Der gefürchtete 500 Internal Server-Fehler. Er scheint immer zur unpassendsten Zeit zu kommen und du bist plötzlich darauf angewiesen herauszufinden, wie du deine WordPress-Seite wieder online bringen kannst. Vertrau uns, wir alle waren dort. Andere Fehler, die sich ähnlich verhalten, die du vielleicht auch gesehen hast, sind der beängstigende Fehler, der eine Datenbankverbindung herstellt, und der gefürchtete white screen of death. Aber von dem Moment an, in dem deine Website ausfällt, verlierst du Besucher und Kunden. Nicht zu vergessen, es sieht einfach für deine Marke schlecht aus.

Heute tauchen wir in den Fehler 500 Internal Server ein und führen dich durch einige Möglichkeiten, deine Website schnell wieder online zu bringen. Lies weiter unten, was diesen Fehler verursacht und was du tun kannst, um dies in Zukunft zu verhindern.

Unser ultimativer Leitfaden zur Behebung des 500 Internal Server Error

kinsta-video src=“https://www.youtube.com/watch?v=O89MS6j0gJE“]

Was ist ein 500 Internal Server-Fehler?

Die Internet Engineering Task Force (IETF) definiert den 500 Internal Server Error wie folgt:

Der Statuscode 500 (Internal Server Error) zeigt an, dass der Server auf ein unerwartetes Problem gestoßen ist, das ihn daran gehindert hat, die Anfrage zu bearbeiten.

Wenn du eine Website besuchst, sendet dein Browser eine Anfrage an den Server, auf dem die Website gehostet wird. Der Server nimmt diese Anforderung entgegen, verarbeitet sie und sendet die angeforderten Ressourcen (PHP, HTML, CSS usw.) zusammen mit einem HTTP-Header zurück. Das HTTP enthält auch einen sogenannten HTTP-Status Code. Ein Statuscode ist eine Möglichkeit, dich über den Status der Anfrage zu informieren. Es könnte ein Statuscode von 200 sein, was bedeutet, dass „alles in Ordnung“ ist, oder ein Statuscode von 500, was bedeutet, dass etwas falsch gelaufen ist.

Es gibt viele verschiedene Arten von 500 Statusfehlercodes (500, 501, 502, 503, 504 usw.), und alle bedeuten etwas anderes. In diesem Fall zeigt ein 500 Internal Server-Fehler an, dass der Server eine unerwartete Bedingung festgestellt hat, welche die Erfüllung der Anforderung verhindert hat (RFC 7231, Abschnitt 6.6.1).

Der 500 Internal Server-Fehler bei WordPress
Der 500 Internal Server-Fehler bei WordPress

500 Internal Server-Fehler Variationen

Aufgrund der verschiedenen Webserver, Betriebssysteme und Browser kann ein 500 Internal Server-Fehler auf verschiedene Arten auftreten. Aber sie alle kommunizieren dasselbe. Im Folgenden findest du nur einige der vielen verschiedenen Variationen, die du im Internet sehen kannst:

  • „500 Internal Server-Fehler“
  • „HTTP 500″
  • „Internal Server-Fehler“
  • „HTTP 500 – Internal Server-Fehler“
  • „500 Fehler”
  • „HTTP Fehler 500”
  • „500 – Internal Server-Fehler“
  • „500 Internal Server-Fehler. Sorry, etwas ist schief gelaufen“
  • „500 Das ist ein Fehler. Es gab einen Fehler. Bitte versuche es später noch einmal. Das ist alles, was wir wissen.“
  • „Die Website kann die Seite nicht anzeigen – HTTP 500.“
  • „Kann diese Anfrage derzeit nicht bearbeiten. HTTP-FEHLER 500.“

Möglicherweise wird diese Nachricht auch angezeigt:

Der Server hat einen internen Fehler oder eine Fehlkonfiguration festgestellt und konnte deine Anfrage nicht abschließen. Bitte wende dich an den Serveradministrator [email protected] und informiere ihn über den Zeitpunkt, zu dem der Fehler aufgetreten ist, und alles, was du möglicherweise getan hast, was den Fehler verursacht haben könnte. Weitere Informationen zu diesem Fehler sind möglicherweise in dem Server-Fehlerprotokoll verfügbar.

