Der Schutz deiner Daten und deiner Privatsphäre wird immer wichtiger. Nutzer sind nun besorgt über ihre privaten Daten, die von Suchmaschinen wie Google, Bing und Yahoo gesammelt werden. Diese Sorge hat viele Menschen dazu gebracht, sich Alternativen zuzuwenden, von denen die beliebteste die auf Datenschutz ausgerichtete Suchmaschine DuckDuckGo ist.

DuckDuckGo ist eine Suchmaschine, die sicheres Browsing verspricht. Sie bieten auch einen datenschutzfreundlichen Browser für mobile Geräte an.

Aber wie sicher und zuverlässig ist DuckDuckGo?

In diesem Artikel erfährst du alles, was du über DuckDuckGo und seine vielen Datenschutzfunktionen wissen musst.

Lass uns loslegen.

Was ist DuckDuckGo?

DuckDuckGo ist eine Suchmaschine, die den Online-Datenschutz promotet
DuckDuckGo ist eine Suchmaschine, die den Online-Datenschutz promotet

DuckDuckGo ist eine Suchmaschine, die speziell für Nutzer entwickelt wurde, die ihre Privatsphäre bei der Nutzung des Internets schützen wollen.

Im Gegensatz zu anderen Suchmaschinen schränkt DuckDuckGo die persönlichen Daten, die es sammelt, streng ein. Das macht sie zu einer hervorragenden Option für Nutzer, die ihre Daten privat halten wollen.

DuckDuckGo fasst seinen Service mit dem einfachen Motto zusammen: „Same Internet, more privacy.“

DuckDuckGo ist zwar nicht die beliebteste Suchmaschine der Welt, kann aber eine beeindruckend große Nutzerbasis vorweisen. Im Jahr 2021 ermöglicht DuckDuckGo monatlich mehr als drei Milliarden Suchanfragen und hilft Nutzern mit über fünf Millionen Downloads auf mobilen Apps und Desktop-Computern.

Auch die Nutzer von DuckDuckGo sind von der Suchmaschine begeistert, denn DuckDuckGo genießt eine durchschnittliche Bewertung von 4,8 in den Apple und Google Play Stores.

Lass uns ein wenig mehr über die Geschichte von DuckDuckGo erfahren.

Klicken, um zu twittern

DuckDuckGo: Eine kurze Geschichte

Der Unternehmer Gabriel Weinberg gründete DuckDuckGo im Februar 2008. Weinberg entwarf DuckDuckGo als Alternative zu Mainstream-Suchmaschinen wie Google und Yahoo.

Obwohl die Suchmaschine nicht über Nacht erfolgreich wurde, wuchs ihre Popularität schnell. Bis Ende 2008 erreichte sie die Startseite von beliebten Plattformen wie Hacker News und Reddit.

In den nächsten Jahren wurde DuckDuckGo durch mehrere wichtige Kampagnen bekannt. Dazu gehörten die Anonymisierung des gesamten Surfens über DuckDuckGo, die Webseite DontTrack.us und die berühmte Plakatwerbung mit dem Spruch: „Google verfolgt dich. Wir nicht.“

Nach dem Erfolg dieser Kampagnen schoss die Nutzerzahl von DuckDuckGo in die Höhe.

Im Jahr 2012 erreichte die Suchmaschine eine Million Suchanfragen pro Tag. In den Jahren 2013 und 2015 erreichte sie dann zwei Millionen bzw. 10 Millionen Suchanfragen pro Tag. Aufgrund der wachsenden Popularität fügten Apple, Mozilla und sogar Google DuckDuckGo als Suchmaschinenoption in ihre Browser ein.

Nachdem der Überwachungskapitalismus immer mehr in den Fokus rückt, erlebt DuckDuckGo derzeit einen Popularitätsschub. Zwischen 2018 und 2020 verdoppelte die Suchmaschine ihr Volumen von 25 Milliarden auf 50 Milliarden Suchanfragen.

