Hast du gerade versucht, eine Webseite in Chrome zu öffnen, und bist dann auf den Fehler „Diese Webseite kann nicht erreicht werden“ und die Meldung ERR_CONNECTION_CLOSED gestoßen?

Im Gegensatz zu anderen Fehlermeldungen zeigt der Fehler ERR_CONNECTION_CLOSED an, dass etwas mit der Verbindung zwischen deinem Computer und der Webseite schief läuft, und nicht mit der Webseite selbst.

In manchen Fällen ist der Fehler nur eine vorübergehende Störung, die verschwindet, wenn du die Seite neu lädst. In anderen Fällen musst du eine Fehlerbehebung auf deinem Computer durchführen, um das Problem zu beheben.

In diesem Beitrag erklären wir dir genauer, was der Fehler ERR_CONNECTION_CLOSED bedeutet. Dann zeigen wir dir 13 Schritte zur Fehlerbehebung, die du durchführen kannst, um das Problem zu lösen.

Was bedeutet „ERR_CONNECTION_CLOSED“?

Um zu erklären, was die Meldung „ERR_CONNECTION_CLOSED“ bedeutet, müssen wir zunächst kurz erklären, was unter der Haube von Chrome vor sich geht, wenn du versuchst, eine Webseite zu besuchen.

Ein Beispiel für die Meldung ERR_CONNECTION_CLOSED.
Ein Beispiel für die Meldung ERR_CONNECTION_CLOSED.

Wenn du auf einen Link klickst oder den Domain-Namen einer Webseite in deine Adressleiste eingibst, muss Chrome eine Verbindung zu diesem Server herstellen. Sobald Chrome diese Verbindung hergestellt hat, fordert er die spezifischen Dateien an, die er für die Darstellung der Seite benötigt, z. B. den gesamten Code, die Bilder und so weiter.

Die Meldung ERR_CONNECTION_CLOSED besagt im Wesentlichen, dass Chrome versucht hat, diese Verbindung herzustellen, aber etwas mit deinem Computer oder deiner Internetverbindung schief gelaufen ist, so dass Chrome die Verbindung nicht herstellen oder aufrechterhalten konnte.

Da Chrome keine Verbindung zum Server der Webseite herstellen kann, kann Chrome die Webseite nicht darstellen, weshalb dein Browser stattdessen diese Fehlermeldung anzeigt.

Um das ERR_CONNECTION_CLOSED-Problem zu beheben, musst du herausfinden, was in Chrome schief läuft und es daran hindert, sich mit dem Server der Webseite zu verbinden.

Die Meldung ERR_CONNECTION_CLOSED unterscheidet sich von der Meldung ERR_CONNECTION_REFUSED, einem anderen Fehler, der durch serverseitige Probleme verursacht werden kann (z. B. wenn eine Webseite nicht erreichbar ist).

Hast du gerade versucht, eine Webseite in Chrome zu öffnen, und bist nur auf diese frustrierende Fehlermeldung gestoßen? 😅 Dieser Beitrag ist für dich. 👇Klicken, um zu twittern

Wie man „ERR_CONNECTION_CLOSED“ in Google Chrome behebt (13 Lösungen)

Hier sind 13 Schritte zur Fehlerbehebung, mit denen du herausfinden kannst, was den Fehler ERR_CONNECTION_CLOSED auslöst.

1. Überprüfe deine Internetverbindung

Wenn du die Meldung ERR_CONNECTION_CLOSED siehst, solltest du als Erstes deine Internetverbindung überprüfen, um sicherzustellen, dass sie noch funktioniert.

Wenn deine Internetverbindung genau dann abbricht, wenn du versuchst, auf eine Webseite zuzugreifen, meldet Chrome diesen Fehler.

Es kann sein, dass die Internetverbindung unterbrochen wurde, weil ein Kabel abgezogen wurde, du aus der WLAN-Reichweite umgezogen bist, dein Router ein Problem hat, die Datenverbindung deines Handys unzureichend ist, und so weiter.

