Das Elementor-Tool macht es einfach, schöne Seiten, Beiträge und ganze Webseiten zu gestalten. Doch selbst mit einem leistungsstarken Page Builder wie Elementor in der Hand ist die Erstellung eines neuen Webseiten-Designs zeitaufwändig und mühsam.

Hier kommt das Import- und Exportsystem von Elementor ins Spiel. Mit dieser Funktion kannst du deine Design- und Entwicklungszeit verkürzen, indem du wiederverwendbare Vorlagen erstellst oder Layouts von Dritten für dein Projekt importierst.

In diesem Beitrag werden wir das flexible und leistungsstarke Import/Export-System von Elementor genauer unter die Lupe nehmen. Wir werden uns mit allem befassen, von Bereichsvorlagen bis hin zu Seitenvorlagen – und sogar mit dem Export deiner gesamten Elementor-Webseite. Los geht’s!

So bereitest du deine Webseite für eine neue Elementor-Vorlage vor (in 2 Schritten)

Elementor-Vorlagen sind vorgefertigte Layouts, die auf einzelne Seiten oder bestimmte Elemente der Benutzeroberfläche (UI) angewendet werden. Obwohl sie ähnlich wie WordPress-Themes klingen, gibt es einige wesentliche Unterschiede.

WordPress-Themes ändern das Design einer ganzen Webseite. Im Gegensatz dazu beeinflussen Elementor-Vorlagen das Layout einer einzelnen Webseite. Da sie auf eine einzige Seite beschränkt sind, ist es möglich, mehrere Elementor-Vorlagen gleichzeitig zu verwenden. Außerdem arbeiten diese Vorlagen mit einem WordPress-Theme, egal ob kostenlos oder Premium.

Wenn du eine neue Elementor-Vorlage auf deine Webseite anwendest, kann sich ihr Aussehen und ihre Funktionen ändern. Aus diesem Grund solltest du einige Maßnahmen ergreifen, bevor du deine Vorlage änderst.

Mit dem Elementor-Tool ist es ganz einfach, schöne Seiten, Beiträge und ganze Webseiten zu gestalten ✨ Mit diesem Leitfaden wird das Importieren und Exportieren von Webseiten genauso einfach 💪Klicken, um zu twittern

Schritt 1: Ein Backup erstellen

Es ist ratsam, ein Backup zu erstellen, bevor du deine Elementor-Vorlage änderst. So stellst du sicher, dass du die Inhalte wiederherstellen kannst, wenn du Probleme mit deinem neuen Design hast.

Verschiedene Plugins ermöglichen es dir, ein Backup deiner Webseite zu erstellen. Dazu gehört das Plugin UpdraftPlus, mit dem du alle deine Dateien und Datenbankinformationen in die Cloud kopieren kannst:

UpdraftPlus Plugin
UpdraftPlus

Wenn du ein Kinsta-Kunde bist, sichern wir deine Webseite automatisch jeden Tag. Wenn du häufigere Backups brauchst, können wir deine Webseite alle sechs Stunden ($50 pro Webseite, pro Monat) oder jede Stunde ($100 pro Webseite, pro Monat) kopieren.

Alternativ kannst du auch jederzeit manuell ein Backup erstellen. Dazu loggst du dich in dein MyKinsta-Dashboard ein:

MyKinsta Dashboard
MyKinsta Dashboard

Wähle im linken Menü Seiten und klicke auf die betreffende Webseite. Wähle dann Backups > Manuell:

Klicke auf "Seiten" und dann auf "Backup"
Klicke auf „Seiten“ und dann auf „Backup“

Klicke einfach auf die Schaltfläche Jetzt sichern und wir kümmern uns um den Rest. Wenn du auf Probleme stößt und dein letztes Backup wiederherstellen möchtest, navigiere zum Reiter Backups > Manuell. Hier zeigt MyKinsta eine Liste aller deiner Backups an:

MyKinsta zeigt eine Liste aller Backups an
MyKinsta zeigt eine Liste aller Backups an

Um eine frühere Version deiner Webseite wiederherzustellen, klicke auf die zugehörige Schaltfläche Wiederherstellen auf. Du kannst nun wählen, ob du dieses Backup auf deiner Live-Site oder einer Staging-Webseite wiederherstellen möchtest.

