Die Hosts-Datei deines Macs ist aus vielen Gründen wichtig. Besonders wichtig ist sie jedoch, wenn du dein Domain Name System (DNS) außer Kraft setzen und einer neuen Internet Protocol (IP)-Adresse zuordnen willst. In diesem Fall ist es wichtig zu wissen, wo du diese Datei findest und wie du darauf zugreifen kannst. Die gute Nachricht ist, dass dies relativ schnell und einfach geht. Du musst nur wissen, welche Anwendung du verwenden und welche Befehle du ausführen musst. Dann kannst du deine Hosts-Datei sicher bearbeiten und aktualisieren, um Domainnamen in IP-Adressen auf deinem Mac aufzulösen. In diesem Beitrag erklären wir dir, was die Mac-Hosts-Datei ist und welchen Zweck sie erfüllt. Dann zeigen wir dir, wie du sie in vier einfachen Schritten findest und bearbeitest. Legen wir gleich los!

Was die Mac-Hosts-Datei ist (und warum sie wichtig ist)

Normalerweise wird deine Webseite über das DNS in den Nameservern gefunden, auf die deine Domain zeigt. Das DNS übersetzt deine URL (z. B. kinsta.com) in eine IP-Adresse, die der Server interpretieren kann. Dein Computer (in diesem Fall ein Mac) kann jedoch die Hosts-Datei verwenden, um deine Webseite zu einer anderen oder bestimmten IP-Adresse aufzulösen. Mit anderen Worten: Du kannst deinen Domainnamen manuell auf die IP-Adresse deiner Wahl konfigurieren. Einer der Gründe, warum du deine Hosts-Datei bearbeiten möchtest, ist zum Beispiel, dass du deine Webseite auf einen neuen Server umziehen willst. Wenn du deine Hosts-Datei manuell bearbeitest, um die IP-Adresse und den Domainnamen aufzulösen, kannst du deine Webseite auf einem anderen Server testen. Diese Regel gilt auch, wenn das DNS noch nicht propagiert wurde. Kurz gesagt: Du kannst deine Mac-Hosts-Datei nutzen, um alles zu simulieren und zu testen. So kannst du sicherstellen, dass alles richtig aussieht und funktioniert, bevor du den Migrationsprozess abschließt.

Deine Mac-Hosts-Datei ist entscheidend, wenn du deinen DNS außer Kraft setzen und einer neuen IP-Adresse zuordnen willst... und dafür musst du wissen, wie du sie finden und darauf zugreifen kannst. 👩💻Click to Tweet

Wie du deine Mac Hosts-Datei findest und bearbeitest (in 4 Schritten)

Jetzt, wo du ein wenig mehr über die Mac-Hosts-Datei weißt, ist es Zeit, dich an die Arbeit zu machen. Im Folgenden erfährst du, wie du diese Datei in vier einfachen Schritten finden und bearbeiten kannst.

Schritt 1: Öffne dein Terminalprogramm

Um loszulegen, musst du zunächst dein Terminal-Programm öffnen. Beachte auch, dass du dafür Root-Rechte brauchst. Wenn du diese Rechte nicht hast, kannst du dich mit einem Administratorkonto anmelden und das Root-Benutzerkonto aktivieren. Du findest die Terminal-Anwendung, indem du zu Finder > Go > Utilities navigierst .

Find the Terminal application on your Mac
Finde die Terminal-Anwendung auf deinem Mac

Daraufhin werden verschiedene Werkzeuge angezeigt, mit denen du dein Mac-Gerät steuern kannst. Klicke als Nächstes auf Terminal.

Select the Terminal application in Utilities
Wähle die Anwendung „Terminal“

Alternativ kannst du auch F4 drücken, um den Launcher zu öffnen. Gib dann „Terminal“ in das Suchfeld ein und wähle das Terminal-Symbol aus, wenn es erscheint.

Schritt 2: Zugriff auf deinen /etc/hosts-Ordner

Sobald die Terminal-Anwendung geöffnet ist, musst du einen Texteditor verwenden, um auf die Datei hosts zuzugreifen. Für diese Anleitung verwenden wir den Nano Texteditor, weil er vielseitig und benutzerfreundlich ist. Installiere zunächst die neueste Version des Nano-Programms. Dann kannst du den folgenden Befehl in die Terminal-Anwendung eingeben.

sudo nano /etc/hosts

Drücke dann die Enter/Return-Taste . Du wirst dann aufgefordert, dein Administrator-Passwort einzugeben:

Enter the sudo nano /etc/hosts command
Gib den Befehl „sudo nano /etc/hosts“ ein

Gib dein Passwort ein und drücke erneut die Enter/Return-Taste.

Schritt 3: Beginne mit der Bearbeitung deiner Mac-Hosts-Datei

Nachdem du dein Passwort eingegeben und die Eingabetaste gedrückt hast, wird der Nano Texteditor angezeigt. Zu diesem Zeitpunkt sollte dein Bildschirm so aussehen.