Wenn Menschen zum ersten Mal von DuckDuckGo hören, heben sie meist die Augenbrauen bei dem Namen. Der Name „DuckDuckGo“ hat nichts mit einer Suchmaschine zu tun. Weinberg hat seine Suchmaschine nach dem Kinderspiel „Duck Duck Goose“ benannt.

DuckDuckGo Datenschutz-Funktionen

DuckDuckGo ist weltweit für seine Datenschutzfunktionen bekannt. Seit den Anfängen hat sich DuckDuckGo einen Ruf als alternative Suchmaschine erarbeitet, bei der die Privatsphäre der Nutzer im Vordergrund steht.

Aber wie genau hält DuckDuckGo deine Daten sicher? In diesem Abschnitt stellen wir dir die besten Datenschutzfunktionen von DuckDuckGo vor und erklären, wie sie funktionieren.

DuckDuckGo Privacy Essentials Browser Erweiterung

DuckDuckGo Privacy Essentials ist ein bemerkenswertes Feature dieser Suchmaschine
DuckDuckGo Privacy Essentials ist ein bemerkenswertes Feature dieser Suchmaschine

DuckDuckGo’s Privacy Essentials Browsererweiterung ist die bemerkenswerteste Funktion. Sie funktioniert mit allen wichtigen Internetbrowsern. Allein die Chrome-Erweiterung hat über fünf Millionen Nutzer.

Die Privacy Essentials Erweiterung fungiert sowohl als Suchmaschine als auch als Werbeblocker. Wenn du die Suchmaschine benutzt, blockiert Privacy Essentials alle Werbebanner und Popups, die normalerweise in deinen Suchergebnissen erscheinen würden.

Die Erweiterung hat auch einige eingebaute Datenschutzfunktionen. Diese beinhalten:

  • Blockiert browserbasiertes Online-Tracking von den Webseiten, die du besuchst.
  • Verschlüsselt deine Suchergebnisse, um sie vor Internetdienstanbietern zu verbergen.
  • Global Privacy Control (GPC) warnt Webseiten davor, Daten, die sie über dich sammeln, weiterzugeben oder zu verkaufen.

Privacy Essentials gibt dir auch die Möglichkeit, deine Datenschutzeinstellungen zu kontrollieren. Während es die meisten Werbeanzeigen blockiert, gibt es dir die Möglichkeit, Werbung von bestimmten Domains auf die Safelist zu setzen. Du kannst auch SafeSearch einschalten, das Land ändern, aus dem du suchst, und deine Suchergebnisse kuratieren.

Ungetrackte Suche

Pass dein DuckDuckGo-Erlebnis an und aktiviere es, um deine meistbesuchten Webseiten anzuzeigen.
Pass dein DuckDuckGo-Erlebnis an und aktiviere es, um deine meistbesuchten Webseiten anzuzeigen.

DuckDuckGo’s bekannteste Datenschutzfunktion ist die “ ungetrackte Suche“. Die meisten Suchmaschinen verfolgen deine Suchanfragen auf verschiedene Arten, einschließlich Daten von Webseiten, die du besuchst, was du suchst, deine IP-Adresse, Browser- und Geräteinformationen und mehr. Auch wenn jeder Datensatz anonymisiert ist, können Unternehmen sie kombinieren, um dich zu identifizieren und zu verfolgen.

Um deine Privatsphäre zu schützen, sammelt DuckDuckGo keine Cookies, IP-Adressen oder User-Agent-Informationen (wie den von dir verwendeten Webbrowser). Stattdessen speichert DuckDuckGo die Suchanfragen der Nutzer anonym – was bedeutet, dass es keine Möglichkeit hat, deine Suche nach „Thai Restaurant Open Now“ mit dir zu verbinden.

Die nicht verfolgten Suchfunktionen von DuckDuckGo gelten auch für die Webseiten, die du besuchst.

Wie schützt DuckDuckGo die Privatsphäre, wenn Webseiten Cookies verwenden?

Viele Webseiten sammeln deine Daten durch Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die dich identifizieren. Webseiten nutzen Cookies, um deine Surfgewohnheiten zu verstehen und zielgerichtete Inhalte zu bewerben.