Schritt 2: Versetze deine Webseite in den Wartungsmodus

Wenn du die Vorlage deiner Webseite änderst, kann es zu unerwarteten Abstürzen, Fehlern oder anderem seltsamen Verhalten kommen. Nachdem du ein neues Design angewendet hast, solltest du einige Zeit damit verbringen, deine Webseite zu testen und Anpassungen vorzunehmen.

Wenn ein Besucher versucht, auf deine Webseite zuzugreifen, während du diese Änderungen vornimmst, kann sich das auf die Qualität des Besuchs auswirken. Das kann dazu führen, dass dir potenzielle Umsätze entgehen.

Bevor du eine neue Elementor-Vorlage anwendest, solltest du deine Webseite in den Wartungsmodus versetzen. Damit verhinderst du, dass Besucher auf deine Seite zugreifen, während du dein neues Design testest.

Mehrere Plugins können einen eigenen Wartungsmodus erstellen. WP Maintenance Mode ist jedoch eine beliebte Wahl:

Das WP Maintenance Mode Plugin
WP-Wartungsmodus

Dieses Plugin hat viele zusätzliche Extras, wie z.B. einen Countdown für deinen Wartungs-Splash-Screen. Diese Funktion kann dir dabei helfen, die Neugestaltung und den Relaunch deiner Webseite in Szene zu setzen.

Sobald sich deine Website im Wartungsmodus befindet, kannst du mit verschiedenen Vorlagen experimentieren und testen, wie sie im Frontend deiner Webseite aussehen. Wenn du mit den Ergebnissen zufrieden bist, kannst du deine Webseite aus dem Wartungsmodus nehmen – und die Besucher mit deinem neuen Design begeistern.

Wie man Elementor-Vorlagen speichert (2 Methoden)

Als einer der weltweit beliebtesten Page Builder hat Elementor einen großen Fundus an vorgefertigten Vorlagen von Drittanbietern. Manchmal möchtest du aber auch deine eigenen Vorlagen erstellen.

Die Verwendung von Vorlagen kann dir helfen, ein einheitliches Design für deine gesamte Webseite zu erreichen. Außerdem kannst du damit Zeit sparen, vor allem wenn du dieselben Designs auf mehreren Webseiten verwendest.

WordPress-Design- und -Entwicklungsagenturen können zum Beispiel davon profitieren, Vorlagen mit den Kernelementen zu erstellen, die sie regelmäßig auf ihren Kundenseiten verwenden.

Methode 1: Speichere eine Seite als Elementor-Vorlage

Du kannst jede Seite als Elementor-Vorlage speichern. So kannst du ein einheitliches Erscheinungsbild erstellen, das du auf deiner gesamten Webseite einsetzen kannst.

Du könntest zum Beispiel die Menüs deiner Webseite, den Header und den WordPress-Footer erstellen. Diese Seitenvorlage kannst du dann auf alle deine Webseiten anwenden.

Eine Vorlage zu erstellen bedeutet auch, dass du nicht für jede Webseite dieselben Elemente manuell neu erstellen musst. Das ist eine gute Nachricht für deine Produktivität.

Um die aktuelle Seite als Elementor-Vorlage zu speichern, suche die grüne Schaltfläche Aktualisieren/Veröffentlichen unten in der Elementor-Seitenleiste. Klicke dann auf das Pfeilsymbol dieser Schaltfläche:

Seite als Elementor Template speichern
Seite als Elementor-Vorlage speichern

Du kannst jetzt auf Als Vorlage speichern klicken. Daraufhin öffnet sich ein Fenster, in dem du der Vorlage einen beschreibenden Namen geben kannst:

Benenne deine Seitenvorlage
Benenne deine Seitenvorlage

Klicke dann auf Speichern. Du kannst nun jederzeit auf dieses Design zugreifen, indem du die Elementor-Bibliothek aufrufst und den Reiter Meine Vorlagen auswählst.