Internal Server-Fehler
Internal Server-Fehler

Manchmal siehst du vielleicht einfach einen leeren weißen Bildschirm. Wenn es um 500 interne Serverfehler geht, ist dies in Browsern wie Firefox und Safari durchaus üblich.

500 Internal Server-Fehler in Firefox
500 Internal Server-Fehler in Firefox

Größere Marken haben möglicherweise sogar ihre eigenen 500 Internal Server-Fehlermeldungen, wie diese von Airbnb.

Airbnb 500 Internal Server-Fehler
Airbnb 500 Internal Server-Fehler

Hier ist ein weiteres kreatives 500 Server Fehler Beispiel von den Leuten bei readme.

readme 500 Internal Server-Fehler
readme 500 Internal Server-Fehler

Selbst das mächtige YouTube ist vor 500 Internal Server-Fehlern nicht sicher.

500 Internal Server-Fehler bei YouTube
500 Internal Server-Fehler bei YouTube

Wenn es sich um einen IIS 7.0 (Windows) oder höheren Server handelt, verfügen sie über zusätzliche HTTP-Statuscodes, um die Ursache des 500-Fehlers genauer anzugeben:

  • 500.0 – Modul- oder ISAPI-Fehler aufgetreten.
  • 500.11 – Die Anwendung wird auf dem Webserver heruntergefahren.
  • 500.12 – Die Anwendung ist damit beschäftigt, auf dem Webserver neu zu starten.
  • 500.13 – Der Webserver ist zu beschäftigt.
  • 500.15 – Direkte Anfragen für global.asax sind nicht erlaubt.
  • 500.19 – Die Konfigurationsdaten sind ungültig.
  • 500.21 – Modul nicht erkannt.
  • 500.22 – Eine ASP.NET httpModules-Konfiguration gilt nicht im Modus Managed Pipeline.
  • 500.23 – Eine ASP.NET httpHandlers-Konfiguration gilt nicht im Modus Managed Pipeline.
  • 500.24 – Eine ASP.NET-Imitationskonfiguration gilt nicht im Modus Managed Pipeline.
  • 500.50 – Bei der Benachrichtigungsbehandlung RQ_BEGIN_REQUEST ist ein Überschreibungsfehler aufgetreten. Es ist ein Konfigurations- oder Ausführungsfehler der Eingangsregel aufgetreten.
  • 500.51 – Bei der Benachrichtigungsbehandlung GL_PRE_BEGIN_REQUEST ist ein Überschreibungsfehler aufgetreten. Es ist ein Fehler bei der globalen Konfiguration oder der Ausführung von globalen Regeln aufgetreten.
  • 500.52 – Bei der Behandlung von RQ_SEND_RESPONSE Benachrichtigungen ist ein Überschreibungsfehler aufgetreten. Eine Ausführung der ausgehenden Regeln ist erfolgt.
  • 500.53 – Während der Benachrichtigungsbehandlung von RQ_RELEASE_REQUEST_STATE ist ein Überschreibungsfehler aufgetreten. Es ist ein Fehler bei der Ausführung ausgehender Regeln aufgetreten. Die Regel ist so konfiguriert, dass sie ausgeführt wird, bevor der Benutzer-Cache der Ausgabe aktualisiert wird.
  • 500.100 – Interner ASP-Fehler.

500 Fehler Auswirkung auf SEO

m Gegensatz zu 503-Errors, die für den WordPress-Wartungsmodus verwendet werden und Google dazu veranlassen, zu einem späteren Zeitpunkt nachzusehen, kann ein 500-Fehler einen negativen Einfluss auf SEO haben, wenn er nicht sofort behoben wird. Wenn deine Site beispielsweise nur für 10 Minuten inaktiv ist und häufig wiederholt gecrawlt wird, erhält der Crawler die Seite einfach aus dem Cache. Oder Google hat möglicherweise nicht einmal die Möglichkeit, es erneut zu crawlen, bevor es wieder verfügbar ist. In diesem Szenario ist alles in Ordnung.