DuckDuckGo hält Webseiten davon ab, Cookies zu sammeln, indem es den Zugriff auf deine Daten blockiert. Da DuckDuckGo dich nicht identifiziert, kann es diese Informationen nicht weitergeben.

Privacy Grade

Die DuckDuckGo Privacy Grade warnt, wenn eine Webseite deine Daten verfolgt.
Die DuckDuckGo Privacy Grade warnt, wenn eine Webseite deine Daten verfolgt.

Privacy Grade ist eine weitere bekannte Funktion von DuckDuckGo, die über die Browsererweiterung und die mobile App funktioniert. Kurz gesagt, Privacy Grade erkennt, wenn eine Webseite deine Daten trackt und warnt dich beim Surfen.

DuckDuckGo aktiviert Privacy Grade automatisch, wenn du eine Webseite besuchst. Die Funktion scannt dann die Webseite und weist ihr eine Datenschutzklasse von „A“ bis „F“ zu, wobei „A“ die sicherste ist.

Privacy Grade macht zwei Dinge:

  1. Es prüft, wie viele Tracking-Anfragen es von der Webseite blockiert.
  2. Es prüft die Nutzungsbedingungen der Webseite mit ToS: DR (Terms of Service: Didn’t Read).

Sobald du die Klassifizierung jeder Webseite erhalten hast, kannst du die Tracker sehen, die die Webseite versucht hat, auf dich zu setzen.

DuckDuckGo zeigt dir auch die Auswirkungen seiner Datenschutzfunktionen an. Wenn du eine Note erhältst, wird dir ein Balken mit „Verbessert von __ bis __“ angezeigt (z.B. „Verbessert von D bis B“). Die erste Note in rot ist die ursprüngliche Note und die zweite Note in grün ist die angepasste Note durch DuckDuckGo’s Datenschutzfunktionen.

Burn Bar

DuckDuckGo’s Burn Bar ist eine Funktion speziell für die mobile App. Die Burn Bar ermöglicht es dir, deine Tabs zu schließen und deine Browsing-Daten am Ende jeder Sitzung zu löschen. So speichert DuckDuckGo deine Daten nicht intern und gibt dir die volle Kontrolle über deinen Suchverlauf.

Um die Burn Bar in der DuckDuckGo-App zu nutzen, klicke auf das Flammensymbol, das am unteren Rand deines Bildschirms zu sehen ist.

Eingebettete Social Media Inhalte blockieren

Wenn eine Webseite in den sozialen Medien versucht, dich zu verfolgen, kann DuckDuckGo sie sofort blockieren.
Wenn eine Webseite in den sozialen Medien versucht, dich zu verfolgen, kann DuckDuckGo sie sofort blockieren.

Da soziale Medien für die meisten Internetnutzer zum Alltag gehören, betten Webseiten mittlerweile Social-Media-Posts wie Youtube-Videos in ihre Webinhalte ein.Dies führt jedoch zu einem Datenschutzproblem, das die Augenbrauen vieler Internetnutzer anhebt.

Wann immer eine Webseite einen Social-Media-Beitrag einbettet, sammelt diese Social-Media-Plattform Daten darüber, wer ihn angesehen hat – einschließlich der IP-Adresse.

Das bedeutet, dass zwei verschiedene Dritte deine Daten sammeln: die Webseite, die du besucht hast und die eingebettete Social-Media-Plattform.

DuckDuckGo arbeitet langsam daran, dies zu beheben, indem eingebettete Social Media Beiträge blockiert werden. Bis jetzt stoppt DuckDuckGo nur Inhalte von einigen wenigen Social Media Unternehmen (wie Facebook), aber das Unternehmen wird seine Blockliste bald auf andere Plattformen erweitern.

Diese Funktion ist derzeit in der Browsererweiterung von DuckDuckGo und in den mobilen Apps verfügbar.