Methode 2: Einen Abschnitt als Elementor-Vorlage speichern

Viele Webseiten enthalten wiederkehrende Elemente. Dazu gehören Formulare zur Leadgenerierung oder Texte, die deine meistverkauften Produkte beschreiben.

Wenn du eine Abschnittsvorlage erstellst, kannst du sie mit nur wenigen Klicks zu jeder Seite hinzufügen. Du kannst sogar Abschnittsvorlagen für verschiedene Inhaltskategorien erstellen.

Du könntest zum Beispiel eine Vorlage für einen Call To Action (CTA) erstellen. Jedes Mal, wenn du einen CTA brauchst, kannst du diese Vorlage einfach importieren und den Inhalt anpassen.

Um eine Vorlage zu erstellen, klicke bei gedrückter Taste auf den betreffenden Abschnitt. Wähle dann Als Vorlage speichern:

Einen Abschnitt als Vorlage speichern
Einen Abschnitt als Vorlage speichern

Gib der Vorlage in dem nun erscheinenden Fenster einen aussagekräftigen Namen. Klicke dann auf Speichern:

Gib deinem Abschnitt einen Namen
Gib deinem Abschnitt einen Namen

Um diese Vorlage auf einen beliebigen Abschnitt anzuwenden, rufe einfach die Elementor Vorlagenbibliothek auf. Du findest das Design in deinem Reiter Meine Vorlagen.

So erstellst du eine Elementor-Vorlage

Du kannst zwar jede Seite oder jeden Abschnitt, die/der gerade in Arbeit ist, als Elementor-Vorlage speichern, aber manchmal möchtest du eine Vorlage explizit zur Wiederverwendung erstellen. In diesem Fall kannst du dein Design als normale Elementor-Webseite beginnen und es dann als Vorlage speichern.

Du kannst Elementor aber auch im Voraus mitteilen, dass du eine Vorlage erstellen willst. Dieser Ansatz gibt dir mehr Flexibilität, um Vorlagen für verschiedene Bereiche deiner Webseite zu erstellen.

Du könntest zum Beispiel eine Vorlage für deine 404-Fehlerseite, eine Suchergebnisseite oder sogar ein Popup-Layout erstellen. Mit dieser Methode kannst du außerdem jede Vorlage in deiner Bibliothek als Basis für ein neues Design verwenden.

Um eine Seiten- oder Abschnittsvorlage zu erstellen, gehst du zu Vorlagen > Gespeicherte Vorlagen. Klicke dann auf Neu hinzufügen. Im nächsten Fenster öffnest du das Dropdown-Menü Vorlagenart auswählen… :

Wähle einen Template-Typ für dein Elementor-Template
Wähle einen Vorlagentyp

Jetzt kannst du die Art der Vorlage angeben, die du erstellen möchtest. Wir haben bereits über Seiten- und Abschnittsvorlagen gesprochen, aber dieses Fenster bietet dir zusätzliche Optionen.

Nachdem du ausgewählt hast, gibst du deinem Entwurf einen beschreibenden Namen und klickst dann auf Vorlage erstellen. Dadurch wird die Elementor-Bibliothek gestartet, in der du eine bereits vorhandene Vorlage als Basis verwenden kannst. Alternativ kannst du dieses Fenster auch verlassen und mit einer neuen Vorlage beginnen.

Jetzt kannst du deine Vorlage mit dem Standard-Elementor-Editor erstellen. Wenn du bereit bist, dein Design zu speichern, klicke auf Veröffentlichen. Dadurch wird das Feld Veröffentlichungseinstellungen geöffnet:

Das Feld Veröffentlichungseinstellungen
Das Feld Veröffentlichungseinstellungen

Hier kannst du einige Regeln für die Verwendung dieser Vorlage festlegen. Du kannst zum Beispiel auf Bedingung hinzufügen klicken und festlegen, dass dieses Layout nur für einzelne Seiten geeignet ist.