Wenn die Website jedoch über einen längeren Zeitraum nicht verfügbar ist (z. B. mehr als 6 Stunden), erkennt Google den Fehler 500 möglicherweise als Problem auf Websiteebene, das behoben werden muss. Dies könnte sich auf dein Ranking auswirken. Wenn du dir über 500 Wiederholungsfehler Sorgen machst, solltest du herausfinden, warum sie gerade beginnen. Einige der folgenden Lösungen können helfen.

Wie man den 500 Internal Server-Fehler bearbeitet

Wo solltest du mit der Fehlersuche beginnen, wenn auf deiner WordPress-Website ein 500 Internal Server-Fehler angezeigt wird? Manchmal weißt du vielleicht nicht einmal, wo du anfangen sollst. In der Regel befinden sich 500 Fehler auf dem Server selbst, aber aus unserer Erfahrung stammen diese Fehler von zwei Dingen, der erste ist ein Userfehler (klientenseitiges Problem) und der zweite ist, dass ein Problem mit dem Server vorliegt. Also werden wir ein bisschen in beides eintauchen.

Check diese üblichen Gründe und Wege wie man den 500 Internal Server-Fehler bearbeitet und wieder betriebsbereit sein kann.

1. Versuche die Seite erneut zu laden

Dies scheint etwas zu offensichtlich, aber eines der leichtesten und ersten Dinge, die du versuchen solltest, wenn der 500 Internal Server-Fehler auftaucht, ist einfach eine Minute zu warten und die Seite erneut zu laden (F5 oder Ctrl + F5). Es könnte sein, dass der Host oder Server einfach überlastet ist und die Seite wird sofort erscheinen. Während du wartest, könntest du auch schnell einen anderen Browser versuchen um ein Problem auszuschließen.

Das Andere, was du tun kannst, ist die Seite in downforeveryoneorjustme.com einzufügen. Diese Webseite wird dir sagen, ob die Seite zusammengebrochen ist oder ob es ein Problem bei dir gibt. Ein solches Tool überprüft den HTTP-Statuscode, der vom Server zurückgegeben wird. Wenn es sich um etwas anderes als 200 „Alles ist OK“ handelt, wird eine Abwärtsanzeige angezeigt.

downforeveryoneorjustme
downforeveryoneorjustme

Wir haben außerdem festgestellt, dass dies manchmal unmittelbar nach der Aktualisierung eines Plug-ins oder Theme auf deiner WordPress-Website auftreten kann. Dies ist normalerweise so auf Hosts, die nicht ordnungsgemäß eingerichtet sind. Was passiert, ist, dass sie unmittelbar danach eine vorübergehende Auszeit haben. Allerdings lösen sich die Dinge in der Regel in ein paar Sekunden auf und daher ist alles, was du tun musst, zu aktualisieren.

2. Leere dein Browser Cache

Das Löschen deines Browser-Caches ist immer ein weiterer guter Schritt zur Fehlerbehebung, bevor du in tiefer gehendes Debugging auf deiner Website einsteigst. Untenstehend gibt es Instruktionen, wie du es in den verschiedenen Browsern machst:

3. Überprüfe deine Serverprotokolle

Du solltest auch einen Nutzen aus deinen Error-Protokoll ziehen. Falls du ein Kinsta-Klient bist, kannst du einfach Fehler im Protokoll-Fenster im MyKinsta-Dashboard sehen. Dies kann dir helfen schnell das Problem einzukreisen, besonders, wenn es von einem Plugin deiner Seite resultiert.

Überprüfe die Fehlerprotokolle auf 500 Internal Server-Fehler
Überprüfe die Fehlerprotokolle auf 500 Internal Server-Fehler

Falls dein Host kein Protokoll-Tool hat, kannst du auch den folgenden Code zu deiner wp-config.php file hinzufügen um die Protokollierung zu aktivieren:

define( 'WP_DEBUG', true );
define( 'WP_DEBUG_LOG', true );
define( 'WP_DEBUG_DISPLAY', false );

Die Protokolle befinden sich normalerweise in der /wp-content-Directory. Andere, so wie hier bei Kinsta haben einen fest zugeordneten Ordner, der „Protokolle“ heißt.

