Lokale Testumgebungen sind sehr nützliche Werkzeuge für WordPress-Entwickler und Besitzer von Seiten, und MAMP ist eine hervorragende Möglichkeit, eine solche einzurichten. Allerdings kann es schwierig sein, viel zu testen, wenn du nicht auf deine Seite zugreifen kannst, und genau das ist es, was ein MAMP HTTP Fehler 500 zur Folge haben wird.

Dieser Fehler ist besonders lästig, weil er selten nützliche Informationen oder Hinweise auf die Ursache des Problems bietet. Glücklicherweise kannst du die Ursache meist auf PHP-Fehler, eine beschädigte .htaccess-Datei oder problematische WordPress-Plugins zurückführen, die alle relativ einfach zu beheben sind.

In diesem Artikel werden wir die Ursachen dieses Fehlers untersuchen und drei einfache Schritte zur Fehlerbehebung durchführen, um deine MAMP-Installation wieder in Gang zu bringen. Lasst uns loslegen!

An Introduction to the HTTP Error 500

Der Hypertext Transfer Protocol (HTTP) 500 Internal Server Error ist eine Meldung, die manchmal erscheint, wenn du versuchst, eine Seite zu laden.

Dies ist ein allgemeiner Fehler, der nicht weiter ins Gewicht fällt. Der Server war aus irgendeinem Grund nicht in der Lage, die Seite zu laden, aber er konnte auch keinen spezifischeren Fehlercode festlegen, den er verwenden kann:

Ein HTTP 500 Fehler in Google Chrome

Ein HTTP 500 Fehler in Google Chrome

Die Darstellung des Fehlers kann je nach verwendetem Browser variieren, und einige Webseiten haben eigene Fehlerseiten. Was du also siehst, sieht vielleicht nicht genau so aus wie das Bild oben, aber die Grundlagen sind dieselben.

Dies ist ein frustrierender Fehler, vor allem weil er so vage ist. Wenn er bei einer MAMP-Installation auftritt, kann es noch kniffliger werden, da es mehr mögliche Ursachen gibt.

Bei WordPress im Allgemeinen sind die häufigsten Ursachen für einen HTTP 500 Fehler Plugin-Inkompatibilitäten und eine beschädigte oder fehlende .htaccess Datei. Diese Datei regelt die Serverkonfiguration, so dass Probleme dort eine Vielzahl von Problemen verursachen können.

Eine weitere mögliche Fehlerquelle, die spezifisch für MAMP ist, kommt ins Spiel, wenn deine Seite auf einen PHP-Fehler stößt. Dies ist oft das Ergebnis von falsch konfigurierten Dateien oder falsch programmiertem Code. In diesen Fällen kann ein Blick in die PHP-Fehlerprotokolle deiner Installation oft Aufschluss über die Datei geben, die das Problem verursacht, und auch über das spezifische Problem mit dem Code.

Info

Suchst du nach einem leistungsstarken Tool für die lokale WordPress-Entwicklung? DevKinsta bietet die Erstellung von Seiten mit nur einem Klick, integriertes HTTPS, leistungsstarke E-Mail- und Datenbank-Management-Tools und vieles mehr. Erfahre mehr über DevKinsta!

Wie man den HTTP-Fehler 500 im MAMP behebt

In diesem Abschnitt gehen wir durch die Fehlerbehebung für jede der möglichen Ursachen eines Error 500 in einer MAMP WordPress Installation. Du solltest diese Schritte der Reihe nach befolgen und nur dann zur nächsten Lösung übergehen, wenn das Problem weiterhin besteht.

Schritt 1: Überprüfe das PHP-Fehlerprotokoll und behebe Code-Probleme

Der erste Schritt zur Fehlerbehebung, den du machen solltest, ist das PHP-Fehlerprotokoll deiner MAMP-Installation auf Probleme zu überprüfen. Dieses Log ist eine Textdatei mit einer chronologischen Auflistung aller PHP-Fehler, die in der Installation aufgetreten sind und, falls es sich um PHP-Code-Probleme handelt, in welcher Datei sie aufgetreten sind.

Du findest diese Datei in deinem MAMP-Logs-Ordner. Unter Windows lautet der Pfad C:MAMP\logs. Auf einem Mac ist es /Applications/MAMP/logs. Sobald du dort bist, suche nach der Datei namens php-error:

PHP-Fehlerprotokoll im MAMP

PHP-Fehlerprotokoll im MAMP

Öffne die Datei und suche nach Zeilen, die auf Probleme hinweisen. Sie werden mit „PHP Parse error“ beginnen. Sie werden dir auch normalerweise genau sagen, was das Problem ist und in welcher Datei es sich befindet.

Die Probleme, die du hier siehst, können variieren. In diesem Beispiel von Stack Overflow hatte der Benutzer Semikolons am Ende einiger Zeilen in der aufgeführten Datei. Diese hätten stattdessen Kommas sein sollen, und das Korrigieren dieses Fehlers hat den Fehler behoben.

Wenn das Fehlerprotokoll leer ist, oder wenn die Korrektur der Fehler darin den „Error 500“ nicht behebt, fahre mit dem nächsten Schritt fort.

Schritt 2: Erstelle eine neue .htaccess Datei

Als nächstes solltest du versuchen, eine neue .htaccess Datei zu erstellen, um zu sehen, ob das Problem dadurch behoben wird. Diese wichtige WordPress-Datei befindet sich im Stammverzeichnis deiner Webseite im MAMP-Verzeichnis.

Important

Seiten, die auf Kinsta gehostet werden, haben keine .htaccess-Dateien, da unsere Infrastruktur Nginx anstelle von Apache verwendet.