Wie exportiere ich Elementor-Vorlagen?

Du kannst Elementor-Vorlagen über das WordPress-Dashboard exportieren. Auf diese Weise kannst du Designs mit deinen Kollegen teilen oder sie an Kunden zur Genehmigung schicken. Du kannst die Exportfunktion auch nutzen, um Sicherungskopien deiner Elementor-Designs zu erstellen.

Der Export von Vorlagen ist ein einfacher Weg, um deine Designs auf mehreren Domains zu verwenden. Das ist besonders praktisch für WordPress-Design- und Entwicklungsagenturen, die zahlreiche Webseiten verwalten. Wenn du deine Designs zu Geld machen willst, ist der Export oft der erste Schritt, um sie mit der Welt zu teilen.

Navigiere zu Vorlagen > Gespeicherte Vorlagen im WordPress-Dashboard, um ein Design zu exportieren. Auf dieser Registerkarte werden alle Vorlagen angezeigt, die du in deiner Bibliothek gespeichert hast:

Alle gespeicherten Vorlagen anzeigen
Alle gespeicherten Vorlagen anzeigen

WordPress unterteilt diese Vorlagen auch in die Registerkarten Seite und Abschnitt. Suche einfach die Vorlage, die du exportieren möchtest, und fahre mit dem Mauszeiger über sie:

Wähle zwischen Seiten- und Abschnittsvorlagen
Wähle zwischen Seiten- und Abschnittsvorlagen

Wenn der Link Vorlage exportieren erscheint, klicke ihn an. Elementor lädt nun diese Vorlage als JSON-Datei herunter.

Du kannst deine Vorlagen auch aus der Elementor-Bibliothek exportieren. Öffne in der Bibliothek die Registerkarte Meine Vorlagen. Suche die Vorlage, die du exportieren möchtest, und klicke auf das zugehörige Symbol mit den drei Punkten:

Vorlagen direkt aus der Bibliothek exportieren
Vorlagen direkt aus der Bibliothek exportieren

Dann klickst du auf Exportieren. Elementor lädt diese Vorlage nun als JSON-Datei herunter.

So importierst du Elementor-Vorlagen

Manchmal möchtest du vielleicht eine Vorlage in Elementor importieren. Dabei kann es sich um ein Design handeln, das du von einer anderen Webseite exportiert oder von einem Drittanbieter gekauft hast.

Wenn du eine Vorlage im JSON- oder ZIP-Format hast, kannst du sie in die Elementor-Bibliothek hochladen. Navigiere dazu zu Vorlagen > Gespeicherte Vorlagen. Klicke oben auf diesem Bildschirm auf Vorlagen importieren:

Suche und klicke auf die Schaltfläche "Vorlagen importieren"
Suche und klicke auf die Schaltfläche „Vorlagen importieren“

Wähle dann deine Elementor-Importvorlage aus und klicke auf Jetzt importieren. Die Vorlage wird nun in deiner Bibliothek erscheinen.

Um dieses Design auf dein Webseiten-Layout anzuwenden, öffne einfach die betreffende Seite oder den Beitrag im Elementor-Editor. Dann klickst du auf das Symbol Vorlage hinzufügen, das durch einen weißen Ordner dargestellt wird:

Finde die Schaltfläche "Vorlage hinzufügen"
Finde die Schaltfläche „Vorlage hinzufügen“

Im nächsten Fenster wählst du die Registerkarte Meine Vorlagen. Hier findest du alle deine importierten Elementor-Vorlagen:

Alle importierten Vorlagen anzeigen
Alle importierten Vorlagen anzeigen

Um zu sehen, wie dieses Design auf der aktuellen Seite aussehen wird, klicke auf Vorschau. Wenn du diese Vorlage verwenden möchtest, wähle den zugehörigen Link Einfügen.

