Egal, ob ihr ein kostenloses Theme benutzt oder euch ein Premium-Theme gönnen wollt, wahrscheinlich enthält euer Standard-Layout eine Sidebar. Leider ist es nicht ganz einfach, die Sidebar in WordPress zu entfernen.

Es gibt jedoch mehrere Methoden, mit denen du den gewünschten Look für deine Webseite erreichen kannst. Mit ein wenig Aufwand ist es möglich, die Sidebar in WordPress von deiner gesamten Webseite oder nur von bestimmten Inhalten zu entfernen.

In diesem Beitrag fangen wir damit an zu diskutieren, warum du ohne eine Sidebar auf deiner Webseite in WordPress vielleicht besser dran bist. Dann zeigen wir dir verschiedene Methoden, wie du deine Seitenleiste loswerden kannst. Lasst uns gleich loslegen!

Warum du die Sidebar von deiner WordPress Webseite entfernen möchtest

Sidebars sind im WordPress-Design sehr verbreitet. Sie befinden sich normalerweise entweder rechts oder links neben dem Inhalt der Primärseite, können aber auch unten auf der Seite erscheinen.

WordPress Sidebars enthalten normalerweise „Widgets“, das sind kleine Inhaltsbereiche, die auf jeder Seite deiner Webseite erscheinen. Dies macht Sidebars zu einem beliebten Ort für Call to Actions (CTAs) wie E-Mail-Abonnementformulare und Suchleisten:

Sidebar Widget Beispiel

Sidebar Widget Beispiel

Manche Webseiten benutzen sogar ihre Sidebars, um Navigationsmenüs anzuzeigen. Dies kann sehr hilfreich sein, da die Benutzer sich immer leicht zurechtfinden werden:

Beispiel für die Navigation in der Sidebar

Beispiel für die Navigation in der Sidebar

Außerdem sind Sidebars beliebte Orte für Werbung. Es ist einfach, eine Sidebar-Werbung gut sichtbar zu machen und gleichzeitig andere Bereiche der Seite lesbar zu halten:

Sidebar Werbebeispiel

Sidebar Werbebeispiel

Wenn man bedenkt, wie praktisch Sidebars sein können, mag es seltsam erscheinen, dass manche Benutzer sie loswerden wollen. Doch trotz der vielen Arten von konvertierbaren Inhalten, die du in deine Sidebar-Widgets einbinden kannst, haben sie auch ihre Nachteile.

Am wichtigsten ist, dass alles, was außerhalb des Hauptinhaltsbereichs liegt, vom Hauptzweck deiner Webseite ablenkt. Wenn du zum Beispiel eine Sidebar in deinem Blog hast, kannst du versehentlich von deinen Beiträgen ablenken, indem du auffällige Widgets in deine Sidebar einbaust.

Darüber hinaus kann eine Sidebar in manchen Fällen ein optischer Overkill sein. Inhaltsreiche Webseiten wie Nachrichtenaggregate und Online-Magazine können sich überladen und verwirrend anfühlen, wenn du eine Sidebar in den Mix wirfst. Wenn du es hingegen entfernst, bleibt dein Design sauber und leicht verständlich.

Schließlich ist es wichtig zu beachten, dass Sidebars auf mobilen Webseiten nicht besonders nützlich sind. Die meisten responsive Themes verschieben die Sidebar für Benutzer auf mobilen Geräten an den unteren Rand der Seite. Da die mobile Internetnutzung im Kommen ist, ist das Festhalten an einem Sidebar-abhängigen Design möglicherweise nicht mehr ideal.

Wie man die Sidebar in WordPress entfernt (4 Methoden)

Trotz der vielen Gründe, warum die Benutzer es vorziehen, auf eine Sidebar auf ihren WordPress Webseiten zu verzichten, verwenden die meisten Themes diese Funktion immer noch in ihren Standard-Layouts. Außerdem kann es knifflig sein, die Sidebar zu entfernen, wenn du nicht weißt, was du tust. Um den Vorgang zu vereinfachen, gibt es vier Methoden, die du je nach deiner Situation und deinen Vorlieben verwenden kannst.

1. Entferne die Sidebar vollständig von deiner WordPress Webseite

Wenn du die Sidebar deiner Webseite komplett abschaffen möchtest, musst du dein Theme bearbeiten. Bevor du loslegst, solltest du unbedingt ein Backup deiner Webseite machen, für den Fall, dass etwas schief geht. Vielleicht möchtest du auch ein Child Theme verwenden, damit du keine dauerhaften Änderungen am Theme selbst vornehmen musst.

Sobald du deine Webseite geschützt hast und mit dem Editieren beginnen kannst, musst du direkt auf die Dateien deines Themes zugreifen. Wenn du möchtest, kannst du dies über das Secure File Transfer Protocol (SFTP) tun, indem du einen FTP-Client wie FileZilla verwendest. Alternativ kannst du die Dateien auch von deinem WordPress-Dashboard aus bearbeiten.