Eine Möglichkeit, das zu überprüfen, ist, eine Desktop- oder Handy-App zu öffnen und zu sehen, ob sie noch funktioniert. Wenn du zum Beispiel Spotify benutzt, kannst du versuchen, einen Song abzuspielen, den du noch nicht auf deinen Computer heruntergeladen hast. Wenn Spotify das Lied immer noch abspielen kann, weißt du, dass dein Internet noch funktioniert und dass etwas mit Chrome nicht in Ordnung ist.

2. Setze deine Netzwerkeinstellungen zurück

Auch wenn dein Internet einwandfrei funktioniert, kann es sein, dass die Netzwerkeinstellungen deines Geräts falsch konfiguriert sind und die Verbindung zur Webseite blockieren und die Meldung ERR_CONNECTION_CLOSED auslösen.

In der Regel liegt die Ursache in einem Problem mit deinen TCP/IP-Einstellungen, das du beheben kannst, indem du deine Netzwerkeinstellungen zurücksetzt.

Zurücksetzen unter Windows

Um deine Netzwerkeinstellungen unter Windows zurückzusetzen, öffne die Aufforderung zur Eingabeaufforderung als Administrator. Dazu klickst du mit der rechten Maustaste auf die Eingabeaufforderung und wählst Als Administrator ausführen.

Sobald die Aufforderung geöffnet ist, musst du einige Befehle ausführen.

Zuerst setzt du deine TCP/IP-Einstellungen zurück, indem du den folgenden Befehl eingibst und die Eingabetaste drückst:

netsh int ip reset

Als Nächstes kannst du die Windows Sockets-Schnittstelle (Winsock) zurücksetzen, indem du den folgenden Befehl ausführst:

netsh winsock reset

Zum Schluss musst du deinen Computer neu starten, damit die Änderungen wirksam werden.

Ein Beispiel für die Ausführung der Befehle in der Eingabeaufforderung.
Ein Beispiel für die Ausführung der Befehle in der Eingabeaufforderung.

Zurücksetzen unter macOS

Wenn du macOS verwendest, kannst du deine Netzwerkeinstellungen zurücksetzen, ohne die Befehlszeilenschnittstelle zu verwenden:

  1. Öffne die Systemeinstellungen.
  2. Öffne die Netzwerkeinstellungen.
  3. Wähle deine Internetverbindung aus – diejenige, die als verbunden markiert ist.
  4. Klicke auf die Option Erweitert in der unteren rechten Ecke.
  5. Gehe in den erweiterten Einstellungen auf die Registerkarte TCP/IP.
  6. Klicke auf die Schaltfläche DHCP-Lease erneuern.

3. Firewall-Einstellungen oder Antiviren-Software überprüfen

Eine weitere mögliche Ursache ist eine zu aggressive Firewall oder Antiviren-Software.

Um deinen Computer zu schützen, kann es sein, dass deine Firewall die Verbindung zu der Webseite, die du besuchen willst, blockiert, was zu der Fehlermeldung führt, dass Chrome keine Verbindung zu der Webseite herstellen darf.

Um zu prüfen, ob dies ein Problem ist, kannst du versuchen, die Firewall oder die Antivirensoftware deines Computers vorübergehend zu deaktivieren. Wenn das Problem dadurch behoben ist, kannst du versuchen, die Einstellungen deiner Firewall zurückzusetzen, um mögliche Fehlkonfigurationen zu beseitigen, oder du kannst ein anderes Antivirus Tool wählen.

Hier erfährst du, wie du die integrierten Firewalls für Windows- und macOS-Geräte deaktivieren kannst:

  • Windows: Öffne deine Systemsteuerung und gehe zu System und Sicherheit > Windows Defender Firewall > Schalte die Windows Defender Firewall ein oder aus.
  • Mac: Öffne den Abschnitt Sicherheit und Datenschutz in deinen Systemeinstellungen.
So deaktivierst du die Windows Defender Firewall.
So deaktivierst du die Windows Defender Firewall.