So exportierst und importierst du eine einzelne Elementor-Seite

Vielleicht möchtest du dieselbe Seite auf mehreren Webseiten wiederverwenden. Wenn du zum Beispiel mehrere WordPress-Webseiten betreibst, könntest du eine standardmäßige Über uns-Seite verwenden.

Anstatt diese Seite manuell neu zu erstellen, kannst du sie als Elementor-Vorlage speichern und exportieren. Dann kannst du das Design in jede Webseite importieren, auf der Elementor installiert ist.

Um eine einzelne Seite als Vorlage zu speichern, klicke auf das Pfeilsymbol neben der Schaltfläche Veröffentlichen/Aktualisieren in Elementor. Du kannst dann Als Vorlage speichern auswählen:

Eine einzelne Seite als Vorlage speichern
Eine einzelne Seite als Vorlage speichern

Im darauf folgenden Popup gibst du der Vorlage einen Namen. Dann klickst du auf Speichern.

Die WordPress-Vorlagenbibliothek sollte sich automatisch öffnen. Du kannst die Vorlage, die du gerade erstellt hast, suchen und auf das Symbol mit den drei Punkten klicken. Wenn du dazu aufgefordert wirst, wähle Exportieren:

Finde alle Vorlagen in der Bibliothek
Finde alle Vorlagen in der Bibliothek

Alternativ kannst du diese einseitige Vorlage auch exportieren, indem du in deinem WordPress-Dashboard zu Vorlagen > Gespeicherte Vorlagen navigierst. Bewege dann den Mauszeiger über die betreffende Vorlage und klicke auf Exportieren.

Sobald die einseitige Vorlage sicher auf deinem lokalen Computer gespeichert ist, kannst du sie in eine andere Webseite importieren. Wechsle einfach zu deiner neuen Webseite und navigiere zu Vorlagen > Gespeicherte Vorlagen.

Oben auf diesem Bildschirm klickst du auf Vorlagen importieren. Jetzt kannst du dein einseitiges Design importieren.

So exportierst und importierst du deine gesamte Elementor-Webseite (in 3 Schritten)

Elementor macht es dir leicht, einzelne Vorlagen zu importieren und zu exportieren, aber du musst vielleicht auch eine ganze Webseite exportieren.

Du könntest zum Beispiel ein Vorlagen-Kit erstellen, das alle Standardseiten deiner Webseite enthält, z. B. eine Kontaktseite und eine Homepage. Dieses Kit kannst du dann für deine Basis-Webseiten verwenden.

Schauen wir uns an, wie du ein solches Kit erstellen kannst. Hier erfährst du, wie du deine gesamte Elementor-Webseite in drei einfachen Schritten exportieren kannst!

Schritt 1: Aktiviere das Elementor Export Kit

Mit der Export-Kit-Funktion von Elementor kannst du deine komplette Webseite exportieren, einschließlich ihrer Inhalte und Einstellungen.

Diese Funktion kann hilfreich sein, wenn du verwandte Webseiten erstellst und das gleiche Branding beibehalten willst. Du könntest zum Beispiel eine Microsite erstellen, um eine bevorstehende Produkteinführung zu bewerben.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels ist das Export Kit von Elementor eine experimentelle Funktion. Du musst es aktivieren, indem du zu Elementor > Einstellungen navigierst. Dort kannst du auf die Registerkarte Experimente klicken:

Klicke auf die Registerkarte Elementor und finde die Registerkarte Experimente
Klicke auf die Registerkarte Elementor und finde die Registerkarte Experimente

Scrolle zum Abschnitt Import Export Template Kit. Dann kannst du das zugehörige Dropdown-Menü öffnen und Aktiv auswählen:

Scrolle zu der Option "Import Export Template Kit"
Scrolle zu der Option „Import Export Template Kit“

Vergiss nicht, bis zum Ende dieser Seite zu scrollen und auf Änderungen speichern zu klicken. Diese experimentelle Funktion ist jetzt einsatzbereit.