WordPress-Fehlerprotokollordner (SFTP)
WordPress-Fehlerprotokollordner (SFTP)

Du kannst auch die Protokoll-Files in Apache und Nginx checken, welche sich gewöhnlich hier befinden:

  • Apache: /var/log/apache2/error.log
  • Nginx: /var/log/nginx/error.log

Falls du ein Kinsta-Klient bist, kannst du auch einen Nutzen aus unserem Analytics-Tool ziehen um eine Aufstellung der totalen Anzahl von 500 Errors zu bekommen und zu sehen, wie oft und wann sie auftauchen. Dies kann dir helfen Probleme zu lösen, falls dies ein andauerndes Problem ist, oder vielleicht etwas, was sich selbst gelöst hat.

Rückmeldung Analyse 500 Error Aufstellung
Rückmeldung Analyse 500 Error Aufstellung

Wenn der 500-Fehler aufgrund eines schwerwiegenden PHP-Fehlers angezeigt wird, kannst du auch versuchen, PHP-Fehlerberichte zu aktivieren. Füge einfach den folgenden Code zu der Datei hinzu, die den Fehler verursacht. In der Regel kannst du die Datei auf der Konsolenregisterkarte von Google Chrome DevTools eingrenzen.

ini_set('display_errors', 1);
ini_set('display_startup_errors', 1);
error_reporting(E_ALL);

Und möglicherweise musst du auch deine php.ini-Datei mit den folgenden ändern:

display_errors = on

4. Datenbankverbindung fehlgeschlagen

500 Internal Server-Fehler können auch durch einen Datenbankverbindungsfehler auftreten. Abhängig von deinem Browser siehst du möglicherweise verschiedene Fehler. Aber beide generieren einen 500 HTTP-Statuscode unabhängig von deinen Serverprotokollen.

Im Folgenden siehst du ein Beispiel dafür, wie die Meldung „Fehler beim Herstellen einer Datenbankverbindung“ aussieht wie in deinem Browser. Die gesamte Seite ist leer, da zum Rendern der Seite keine Daten abgerufen werden können, da die Verbindung nicht ordnungsgemäß funktioniert. Dies bricht nicht nur das Front-End deiner Website, sondern verhindert auch den Zugriff auf dein WordPress-Dashboard.

Beispiel von „Datenbankverbindung fehlgeschlagen“
Beispiel von „Datenbankverbindung fehlgeschlagen“

Warum genau passiert das? Nun, hier unten sind ein paar häufige Gründe.

  • Das häufigste Problem ist, dass deine Anmeldedaten für die Datenbank falsch sin. Deine WordPress-Site verwendet separate Login-Informationen, um eine Verbindung zu ihrer MySQL-Datenbank herzustellen.
  • Deine WordPress Datenbank ist beschädigt. Mit so vielen beweglichen Teilen mit Themen, Plugins und Benutzern, die User ständig löschen und installieren, werden Datenbanken manchmal beschädigt. Dies kann an einer fehlenden oder individuell beschädigten Tabelle liegen, oder einige Informationen wurden versehentlich gelöscht.
  • Du hast möglicherweise beschädigte Dateien in deiner WordPress-Installation. Dies kann manchmal auch durch Hacker passieren.
  • Probleme mit deinem Datenbankserver. Eine Reihe von Dingen könnte am Ende des Web-Hosts falsch sein, beispielsweise wenn die Datenbank von einer Datenverkehrsspitze überlastet wird oder aufgrund von zu vielen gleichzeitigen Verbindungen nicht mehr reagiert. Dies ist bei gemeinsam genutzten Hosts durchaus üblich, da sie dieselben Ressourcen für viele User auf denselben Servern verwenden.

In unserem ausführlichen Beitrag erfährst du, wie du in WordPress den Datenbankverbindungsfehler fixieren kannst.

5. Check deine Plugins und Themes

Plug-ins und Themes von Drittanbietern können leicht zu 500 Internal Server-Fehlern führen. Wir haben gesehen, dass alle Typen hier bei Kinsta sind, von Slider-Plugins bis hin zu Ad Rotator-Plugins. Oft solltest du den Fehler unmittelbar nach dem Installieren von etwas Neuem oder dem Ausführen eines Updates sehen. Dies ist ein Grund, warum wir immer eine Staging-Umgebung für Updates oder zumindest für laufende Updates empfehlen. Andernfalls, wenn du einen 500 Internal Server-Fehler entdeckst, kriechst du plötzlich um herauszufinden, welcher es verursacht hat.

