Bei der Suche nach einem WordPress Hosting-Plan müssen wir unterscheiden zwischen dem Fakt wieviel Speicherplatz Sie denken zu benötigen vs. wieviel Sie tatsächlich benötigen werden. Wir haben festgestellt, dass WordPress-Anwender in vielen Fällen den Betrag stark überschätzen, was wiederum ihre Kaufentscheidungen negativ beeinflusst. Heute werden wir auf einige Möglichkeiten eingehen, um Ihren tatsächlichen Bedarf an Festplattenspeicher besser einzuschätzen, auf Wege, um Ihre aktuelle Speichernutzung zu finden, und auch einige Beispiele aus der Praxis vorstellen, die Ihnen helfen können, den richtigen Hosting-Plan auszuwählen.

Wie viel Speicherplatz benötigen Sie?

Lassen Sie uns einen kurzen Blick auf den gesamten Festplattenspeicher im Vergleich zur Anzahl der WebSeiten werfen, die auf jedem der WordPress Hosting-Pläne bei Kinsta angeboten werden. Allen unseren Plänen wurden Ressourcen und Grenzen zugewiesen, basierend auf dem durchschnittlichen Speicherplatzverbrauch, den wir von unseren eigenen Kunden (sowohl kleinen als auch großen) sehen. Diese Daten wurden über Jahre hinweg von Tausenden von Kunden gesammelt.

Unsere Hosting Pläne

  • Starter Plan: 10 GB und 1 WordPress site
  • Pro Plan: 20 GB und 2 WordPress Seiten
  • Business 1: 30 GB und 3 WordPress Seiten
  • Business 2: 40 GB und 10 WordPress Seiten
  • Business 3: 50 GB and 20 WordPress sites
  • Business 4: 60 GB und 40 WordPress Seiten
  • Enterprise 1: 100 GB und 60 WordPress Seiten
  • Enterprise 2: 120 GB und 80 WordPress Seiten
  • Enterprise 3: 200 GB und 120 WordPress Seiten
  • Enterprise 4: 250 GB und 150 WordPress Seiten

Durchschnittliche Speichernutzung einer WordPress Seite

Gelegentlich hören wir von neuen Kunden, dass sie sich damit beschäftigen, dass wir nicht genügend Festplattenspeicher pro Plan anbieten. Aber lassen Sie uns einige Berechnungen über die tatsächliche durchschnittliche Nutzung einer WordPress-Seite durchführen. Die folgenden Daten sind eine durchschnittliche Festplattenbelegung aus einem Pool von WordPress-Produktionsstandorten, die seit mehr als 4 Jahren in Betrieb sind.

  • WordPress core: 8.9 MB (4.9.5+)
  • Durchschnittliches Plugin Verzeichnis (/wp-content/plugins): 100 MB
  • Durchschnittliches Theme Verzeichnis (/wp-content/themes): 25 MB
  • Durchschnittliches Uploads Verzeichnis (/wp-content/uploads): 825 MB
  • Durchschnittliche MySQL Datenbank: 85 MB

Im Durchschnitt haben wir festgestellt, dass der typische Kunde etwa 1 GB Daten für eine einzelne WordPress-Installation hat. Manchmal kann dies in beide Richtungen variieren. Einige haben vielleicht eine viel größere Datenbank, aber eine geringere Dateinutzung oder umgekehrt. Auf unserem Starterplan stehen Ihnen weitere 4 GB (80%) ungenutzter Festplattenspeicher für Ihr Wachstum zur Verfügung.

Live Beispiele

Aber lassen Sie uns einen Blick auf einige Live-Kunden-Beispiele werfen. Die unten aufgeführten Webseiten sind alle in Produktion: einschließlich Blogs, Unternehmen und E-Commerce-Websites.

Kunde 1

Kunde eins hat 11 WordPress-Seiten und verwendet 4,04 GB von ihrem 100 GB Speicherplatz. Sie liegt deutlich unter unserem Kinsta-Durchschnitt und verbraucht weniger als 400 MB pro Seite.

Speichernutzung Beispiel (Kunde 1)

Speichernutzung Beispiel (Kunde 1)

Kunde 2

Client two has 3 WordPress sites and is using 3.3 GB out of their 20 GB disk space allotment. They are pretty much on par with the Kinsta average of 1 GB per site.

Kunde zwei hat 3 WordPress-Seiten und nutzt 3,3 GB von seinem 20 GB großen Festplattenspeicher. Er liegt ziemlich genau auf dem Niveau des Kinsta-Durchschnitts von 1 GB pro Seite.

Speichernutzung Beispiel (Kunde 2)

Speichernutzung Beispiel (Kunde 2)

Kunde 3

Kunde drei hat 3 WordPress-Seiten und verwendet 503,21 MB von dem 15 GB Festplattenspeicher. Er liegt deutlich unter unserem Kinsta-Durchschnitt und verbraucht weniger als 200 MB pro Seite.