Search Leakage Prevention

DuckDuckGo verwendet den Begriff „Search Leakage“, um zu beschreiben, wie Suchmaschinen wie Yahoo, Bing und Google deine Daten verknüpfen.

Jedes Mal, wenn du auf einen neuen Link klickst, teilt deine Suchmaschine winzige Datenstücke mit der Webseite, auf die du geklickt hast. Diese kleinen Nuggets erstellen eine Datenspur, die es der Suchmaschine und Webseiten von Drittanbietern ermöglicht, deine Aktivitäten zu verfolgen.

Um dies zu verhindern, schützt DuckDuckGo seine Nutzer mit zwei Strategien.

Erstens leitet DuckDuckGo deine Klicks um, damit Webseiten nicht feststellen können, wie du auf eine Webseite gelangt bist. Angenommen, du suchst nach einem lokalen Restaurant und klickst auf den Link seiner Webseite in den Suchergebnissen, dann würde der Webseitenbesitzer nicht sehen, dass du seine Webseite gefunden hast, nachdem du nach „Thailändisches Restaurant in meiner Nähe“ gesucht hast.

Zweitens zeigt DuckDuckGo eine verschlüsselte Version der Webseiten an, auf die du klickst. Diese Strategie verhindert, dass die Webseite irgendwelche Informationen über dich erfährt, da DuckDuckGo im Wesentlichen eine Mauer zwischen dir und der Webseite errichtet.

Keine Sammlung von Nutzerprofilen

Suchmaschinen wie Google machen sich durch ein „Nutzerprofil“ ein Bild davon, wer du bist. Dieses Nutzerprofil beschreibt allgemeine Informationen über dich, einschließlich deines/r:

  • Alters
  • Geschlechts
  • IP-Adresse
  • Geräts

Suchmaschinen verknüpfen diese Daten mit deinem Browserverlauf und Cookies, was es ihnen ermöglicht, sich ein Bild von deinen Interessen zu machen – und daraus Kapital zu schlagen.

Suchmaschinen nutzen dieses Nutzerprofil, um die Werbeinhalte zu filtern, die du siehst. Viele Marken wollen bestimmte Demografien ansprechen (zum Beispiel nordamerikanische männliche Mac-Nutzer im Alter von 22-30 Jahren).

Da die Datenschutzfunktionen von DuckDuckGo verhindern, dass die Suchmaschine identifizierende Daten über dich und deine Suchanfragen sammelt, kannst du das Internet ohne ein Nutzerprofil durchsuchen. Diese Funktion ist hervorragend für alle, die sich vor personalisierter Werbung drücken wollen.

Diese Funktion hat noch einen weiteren Vorteil: Sie beseitigt Filterblasen. Wenn du in einer „Filterblase“ stecken bleibst, priorisiert deine Suchmaschine deine Suchergebnisse nach deinem Nutzerprofil. Da Filterblasen deine Suche einschränken können, hilft dir das Surfen im Internet ohne Benutzerprofil, um vollständigere Ergebnisse zu erhalten.

Tor Exit Enclave

Während viele DuckDuckGo-Nutzer mit der Verschlüsselung durch die anderen Funktionen zufrieden sind, bevorzugen einige Nutzer eine vollständige Verschlüsselung ihrer Internetaktivitäten mit Tor (z.B. „The Onion Router“).

Tor ist ein Internetbrowser, der es Menschen ermöglicht, anonym im Internet zu surfen. Wenn du Tor benutzt, werden deine Suchanfragen durch mehrere verschlüsselte Server geleitet.

Diese Strategie macht es für andere unmöglich, deine Internetnutzung zu verfolgen, da mehrere Verschlüsselungsebenen deine Browsingdaten schützen.

DuckDuckGo hilft Nutzern beim Surfen im Internet durch Tor, indem es eine Tor-Exit-Enklave betreibt. Diese Enklave ermöglicht es den Nutzern, DuckDuckGo schnell durch Tor zu nutzen, ohne dabei die Anonymität zu verlieren.

Um die Tor-Exit-Enklave von DuckDuckGo zu nutzen, musst du Tor herunterladen und die Suchmaschine von DuckDuckGo nutzen.