Einige Wege, wie du dies lösen kannst, ist alle deine Plugins zu deaktivieren. Merke dir, dass du keine Daten verlierst, wenn du einfach Plugins deaktivierst. Falls du noch Zugang zu deiner Admin hast, ist ein schneller Weg um das zu tun, deine „Plugins“ zu überfliegen und „Deaktivieren“ vom Bulk Aktion-Menü auszuwählen. Dies wird all deine Plugins deaktivieren.

Deaktivieren aller Plugins
Deaktivieren aller Plugins

Wenn dies das Problem löst, musst du den Verursacher finden. Beginne sie einzeln wieder zu aktivieren, lade nach jedem Aktivieren die Seite neu. Wenn du den 500 Internal Server-Fehler erneut siehst, hast du den falsch konfigurierten Plugin gefunden. Dann kannst du den Plugin-Entwickler für Hilfe kontaktieren oder eine Support-Anfrage im WordPress-Repository posten.

Falls du keinen Zugang zu deiner WordPress-Admin hast, kannst du FTP in deinen Server und deinen Plugin-Ordner in etwas wie plugins_old umbenennen. Dann check deine Seite nochmals. Wenn es funktioniert, dann wirst du jedes Plugin einzeln testen müssen. Benenne deinen Plugin-Ordner zurück zu „Plugins“ und dann benenne dann jeden einzelnen Plugin-Ordner innerhalb des Ordners um bis du es gefunden hast. Du kannst auch versuchen, dies zuerst auf einer Staging-Site zu replizieren.

plugin-ordner-umbenennen
Plugin-Ordner umbenennen

Stelle immer sicher, dass deine Plugins, Themes und WordPress-Core aktuell sind. Und check zur Sicherheit, dass du eine unterstützte Version von PHP ausführst. Falls es sich eine leistungsstarke Anfrage oder ein Bad Code in einem Plugin herausstellt, müsstest du einen WordPress-Entwickler mit einbeziehen um das Problem zu lösen.

6. Installiere WordPress Core neu

Manchmal können WordPress-Kerndateien beschädigt werden, besonders auf älteren Seiten. Es ist eigentlich ganz einfach, einfach nur den Kern von WordPress hochzuladen, ohne deine Plugins oder Themes zu beeinträchtigen. Wir haben einen ausführlichen Leitfaden mit 5 verschiedenen Möglichkeiten, WordPress neu zu installieren. Stelle sicher, dass du eine Sicherungskopie erstellst, bevor du fortfährst. Springe zu einem der folgenden Abschnitte:

7. Berechtigungs-Fehler

Ein Berechtigungsfehler mit einer Datei oder einem Ordner auf deinem Server kann auch dazu führen, dass ein 500 Internal Server-Fehler auftritt. Hier sind einige typische Empfehlungen für Berechtigungen, wenn es um Datei- und Ordnerberechtigungen in WordPress geht:

  • Alle Dateien sollten 644 (-rw-r-r-) oder 640 sein.
  • Alle Verzeichnisse sollten 755 (drwxr-xr-x) oder 750 sein.
  • Kein Verzeichnis sollte jemals 777 erhalten, auch nicht Upload-Verzeichnisse.
  • Hardening: wp-config.php könnte auch auf 440 oder 400 gesetzt werden, um zu verhindern, dass andere User auf dem Server es lesen.

Weitere Informationen findest du im WordPress Codex-Artikel zum Thema Ändern von Dateiberechtigungen.

Du kannst deine Dateiberechtigungen leicht mit einem FTP-Client sehen (siehe unten). Du kannst dich auch an dein WordPress-Host-Support-Team wenden und sie bitten, schnell Dateierlaubnis für deine Ordner und Dateien zu erteilen, um sicherzustellen, dass sie richtig eingerichtet sind.

Dateiberechtigungen SFTP
Dateiberechtigungen SFTP

8. PHP-Speicherlimit

Ein 500 Internal Server-Fehler kann auch durch Erschöpfung des PHP-Speicherlimits auf deinem Server verursacht werden. Du kannst versuchen, das Limit zu erhöhen. Befolge die nachstehenden Anweisungen, um dieses Limit in cPanel, Apache, deiner php.ini-Datei und der wp-config.php zu ändern.