Um die neueste Technik zu nutzen, navigiere zum Erscheinungsbild > Theme Editor im Backend deiner Webseite. Du wirst eine Warnung sehen, die wie diese aussieht:

Template Editor Warnung

Template Editor Warnung

Klicke auf die Schaltfläche „Ich verstehe“ und denke daran, dass du sehr vorsichtig sein solltest, wenn du Änderungen vornimmst. Dann müsst ihr die Template-Dateien eures Themes finden. In diesen Dateien sind Informationen darüber gespeichert, wie bestimmte Arten von Inhalten – wie Beiträge, Seiten und Produkte – angezeigt werden sollen.

Es gibt wahrscheinlich mehrere Templates in deinem Theme. Ihre Namen werden wahrscheinlich index.php, single.php, archive.php und so weiter beinhalten. Du musst jede von ihnen bearbeiten, eine nach der anderen. Wenn du die erste Datei geöffnet hast, suche nach einer Codezeile, die dieser ähnlich ist:

<?php get_sidebar ('sidebar-name'); ?>

Lösche einfach den Code in den Klammern – in diesem Fall „Sidebar-Name“ – um die Sidebar aus diesem Template zu entfernen. Wiederhole diesen Vorgang dann so lange, bis du den Code in deinem gesamten Theme gelöscht hast.

Leider wird dein Theme nach diesem Schritt wahrscheinlich eine große Leerstelle hinterlassen, wo immer die Sidebar sein sollte. Das kann deine Webseite unbeholfen und schief aussehen lassen:

Sidebar entfernt - Beispiel

Sidebar entfernt – Beispiel

Das liegt daran, dass das Styling nicht vorschreibt, dass die Seite ein Layout in voller Breite verwenden soll, auch wenn die Sidebar nicht mehr vorhanden ist. Du musst benutzerdefiniertes CSS verwenden, um die definierte Breite des Inhaltsbereichs zu ändern, ein Vorgang, der von Theme zu Theme unterschiedlich ist. Glücklicherweise findest du für beliebte Themes wie Divi und Avada normalerweise eine Anleitung, wie man das macht, oder du kannst einen Entwickler beauftragen, das für dich zu erledigen.

2. Die Sidebar von einer statischen WordPress-Seite entfernen

In manchen Fällen möchtest du vielleicht eine Sidebar in einigen Bereichen deiner Webseite verwenden, in anderen nicht. Um deine Sidebar von einer einzelnen statischen Seite zu entfernen – wie z.B. deiner Home-, Über- oder Blog-Seite – solltest du zunächst überprüfen, ob dein Theme ein Template in voller Breite enthält.

Navigiere dazu zu der Seite, von der du die Sidebar entfernen möchtest. In der Sektion Seitenattribute suchst du im Dropdown-Menü Template nach einer Option in voller Breite:

Überprüfung der verfügbaren Templates

Überprüfung der verfügbaren Templates

Wenn es ein Template in voller Breite gibt, wähle es einfach aus und aktualisiere die Seite, um die Sidebar zu entfernen. Für den Fall, dass dein Theme dieses Feature nicht enthält, kannst du stattdessen dein eigenes Template erstellen.

Beginne damit, dass du eine neue Datei in deinem bevorzugten Texteditor erstellst und sie fullwidth.php oder etwas ähnliches nennst.

Greife dann auf deine page.php Datei zu. Kopiere den gesamten Code aus dieser Datei und füge ihn in deine neue fullwidth.php-Datei ein. Nach dem öffnenden PHP-Tag, füge den Dateinamen wie folgt hinzu:

Template Name: Volle Breite

Danach musst du jede Instanz des folgenden Codes finden und entfernen:

<? php get_sidebar ('side-name') ?>

Speichere deine Änderungen und lade dann dein neues Template per FTP in den Ordner deines Themes oder Child Themes hoch. Du solltest jetzt eine Template-Option in voller Breite für die Seiten deiner Webseite haben.

3. Die Sidebar von einzelnen Blog-Einträgen entfernen

Wenn du einzelne Blogeinträge ohne Sidebar erstellen möchtest, solltest du zuerst prüfen, ob dein Theme eine Template-Option in voller Breite bietet, so wie du es auch für Seiten tun würdest. Einige Seitenersteller bieten diese Funktion ebenfalls an:

Beispiel für einen Post in voller Breite

Beispiel für einen Post in voller Breite

Für den Fall, dass dein Theme kein solches Template hat und du keinen Page Builder verwendest, kannst du trotzdem Sidebar-lose Beiträge erreichen, indem du dein eigenes Template für einzelne Beiträge erstellst.