4. Verwende ein virtuelles privates Netzwerk (VPN)

Wenn du nur die Meldung ERR_CONNECTION_CLOSED siehst, wenn du versuchst, auf eine bestimmte Webseite zuzugreifen, kann es sein, dass dein Internetdienstanbieter (ISP) diese Webseite blockiert.

Eine Lösung, um diese Blockade zu umgehen, ist die Nutzung eines VPN-Dienstes, wie z.B. des kostenlosen Dienstes ProtonVPN. Diese Dienste verschlüsseln deine Verbindung und ermöglichen es dir, alle Sperren deines Internetanbieters zu umgehen.

5. VPN oder Proxy Server deaktivieren

Wenn du ein VPN oder einen Proxyserver benutzt, können auch diese Dienste die Meldung ERR_CONNECTION_CLOSED auslösen, wenn sie nicht richtig funktionieren. Ein VPN kann zwar eine Lösung für den oben beschriebenen Fall sein, es kann aber auch Probleme verursachen, wenn es nicht richtig funktioniert.

Um zu prüfen, ob dies das Problem ist, versuche, alle VPN- oder Proxy-Server zu deaktivieren, die du verwendest. Wenn Chrome wieder funktioniert, weißt du, was das Problem verursacht.

Um ein VPN zu deaktivieren, musst du die Software selbst schließen oder deaktivieren. Wenn du eine Chrome-Erweiterung als VPN verwendest, kannst du sie über das Menü Einstellungen > Erweiterungen in Chrome deaktivieren (auf Erweiterungen gehen wir später noch genauer ein).

Um einen Proxyserver zu deaktivieren, musst du eventuell die Verbindungseinstellungen deines Geräts überprüfen. Hier erfährst du, wie du es unter Windows machst:

  1. Öffne die Systemsteuerung und suche nach „Internetoptionen“.
  2. Klicke auf das Ergebnis „Internetoptionen“ um ein Pop-up mit deinen Netzwerkeinstellungen zu öffnen.
  3. Gehe auf die Registerkarte „Verbindungen“ im Pop-up-Fenster „Internet-Eigenschaften“.
  4. Klicke auf LAN-Einstellungen.
  5. Deaktiviere die Kontrollkästchen für Einstellungen automatisch erkennen und Proxyserver für dein LAN verwenden.
So deaktivierst du einen Proxyserver in Windows.
So deaktivierst du einen Proxyserver in Windows.

Wenn du macOS verwendest, kannst du der Dokumentation von Apple folgen, um deine Proxy-Einstellungen zu verwalten.

6. DNS-Cache leeren

Wenn du eine Webseite besuchst, braucht dein Browser/Computer eine Möglichkeit, die IP-Adresse des Servers zu ermitteln, der mit dem Domain-Namen verbunden ist, den du besuchst. Um die IP-Adresse herauszufinden, verwendet dein Computer das Domain Name System, kurz DNS.

Um dein Surfen im Internet zu beschleunigen, speichert dein Computer die IP-Adressen von Servern in einem lokalen DNS-Cache. Wenn die Daten in diesem Cache jedoch aus irgendeinem Grund falsch sind, kann es die Meldung ERR_CONNECTION_CLOSED auslösen.

Um mögliche Probleme zu beheben, kannst du den DNS-Cache deines Computers leeren. So kannst du eine neue Verbindung zu einer gültigen IP erzwingen.

Wenn du den DNS-Cache deines Computers geleert hast, solltest du auch den DNS-Cache des Chrome-Browsers leeren, indem du die folgende Adresse in die Browserleiste von Chrome eingibst:

chrome://net-internals/#dns

Klicke dann auf die Schaltfläche Host-Cache leeren:

So löschst du den DNS-Cache in Chrome.
So löschst du den DNS-Cache in Chrome.

7. Lösche deinen Chrome-Browser-Cache

Zusätzlich zum Löschen deines DNS-Caches solltest du auch den Cache deines Chrome-Browsers leeren.