Erhöhe das PHP-Speicherlimit in cPanel

Wenn du auf einem Host arbeitest, der cPanel verwendet, kannst du dies einfach über die UI ändern. Unter Software klickst du auf „PHP Version auswählen“.

PHP Version auswählen
PHP Version auswählen

Klicke auf „Zu PHP Optionen wechseln“.

Wechsle zu PHP Optionen
Wechsle zu PHP Optionen

Du kannst dann auf das Attribut memory_limit(Speicherlimit) attribute and change its value. klicken und seinen Wert ändern. Dann klicke auf „Speichern“.

Erhöhe das PHP-Speicherlimit in cPanel
Erhöhe das PHP-Speicherlimit in cPanel

Erhöhe das PHP-Speicherlimit in Apache

Die Datei .htaccess ist eine spezielle versteckte Datei, die verschiedene Einstellungen enthält, mit denen du das Serververhalten bis auf eine verzeichnisspezifische Ebene ändern kannst. Zuerst loggst du dich über FTP oder SSH auf deine Seite ein, schaust dir dein Root-Verzeichnis an und siehst, ob dort eine .htaccess vorhanden ist.

Haben Sie mit Ausfallzeiten und WordPress-Problemen zu kämpfen? Kinsta ist die Hosting-Lösung, die Ihnen Zeit spart! Sieh dir unsere Features an
.htaccess-Datei
.htaccess-Datei

Wenn du dort bist, kannst du diese Datei bearbeiten, um den notwendigen Code zum Erhöhen des PHP-Speicherlimits hinzuzufügen. Höchstwahrscheinlich ist es auf 64M oder niedriger eingestellt, du kannst versuchen, diesen Wert zu erhöhen.

php_value memory_limit 128M

Erhöhe das PHP-Speicherlimit in der php.ini-Datei

Wenn das oben genannte nicht funktioniert, versuche möglicherweise, deine php.ini Datei zu bearbeiten. Login per FTP oder SSH auf deiner Seite, gehe zum Stammverzeichnis deiner Seite und öffne oder erstelle eine php.ini -Datei.

php.ini-Datei
php.ini-Datei

Wenn die Datei bereits vorhanden war, suche nach den drei Einstellungen und ändere sie bei Bedarf. Wenn du die Datei gerade erstellt hast oder die Einstellungen nicht gefunden werden, kannst du den folgenden Code einfügen. Du kannst natürlich die Werte ändern, um deine Bedürfnisse zu erfüllen.

memory_limit = 128M

Bei einigen Shared Hosts musst du möglicherweise auch die Anweisung suPHP in deiner Datei .htaccess hinzufügen, damit die obigen Einstellungen für die Datei php.ini funktionieren. Bearbeite dazu deine .htaccess -Datei, die sich ebenfalls im Stammverzeichnis deiner Seite befindet, und füge den folgenden Code am Anfang der Datei hinzu:

 
suPHP_ConfigPath /home/yourusername/public_html

Wenn das oben genannte nicht für dich funktioniert hat, könnte es sein, dass dein Host die globalen Einstellungen gesperrt hat und stattdessen für die Verwendung von .user.ini-Dateien konfiguriert wurde. Um deine .user.ini -Datei zu bearbeiten, login per FTP oder SSH auf deiner Seite, gehe zum Stammverzeichnis deiner Seite und öffne oder erstelle eine .user.ini-Datei. Du kannst dann den folgenden Code einfügen:

memory_limit = 128M

Erhöhe das PHP-Speicherlimit in wp-config.php

Die letzte Option ist nicht eine, von der wir Fans sind, aber wenn alles andere fehlschlägt, kannst du es versuchen. Zuerst login über FTP oder SSH auf deiner Seite und suche deine Datei wp-config.php, die sich normalerweise im Stammverzeichnis deiner Seite befindet.

wp-config.php-Datei
wp-config.php-Datei

Füge oben in deiner wp-config.php -Datei den folgenden Code hinzu:

define('WP_MEMORY_LIMIT', '128M');

Du kannst deinen Host auch fragen, wenn du Probleme mit dem Speicherlimit hast. Wir nutzen das Kinsta APM-Tool und andere Methoden zur Fehlerbehebung, um unseren Kunden zu helfen, herauszufinden, welches Plugin, welche Abfrage oder welches Skript das Limit ausreizt. Du kannst auch deinen eigenen New Relic-Schlüssel aus deiner eigenen Lizenz verwenden.