Schritt 2: Exportiere deine gesamte Elementor-Webseite

Navigiere in deinem WordPress Dashboard zu Elementor > Tools. Klicke jetzt auf das Import/Export-Kit:

Klick auf Import Export Kit
Klick auf Import Export Kit

Klicke auf Export starten. Wenn du dazu aufgefordert wirst, gib die Inhalte und Daten an, die du in deinen Download aufnehmen möchtest.

Du kannst zum Beispiel nur deine Vorlagen exportieren. Du kannst aber auch alle deine Inhalte exportieren, einschließlich Seiten, Beiträge und benutzerdefinierte Beitragstypen:

Exportiere einen oder alle gewünschten Inhalte
Exportiere einen oder alle gewünschten Inhalte

Klicke als Nächstes auf den Abschnitt Kit-Informationen und gib deiner Datei einen beschreibenden Namen. Du kannst auch eine optionale Beschreibung eingeben:

Gib deiner Datei einen aussagekräftigen Namen
Gib deiner Datei einen aussagekräftigen Namen

Wenn du mit deiner Auswahl zufrieden bist, klicke auf Exportieren. Elementor erstellt nun dein Kit und zeigt eine Zusammenfassung aller in dieser Datei enthaltenen Elemente an:

Du bekommst eine Zusammenfassung des Kits angezeigt
Du bekommst eine Zusammenfassung des Kits angezeigt

Elementor wird das erstellte Kit automatisch auf deinen Computer herunterladen. Wenn du dazu aufgefordert wirst, klicke auf Zurück zum Dashboard.

Schritt 3: Importiere deine Webseite

Du kannst dein Vorlagen-Kit jetzt in jede Webseite importieren, auf der Elementor installiert ist. Dabei werden deine bestehenden Inhalte überschrieben, daher empfehlen wir dir, ein vollständiges Backup zu erstellen, bevor du fortfährst.

Sobald du dein Backup erstellt hast, musst du Elementor Experiments auf der Zielwebseite aktivieren. Navigiere dazu wie zuvor zu Elementor > Einstellungen > Experimente. Dann kannst du den Abschnitt Import-Export-Vorlagen-Kit auswählen und diese Funktion aktivieren.

Als Nächstes navigierst du zu Templates > Kit Library. Klicke auf Import starten. Auf dem folgenden Bildschirm wählst du die Datei aus, die du im vorherigen Schritt heruntergeladen hast:

Importiere ein Vorlagen-Kit
Importiere ein Vorlagen-Kit

Wenn du dein Kit auf eine bereits bestehende Installation anwendest, zeigt Elementor alle Vorlagen an, die die gleichen Bedingungen haben wie die, die du importierst. Du kannst dann auswählen, welche Vorlagen du ersetzen und welche du beibehalten möchtest.

Wenn du deine Auswahl getroffen hast, klicke auf Weiter. Elementor importiert nun dein Site Kit.

Wie du den Fehler „Ungültige Datei“ in Elementor behebst

Manchmal bekommst du die Fehlermeldung „Ungültige Datei“, wenn du versuchst, eine Vorlage zu importieren. Das bedeutet normalerweise, dass du versuchst, eine Vorlage zu importieren, die mit einer früheren Version von Elementor erstellt wurde.

Um diesen Fehler zu beheben, musst du vorübergehend auf eine frühere Version von Elementor umsteigen. Dieser Wechsel kann zu Problemen mit deiner Webseite führen.

Aus diesem Grund empfehlen wir dir, ein vollständiges Backup zu erstellen, bevor du fortfährst. Du kannst auch in Erwägung ziehen, deine Webseite in den Wartungsmodus zu versetzen.

Wenn du bereit bist, gehst du zur Elementor Plugin-Liste. Wähle dann Erweiterte Ansicht:

Klicke auf die Option "Erweiterte Ansicht"
Klicke auf die Option „Erweiterte Ansicht“

Nutze das Dropdown-Menü unten auf der Seite, um eine frühere Version von Elementor auszuwählen. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, empfehlen wir, die letzte Version von Elementor 1 herunterzuladen, also 1.9.8:

Lade die letzte Version von Elementor herunter
Lade die letzte Version von Elementor herunter

Sobald du diese Datei hast, hast du ein paar Möglichkeiten. Du kannst deine aktuelle Elementor-Version deaktivieren und löschen. Dann kannst du die Software, die du gerade heruntergeladen hast, hochladen und aktivieren.

