Nach seinem Marktanteil ist WordPress der beliebteste Weg, um einen eCommerce-Shop zu erstellen. Und trotz der überwältigenden Popularität von WooCommerce gibt es doch mehrere Möglichkeiten, um mit WordPress einen eCommerce-Shop zu erstellen, wobei Easy Digital Downloads eine weitere hervorragende Option ist.

Da fragt man sich vielleicht…. zwischen WooCommerce vs. Easy Digital Downloads, mit welchem Plugin soll ich dann meinen Shop aufbauen?

Nun, die einfache Antwort lautet, dass WooCommerce sich für physische Produkte anbietet, während Easy Digital Downloads für digitale Produkte bestimmt ist.

Aber obwohl der obige Satz im Allgemeinen wahr ist, ist er auch ein wenig zu stark vereinfacht. Das heißt, man kann WooCommerce immer noch benutzen, um digitale Produkte zu verkaufen, und es ist auch möglich, physische Produkte mit Easy Digital Downloads zu verkaufen.

Da die Antwort nicht immer so einfach ist, werden wir in diesem Beitrag einen vollständigen WooCommerce vs. Easy Digital Downloads Vergleich durchführen.

Am Ende solltest du wissen, welche die richtige Option für deinen WordPress eCommerce-Shop ist.

WooCommerce und Easy Digital Downloads

Es ist unbestritten, dass WooCommerce der Riese im WordPress E-Commerce ist. WooCommerce wurde von Automattic für ~30 Millionen Dollar im Jahr 2015 erworben und hat einen Marktanteil von ~8%, wenn es um alle E-Commerce-Seiten im Internet geht. Und satte 21%, wenn man sich die Top 1 Million Seiten ansieht.

WooCommerce wurde ursprünglich für den Vertrieb von physischen Produkten entwickelt, aber du kannst es jetzt auch für digitale Produkte verwenden.

Seine Popularität, kombiniert mit der Tatsache, dass er von Automattic unterstützt wird, bedeutet:

  • Es gibt einen riesigen Marktplatz für Erweiterungen von Drittanbietern, mit denen du deinem Shop zusätzliche Funktionen hinzufügen kannst. Das Gleiche gilt für WooCommerce-Themes.
  • Es wird kontinuierlich unterstützt und weiterentwickelt. Es wird also nicht so schnell untergehen.
  • Und es ist einfach, Hilfe oder Expertenunterstützung zu bekommen, wenn du auf Probleme stößt.

Easy Digital Downloads, oft abgekürzt als EDD, ist nicht ganz so beliebt wie WooCommerce. Laut Statistiken versorgt es nur ~0,2% der BuiltWith Top Million. Aber das ist nicht zu unterschätzen, und es ist sehr beliebt bei E-Commerce-Shops, die digitale Produkte verkaufen.

Wie der Name schon sagt, wurde Easy Digital Downloads für die Verarbeitung digitaler Produkte entwickelt, obwohl es heute rudimentäre Unterstützung für physische Produkte bietet. Wie auch WooCommerce:

  • Easy Digital Downloads verfügt über einen Marktplatz für offizielle und externe Erweiterungen. Easy Digital Downloads hat seinen gehosteten Marktplatz 2017 inhouse übernommen, aber man findet auch noch viele Add-ons von Drittanbietern.
  • Obwohl Sandhills Development, das Unternehmen hinter EDD, nicht so groß ist wie Automattic, ist es doch recht etabliert. Neben EDD gibt es auch Plugins wie Restrict Content Pro und AffiliateWP.
Google-Trends - WooCommerce vs. Easy Digital Downloads

Google-Trends – WooCommerce vs. Easy Digital Downloads

Was kann man mit WooCommerce und was mit Easy Digital Downloads verkaufen?

Ok, also trotz der vereinfachten Darstellung, die wir dir am Anfang präsentiert haben, kannst du sowohl WooCommerce als auch Easy Digital Downloads nutzen, um sowohl physische als auch digitale Produkte zu verkaufen.

Abgesehen davon, gibt es einen Punkt, der immer noch eine gute Faustregel ist:

  • Während man Easy Digital Downloads verwenden kann, um physische Produkte zu verkaufen, ist es immer noch mit digitalen Produkten im Hinterkopf gebaut, so dass die Unterstützung für physische Produkte nie so detailliert sein wird wie das, was man mit WooCommerce bekommt.
  • WooCommerce hat viele Funktionen, die einfach nicht auf digitale Produkte zutreffen. Im Grunde genommen gibt es eine Menge Overkill, das man bei einem rein digitalen Geschäft nicht braucht.
  • Während beide Software-Lizenzschlüssel unterstützen, scheinen die meisten Entwickler den Ansatz von Easy Digital Downloads Schlüssel und Abonnements zu lizenzieren vorzuziehen. Das Software-Lizenzmodul von EDD wird regelmäßig aktualisiert.

