WordPress Versionskontrolle hilft dir, Änderungen an deiner WordPress-Seite zu verfolgen, um zu überwachen, was passiert und diese Änderungen bei Bedarf zurückzunehmen. Diese Änderungen können einfache Anpassungen wie Änderungen an einem Beitrag oder eher technische Änderungen wie Änderungen an der Codebasis deiner Website sein.

In diesem Beitrag werden wir mehr darüber erklären, was Versionskontrolle ist und wie sie auf WordPress angewendet wird. Dann werden wir uns mit einigen der Tools befassen, mit denen du die Versionskontrolle auf deiner WordPress-Seite implementieren kannst.

Was ist die WordPress Versionskontrolle?

Ein Versionskontrollsystem verfolgt Änderungen an einer Datei (oder Dateien) im Laufe der Zeit, so dass du sehen kannst, wie sich die Dinge geändert haben, und bei Bedarf zu einer früheren Version zurückkehren kannst.

Die Versionskontrolle wird auf WordPress angewendet und ermöglicht es dir, Änderungen zu verfolgen, die du oder andere an deiner Website vornehmen.

In einem WordPress-Kontext kann die Versionskontrolle Aktionen wie folgt verfolgen:

Du kannst diese Änderungen nicht nur sehen, sondern auch rückgängig machen oder bei Bedarf zu einer früheren Version zurücksetzen.

In entwicklungspolitischer Hinsicht kann die Versionskontrolle Entwicklern auch helfen, Änderungen an der Codebasis zu verwalten, indem sie ihnen erlaubt, Codeabschnitte zu klonen, an denen sie arbeiten können, bevor sie sie wieder in die Hauptcodebasis „zusammenführen“. Abhängig von der Komplexität deiner WordPress-Seite kannst du diese Funktionalität auch hilfreich finden.

Ein sehr eingeschränktes Beispiel für die Versionskontrolle im Kontext von WordPress ist die integrierte Revisionsfunktion von WordPress, mit der du Änderungen an einem Beitrag oder einer Seite vergleichen und bei Bedarf eine vorherige Version wiederherstellen kannst:

Die eingebaute WordPress Revisionsfunktion

Die eingebaute WordPress Revisionsfunktion

Du kannst aber auch viel robustere Systeme implementieren, und je nachdem, welches WordPress-Versionskontrollsystem du verwendest, kannst du Änderungen an beiden Dateien deiner Website in der Datenbank deiner Website verfolgen.

Was sind die Vorteile von WordPress in der Versionskontrollen?

Es gibt ein paar große Vorteile bei der Einrichtung von WordPress Versionskontrollen.

Erstens kannst du mit der Versionskontrolle sicher sein, dass du Änderungen an deiner Website vornehmen kannst. Eine Veränderung vorgenommen, die etwas durcheinander gebracht hat? Keine Sorge, du kannst es einfach rückgängig machen und zu einer funktionierenden Version deiner Website zurückkehren.

Zweitens, wenn du ein Team von Leuten hast, die bei deiner WordPress-Seite helfen, wirst du effizienter zusammenarbeiten können, weil du alles, was passiert, verfolgen kannst. Wenn du einen Ansatz verwendest, der Verzweigungen und Zusammenführungen unterstützt, können Entwickler einen Teil des Codes deiner Website duplizieren, um daran zu arbeiten, und diesen Code dann wieder in deine Live-Site „zusammenführen“, wenn er zur Primetime bereit ist.

Schließlich hilft dir die Versionskontrolle, zu überwachen, was an deinem Standort passiert. Mit der Versionskontrolle kannst du beispielsweise sehen, ob einer deiner Editoren einen bereits veröffentlichten Beitrag aktualisiert hat. Wenn sie es getan haben, kannst du sehen, was sie geändert haben und die Dinge bei Bedarf leicht zurücksetzen.

Nun, da du mehr über die Einrichtung der Versionskontrolle auf deiner Website weißt, lasst uns in einige der Lösungen für die WordPress Versionskontrolle einsteigen.

Die besten Optionen für WordPress Versionskontrollen

Es gibt mehrere Lösungen für die WordPress-Steuerung, abhängig von deinem technischen Wissen und wie umfassend dein Versionskontrollsystem sein soll.

Hier sind die WordPress Versionskontrolllösungen, die wir näher erläutern werden:

Und natürlich kannst du auch das eingebaute Revisionssystem von WordPress verwenden, um Änderungen zu verfolgen und rückgängig zu machen

Wie man Git mit WordPress verwendet

Git ist ein Open-Source-Verteilungssystem, das 2005 von Linus Torvalds entwickelt wurde. Es ist etwas technischer, aber es ist eines der beliebtesten Versionskontrollsysteme und wird von allen Arten von Entwicklern verwendet. Das heißt, es ist nicht spezifisch für WordPress.

Normalerweise solltest du den Code deiner WordPress-Site in einem gehosteten Repository in etwas wie GitHub, Bitbucket oder GitLab verwalten. Anschließend kannst du deine Website aus diesem Repository bei Bedarf auf deinem Live-Server bereitstellen.

Wenn du Git mit WordPress verwenden möchtest, hast du ein paar verschiedene Möglichkeiten.

Erstens, wenn du bei Kinsta hoest, haben wir den Git-Client zur Verfügung, so dass du dein Git-Repository von jedem Dienst, einschließlich GitHub, GitLab und Bitbucket, einbinden und beziehen kannst. In diesem Artikel aus der Wissensdatenbank kannst du mehr darüber erfahren.

Oder es gibt auch andere WordPress-spezifische und allgemeine Tools, die dir bei der Bereitstellung von Git helfen.

