress-Experten. Schau dir unsere Pläne an

Wenn Port 587 blockiert ist, ist Port 2525 eine gute Alternative.

Welchen SMTP-Port sollte man verwenden?

Wir haben das oben angesprochen, aber lasst uns noch einmal rekapitulieren, wie man den richtigen SMTP-Port auswählt, denn es ist wichtig, die richtige Entscheidung zu treffen.

Wenn du deine WordPress-Seite oder deinen E-Mail-Client so konfigurierst, dass E-Mails per SMTP (Submission) versendet werden, solltest du fast immer Port 587 verwenden. Auch hier handelt es sich um den Standard-SMTP-Port für die Übermittlung, und er unterstützt die sichere Übertragung über TLS.

Wenn Port 587 aus irgendeinem Grund blockiert ist, ist Port 2525 eine übliche Alternative. Auch hier handelt es sich nicht um einen offiziell anerkannten SMTP-Port, aber er wird von den meisten Anbietern häufig verwendet und unterstützt.

Viele Anbieter unterstützen zwar immer noch Port 465 für SMTP, aber es ist kein anerkannter Standard mehr, und man sollte immer versuchen, die Ports 587 und 2525 zu verwenden, bevor man Port 465 verwendet.

Schließlich wird Port 25 zwar häufig für SMTP-Relay verwendet, aber man sollte ihn nicht beim Einrichten eines E-Mail-Clients oder einer WordPress-Webseite verwenden, da die meisten ISPs und Cloud-Hosting-Provider Port 25 blockieren.

Welche SMTP-Ports kann man bei Kinsta verwenden?

Bei Kinsta kannst du folgende Ports verwenden:

Man kann Port 25 nicht verwenden, da Kinsta die Infrastruktur der Google Cloud Platform nutzt und die Google Cloud Platform Port 25 blockiert.

Was sind SMTP-Ports? Warum sind sie so wichtig? Tauche in die Details der SMTP-Ports ein und erfahre, welchen du verwenden solltest! 💌📤Click to Tweet

Zusammenfassung

SMTP spielt eine wichtige Rolle bei der Verbreitung von E-Mails im Internet.

Um die Zustellbarkeit der Transaktions-E-Mails deiner WordPress-Seite zu verbessern, kannst du deine WordPress-Seite so konfigurieren, dass E-Mails per SMTP versendet werden. Wenn du einen E-Mail-Client wie Apple Mail oder Outlook verwendest, verwendet dein E-Mail-Client zusätzlich SMTP, um ausgehende E-Mails an den Mail-Server zu senden.

Um deine WordPress-Seite oder deinen E-Mail-Client mit dem SMTP-Server zu verbinden, musst du einen bestimmten SMTP-Port eingeben.

Es gibt vier gängige SMTP-Ports:

Port 25 wird häufig für SMTP-Relay verwendet, aber man sollte ihn nicht für die SMTP-Übermittlung verwenden, da die meisten Provider ihn blockieren.

Wenn du deine WordPress-Seite oder deinen E-Mail-Client für die Verwendung von SMTP konfigurieren möchtest, solltest du mit Port 587 als erste Wahl beginnen, da dies der Standardport für die SMTP-Übermittlung ist.

Und wenn Port 587 nicht funktioniert, kannst du es mit Port 2525 versuchen. Obwohl es kein offiziell anerkannter SMTP-Port ist, wird er weitgehend unterstützt und unterstützt TLS für die sichere Übertragung.


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann wirst du Kinsta’s WordPress Hosting-Plattform lieben. Beschleunige deine Webseite und erhalte 24/7 Support von unserem erfahrenen WordPress-Team. Unsere Google Cloud basierte Infrastruktur konzentriert sich auf die Bereiche Auto-Scaling, Performance und Sicherheit. Lass uns dir den Kinsta-Unterschied zeigen! Schau Dir hier unsere Pakete an