Versuchst du, etwas auf deine WordPress-Seite hochzuladen, nur um die Meldung “the uploaded file exceeds the upload_max_filesize directive in php.ini” zu erhalten?

Diese Fehlermeldung kann auftreten, wenn du große Bilder, Videos, Plugins, Designs oder beliebige Dateitypen auf deine WordPress-Seite hochlädst.

In diesem Artikel helfen wir dir, das Problem zu beheben und es so zu gestalten, dass du diese großen Dateien hochladen kannst. Wir decken im Gesamten ab:

Was ist der Grund für „the uploaded file exceeds the upload_max_filesize directive in php.ini“?

Ein Beispiel für „the uploaded file exceeds the upload_max_filesize directive in php.ini“

Ein Beispiel für „the uploaded file exceeds the upload_max_filesize directive in php.ini“

Beginnen wir am Anfang. Um die Ressourcen deines Servers zu schonen, legen die Hoster ein Limit für die maximale Größe einer Datei fest, die hochgeladen werden kann.

Dieses Maximum in Megabyte ist in der upload_max_filesize directive definiert.

Die upload_max_filesize directive selbst befindet sich in der Datei php.ini, der Standard-Serverkonfigurationsdatei für Anwendungen, die PHP erfordern.

Diese beiden Dinge – upload_max_filesize und php.ini – beziehen sich auf die Fehlermeldung, die du siehst.

Es ist wichtig zu wissen, dass dieses Upload-Limit keine WordPress-Einstellung ist. Du kannst dieses Limit jedoch in deiner WordPress-Seite sehen, wenn du zu Media → Add New (Medien → Neu hinzufügen) gehst:

So überprüfst du das Upload-Limit in WordPress

So überprüfst du das Upload-Limit in WordPress

Wie du oben sehen kannst, setzt Kinsta das Standardlimit auf 128 MB, was ziemlich groß ist und wahrscheinlich nie Probleme verursacht. Viele andere Hoster setzen den Standard jedoch auf nur 2 MB oder 4 MB.

Das heißt, wenn du versuchst, eine Datei hochzuladen, die diesen Grenzwert überschreitet, wird angezeigt “the uploaded file exceeds the upload_max_filesize directive in php.ini”, oder eine ähnliche Meldung wie “file_name exceeds the maximum upload size for this site.”

Wie man den Fehler „the uploaded file exceeds the upload_max_filesize directive in php.ini“ bearbeitet

Um diesen Fehler zu beheben, musst du das Upload-Limit für die Dateigröße erhöhen. Das heißt, du musst den Wert der upload_max_filesize-Direktive in deiner php.ini-Datei erhöhen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun. Die genaue Methode, die du auswählst, hängt von deinen Vorlieben und der Konfiguration deines Hosters ab.

1. Sprich mit dem Support deines Hosters

Während wir einige Methoden behandeln, die du selbst ausprobieren kannst, besteht die einfachste Lösung in der Regel darin, dich nur an den Support deines Hosters zu wenden und ihn zu bitten, das Limit für dich zu erhöhen.

Dies ist eine häufige Anfrage. Der Support deines Hosters sollte genau wissen, was du möchtest, und es sollte nur ein paar Minuten deiner Zeit dauern. Dafür ist der Support deines Hosters da!

Wenn du bei Kinsta hostest und dein Limit über das Standardlimit von 128 MB hinaus erhöhen musst, kannst du dich von überall in deinem Kinsta-Dashboard an den Intercom-Support wenden:

WordPress Hoster Support

WordPress Hoster Support

2. Bearbeite php.ini über das cPanel

Wenn dein Hoster cPanel verwendet, solltest du in der Lage sein, deine php.ini-Datei und die upload_max_filesize-Direktive über das cPanel-Dashboard zu bearbeiten.

Suche zunächst nach dem MultiPHP INI Editor:

Der MultiPHP INI Editor in cPanel

Der MultiPHP INI Editor in cPanel

Wähle dann deine WordPress-Seite aus der Dropdown-Liste. Danach kannst du die upload_max_filesize-Direktive für diese Seite bearbeiten:

Ändern der upload_max_filesize-Direktive in cPanel

Ändern der upload_max_filesize-Direktive in cPanel

Erhöhe den Wert entsprechend deinen Anforderungen.

3. Erstelle oder bearbeite php.ini über FTP

Wie du oben erfahren hast, steuert die Datei php.ini, wie dein Server für PHP-Anwendungen funktioniert.