Alternativ kannst du auch Easy Theme and Plugin Upgrades verwenden. Nachdem du dieses Plugin aktiviert hast, kannst du eine ältere Elementor-Version hochladen, ohne die aktuelle Version zu deaktivieren und zu löschen.

Nachdem du die ältere Version von Elementor hochgeladen hast, navigiere zu Plugins > Installierte Plugins. WordPress sollte automatisch auf die ältere Softwareversion umgestellt haben:

Die neue Version von Elementor im Bereich Plugins anzeigen
Die neue Version von Elementor im Bereich Plugins anzeigen

Du solltest jetzt in der Lage sein, deine Vorlage ohne Probleme zu importieren. Sobald der Import abgeschlossen ist, navigiere zurück zu Plugins > Installierte Plugins und stelle die aktuellste Version von Elementor wieder her. Die Vorlage sollte sich nun in deiner Bibliothek befinden und zur Verwendung bereit sein.

Die 3 besten Elementor-Addons zum Importieren und Exportieren von Vorlagen

Wie wir gerade gesehen haben, verfügt Elementor über ein robustes Import- und Exportsystem. Mit dieser Funktion kannst du Vorlagen für einzelne Abschnitte, Seiten und sogar ganze Webseiten erstellen.

Vielleicht möchtest du diese integrierte Funktion aber noch erweitern. Deshalb stellen wir dir hier drei Elementor-Addons für Importvorlagen vor, die den Import- und Exportprozess deutlich verbessern!

1. Happy Addons Pro

Happy Addons Pro erweitert das Standard-Elementor-Erlebnis um über 20 neue Funktionen. Darunter sind mehrere Funktionen, die du in deinen Import- und Export-Workflow integrieren kannst:

Happy Addons Pro Website
Happy Addons Pro

Wenn du mit mehreren Webseiten arbeitest, solltest du die domainübergreifende Copy-Paste-Funktion von Happy Addons Pro nutzen. Damit kannst du ganz einfach Inhalte von einer Webseite kopieren und auf einer anderen Domain einfügen.

Wenn du die Demo-Inhalte von Happy Addons Pro wiederverwenden möchtest, kannst du sie in dein Elementor-Editor-Panel kopieren. Darüber hinaus verfügt dieses Addon über eine maßgeschneiderte Importfunktion. Sie bietet alle Funktionen, die du vom eingebauten Elementor-Import- und -Exportsystem erwarten würdest.

Insbesondere kannst du nach Happy Addon-Vorlagen anhand der Namen der Abschnitte suchen oder nach der Kategorie der Seitenabschnitte filtern.

Funktionen:

  • Wähle aus über 70 Landing Page-Vorlagen.
  • Dupliziere jede Seite oder jeden Beitrag mit der Happy Clone-Funktion.
  • Kopiere ganz einfach Abschnittsvorlagen aus den Demo-Inhalten von HappyAddons Pro.
  • Kopiere einen Abschnitt von einer beliebigen Webseite und füge ihn auf einer anderen Domain ein.

Preise: Jährliche Lizenzen beginnen bei $33.

2. Mighty Addons für Elementor

Mighty Addons für Elementor wird mit einer Auswahl an vorgefertigten Vorlagen-Kits geliefert. Wenn du diese Kits in deine Webseite importierst, hast du Zugriff auf alle Seiten, die du für die Gestaltung einer Vielzahl von Webseiten brauchst.