The Nano Text Editor
Nano Text Editor

Die folgenden Schritte hängen davon ab, was genau du in der Hosts-Datei machen willst. Nehmen wir aber an, du willst eine neue Domain hinzufügen. Du kannst mit den Pfeiltasten zum Ende der Datei navigieren. Dann kannst du in einer neuen Zeile die IP-Adresse der Domain eintragen, die du hinzufügen möchtest:

Add the ip address of the domain
Füge die IP-Adresse der Domain hinzu

Wie du auf dem obigen Screenshot sehen kannst, haben wir „123.123.123.123“ als neue Domain hinzugefügt. Ersetze diese Adresse sowie „mydomain.com“ durch die Adresse, die du hinzufügen möchtest. Denke auch daran, dass jeder Eintrag, den du hinzufügst, in einer eigenen Zeile stehen sollte. Mehrere Einträge sollten zum Beispiel das folgende Format haben:

Haben Sie mit Ausfallzeiten und WordPress-Problemen zu kämpfen? Kinsta ist die Hosting-Lösung, die Ihnen Zeit spart! Sieh dir unsere Features an
SERVER_IP_ADDRESS domain.com
SERVER_IP_ADDRESS www.domain.com

Wenn du deine Änderungen rückgängig machen willst, kannst du die hinzugefügte(n) Zeile(n) mit deiner Tastatur löschen. Eine Liste der Tastenmenüs findest du am unteren Rand des Editorfensters. Du kannst nicht nur IP-Adressen hinzufügen, sondern sie auch blockieren, um zu verhindern, dass dein Gerät eine Webseite in ihre Richtung zeigt. Dafür kannst du „127.0.0.1“ verwenden. Wenn du fertig bist, kannst du Strg + O drücken, um die bestehende Datei zu überschreiben, gefolgt von der Enter/Return-Taste . Du kannst den Vorgang mit Strg + X beenden.

Schritt 4: Leere deinen DNS-Cache

Wenn du deine Mac-Hosts-Datei bearbeitet hast, deine Änderungen aber nicht übernommen werden, liegt das Problem möglicherweise an deinem DNS-Cache. Deshalb ist es keine schlechte Idee, deinen Cache zu leeren, wenn du die Datei fertig bearbeitet hast. Das Leeren deines Caches entfernt die gespeicherten IP-Datensätze. Auf diese Weise kann dein Browser die aktualisierte IP-Adresse aus der bearbeiteten Hosts-Datei übernehmen. Um die DNS-Einträge deines Browsers zu aktualisieren, kannst du den folgenden Befehl in die Terminal-Anwendung eingeben:

sudo killall -HUP mDNSResponder

Dieser Schritt stellt sicher, dass deine Änderungen in deinem Browser übernommen werden. Du hast jetzt erfolgreich deine Mac-Hosts-Datei bearbeitet!

Erfahre, wie du die Mac-Hosts-Datei in vier einfachen Schritten findest und bearbeitest. 💪Click to Tweet

Zusammenfassung

Die Migration deiner Webseite auf einen neuen Server kann eine große Aufgabe sein. Wenn du einen Hosting-Anbieter wie Kinsta nutzt, ist das ein einfacher Prozess. Es kann jedoch Situationen geben, in denen du die Webseite auf deinem neuen Server nachbilden und testen möchtest, bevor du den Migrationsprozess abschließt. In diesem Fall kannst du dies über die Hosts-Datei deines Macs tun. Wie wir in diesem Beitrag beschrieben haben, kannst du die Hosts-Datei deines Macs finden und bearbeiten, indem du diese vier einfachen Schritte befolgst:

  1. Öffne das Programm Terminal auf deinem Mac-Computer.
  2. Öffne deinen Ordner /etc/hosts mit einem Texteditor wie Nano.
  3. Beginne mit der Bearbeitung deiner hosts-Datei, um die neuen IP-Adressen und Domainnamen hinzuzufügen.
  4. Leere deinen DNS-Cache, damit die Änderungen in deinem Browser übernommen werden.

Es hat viele Vorteile, deine Mac-Hosts-Datei manuell zu bearbeiten. Aber wusstest du, dass wir dir, wenn du deine Webseite bei Kinsta hostest, einen nahtlosen Migrationsdienst und eine temporäre URL für Testzwecke anbieten? Schau dir noch heute unsere Pläne an, um mehr zu erfahren!


Spare Zeit, Kosten und maximiere die Leistung deiner Seite mit:

  • Schnelle Hilfe von WordPress Hosting Experten, 24/7.
  • Cloudflare Enterprise Integration.
  • Globale Reichweite mit 34 Rechenzentren weltweit.
  • Optimierung mit unserem integrierten Application Performance Monitoring.

All das und noch viel mehr, in einem Plan ohne langfristige Verträge, betreute Migrationen und eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie. Schau Dir hier unsere Pakete an oder sprich mit dem Vertrieb, um den richtigen Tarif für dich zu finden.