Wichtige Takeaways:

  • Wenn dein Geschäft hauptsächlich digitale Produkte verkauft, mit nur wenigen physischen Produkten, die eingeworfen werden, ist Easy Digital Downloads wahrscheinlich deine beste Option.
  • Wenn dein Geschäft hauptsächlich physische Produkte verkauft, wirst du wahrscheinlich WooCommerce wollen, weil Easy Digital Downloads nur für den einfachen physischen Versand gedacht ist. Wenn du dich entscheidest, in Zukunft ein paar digitale Produkte verkaufen zu wollen, wird es dir trotzdem gut gehen, denn WooCommerce unterstützt digitale Produkte. Schauen Sie sich unseren ausführlichen Leitfaden über WooCommerce-Abonnements an.

Welche Zahlungs-Gateways kannst du verwenden?

Wenn es um Zahlungs-Gateways mit großem Namen geht, wirst du wahrscheinlich keinen Unterschied zwischen WooCommerce und Easy Digital Downloads bemerken. Das heißt, beide Plugins unterstützen große Namen wie:

WooCommerce’s Gateways für Stripe und PayPal sind kostenlos, während Easy Digital Downloads dir $89 für den Zugang zu Stripe berechnen wird.

Benutzt du Square? Schaue dir unseren detaillierten Vergleichs-Blogbeitrag an: Stripe vs. Square.

Zusätzlich, wenn du ein anderes Zahlungs-Gateway benötigst – wie ein spezielles lokales Zahlungs-Gateway – hat WooCommerce dank seiner Popularität einen breiteren Satz an Erweiterungen.

Du findest eine große Liste von Zahlungs-Gateways von Drittanbietern für Easy Digital Downloads, aber viele von ihnen sind nicht gut gepflegt.

Wichtige Takeaways:

  • Beide unterstützen alle wichtigen Zahlungs-Gateways.
  • WooCommerce bietet dir weitere Zahlungs-Gateways kostenlos an.
  • WooCommerce hat aufgrund seiner Beliebtheit besseren Support für kleinere, lokale Gateways.

Welche Add-Ons und Themes sind verfügbar?

Aufgrund seiner Popularität hat WooCommerce eine größere Auswahl an Plugins und Themen. Beispielsweise ergeben ein paar schnelle Nachforschungen:

  • ~5.600 WooCommerce-Plugins auf WordPress.org, im Vergleich zu ~600 für Easy Digital Downloads.
  • ~2.700 WooCommerce-Plugins bei CodeCanyon, im Vergleich zu ~300 für Easy Digital Downloads.

Natürlich brauchst du nicht Tausende von Plugins – du brauchst nur ein paar Schlüssel-Plugins. Die Diskrepanz zwischen diesen beiden Zahlen sollte also nicht zwingend deine Entscheidung beeinflussen.

Die Idee hier ist nur zu veranschaulichen, dass WooCommerce einen viel größeren Erweiterungsmarktplatz hat, was hilfreich sein könnte, wenn du ein spezielles Nischenfeature brauchen solltest.

Easy Digital Downloads bietet Erweiterungen für alle wichtigen Funktionen, die du brauchst, um digitale Produkte zu verkaufen, sowie viele gutaussehende Themes.

Wichtige Takeaways:

  • WooCommerce hat einen deutlich größeren Marktplatz für Add-ons und Themen.
  • Das bedeutet vielleicht keinen Unterschied im Alltag, denn du brauchst wahrscheinlich nur einige Schlüssel-Plugins – du musst selbst prüfen, ob jede Lösung die notwendige Funktionalität durch Kernfunktionen oder Add-ons bieten kann.

Ist ein Plugin einfacher zu bedienen als das andere?

Beide Plugins machen es einfach, einen eCommerce-Shop zu erstellen und es gibt keine großen Unterschiede in der Benutzerfreundlichkeit. Wenn du WooCommerce nutzen kannst, solltest du keine Probleme mit Easy Digital Downloads haben (und umgekehrt).

Wenn du einen Vergleich sehen möchtest, wie es funktioniert, einen Shop mit jedem Plugin zu erstellen, haben wir detaillierte Tutorials für jedes Plugin geschrieben:

Beide Tutorials führen dich durch den gesamten Prozess der Erstellung eines eCommerce-Shops, der dir eine Vorstellung von der Benutzerfreundlichkeit beider Plugins geben soll.

Wichtiges Takeaway:

  • Beide Plugins machen es einfach, mit WordPress einen eCommerce-Shop zu erstellen.

WooCommerce vs. Easy Digital Downloads: Preisgestaltung

Schließlich kommen wir zum Preis…..