Speichernutzung Beispiel (Kunde 3)

Speichernutzung Beispiel (Kunde 3)

Wir könnten Ihnen viele weitere Beispiele zeigen, aber diese hier sind typisch für die meisten Kunden bei Kinsta. Tatsächlich gehen wir sogar noch einen Schritt weiter und bieten diese zusätzlichen Möglichkeiten, Festplattenplatz zu sparen:

  • Staging Seiten sind ausgeschlossen. Nur Live-Webseiten zählen zu Ihrer Festplattennutzung.
  • Backups sind von unserem Reporting ausgeschlossen, wenn es um die Berechnung Ihres gesamten Festplattenplatzes geht. Ihre Nutzung besteht nur aus den Dateien und der Datenbank Ihrer Live-Seite.

Ausnahmen, die vom Durchschnitt abweichen

Jetzt gibt es natürlich immer Ausnahmen vom Durchschnitt. Für diejenigen unter Ihnen, die große Videodateien, PDFs oder hochauflösende Fotos hosten, könnten Sie sehr wohl am anderen Ende des Spektrums liegen. Das ist völlig normal und wir haben viele Kunden in dieser Situation. Wir haben zwei Empfehlungen für Benutzer, die wenig Speicherplatz haben – unser systemeigenes Festplattenspeicher-Add-on oder das Auslagern zu einem externen Speicheranbieter.

1. Kinsta Festplattenspeicher Add-on

Die erste Option ist der Kauf eines Speicherplatz-Zusatzes im MyKinsta-Dashboard. Wir bieten zusätzlichen Speicherplatz in 20-GB-Schritten zu $1/GB an. Die Wahl unseres nativen Speicherplatz-Add-ons hat seine Vorteile.

  • Sie müssen kein Konto bei einem externen Speicheranbieter wie Amazon Web Services oder Google Cloud Platform einrichten.
  • Unser Speicherplatz-Zusatz ist eine native Lösung, d.h. Sie müssen kein WordPress-Plugin installieren und einrichten, um eine Verbindung zu einem externen Anbieter herzustellen.
  • Unser Speicherplatz-Add-on ist zu 100% kompatibel mit KinstaCDN. Sie müssen sich nicht um die Einrichtung eines weiteren CDN für ausgelagerte Medien kümmern.
  • Die Abrechnung und die Statistiken zur Festplattennutzung werden über MyKinsta abgewickelt. So können Sie den Überblick über Ihren zusätzlichen Speicherplatz an einer Stelle behalten.

2. Auslagerung an einen externen Speicheranbieter

Die zweite Möglichkeit besteht darin, Ihre großen Dateien auf separate Speicherdienste wie Amazon S3, Google Cloud Storage oder Streaming-Lösungen auszulagern.

Haben Sie mit Ausfallzeiten und WordPress-Problemen zu kämpfen? Kinsta ist die Hosting-Lösung, die Ihnen Zeit spart! Sieh dir unsere Features an

Mit Offload meinen wir nicht die Verwendung eines CDN, obwohl Sie den folgenden Ansatz mit einem CDN für das Beste aus beiden Welten kombinieren können! Wir meinen, die großen Dateien von Ihrem Originalserver (Kinsta) zu entfernen und sie von einem Drittanbieter bereitzustellen.

  • Informieren Sie sich in unserem ausführlichen Integrationsleitfaden für WordPress und Amazon S3. Sie können die Option aktivieren und die Dateien vom lokalen Server entfernen sobald sie nach S3 geladen wurden. Dies kann dazu beitragen, den Festplattenspeicherbedarf bei Ihrem WordPress Host drastisch zu reduzieren.
  • Sie können diesen Ansatz auch mit WordPress und Google Cloud Storage anwenden.
  • Wir empfehlen auch die Nutzung von Drittanbietern wie YouTube oder Vimeo für Videos, Soundcloud für Audiodateien und Dropbox für herunterladbare PDF-Dateien. Diese Dienste sind nicht nur zuverlässig und stabil, sie verfügen auch über einige der schnellsten Netzwerke der Welt, wenn es darum geht, Ihre großen Dateien zu verwalten.

Eine weitere Ausnahme vom Durchschnitt, den wir manchmal sehen, sind große WooCommerce-Seiten. Viele dieser Arten von Websites befassen sich jedoch mit vielen ungecachten Anfragen, und deshalb sind Kunden in dieser Situation in der Regel bereits auf höheren Plänen mit mehreren PHP-Workern. Mit anderen Worten, diese Art von Websites haben in der Regel bereits größere Pläne mit viel Festplattenspeicher.

Wieviel Speicherplatz nutzen Sie?

