Wir bieten sowohl automatische tägliche Backups als auch vom System erstellte Backups für alle Websites in deinem Konto. Die Backups inklusive deiner manuellen Backups sind als Wiederherstellungspunkte im Mykinsta-Dashboard verfügbar. Zum Anlegen von WordPress-Backups befolge die untenstehenden Schritte.

WordPress-Backups

Jedes Backup stellt einen kompletten Snapshot der Files, Weiterleitungen, Datebank und der Nginx-Konfiguration seiner Umgebung zum Zeitpunkt der Erstellung dar. Wenn du ein Backup wiederherstellst, werden Änderungen der Files, Datenbank, Weitereitungen und der Nginx-Konfiguration der Website auf den Zustand zum Zeitpunkt der Erstellung des Backups zurückgesetzt.

WordPress-Backups sind unter dem Reiter Backup deiner jeweiligen Seite zu finden und sind in 3 Abschnitte unterteilt:

  • Daily (tägliche):Wir legen jeden Tag automatisch ein Backup an, das 14 Tage lang aufbewahrt wird.
  • Manual (manuelle): Höchtens 5 manuelle Backups können erstellt werden. Diese Option ist zu empfehlen, wenn du eine Änderung auf deiner Live-Seite vornehmen möchtest, die auf der Staging-Seite vielleicht nicht getestet werden kann. Jedes manuelle Backup wird 14 Tage lang aufbewahrt. Die Aufbewahrungsdauer siehst du zu jedem einzelnen Backup.
  • System generated (systemgenerierte): Es werden automatische systemgenerierte Backups beim Eintreten bestimmter Ereignisse angelegt (zum Beispiel wenn du ein Backup wiederherstellen möchtest, wird auch ein vom System generiertes Backup erstellt). Jedes systemgenerierte Backup wird 14 Tage lang aufbewahrt.
Neue Backup-Benutzeroberfläche in MyKinsta

Neue Backup-Benutzeroberfläche in MyKinsta

Wie lassen sich WordPress-Backups erstellen

Schritt 1

Innerhalb des Reiters Backups klicke auf „Manual” und dann auf „Backup Now”, um manuell ein zusätzliches Backup anzulegen.

WordPress-Backups anlegen

WordPress-Backups anlegen

Schritt 2

Benenne das Backup. Der Name darf nur Buchstaben und Ziffern enthalten (keine Leer- oder Sonderzeichen). Dann klicke auf „Create Backup“.

WordPress-Backups benennen

WordPress-Backups benennen

Unterschiedliche Anzahl von Backups

Von deinem gewählten Hosting-Paket abhängig kann sich die Anzahl der verfügbaren Backups variieren (Die Gesamtanzahl fasst sowohl die automatischen als auch die manuellen Backups um).

  • Pakete von Starter bis hin zu Business 2 beinhalten Backups der jeweils letzten 14 Tage
  • Die Pakete Business 3 und Business 4 beinhalten Backups der jeweils letzten 20 Tage
  • Enterprise 1 und höhere Pakete beinhalten Backups der jeweils letzten 30 Tage

Add-on für stündliche Backups

Wir haben ein Add-on für stündliche Backups für diejenigen bereitgestellt, die zusätzliche Wiederherstellungspunkte brauchen. Du kannst das im Abschnitt „Backups” unter deiner eigenen Site finden. Außer den täglichen, manuellen und systemgenerierten Backups gibt es nun eine weitere Option, die „stündliche” Backups.

Stündliche Backups

Stündliche Backups

Jetzt hast du zwei neue Optionen:

6-Stunden-Backups

  • $50 / Site / Monat
  • Backups werden alle 6 Stunden erstellt und sind für 24 Stunden verfügbar. Ideal für Websites, die häufig geändert werden.

Stündliche Backups

  • $100 / Site / Monat
  • Backups werden jede Stunde erstellt und sind für 24 Stunden verfügbar. Ideal für E-Commerce-Websites, Mitgliedschaftsseiten und für Websites, die ständig geändert werden.

Um die eine Option zu aktivieren, klicke einfach auf den Button „Choose”. Es wird dir jetzt noch nichts in Rechnung gestellt. Das Add-on wird Anfang des nächsten Abrechnungszeitraums in Rechnung gestellt. Diese Rechnung enthält die Kosten des Add-ons für die verbleibende Dauer deines Abrechnungszeitraums und die Kosten des nächsten Abrechnungszeitraums.