Während beide Kern-Plugins kostenlos sind, ist es so ziemlich eine Selbstverständlichkeit, dass man mindestens ein paar Premium-Erweiterungen kaufen muss, unabhängig davon, welches Plugin man wählt.

Leider gibt es keine pauschale Regel, welches billiger ausfällt – es ist eher so wie bei der Frage: „Ist ein rotes Auto billiger als ein blaues?“. Die Antwort ist, es kommt darauf an…..

Aufgrund der Preiserhöhungen von Easy Digital Downloads Ende 2016 sind einzelne WooCommerce-Erweiterungen in der Regel etwas günstiger oder manchmal auch vergleichsweise teuer. Zum Beispiel:

  • WooCommerce gebührenpflichtige Zahlungs-Gateways kosten in der Regel 79 $, aber sie kosten 89 $ für Easy Digital Downloads.
  • WooCommerce Software-Lizenzierung beläuft sich auf $129, und wiederkehrende Zahlungen kosten $199. Bei Easy Digital Downloads beträgt die Softwarelizenz 199 $ und die wiederkehrenden Zahlungen kosten 199 $.

Easy Digital Downloads verkauft aber auch Pakete, was dir eine Menge Geld sparen kann. Zum Beispiel kannst du Zugriff auf alle Erweiterungen für die Nutzung auf unbegrenzten Websites für 499 US-Dollar pro Jahr erhalten, was dir eine Menge Geld spart, besonders auf mehreren Websites:

Easy Digital Downloads Bundles

Easy Digital Downloads Bundles (jährlich abgerechnet)

Dieses Bundle kostete früher $899, was schwer zu verdauen war. Aber der neue Preis von 499 $ macht es zu einem großartigen Angebot. Und du kannst auch noch günstigere Pakete finden, wenn du nicht jede einzelne Erweiterung brauchst.

Während es mehrere WooCommerce-Bundles gibt, gibt es nichts Vergleichbares zu dem Wert, den man mit den Bundles von Easy Digital Downloads erhält.

Wenn du also viele Erweiterungen verwenden musst, insbesondere auf mehreren Websites, könnte der Bundle-Ansatz von Easy Digital Downloads es sogar erschwinglicher machen.

Wichtiges Takeaways:

  • Es gibt keine feste Regel, nach der WooCommerce im Vergleich zu Easy Digital Downloads billiger ist.
  • Individuelle WooCommerce-Erweiterungen scheinen in der Regel etwas billiger zu sein.
  • Die Bundles von Easy Digital Downloads könnten es jedoch erschwinglicher machen, besonders wenn du viele Erweiterungen brauchst oder mehrere Shops betreibst.

eCommerce-Leistung

Ein sehr wichtiger Aspekt, den man beachten sollte, ist die Leistung. eCommerce WordPress-Sites sind sehr anspruchsvoll und erzeugen eine Menge Cache-Bypassing dynamische Seitenaufrufe. Sie funktionieren sehr ähnlich wie Mitglieder-Websites, für die wir einen ganzen Beitrag über die Do’s und Don’ts in Bezug auf das Hosting haben.

Da Easy Digital Downloads in seinem Ansatz fokussierter ist, hat es in der Regel eine bessere Out-of-the-Box-Performance. Hier ist zum Beispiel ein optimierter Easy Digital Downloads Store in weniger als 600 ms auf Kinsta geladen.

Easy Digital Downloads Ladezeitbeispiel

Easy Digital Downloads Ladezeitbeispiel

Wenn wir einen Blick auf eine Neuinstallation von WooCommerce vs. Easy Digital Downloads werfen, können wir auch einen Unterschied sehen. Wir haben eine Shop-Seite mit einem einzelnen Produkt, einem Warenkorb und einigen Tests eingerichtet.

Neuinstallation von WooCommerce

Unsere neue, nicht optimierte WooCommerce-Installation ist in 774 ms geladen. Hier sind die acht WooCommerce-Skripte, die auf der Shop-Seite geladen wurden:

  • /plugins/woocommerce/assets/css/woocommerce-layout.css
  • /plugins/woocommerce/assets/css/woocommerce-smallscreen.css
  • /plugins/woocommerce/assets/js/frontend/add-to-cart.min.js
  • /plugins/woocommerce/assets/js/jquery-blockui/jquery.blockUI.min.js
  • /plugins/woocommerce/assets/js/js-cookie/js.cookie.min.js
  • /plugins/woocommerce/assets/js/frontend/woocommerce.min.js
  • /plugins/woocommerce/assets/js/frontend/cart-fragments.min.js
  • /?wc-ajax=get_refreshed_fragments

WooCommerce-Sites, insbesondere große, stoßen manchmal auf Ladezeitprobleme mit dem Skript /?wc-ajax=get_refreshed_fragments. Die Warenkorbfragmente Funktion und / oder AJAX-Anfrage in WooCommerce werden verwendet, um die Warenkorbsumme zu aktualisieren, ohne die Seite zu aktualisieren. Das Problem ist, dass diese Anfrage nicht zwischengespeichert werden kann und manchmal mit Kosten verbunden ist.