Um dein Surferlebnis zu beschleunigen, speichert Chrome einige statische Dateien einer Webseite in einem lokalen Cache, dem Browser-Cache. Wenn etwas in diesem Cache beschädigt wird, kann es zu Fehlern wie der Meldung ERR_CONNECTION_CLOSED führen.

Um den Chrome-Browser-Cache zu löschen, gibst du die folgende Adresse in die Browserleiste von Chrome ein:

chrome://settings/privacy

Klicke dann auf die Option Browsingdaten löschen:

 

So öffnest du die Schnittstelle zum Löschen von Browsing-Daten.
So öffnest du die Schnittstelle zum Löschen von Browsing-Daten.

 

In dem Pop-up-Fenster kannst du auswählen, welche Daten du löschen möchtest:

  • Wähle Alle Zeit als Zeitbereich.
  • Wähle zwischengespeicherte Bilder und Dateien, um den Browser-Cache zu löschen.
  • Klicke auf Daten löschen.
So leerst du den Cache des Chrome-Browsers.
So leerst du den Cache des Chrome-Browsers.

8. Verwende Cloudflare DNS (1.1.1.1)

Als wir vorhin darüber sprachen, wie du deinen DNS-Cache leerst, hast du erfahren, dass dein Computer und Chrome die IP-Adresse des Servers hinter dem Domain-Namen einer Webseite nachschlagen.

Um diese Suche durchzuführen, kannst du deinen Computer so konfigurieren, dass er verschiedene DNS-Anbieter verwendet. Wenn es jedoch ein Problem mit dem Anbieter gibt, für den dein Computer konfiguriert ist, kann dies die Meldung ERR_CONNECTION_CLOSED verursachen.

Um das Problem zu beheben, kannst du deinen Computer so konfigurieren, dass er den kostenlosen 1.1.1.1 DNS-Dienst von Cloudflare verwendet. Das ist eine zuverlässige und datenschutzfreundliche Option, die das Problem beheben sollte. Cloudflare unterhält eine ausführliche Dokumentation, in der du erfährst, wie du 1.1.1.1 auf verschiedenen Plattformen konfigurierst, darunter Windows, macOS, Android und iOS.

9. Deaktiviere Chrome-Erweiterungen

Einige Chrome-Erweiterungen können versehentlich die Meldung ERR_CONNECTION_CLOSED auslösen, weil sie deine Verbindung auf irgendeine Weise stören.

Eine einfache Methode, um zu testen, ob dies das Problem ist, ist, alle deine Chrome-Erweiterungen zu deaktivieren. Wenn der Fehler nicht mehr auftritt, weißt du, dass eine deiner Erweiterungen Probleme verursacht. Du kannst sie nach und nach wieder aktivieren, bis du den Übeltäter gefunden hast.

Um deine Chrome-Erweiterungen zu verwalten, kannst du Einstellungen > Erweiterungen aufrufen oder die folgende Adresse in deine Chrome-Browserleiste eingeben:

chrome://extensions/

So verwaltest du deine Chrome-Erweiterungen.
So verwaltest du deine Chrome-Erweiterungen.

10. Chrome aktualisieren oder neu installieren

Wenn du eine ältere Version von Chrome verwendest, könnte die Meldung ERR_CONNECTION_CLOSED durch ein Kompatibilitäts- oder Konfigurationsproblem ausgelöst werden.

Um solche Probleme auszuschließen, solltest du sicherstellen, dass du die neueste Version von Chrome verwendest. Du kannst auch einen Schritt weiter gehen und Chrome komplett neu installieren, um sicherzustellen, dass du eine saubere Kopie hast.

Um nach Chrome-Updates zu suchen und sie anzuwenden, gib die folgende Adresse in deine Browserleiste ein:

chrome://settings/help

Chrome sucht automatisch nach Updates und wendet sie an, wenn sie verfügbar sind. Um den Vorgang abzuschließen, musst du deinen Browser neu starten, indem du auf die Schaltfläche Neu starten klickst:

So aktualisierst du Chrome.
So aktualisierst du Chrome.