6-Stunden-Backups aktivieren

6-Stunden-Backups aktivieren

Du kannst die stündlichen Backups jederzeit im Reiter Backups ansehen oder wiederherstellen, sowie Änderungen bei dem Add-on vornehmen (die Häufigkeit verringern/erhöhen oder kündigen). Wir möchten aber nochmals betonen, dass diese nur als zusätzliche Wiederherstellungspunkte dienen. Wenn du das Add-on für stündliche Backups aktiviert hast, werden immer noch tägliche Backups angelegt und zur Wiederherstellung verfügbar sein.

Stündliche Backups aktiviert

Stündliche Backups aktiviert

Herunterladbare Backups

Du hast die Möglichkeit, eine ZIP-Datei mit der kompletten WordPress-Website von dir herunterzuladen. Diese Archivdatei enthält die Files deiner Website, sowie die SQL-Datei mit dem Inhalt deiner Datenbank.

  • Du kannst wöchentlich ein herunterladbares Backup erstellen.
  • Die herunterladbaren Backups sind für 24 Stunden als Download verfügbar.

Backups enthalten nicht die Einstellungen des MyKinsta-Dashboards oder andere benutzerdefinierte serverseitige Konfigurationen wie:

  • Weiterleitungen
  • Benutzerdefinierte Nginx-Regeln
  • Blockierte IP-Adressen im IP-Deny-Tool
  • Änderungen der PHP- oder MySQL-Konfiguration
  • Add-ons (z. B. Elastricsearch)

Die herunterladbaren Backups sind im MyKinsta-Dashboard verfügbar. Du kannst sie im Abschnitt „Backups” unter deiner eigenen Site finden. Außer den stündlichen, täglichen, manuellen und systemgenerierten Backups gibt es nun eine weitere Option, die „herunterladbare” Backups.

Herunterladbare Backups

Herunterladbare Backups

Schritt 1

Klicke auf „Create Backup Now“. Die Erstellung des Backups kann einige Minuten abhängig von der Größe deiner Website dauern. Sobald wir fertig sind, erhalten Sie eine Nachricht über das MyKinsta Dashboard und eine E-Mail mit einem Download-Link.

Haben Sie mit Ausfallzeiten und WordPress-Problemen zu kämpfen? Kinsta ist die Hosting-Lösung, die Ihnen Zeit spart! Sieh dir unsere Features an
Herunterladbare Backup-E-Mail

Herunterladbare Backup-E-Mail

Schritt 2

Klicken Sie in der E-Mail auf den Link “Backup jetzt herunterladen” oder auf die Schaltfläche “Download” im MyKinsta-Dashboard.

WordPress-Backup herunterladen

WordPress-Backup herunterladen

Das Backup ist eine ZIP-Datei. Sie enthält all die Files deiner Website und eine mysql-database-backup.sql Datei.

Files und Datenbank der WordPress-Website

Files und Datenbank der WordPress-Website

WordPress-Backups wiederherstellen

Du kannst automatische, manuelle und systemgenerierte Backups wiederherstellen. Zur Wiederherstellung deiner WordPress-Website oder eines Backups klicke einfach auf den Button „Restore” neben jenem Backup, das du wiederherstellen möchtest. Von der Größe deiner Website abhängig kann dies einige Minuten in Anspruch nehmen. Während des Wiederherstellungsvorgangs wirst du im Adminbereich keinen Zugriff auf deine Website haben. Wir werden dir inzwischen eine freundliche Errinerung an den Wiederherstellungsprozess anzeigen.

Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, wird der Admin-Bereich automatisch aktualisiert und du wirst wieder Zugriff auf deine Website haben.

Wann immer du ein Backup wiederherstellt, wird ein zusätzliches Backup angelegt, das den Ursprungszustand deiner Website vor dem Wiederherstellungsprozess darstellt. Das ist besonders nützlich, falls du den Wiederherstellungsvorgang rückgängig machen möchtest.

Backups als Staging-Seiten wiederherstellen

Zur Wiederherstellung eines Backups als Staging-Seite klicke einfach auf den Button „Restore to staging”. Von der Größe deiner Website abhängig kann dies einige Minuten in Anspruch nehmen. Du kannst dann auf deine Staging-Seite zugreifen, die jetzt über eine eigene Umgebung verfügt, vollkommen separat von deiner Live-Seite.

Wichtiger Hinweis im Hinblick auf Backups

Hier sind ein paar zusätzliche Infos, die du als Kinsta-Kunde beachten solltest.

Backup-Speicherplatz wird nicht zur gesamten Speicherkapazität mitgerechnet

Um dir so viel Platz wie nur möglich zu geben, berücksichtigen wir die Speicherplatzverwendung für Backups nicht, wenn deine gesamte Speicherplatznutzung berechnet wird. Deine Nutzungsdaten beziehen sich nur auf die Files und die Datenbank deiner Live-Seite.

238
Mal geteilt