Sie möchten zu Kinsta oder einem anderen Host umziehen und sind neugierig, wie viel Festplattenspeicher Sie gerade nutzen? Keine Sorge, wir haben einen ausführlichen Leitfaden mit 7 verschiedenen Möglichkeiten geschrieben, wie Sie Ihre Festplattennutzung überprüfen können. Sie können innerhalb weniger Minuten sehen, wie groß Ihre Uploads oder Ihr Theme-Ordner ist. Hier sind einige Links:

Speichernutzung prüfen mit SSH

Speichernutzung prüfen mit SSH

Wie Sie Speicherplatz sparen

Sie sind indifferent zwischen zwei Hosting-Angeboten? Hier sind einige Tipps, um sofort Speicherplatz zu sparen, um sicherzustellen, dass Ihr Hosting-Plan etwas Platz für Wachstum hat.

    • Komprimieren Sie Ihre Bilder. Wir können das nicht genug betonen. Laut HTTP-Archiv machen Bilder ab März 2018 durchschnittlich 51% der Gesamtspeichernutzung einer Webseite aus. Das ist eine Menge! 😮 Schauen Sie sich unseren kompletten Leitfaden zur Bildoptimierung an. Wir verwenden das Imagify-Plugin und sehen typischerweise 60-70% Einsparungen!

      Komprimierte Bilder Speicherplatz Einsparung

      Komprimierte Bilder Speicherplatz Einsparung

  • Mit einem Plugin wie Media Cleaner gehen Sie noch einen Schritt weiter. Dieses ermöglicht es Ihnen, unbenutzte Medien auf Ihrer Webseite zu finden und loszuwerden.
  • Wenn Kunden zu Kinsta wechseln, finden wir in den meisten Fällen alte Backups, Datenbank-SQL-Dateien usw., die nicht mehr benötigt werden. Stellen Sie also sicher, dass Sie überall nachsehen, denn ein paar alte Backups, die herumliegen, könnten leicht mehr ergeben als Ihre gesamte WordPress-Seite. Dies könnte sich definitiv auf Ihre Wahl des Hosting-Plans auswirken. Wenn Sie Ihre zusätzlichen Backups aufbewahren möchten, speichern Sie sie einfach an einem anderen Ort und nutzen Sie die automatischen Backups von Kinsta, die nicht zu Ihrer Festplattenbelegung zählen.
  • Laden Sie Ihre großen Dateien auf einen Dienst wie Amazon S3, Google Cloud Storage, YouTube, Dropbox oder Soundcloud, um den Speicherbedarf Ihres Hosting-Providers deutlich zu reduzieren.
  • Löschen Sie alte Themes und Plugins, die Sie nicht mehr verwenden. Wir haben einige verrückte Installationen mit über 50 inaktiven Plugins und Dutzende von Themes gesehen, die nicht verwendet werden.
  • Bereinigen Sie automatisch geladene Daten die in Ihrer wp_options -Tabelle zurückgelassen wurden. Dies ist bei weitem eine der einfachsten Möglichkeiten, Ihre Datenbank in ihrer Größe zu reduzieren.
  • Auf lang laufenden WordPress-Seiten können Post- und Seitenrevisionen leicht bis zu Tausenden von unnötigen Zeilen in Ihrer Datenbank hinzufügen. Sie können WordPress-Revisionen einfach deaktivieren oder einschränken, um Ihre Datenbank in Top-Form zu halten.
  • Wenn Sie Dinge auf Ihrer Webseite debuggen, stellen Sie sicher, dass Sie alte Protokolldateien entfernen, die herumliegen.
  • Bereinigen und löschen Sie Kommentare im Spam oder im Papierkorb.

Zusammenfassung

Wir hoffen, dass dies alle Ihre Bedenken klärt, wenn es darum geht, den richtigen WordPress Hosting-Plan für Ihr Unternehmen auszuwählen. Oftmals benötigen Sie wahrscheinlich nicht so viel Festplattenspeicher, wie Sie denken. Überprüfen Sie, wie viel Speicherplatz Sie derzeit mit den oben genannten Methoden nutzen, optimieren Sie Ihre Webseite, und Sie sollten leicht in der Lage sein, etwas Geld beim Hosting zu sparen.

Was sind Ihre Gedanken? Haben Sie gesehen, dass mit einer kleinen Optimierung Ihr Festplattenverbrauch viel geringer ist, als Sie ursprünglich gedacht haben? Lassen Sie es uns unten in den Kommentaren wissen.


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann wirst du Kinsta’s WordPress Hosting-Plattform lieben. Beschleunige deine Webseite und erhalte 24/7 Support von unserem erfahrenen WordPress-Team. Unsere Google Cloud basierte Infrastruktur konzentriert sich auf die Bereiche Auto-Scaling, Performance und Sicherheit. Lass uns dir den Kinsta-Unterschied zeigen! Schau Dir hier unsere Pakete an