Wenn das Problem auf deinem Android- oder iOS-Gerät auftritt, kannst du die Chrome-App über den App Store oder die Einstellungen deines Systems aktualisieren.

11. Chrome-Einstellungen zurücksetzen

Um andere mögliche Probleme mit Chrome selbst auszuschließen, kannst du Chrome auf seine Standardeinstellungen zurücksetzen.

Chrome enthält ein eingebautes Tool, mit dem du das schnell tun kannst. Um es aufzurufen, gib die folgende Adresse in deine Browserleiste ein:

chrome://settings/privacy

Scrolle dann zum unteren Ende des Einstellungsbereichs und klicke auf die Option Erweitert, um weitere Einstellungen zu öffnen. Am Ende der erweiterten Einstellungen findest du die Option Einstellungen auf die ursprünglichen Standardwerte zurücksetzen:

So stellst du die Chrome-Einstellungen auf die Standardwerte zurück.
So stellst du die Chrome-Einstellungen auf die Standardwerte zurück.

12. Benutze das Chrome Cleanup Tool

Um Probleme mit Chrome zu beheben, hat Chrome ein eigenes Chrome Cleanup Tool integriert. Das Tool durchsucht deinen Computer nach schädlicher Software, die Chrome stören und Meldungen wie ERR_CONNECTION_CLOSED auslösen könnte.

Um dieses Tool zu starten, kannst du die folgende Adresse in die Browserleiste von Chrome eingeben:

chrome://settings/cleanup

Klicke dann auf die Schaltfläche Suchen, um einen Scan zu starten:

So führst du das integrierte Chrome Cleanup Tool aus.
So führst du das integrierte Chrome Cleanup Tool aus.

13. Scanne deinen Computer auf Schadsoftware

Eine letzte mögliche Ursache für die ERR_CONNECTION_CLOSED-Meldung könnte bösartige Software oder Viren auf deinem Computer sein. Diese Schadsoftware könnte deine Verbindung absichtlich stören, was diese Meldung auslösen würde (und eine ganze Reihe anderer Probleme hervorrufen würde).

Wenn du das Chrome Cleanup Tool ausgeführt hast, könnte es einige Probleme aufgedeckt haben. Für eine umfassendere Prüfung solltest du dein Gerät jedoch mit einem Malware-Scanner wie Malwarebytes vollständig auf Malware überprüfen.

In manchen Fällen handelt es sich bei diesem Fehler nur um eine vorübergehende Störung, die verschwindet, wenn du die Seite neu lädst. 💥 In anderen Fällen musst du eine Fehlerbehebung auf deinem Computer durchführen, um das Problem zu beheben. 👇Klicken, um zu twittern

Zusammenfassung

Die Meldung ERR_CONNECTION_CLOSED ist ein Fehler, den du in Chrome sehen kannst, wenn du versuchst, auf eine Webseite zuzugreifen. Es bedeutet, dass etwas mit der Verbindung deines Geräts schief läuft, das Chrome daran hindert, eine erfolgreiche Verbindung zum Server der Webseite herzustellen.

Um das Problem zu beheben, musst du herausfinden, was dein Gerät daran hindert, die Verbindung herzustellen. Wenn du die oben genannten 13 Lösungen der Reihe nach ausprobierst, solltest du das Problem schnell beheben und wieder mit dem Surfen beginnen können.


Spare Zeit, Kosten und maximiere die Leistung deiner Seite mit:

  • Schnelle Hilfe von WordPress Hosting Experten, 24/7.
  • Cloudflare Enterprise Integration.
  • Globale Reichweite mit 35 Rechenzentren weltweit.
  • Optimierung mit unserem integrierten Application Performance Monitoring.

All das und noch viel mehr, in einem Plan ohne langfristige Verträge, betreute Migrationen und eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie. Schau Dir hier unsere Pakete an oder sprich mit dem Vertrieb, um den richtigen Tarif für dich zu finden.