Aufgrund der Einschränkungen deines Hosters kannst du möglicherweise keine php.ini-Dateien verwenden. Aus diesem Grund ist es manchmal zuverlässiger, .htaccess zu verwenden (was wir im nächsten Abschnitt behandeln werden).

Du kannst dies jedoch zuerst versuchen, um festzustellen, ob du die php.ini auf deinem Hoster verwenden darfst.

Stelle zunächst eine FTP-Verbindung zu deinem Server her und wechsel zum Stammordner deiner Seite.

Wenn du bereits eine php.ini-Datei im Stammordner siehst, kannst du diese Datei bearbeiten. Erstelle andernfalls eine neue Datei und nenne sie php.ini:

So erstellst du eine neue php.ini-Datei

So erstellst du eine neue php.ini-Datei

Füge anschließend den folgenden Codeausschnitt hinzu oder ändere ihn:

upload_max_filesize = 12M
post_max_size = 13M
memory_limit = 15M

Hinzufügen des Codes zur Datei php.ini

Hinzufügen des Codes zur Datei php.ini

Bei einigen Hostern musst du möglicherweise die suPHP-Direktive in die .htaccess-Datei deiner Seite einfügen, damit die obigen Änderungen tatsächlich funktionieren.

Zu diesem Zweck kannst du deine .htaccess-Datei auch über PHP bearbeiten und den folgenden Code oben in die Datei einfügen:

<IfModule mod_suphp.c>
suPHP_ConfigPath /home/yourusername/public_html
</IfModule>

Stelle sicher, dass yourusername durch den tatsächlichen Dateipfad deiner Seite ersetzt wird.

4. Erhöhe den Wert für upload_max_filesize, indem du .htaccess bearbeitest

Wenn das direkte Erstellen oder Bearbeiten der php.ini-Datei mit den oben genannten Methoden nicht funktioniert hat, kannst du auch versuchen, die upload_max_filesize-Direktive zu ändern, indem du die .htaccess-Datei deiner Seite bearbeiten.

Stelle zunächst eine FTP-Verbindung zu deiner Seite her, und bearbeite die .htaccess-Datei, die sich im Stammverzeichnis deiner Seite befindet.

Füge dann den folgenden Codeausschnitt hinzu, und passe die Werte entsprechend deinen Anforderungen an:

php_value upload_max_filesize 12M
php_value post_max_size 13M
php_value memory_limit 15M

So kontrollierst du die Datei php.ini über .htaccess

So kontrollierst du die Datei php.ini über .htaccess

Wenn du nach dem Hinzufügen dieses Code-Snippets eine interne Server-Fehlermeldung erhältst, wird auf deinem Server wahrscheinlich PHP im CGI-Modus ausgeführt. Dies bedeutet, dass du diese Befehle in deiner .htaccess-Datei nicht verwenden kannst. Entferne die soeben hinzugefügten Snippets und deine Seite sollte wieder funktionieren.

Hinweis – Wenn du Kinsta-Kunde bist, Kinsta verwendet NGINX. Dies bedeutet, dass deine Website keine .htaccess-Datei enthält. Wenn du Hilfe bei Kinsta benötigst, wende dich einfach an unser Support-Team, damit es schnell Abhilfe schafft.

Zusammenfassung

Um zu überprüfen, ob deine Änderungen wirksam sind, kannst du in deinem WordPress-Dashboard unter Media → Add New (Medien → Neu hinzufügen) nachsehen, ob das neue maximale Upload-Limit mit der in deiner php.ini-Datei festgelegten Anzahl übereinstimmt. Wenn alles in Ordnung ist, solltest du deinen neuen Wert sehen und die Datei hochladen können, die dir Probleme bereitet hat.

Wenn nichts funktioniert, was du versucht hast, und der Support deines Hosters aus irgendeinem Grund nicht helfen kann, kannst du die Datei immer über FTP hochladen, um dies zu umgehen. FTP kennt keine Grenzen und lässt dich alles hochladen, von Bildern bis zu Plugins und Themes. Du kannst bei Bedarf sogar Massen-Upload von Dateien durchführen.


Wenn dir dieses Tutorial gefallen hat, dann wirst du unseren Support lieben. Alle Hosting-Pläne von Kinsta beinhalten einen 24/7-Support durch unsere erfahrenen WordPress-Entwickler und -Ingenieure. Chatte mit dem gleichen Team, das unsere Fortune-500-Kunden unterstützt. Schau Dir hier unsere Pakete an