Dieser Vorgang ist dem Erstellen eines Seiten-Templates sehr ähnlich. Beginne damit, eine neue Textdatei zu erstellen und den folgenden Code hinzuzufügen:

Bist du es leid, Probleme mit deiner WordPress-Seite zu haben? Hol dir den besten und schnellsten Hosting-Support von Kinsta!
Schau dir unsere Pläne an

<?php

/*

* Template Name: Featured Article

* Template Post Type: post, page, product

*/

get_header();  ?>

Greife dann auf die Datei single.php deines Themes über FTP oder den WordPress Theme Editor zu. Kopiere alles unterhalb der Zeile mit dem get Header und füge es in die Textdatei deines neuen Templates ein.

Nun, da du eine Grundlage hast, auf der du arbeiten kannst, kannst du dein Post-Template anpassen.

Beginne damit, den Code der Sidebar zu entfernen, so wie wir es auch bei den anderen Methoden in diesem Beitrag getan haben. Dann kannst du, falls nötig, mit dem benutzerdefinierten CSS weitere Änderungen vornehmen oder die Datei einfach speichern. Achte darauf, dass du der Datei einen einprägsamen und beschreibenden Namen gibst, damit du es in Zukunft leicht wiederfinden kannst.

Zum Schluss lädst du dein neues Template per SFTP in den Ordner deines Themes oder Child Themes hoch. Die Template-Option, wie du es genannt hast (also im obigen Beispiel „Featured Article“), wird im Template Drop-Down-Menü im Beitragsattribute-Bereich jedes deiner Beiträge erscheinen.

4. Verwende ein Plugin um deine WordPress Sidebar zu entfernen

Wenn benutzerdefiniertes Coding nicht dein Ding ist oder du einfach nur nervös bist wegen der Aussicht, die Dateien deines Themes zu bearbeiten, kannst du stattdessen ein Plugin benutzen, um deine WordPress Sidebar zu entfernen. Es gibt verschiedene Lösungen, die dir helfen können, diese Aufgabe zu bewältigen.

Eine praktische Option ist die Content Aware Sidebar:

Content Aware Sidebar WordPress-Plugin

Content Aware Sidebar WordPress-Plugin

Dieses Plugin gibt dir die volle Kontrolle über deine Sidebar Widgets. Du kannst zum Beispiel spezifische Sidebars für verschiedene Bereiche deiner Webseite erstellen. Außerdem kannst du deine Sidebars auf jedem Beitrag oder jeder Seite ein- oder ausblenden.

Alternativ dazu bietet die Simple Page Sidebar einen einfacheren Ansatz:

Simple Page Sidebar WordPress-Plugin

Simple Page Sidebar WordPress-Plugin

Content Aware Sidebars hat eine Menge Schnickschnack für diejenigen, die die WordPress Sidebar von einigen Seiten entfernen und auf anderen Seiten eigene Sidebars einbauen wollen. Auf der anderen Seite bietet die Simple Page Sidebar eine ähnliche Steuerung ohne potenziell unnötige Funktionen.

Wenn du eine wirklich einfache Möglichkeit suchst, die Sidebar deiner WordPress Webseite zu entfernen, ist Widget Disable wahrscheinlich besser für dich geeignet:

Widget Disable WordPress-Plugin

Widget Disable WordPress-Plugin

Mit diesem Plugin kannst du Sidebars und Dashboard-Widgets mit nur wenigen Klicks entfernen. Es ist einfach und übersichtlich und kann eine ausgezeichnete Schnelllösung sein, wenn du außer der Entfernung der Sidebars keine weiteren Änderungen an deinen Sidebars vornehmen musst.

Möchtest du deine Seite oder dein Blog-Layout aufräumen, damit sich deine Leser auf deine Inhalte konzentrieren können? Versuche deine Sidebar mit einer dieser Methoden zu entfernen... es ist super einfach! 🔨🔬Click to Tweet

Zusammenfassung

Obwohl sie viele nützliche Eigenschaften haben, können WordPress Sidebars in einigen Fällen von deinen Inhalten ablenken, deine Seiten überladen und die Qualität deiner mobilen Webseite beeinträchtigen. Dennoch sind sie in vielen WordPress Themes immer noch sehr präsent, also ist es wichtig zu lernen, wie man sie entfernt, wenn man sein ideales Layout erreichen will.

Hier sind vier Methoden, mit denen du deine WordPress Sidebar loswerden kannst:

  1. Entferne die Sidebar vollständig von deiner WordPress Webseite, indem du die Dateien deines Themes bearbeitest.
  2. Entferne die Sidebar von einer statischen Seite, indem du ein Template erstellst.
  3. Erstelle einzelne Beiträge ohne Sidebar mit einem benutzerdefinierten Beitrags-Template.
  4. Benutze ein Plugin, um deine WordPress Sidebar zu entfernen.

Wenn dir dieses Tutorial gefallen hat, dann wirst du unseren Support lieben. Alle Hosting-Pläne von Kinsta beinhalten einen 24/7-Support durch unsere erfahrenen WordPress-Entwickler und -Ingenieure. Chatte mit dem gleichen Team, das unsere Fortune-500-Kunden unterstützt. Schau Dir hier unsere Pakete an