Unter Windows ist der Standardpfad für den Ordner deiner Webseite C:MAMP\htdocs. Auf einem Mac ist es /Applications/MAMP/htdocs.

Sobald du in diesem Ordner bist, suche die .htaccess Datei:

.htaccess Datei für die Apache Konfiguration

.htaccess Datei für die Apache Konfiguration

Benenne diese Datei in etwas wie „.htaccess-old“ um. Das wird sie effektiv aus der Gleichung entfernen, wenn WordPress lädt. Versuche dann, deine Seite erneut zu laden. Wenn es funktioniert, weißt du, dass diese Datei der Übeltäter war.

Der letzte Schritt ist, eine neue .htaccess-Datei zu erstellen. Dazu gehst du in dein WordPress Dashboard und navigierst zu Einstellungen > Permalinks:

Speichere die Permalink-Änderungen in WordPress

Speichere die Permalink-Änderungen in WordPress

Ändere nichts auf dieser Seite. Stattdessen scrolle einfach nach unten und klicke auf Änderungen speichern. Dies wird die .htaccess Datei neu generieren, die notwendig ist, um 404 Fehler auf deinen Seiten zu verhindern. An diesem Punkt kannst du die Datei, die du zuvor umbenannt hast, sicher löschen.

Heb je last van downtime en andere problemen met WordPress? Kinsta is als hostingoplossing speciaal ontworpen met performance en veiligheid in het achterhoofd. Bekijk onze pakketten

Schritt 3: Deaktiviere und teste deine Plugins

Wenn keine der oben genannten Methoden zur Fehlerbehebung funktioniert, solltest du als letzten Schritt alle Plugins auf deiner Seite deaktivieren. Wenn dies das Problem behebt, kannst du sie nach und nach wieder aktivieren, bis das Problem wieder auftritt. So erfährst du, welches Plugin der Übeltäter ist, und kannst nach Ersatz dafür suchen oder den Entwickler um Hilfe bitten.

Wenn du Zugang zu deinem WordPress Dashboard hast, kannst du das tun, indem du zu Plugins > Installierte Plugins gehst. Wähle sie alle aus und wähle dann Deaktivieren aus dem Dropdown-Menü für Bulk-Aktionen am oberen Bildschirmrand:

Verwende Bulk-Aktionen, um alle Plugins auf einer WordPress-Seite zu deaktivieren

Verwende Bulk-Aktionen, um alle Plugins auf einer WordPress-Seite zu deaktivieren

Sobald sie deaktiviert sind, versuche, die problematische Seite erneut zu laden. Wenn es funktioniert, kannst du nun zurück zu deiner Liste der Plugins gehen und sie einzeln wieder aktivieren, indem du auf Aktivieren klickst.

Nachdem du jedes einzelne Plugin reaktiviert hast, aktualisiere deine Seite. Wenn sie immer noch lädt, fahre mit der Reaktivierung des nächsten Plugins fort. Setze diesen Prozess fort, bis der Fehler wieder auftritt und du weißt, welches Plugin den Fehler verursacht.

Wenn du aufgrund des Error 500 keinen Zugriff auf dein WordPress Dashboard hast, kannst du alle Plugins über das Dateisystem deaktivieren. Gehe zurück in das Verzeichnis deiner Webseite im MAMP und öffne den Ordner wp-content. Darin findest du einen Ordner namens plugins:

Benenne den Plugins-Ordner um, um alle Plugins zu deaktivieren und den Zugriff wiederherzustellen.

Benenne den Plugins-Ordner um, um alle Plugins zu deaktivieren und den Zugriff wiederherzustellen.

Benenne diesen Ordner in etwas wie „plugins-disabled“ um, was effektiv alles darin deaktivieren wird. Du solltest nun Zugriff auf dein WordPress Dashboard haben.

Logge dich dort ein und benenne den Ordner wieder in „plugins“ um, während das Dashboard noch geöffnet ist. Sie sollten in der „Plugins“-Liste auf deinem Dashboard auftauchen und du kannst sie alle deaktivieren und sie einzeln testen, wie oben beschrieben.

Zusammenfassung

Eine Fehlermeldung 500 kann deine WordPress-Tests zum Stillstand bringen. Dieser Fehler kann frustrierend sein, aber er muss dich nicht aufhalten. Während die Meldung selbst kryptisch ist, ist der eigentliche Übeltäter normalerweise leicht zu finden und zu beheben.

Um einen HTTP Fehler 500 in MAMP zu beheben, kannst du die folgenden Schritte versuchen:

  1. Überprüfe das Fehlerprotokoll von MAMP und behebe alle auftretenden Code-Probleme.
  2. Erstelle eine neue .htaccess-Datei.
  3. Deaktiviere alle deine WordPress-Plugins und teste jedes einzelne auf Probleme.

Wenn du die fehlerfreie Erfahrung auf deine Live-Seite ausweiten möchtest, ziehe in Betracht, sie bei Kinsta zu hosten. Unsere Managed WordPress Hosting-Pläne stellen sicher, dass deine Webseite immer verfügbar ist, wenn deine Nutzer sie brauchen!


Spare Zeit, Kosten und maximiere die Leistung deiner Seite mit:

  • Schnelle Hilfe von WordPress Hosting Experten, 24/7.
  • Cloudflare Enterprise Integration.
  • Globale Reichweite mit 28 Rechenzentren weltweit.
  • Optimierung mit unserem integrierten Application Performance Monitoring.

All das und noch viel mehr, in einem Plan ohne langfristige Verträge, betreute Migrationen und eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie. Schau Dir hier unsere Pakete an oder sprich mit dem Vertrieb, um den richtigen Tarif für dich zu finden.