Content Security Policy Berichte

Wie viele andere Internetunternehmen auch, schützt DuckDuckGo’s Suchmaschine die Nutzer vor bösartigen Webseiten mit Hilfe einer Content Security Policy (CSP).

CSP’s kommunizieren mit deinem Webbrowser, um Webseiten von Drittanbietern zu identifizieren und zu blockieren, die einen Cybersecurity-Angriff auf dich starten könnten.

Die CSP von DuckDuckGo schützt dich vor einer Reihe von Angriffen, darunter:

  • Cross-Site-Scripting (XSS) Angriffe: Bei diesen Angriffen injiziert eine Webseite unerwünschten und bösartigen Code in deinen Browser.
  • Code-Injection-Attacken: Ein Angreifer injiziert bei diesen Angriffen Code in deinen Computer oder Server und verändert dann deine oder die Aktionen deiner Webseite (z.B. indem er dich oder deine Nutzer auf eine andere Webseite umleitet).
  • Clickjacking-Angriffe: Bei diesen Angriffen bringt dich ein Angreifer mit einem Trick dazu, auf etwas Bösartiges zu klicken.

Die CSP-Funktion von DuckDuckGo funktioniert über die Suchmaschine, d.h. du kannst sie über DuckDuckGo.com, die Privacy Essentials Browsererweiterung oder die mobile App nutzen.

Warum DuckDuckGo besser für die Privatsphäre ist

Im vorangegangenen Abschnitt haben wir viele Datenschutzfunktionen von DuckDuckGo behandelt. Aber warum ist DuckDuckGo insgesamt besser für die Privatsphäre?

Jede der Funktionen von DuckDuckGo schützt die Nutzer vor einer bestimmten Bedrohung. Während einige dieser Bedrohungen klein und unbedeutend erscheinen mögen, können sie sich sehr schnell summieren. Die meisten Internetnutzer führen jeden Tag mehrere Suchen durch. Du gibst ständig unwissentlich Daten über dich an Webseiten weiter.

Letztendlich bietet DuckDuckGo den Nutzern einige der Datenschutz- und Anonymitätsvorteile von intensiveren Lösungen wie Tor, ohne dein Surferlebnis zu beeinträchtigen.

Dennoch ist DuckDuckGo kein perfektes Werkzeug.

DuckDuckGo Datenschutz-Bedenken

DuckDuckGo ist eine nützliche Technologie, aber die Nutzer haben einige Bedenken damit. In diesem Abschnitt werden zwei dieser Bedenken kurz umrissen.

Affiliate Links

DuckDuckGo finanziert sich über Suchmaschinenwerbung und Affiliate Links. Die Suchmaschinenwerbung von DuckDuckGo funktioniert genauso wie die von Google oder Yahoo (nur dass sie nicht auf deinen Daten basiert).

Außerdem werden seine Affiliate-Links automatisch angewendet, wenn du bei Amazon oder eBay einkaufst. Wenn DuckDuckGo einen Affiliate-Link verwendet, zahlt die Verkaufsplattform dem Unternehmen eine Provision für deinen Kauf.

Dadurch erhält DuckDuckGo zwar Zugriff auf deine Kaufdaten (z.B. was du gekauft hast), aber das Unternehmen hat keinen Zugriff auf identifizierende Daten (z.B. deine Lieferadresse).

Lokalisierte Ergebnisse

Während DuckDuckGo nicht deine IP-Adresse nutzt, verwendet die Suchmaschine deine Standortdaten, wenn du nach Begriffen wie „Thailändisches Restaurant in meiner Nähe“ suchst. Genauer gesagt verwendet DuckDuckGo einen GEO::IP Lookup, der deinen Standort annähernd bestimmt.

Manchmal sind diese Daten sehr genau, manchmal aber auch nicht.