Eine Möglichkeit, dies zu verbessern, ist die Dequeue des Skripts. Du kannst dies sogar auf einer bestimmten Seite tun, wie z.B. deiner wichtigsten Seite, der Homepage. Dies muss natürlich nicht getan werden, kann aber die Geschwindigkeit verbessern. Man kann sich dieses Problem auf GitHub ansehen und hier ein Beispiel für eine Dequeue-Funktion, die man verwenden kann:

add_action( 'wp_enqueue_scripts', 'dequeue_woocommerce_cart_fragments', 11); function dequeue_woocommerce_cart_fragments() { if (is_front_page()) wp_dequeue_script('wc-cart-fragments'); }

Einige andere Alternativen wären die Verwendung eines Performance-Plugins, das es dir ermöglicht, die Funktion der Warenkorbfragmente oder eine JavaScript-Einkaufswagenlösung einfach zu deaktivieren.  Und falls du neugierig bist, laden alle acht der oben genannten Skripte auch seitenübergreifend, wenn WooCommerce aktiviert ist.

Neuinstallation von Easy Digital Downloads

Unsere neuere, nicht optimierten Easy Digital Downloads Installation lädt in 717 ms. Dies ist ein Rückgang der Gesamtladezeit um 7,36% im Vergleich zu WooCommerce. Es gibt auch nur zwei Easy Digital Download-Skripte, die auf der Shop-Seite geladen wurden:

  • /plugins/easy-digital-downloads/templates/edd.min.css
  • /plugins/easy-digital-downloads/assets/js/edd-ajax.min.js

Obwohl es also keinen enormen Unterschied gibt, ist EDD definitiv leichter, nur im Hinblick darauf, was auf der Shop-Seite geladen wird. Beide der oben genannten Skripte laden auch seitenübergreifend, wenn EDD aktiviert ist.

Optimierung von E-Commerce auf Leistung

Sowohl Easy Digital Downloads als auch WooCommerce können bei richtiger Optimierung schnell geladen werden. Allerdings erfordert WooCommerce in der Regel mehr Optimierungen und WooCommerce-optimiertes Hosting. Unser WordPress-Team beschäftigt sich täglich mit der Optimierung von hoch frequentierten WooCommerce- und EDD-Seiten. Wir haben alles gesehen. Hier sind nur einige Möglichkeiten, wie wir die perfekte Balance zwischen Leistung und Funktionalität finden können:

  • Wir haben ein schnelles Seiten-Caching auf Server-Ebene mit Regeln, um die richtige WooCommerce- und EDD-Funktionalität zu gewährleisten.
  • Standardmäßig werden bestimmte Seiten, die niemals zwischengespeichert werden sollten, wie z.B. Warenkorb, mein Konto und Auschecken, vom Caching ausgeschlossen.
  • Benutzer umgehen automatisch den Cache, wenn das woocommerce_items_in_cart Cookie oder edd_items_in_cart erkannt wird, um einen reibungslosen und synchronen Checkout-Prozess zu gewährleisten.

Bei Kinsta hast du auch die Möglichkeit, einen Plan auszuwählen, der mehr PHP-Mitarbeiter hat. PHP-Mitarbeiter bearbeiten im Wesentlichen alle Anfragen, die nicht aus dem Cache bedient werden.

Sollten Sie WooCommerce oder Easy Digital Downloads verwenden?

Am Ende kommt es immer noch auf das an was wir in der Einleitung prophezeit haben:

  • Für einen Laden, der hauptsächlich physische Produkte verkauft, ist WooCommerce wahrscheinlich die beste Option.
  • Für einen Laden, der hauptsächlich digitale Produkte verkauft, insbesondere solche, die Softwarelizenzen benötigen, ist Easy Digital Downloads wahrscheinlich die beste Option.

Die individuellen Bedürfnisse deines Shops könnten sich dem Trend widersetzen und ein zusätzliches Plugin zu einer geeigneten Option machen, aber das oben Angesprochene ist eine gute Faustregel für die meisten Shops.

Was ist mit dir – hast du diese beiden Plugins benutzt? Welchen würdest du empfehlen und warum/wann?


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann wirst du Kinsta's WordPress Hosting-Plattform lieben. Beschleunige deine Webseite und erhalte 24/7 Support von unserem erfahrenen WordPress-Team. Unsere Google Cloud basierte Infrastruktur konzentriert sich auf die Bereiche Auto-Scaling, Performance und Sicherheit. Lass uns dir den Kinsta-Unterschied zeigen! Schau Dir hier unsere Pakete an