Debuggen mit New Relic
Debuggen mit New Relic

9. Problem mit deiner .htaccess-Datei

Kinsta verwendet nur Nginx, aber wenn du einen WordPress-Host verwendest, auf dem Apache läuft, könnte es sein, dass deine .htaccess-Datei ein Problem hat oder beschädigt wurde. Befolge die folgenden Schritte, um eine neue Vorlage zu erstellen.

Zuerst,  log dich über FTP oder SSH auf deiner Seite ein und benenne deine Datei .htaccess in .htaccess_old um.

Benenne die .htaccess-Datei um
Benenne die .htaccess-Datei um

Normalerweise, um diese Datei neu zu erstellen, kannst du deine Permalinks einfach in WordPress speichern. Wenn du dich jedoch mitten in einem Internal Server-Fehler von 500 befindest, kannst du höchstwahrscheinlich nicht auf deinen WordPress-Administrator zugreifen, daher ist dies keine Option. Daher kannst du eine neue Datei .htaccess erstellen und folgende Inhalte eingeben. Dann lade es auf deinen Server hoch.

# BEGIN WordPress

RewriteEngine On
RewriteBase /
RewriteRule ^index\.php$ - [L]
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule . /index.php [L]

# END WordPress

Weitere Beispiele findest du im WordPress Codex z. B. eine Standard .htaccess Datei für mehrere Standorte.

10. Codierungs- oder Syntaxfehler in deinem CGI / Perl-Skript

500 Fehler, die durch Fehler in CGI und Perl verursacht werden, sind viel seltener als früher. Obwohl es immer noch erwähnenswert ist, vor allem für diejenigen, die cPanel verwenden, wo immer noch eine Menge CGI-Skripte mit einem Klick verwendet werden. Wie AEM auf Stack Overflow sagt:

CGI wurde durch eine Vielzahl von Web-Programmierungs-Technologien, einschließlich PHP, verschiedene Apache-Erweiterungen wie mod_perl, Java verschiedener Flavor und Frameworks einschließlich Java EE, Struts, Spring, etc., Python-basierte Frameworks wie Django, Ruby on Rails und andere Ruby-Frameworks und verschiedene Microsoft-Technologien ersetzt.

Hier sind ein paar Tipps, wenn du mit CGI-Skripten arbeitest:

  • Verwende beim Bearbeiten immer einen einfachen Texteditor, z. B. Atom, Sublime oder Notepad ++. Dies gewährleistet, dass sie im ASCII-Format bleiben.
  • Stelle sicher, dass die korrekten Berechtigungen von chmod 755 für CGI-Skripte und -Verzeichnisse verwendet werden.
  • Lade deine CGI-Skripte im ASCII-Modus (den du mit deinem FTP-Editor auswählen kannst) in das cgi-bin-Verzeichnis auf deinem Server hoch.
  • Bestätige, dass die Perl-Module, die du für dein Skript benötigst, installiert und unterstützt werden.

11. Server Probleme (Check mit deinem Host)

Schließlich, weil 500 Internal Server-Fehler auch durch PHP-Timing-Out oder fatale PHP-Fehler mit Plugins von Drittanbietern auftreten können, kannst du immer mit deinem WordPress-Host überprüfen. Manchmal können diese Fehler ohne Experten schwierig zu beheben sein. Hier sind nur ein paar häufige Beispiele für einige Fehler, die 500 HTTP-Statuscodes auf dem Server auslösen, die dich vielleicht am Kopf kratzen haben lassen.