DuckDuckGo wird manchmal Nutzer nach deren Standort fragen, um genauere Suchergebnisse zu liefern. Wenn DuckDuckGo deinen Standort verwenden will, wird es dich mit einem Popup wie diesem fragen:

Wenn du DuckDuckGo benutzt, kannst du anonym im Internet surfen.
Wenn du DuckDuckGo benutzt, kannst du anonym im Internet surfen.

Wie das Popup zeigt, speichert DuckDuckGo deine Standortdaten nicht auf seinen Servern.

Wie man die Privatsphäre von DuckDuckGo maximiert

Während DuckDuckGo seinen Nutzern bereits ein vernünftiges Maß an Privatsphäre bietet, gibt es Möglichkeiten, das Beste aus der Technologie herauszuholen. Hier sind einige Ideen, die dir den Einstieg erleichtern:

  • Lade die DuckDuckGo-Browsererweiterung herunter und aktiviere alle Datenschutzeinstellungen.
  • Überprüfe den Datenschutzgrad von Webseiten, die du häufig besuchst.
  • Lade die mobile App herunter und benutze ihren „Burn“-Button nach jeder Internetsitzung.
  • Besorge dir ein Virtual Private Network (VPN), mit dem du anonym surfen kannst.
  • Kopple DuckDuckGo mit dem Brave Browser.
  • Nutze Tor mit DuckDuckGo als Exit-Enklave.

Wie DuckDuckGo im Vergleich zu anderen Suchmaschinen abschneidet

Wenn du in Erwägung ziehst, DuckDuckGo auszuprobieren, fragst du dich vielleicht, wie es im Vergleich zu Google, Bing und Yahoo abschneidet.

DuckDuckGo vs Google

DuckDuckGo kann eine Alternative zu Google sein, je nach deinen Präferenzen.
DuckDuckGo kann eine Alternative zu Google sein, je nach deinen Präferenzen.

Während DuckDuckGo eine großartige Alternative zu Google ist, ist Google in Bezug auf die Ergebnisse eine überlegene Suchmaschine.

Google versteht deine Suchanfragen im Kontext, priorisiert aktuelle Inhalte und personalisiert deine Suchanfragen basierend auf deinem Verhalten und Nutzerprofil. Die Google-Suche lässt sich auch mit anderen Google-Produkten wie Google Maps und Google Workspace integrieren.

Obwohl DuckDuckGo’s Suchmaschine über Funktionen wie die Bang-Suche verfügt, kann sie dir nicht das gleiche Maß an Anpassungsmöglichkeiten bieten wie Google.

Wenn du umfassende Suchfunktionen brauchst, wirst du dich vielleicht für Google entscheiden, aber wenn du Wert auf den Schutz deiner Daten legst, wirst du vielleicht DuckDuckGo bevorzugen.

DuckDuckGo vs Bing

Du könntest DuckDuckGo als Bing Alternative in Betracht ziehen.
Du könntest DuckDuckGo als Bing Alternative in Betracht ziehen.

Bing ist nicht so populär wie Google, aber es ist trotzdem eine gute Suchmaschine. Bing hat sehr fortschrittliche Funktionen für die Bildersuche, ein Explorer-Panel, Bing-Apps und Bing-Rabatte als Teil des Microsoft Rewards-Programms.

DuckDuckGo kann bei der Bildersuche nicht mit Bing mithalten, aber es bietet anonymes Browsing.

DuckDuckGo vs Yahoo

Du kannst DuckDuckGo als Alternative zu Yahoo verwenden.
Du kannst DuckDuckGo als Alternative zu Yahoo verwenden.

Yahoo ist eine sehr anpassbare Suchmaschine. Es erlaubt den Nutzern, die Oberfläche an ihren Geschmack anzupassen und liefert personalisierte Werbung. Yahoo Search arbeitet auch gut mit anderen Yahoo Produkten wie Yahoo News und Yahoo Mail zusammen.

Allerdings ist Yahoo nicht so gut wie Bing und Google, wenn es um die Bereitstellung von Bild- und Videoinhalten geht.