Wenn du eine WordPress-spezifische Lösung willst, gibt es zwei gute Möglichkeiten:

Das Revisr Plugin Interface

Das Revisr Plugin Interface

Und auf der allgemeinen Ebene kannst du auch Tools wie Beanstalk und DeployBot verwenden.

Wie man VersionPress für die Versionskontrolle verwendet

VersionPress ist ein Open-Source-Projekt, das darauf abzielt, „die volle Leistung von Git in WordPress zu bringen“, indem es sowohl die Dateien deiner Website als auch die Datenbank versionskontrolliert. Obwohl es auch auf Git basiert, bekommt VersionPress einen eigenen Abschnitt, weil es die Dinge ein wenig anders macht als die obigen Methoden.

Das Besondere an VersionPress ist, dass es jede kleine Änderung verfolgt und in natürlicher menschlicher Sprache ausführt. Anstatt beispielsweise nur eine Änderung in deiner Datenbank zu protokollieren, teilt dir VersionPress mit, dass jemand den Beitrag „Hello World!“ aktualisiert hat. Offensichtlich macht dies Git im Kontext einer WordPress-Website viel nützlicher und zugänglicher.

Vergleiche beispielsweise eine Liste von Aktionen in VersionPress mit der Liste der Aktionen im obigen Screenshot von Revisr. Siehst du den Unterschied?

Das VersionPress interface

Das VersionPress interface

Es bietet dir auch die Möglichkeit, alle diese Änderungen rückgängig zu machen oder zurückzusetzen, deine Website zu sichern, Stagingumgebungen zu erstellen und Datenbanken zusammenzuführen, auf gehostete Git-Repositorys zu wechseln und vieles mehr.

Das klingt zwar definitiv gut, aber es ist wichtig zu beachten, dass VersionPress immer noch als „Developer Preview“ gilt. Der Entwickler sagt, dass du es nicht in einer Produktionsstätte verwenden solltest.

Du hast Probleme mit Ausfallzeiten und WordPress? Kinsta ist der Hoster der für Performance und Sicherheit steht. Schau dir unsere Pläne an

Um VersionPress zu installieren, muss Git auf deinem Server installiert sein und proc_open() aktivieren.

Wichtig

Kinsta unterstützt VersionPress aufgrund dieser proc_open()-Anforderung nicht, die Kinsta aus Sicherheitsgründen nicht aktivieren wird. Wenn du deine WordPress-Site bei Kinsta hosten möchtest, kannst du immer noch Git für die Versionskontrolle verwenden, indem du eine der Methoden aus dem vorherigen Abschnitt verwendest.

So verwendest du den WP-Rollback zum Rückgängigmachen von Updates

WP Rollback ist nicht annähernd so umfassend wie jede der vorherigen Lösungen und funktioniert nur mit Themes und Plugins von WordPress.org. Dennoch ist es ein wirklich hilfreiches Versionskontroll-Tool in begrenzter Form.

Hast du jemals ein WordPress-Theme oder Plugin aktualisiert, nur um es etwas auf deiner Website kaputt zu machen?

Nun, zuerst einmal solltest du eine Staging-Site nutzen, damit das nicht passiert! Aber wenn du Updates auf einer Live-Site durchführst und etwas schief geht, ist es hilfreich, auf die vorherige Version zurückgreifen zu können, die funktioniert hat, zumindest bis du herausfinden kannst, was schief läuft.

Um dir dabei zu helfen, fügt WP Rollback einen neuen Rollback-Button in der Plugins-Oberfläche deiner Website hinzu, mit dem du jedes WordPress-Theme oder Plugin in die vorherige Version „zurücksetzen“ kannst:

Die neue Rollback Option

Die neue Rollback Option

Du kannst dann genau die Version auswählen, zu der du zurückkehren möchtest:

Die Version zu der du zurückkehren willst auswählen

Die Version zu der du zurückkehren willst auswählen

Die Versionskontrolle gibt dir viel Kontrolle über den Code deiner Website. Schaue dir die interessantesten WordPress-spezifischen Versionskontroll-Tools an! 🙀😸#version controlClick to Tweet

Zusammenfassung

Die Versionskontrolle hilft dir dabei, Änderungen an deiner WordPress-Seite zu verfolgen, so dass du immer auf dem Laufenden bleibst und bei Bedarf die Dinge zurücksetzen kannst.

Wenn du im Team arbeitest, hilft dir die Versionskontrolle auch, effizientere Workflows mit einem System der Verzweigung und Zusammenführung einzusetzen. Teammitglieder können einen bestimmten Teil der Website duplizieren, um daran zu arbeiten, und ihn dann wieder in den Hauptcode „zusammenführen“, wenn er zur Primetime bereit ist.

Für WordPress stehen dir verschiedene Möglichkeiten der Versionskontrolle zur Verfügung, je nach deinen Bedürfnissen und technischen Kenntnissen.

Für Entwickler ist Git eine gute Option für die Versionskontrolle. Kinsta unterstützt den Git-Client und du kannst auch Tools wie WP Pusher (für Designs und Plugins), Revisr, Beanstalk und DeployBot verwenden, um aus gehosteten Git-Repositorys wie GitHub zu implementieren.

Für einfachere, weniger technische Implementierungen hast du Optionen wie die eingebaute Revisionsfunktion von WordPress und/oder das WP Rollback Pluin.


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann wirst du Kinsta’s WordPress Hosting-Plattform lieben. Beschleunige deine Webseite und erhalte 24/7 Support von unserem erfahrenen WordPress-Team. Unsere Google Cloud basierte Infrastruktur konzentriert sich auf die Bereiche Auto-Scaling, Performance und Sicherheit. Lass uns dir den Kinsta-Unterschied zeigen! Schau Dir hier unsere Pakete an