Mighty Addons for Elementor bietet Vorlagenkits für viele verschiedene Branchen. Dazu gehören Tierschutz, Fitness, Gastgewerbe, Beratung und sogar Fallschirmspringen:

Mighty Addons
Mighty Addons

Dieses Addon hat auch eine domainübergreifende Kopier- und Einfügefunktion. Wenn du mehrere Webseiten verwaltest, kann diese Funktion den traditionellen Import/Export-Workflow von Elementor sinnvoll ergänzen. Mit dieser Funktion kannst du jeden Abschnitt, jede Zeile, jede Spalte oder sogar den Inhalt einer ganzen Seite auf mehreren Elementor-Webseiten verwenden.

Funktionen:

  • Kopiere ganz einfach Bilder und Videos zwischen Domains.
  • Nutze eine große Auswahl an vorgefertigten Bereichsvorlagen.
  • Integriere das Tool mit dem Stockfotodienst Pixabay.

Preise: Du kannst das Kern-Plugin Mighty Addons for Elementor herunterladen. Es ist auch eine Pro-Version erhältlich, deren Lizenzen bei $29 beginnen.

3. Envato Elements

Mit dem Envato Elements Plugin kannst du Tausende von Seiten und Blockvorlagen durchsuchen, ohne WordPress zu verlassen. Sobald du deine perfekte Vorlage gefunden hast, kannst du sie ganz einfach in deine Webseite importieren:

Envato Elements Plugin
Envato Elements

Damit du schnell eine professionell aussehende Webseite gestalten kannst, bietet dir Envato Elements eine große Auswahl an Vorlagen-Kits. Außerdem bietet dieses Plugin einfachen Zugang zu über einer Million lizenzfreier Bilder, wenn du Stockfotos verwendest.

Funktionen:

  • Mehrzweckvorlagen
  • Flexible und vollständig anpassbare Inhalte
  • Ein-Klick-Import
  • Nahtlose Integration mit der Elementor UI

Preise: Du kannst das Envato Elements Plugin kostenlos herunterladen. Allerdings brauchst du ein Envato Elements-Abonnement, um auf die Inhalte der Vorlagen zuzugreifen und sie zu nutzen. Der Preis dafür beträgt 16,50 $ pro Monat.

Das Importieren und Exportieren deiner Elmentor-Webseiten ist jetzt viel einfacher 😌Klicken, um zu twittern

Zusammenfassung

Wir werden nicht behaupten, dass die Gestaltung einer beeindruckenden Webseite einfach ist. Zum Glück musst du dank der Export- und Importfunktionen von Elementor nicht jedes Projekt mit einer neuen Vorlage beginnen.

Mit den vorgefertigten Vorlagen kannst du die ersten Phasen der Webentwicklung schnell hinter dich bringen. Du kannst auch Abschnitts- und Seitenvorlagen erstellen, die du in zukünftigen Projekten wiederverwenden kannst. Wenn du besonders stolz auf eine Webseite bist, kann Elementor sogar deine gesamte Webseite exportieren. Die Möglichkeiten sind endlos!

Wenn du eine WordPress-Webseite erstellst, brauchst du einen leistungsstarken Hoster an deiner Seite. Bei Kinsta bieten wir eine Reihe von leistungsoptimierten Hosting-Paketen für alle deine Elementor-Anforderungen.


Holen Sie sich alle Ihre Anwendungen, Datenbanken und WordPress Seiten online und unter einem Dach. Unsere ausgewählte, leistungsstarke Cloud-Plattform umfasst:

  • Einfache Einrichtung und Verwaltung über das MyKinsta Dashboard
  • 24/7 Experten Support
  • Die beste Hardware und das beste Netzwerk der Google Cloud Platform, unterstützt durch Kubernetes für maximale Skalierbarkeit
  • Eine Cloudflare-Integration auf Unternehmensebene für Geschwindigkeit und Sicherheit
  • Globale Reichweite mit bis zu 35 Rechenzentren und 275+ PoPs weltweit

Testen Sie es selbst mit $20 Rabatt auf Ihren ersten Monat mit Anwendungs-Hosting oder Datenbank-Hosting. Entdecken Sie unsere Pakete oder sprich mit dem Vertrieb und finden Sie Ihr passendes Angebot.