DuckDuckGo, Bing und Yahoo sind in Bezug auf die Suchmaschinenfunktionalität vergleichbar, aber die beste Option für dich hängt von deinen persönlichen Vorlieben und Online-Gewohnheiten ab.

Wie man DuckDuckGo installiert

Jetzt, wo du mehr über DuckDuckGo weißt, lass uns in die Suchmaschine selbst eintauchen.

Es gibt drei Möglichkeiten, wie du DuckDuckGo nutzen kannst:

  1. DuckDuckGo.com
  2. Eine Browser-Erweiterung
  3. Die iOS- und Android-Apps des Unternehmens

Wir haben die Schritte für den Zugriff auf jede Option unten beschrieben.

DuckDuckGo Browser-Erweiterung

DuckDuckGo hat derzeit keinen eigenen Desktop-Browser, aber du kannst DuckDuckGo als Erweiterung zu deinem Browser hinzufügen. Die Erweiterung ist jetzt für Google Chrome, Mozilla Firefox, Microsoft Edge, Opera und Safari verfügbar.

Google Chrome

  1. Folge diesem Link zum Chrome-Store.
  2. Klicke auf „Zu Chrome hinzufügen“ auf der rechten Seite deines Bildschirms.
  3. Klicke auf „Erweiterung hinzufügen“, wenn du dazu aufgefordert wirst.
  4. Warte, bis Chrome DuckDuckGo installiert hat.

Mozilla Firefox

  1. Folge diesem Link zu Mozilla Add Ons.
  2. Klicke auf „Firefox herunterladen und die Erweiterung erhalten“.
  3. Klicke auf „Bestätigen“, wenn du dazu aufgefordert wirst.
  4. Warte auf Mozilla Firefox, um DuckDuckGo zu installieren.

Microsoft Edge

  1. Folge diesem Link zum Microsoft Store.
  2. Klicke auf „Holen“.
  3. Klicke auf „Erweiterung hinzufügen“, wenn du dazu aufgefordert wirst.
  4. Warte auf Microsoft Edge, um DuckDuckGo zu installieren.

Opera

  1. Folge diesem Link zum Opera Add-Ons Store.
  2. Klicke auf „Jetzt herunterladen“.
  3. Bestätige den Download.
  4. Warte auf Opera, um DuckDuckGo zu installieren.

Safari

  1. Folge diesem Link zum Mac App Store.
  2. Klicke auf „Get App“.
  3. Bestätige deinen Download.
  4. Warte auf Safari, um DuckDuckGo zu installieren.

Internet Explorer

Die Erweiterung von DuckDuckGo ist derzeit nicht für den Internet Explorer verfügbar. Wenn du DuckDuckGo mit dem Internet Explorer nutzen möchtest, kannst du DuckDuckGo als Standard-Suchmaschine einstellen, indem du:

  1. Gehe zu „DuckDuckGo.com“
  2. Wähle “ Mache dies zu meinem Standardsuchanbieter“.
  3. Klicken Sie auf „Hinzufügen“

DuckDuckGo.com

Wenn du DuckDuckGo noch nicht kennst, magst du die Suchmaschine vielleicht erst einmal testen, bevor du sie herunterlädst.

Du kannst die Suchmaschine nutzen, indem du die Webseite „duckduckgo.com” besuchst. Du verwendest DuckDuckGo dann wie jede andere Suchmaschine.

Während DuckDuckGo dir Ergebnisse wie andere Suchmaschinen liefert, hat es auch ein paar besondere Macken. Dazu gehören die Schriftart, die Art und Weise, wie sie Suchergebnisse liefert und ihre Funktionen.

Wie du auf dem Bild unten sehen kannst, kennzeichnet DuckDuckGo deine Suchergebnisse nicht mit Seitenzahlen. Stattdessen hast du die Möglichkeit, „Mehr Ergebnisse“ zu sehen oder das unendliche Scrollen zu aktivieren.

Du kannst die Einstellungen von DuckDuckGo ändern, um ein personalisiertes Erlebnis zu erhalten.
Du kannst die Einstellungen von DuckDuckGo ändern, um ein personalisiertes Erlebnis zu erhalten.