PHP message: PHP Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function mysql_error()...
PHP message: PHP Fatal error: Uncaught Error: Cannot use object of type WP_Error as array in /www/folder/web/shared/content/plugins/plugin/functions.php:525

Wir überwachen alle Standorte des Kunden hier bei Kinsta und werden automatisch benachrichtigt, wenn diese Art von Fehlern auftritt. So können wir proaktiv sein und das Problem sofort beheben. Wir verwenden auch LXD-verwaltete Hosts und orchestrierte LXC-Softwarebehälter für jeden Standort. Das bedeutet, dass jede WordPress-Site in einem eigenen, isolierten Container untergebracht ist, der über alle Softwareressourcen verfügt, die für die Ausführung erforderlich sind (Linux, Nginx, PHP, MySQL). Die Ressourcen sind zu 100% privat und werden nicht mit anderen oder deinen eigenen Websites geteilt.

PHP-Timeouts können auch durch das Fehlen von PHP-Workern auftreten, obwohl typischerweise diese 504 Fehler und nicht 500 Fehler verursachen. Diese bestimmen, wie viele gleichzeitige Anforderungen deine Seite zu einem bestimmten Zeitpunkt verarbeiten kann. Um es einfach auszudrücken, jede nicht zwischengespeicherte Anfrage für deine Website wird von einem PHP Worker bearbeitet.

Wenn PHP-Worker bereits auf einer Seite beschäftigt sind, beginnen sie, eine Warteschlange aufzubauen. Sobald du dein Limit für PHP-Worker erreicht hast, beginnt die Warteschlange, ältere Anfragen auszulagern, was zu 500 Fehlern oder unvollständigen Anfragen führen kann. Lies unseren ausführlichen Artikel über PHP Worker.

Überwache deine Seite

Wenn du dir über diese Art von Fehlern Sorgen machst, die in Zukunft auf deiner Website auftreten, kannst du auch ein Tool wie updown.io verwenden, um dich zu überwachen und dich sofort zu benachrichtigen, wenn sie auftreten. Es sendet in regelmäßigen Abständen eine HTTP HEAD-Anfrage an die URL deiner Wahl. Du kannst einfach deine Homepage verwenden. Mit dem Tool kannst du die Häufigkeit von:

  • 15 Sekunden
  • 30 Sekunden
  • 1 Minute
  • 2 Minuten
  • 5 Minuten
  • 10 Minuten

Du erhältst eine E-Mail, wenn deine Website ausfällt. Hier ist ein Beispiel:

E-Mail-Benachrichtigung von 500 Fehler
E-Mail-Benachrichtigung von 500 Fehler

Dies kann besonders nützlich sein, wenn du versuchst, ein fehlerhaftes Plug-In zu debuggen oder dich auf einem Shared Host befindest, der dazu neigt, seine Server zu überfüllen. Dies kann dir beweisen, wie oft deine Website tatsächlich ausgefallen ist (sogar mitten in der Nacht). Deshalb empfehlen wir immer, mit einem Managed WordPress-Host zu gehen. Schaue dir unseren Beitrag an, in dem die Top 9 Gründe für die Auswahl von Managed WordPress Hosting behandelt werden.

Zusammenfassung

500 Internal Server-Fehler sind immer frustrierend, aber hoffentlich weißt du jetzt ein paar zusätzliche Möglichkeiten, sie zu beheben, um deine Seite schnell wieder betriebsbereit zu machen. Denke daran, dass diese Art von Fehlern typischerweise durch Plugins von Drittanbietern, schwerwiegende PHP-Fehler, Datenbankverbindungsprobleme, Probleme mit deiner .htaccess-Datei oder PHP-Speicherbegrenzungen und manchmal PHP-Timeouts verursacht werden.

Gab es etwas, das wir vergessen haben? Vielleicht hast du noch andere Tipps um 500 Internal Server-Fehler zu bearbeiten. Falls das so ist, lass es uns unten in den Kommentaren wissen.


Spare Zeit, Kosten und maximiere die Leistung deiner Seite mit:

  • Schnelle Hilfe von WordPress Hosting Experten, 24/7.
  • Cloudflare Enterprise Integration.
  • Globale Reichweite mit 35 Rechenzentren weltweit.
  • Optimierung mit unserem integrierten Application Performance Monitoring.

All das und noch viel mehr, in einem Plan ohne langfristige Verträge, betreute Migrationen und eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie. Schau Dir hier unsere Pakete an oder sprich mit dem Vertrieb, um den richtigen Tarif für dich zu finden.