Du kannst auch deine Sucheinstellungen oben im Browser ändern.

Mit diesen Einstellungen kannst du das Land ändern, aus dem du surfst, das Level der sicheren Suche, das du verwenden möchtest („Streng“, „Mäßig“ oder „Aus“), und deine persönlichen Einstellungen – Sprache, Endlos-Scrollen, Layout und Textgröße.

Die Suchmaschine von DuckDuckGo hat auch eine Suchfunktion, die als „Bang!“ bekannt ist. Bang-Suchen erlauben es dir, schnell innerhalb einer Domain zu suchen. Diese Suchen verwenden in der Regel das Format „!(Abkürzung): (Suchbegriff)“, bei dem sich das „Kürzel“ auf die Webseite bezieht.

Zum Beispiel kannst du nach Inhalten auf Youtube mit der Bang-Suche „!yt: (Suchbegriff)“ suchen. Einige der beliebtesten Bang-Suchen sind:

  • „!gimg:“ – wird für die Google Bildersuche verwendet
  • „!nf:“ – wird für Netflix-Suchen verwendet
  • „!giphy:“ – wird für Giphy-Suchen verwendet
  • „!hulu:“ – wird für Hulu-Suchen verwendet

Du kannst auch lernen, wie du deine Standard-Suchmaschine änderst, um sofortigen Zugriff auf DuckDuckGo über die Adressleiste deines Browsers zu haben.

DuckDuckGo Mobile Apps

DuckDuckGo hat derzeit zwei mobile Apps: eine für iOS-Geräte und eine für Android.

Um das iOS-Gerät herunterzuladen, musst du:

  1. In den Apple App Store gehen.
  2. Nach „DuckDuckGo Privacy Browser“ suchen.
  3. Auf „Get“ klicken und den Download mit deinem Passwort oder deiner Touch ID bestätigen.
  4. Warten, bis die App heruntergeladen ist.

Um die Android-App herunterzuladen, musst du:

  1. In den Google Play Store gehen.
  2. Nach „DuckDuckGo Privacy Browser“ suchen (oder hier klicken).
  3. Auf „Installieren“ klicken und den Download bestätigen.
  4. Warten, bis die App heruntergeladen ist.

Sobald du eine der beiden Apps heruntergeladen hast, kannst du mit dem Browsen beginnen oder unserer früheren Anleitung folgen, um DuckDuckGo als deine Standard-Such-App festzulegen.

Wenn du dich für sicheres, datenschutzfreundliches Surfen interessierst, schau dir diesen Test von @DuckDuckGo an ⬇️Klicken, um zu twittern

Zusammenfassung

DuckDuckGo ist eine großartige Alternative zu Google, Bing und Yahoo für jeden, der das Internet anonym nutzen möchte.

Die Suchmaschine von DuckDuckGo ist zwar nicht so robust wie die von Google, aber für die meisten alltäglichen Suchanfragen funktioniert sie gut. Außerdem bietet sie einzigartige Datenschutzfunktionen, die deine Daten vor Webseiten, anderen Suchmaschinen und bösartigen Akteuren schützen.

Für uns sind die besten DuckDuckGo-Features die Ad-Blocking-Browsererweiterung, Untracked Browsing, Burn Bar, Tor Exit Enclave und Privacy Grades.

Was gefällt dir sonst noch an DuckDuckGo? Teile es mit uns im Kommentarbereich!


Spare Zeit, Kosten und maximiere die Leistung deiner Seite mit:

  • Schnelle Hilfe von WordPress Hosting Experten, 24/7.
  • Cloudflare Enterprise Integration.
  • Globale Reichweite mit 35 Rechenzentren weltweit.
  • Optimierung mit unserem integrierten Application Performance Monitoring.

All das und noch viel mehr, in einem Plan ohne langfristige Verträge, betreute Migrationen und eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie. Schau Dir hier unsere Pakete an oder sprich mit dem Vertrieb, um den richtigen Tarif für dich zu finden.