Anschließend kannst Du Ziele und Ereignisse pro View erstellen. Wenn Du Subdomains anstelle von Unterverzeichnissen verwendest, nutze stattdessen einfach „traffic to the hostname“ in Deinem Filter.

Beginnen wir zunächst mit der Klarstellung, dass das Einrichten einer mehrsprachigen WordPress-Site sehr verwirrend sein kann! Selbst für erfahrene WordPress-Entwickler und -Benutzer stellen sich plötzlich viele Fragen, wenn es herauszufinden gilt, wie man seine Website in mehreren Sprachen bereitstellen kann. Wie wird sich dies auf SEO auswirken und welche technischen Hürden gibt es?

Seit Oktober 2018 ist unsere Kinsta-Website nun in 12 verschiedenen Sprachen verfügbar. Wir dachten also, wir könnten unsere Erfahrungen aus erster Hand bei der Erstellung eines umfassenden Multilingual-Setups doch gleich teilen. Hoffentlich können wir dadurch einige Fragen beantworten oder auf Zweifel eingehen, die Ihr vielleicht habt. Eine mehrsprachige Website bietet viele Vorteile. Lass Dich daher nicht von den technischen Aspekten oder SEO-Anliegen abschrecken.

Es gibt einige Möglichkeiten, wie Du eine mehrsprachige WordPress-Site angehen kannst und daher zeigen wir auch einige alternative Lösungen.

WordPress Multilingual Index

  1. Vorteile von Mehrsprachigkeit
  2. Fragen zur Mehrsprachigkeit beantwortet
  3. Outsourcing von WordPress-Übersetzungsdiensten
  4. Option 1 – Kostenloses WordPress-Multilingual mit Polylang
  5. Option 2 – Premium WordPress Multilingual-Setup mit Weglot
  6. Option 3 – Benutzerdefiniertes WordPress Multilingual-Setup
  7. Alternative WordPress Multilingual-Plugins
  8. So testest Du Deine hreflang-Tags
  9. Google Analytics mit mehreren Sprachen

Vorteile von Mehrsprachigkeit

Die Verwendung einer mehrsprachigen WordPress-Website bietet viele Vorteile. Je nach Art Deines Unternehmens kann es eine tolle Möglichkeit sein, einen zusätzlichen Markt zu erschließen.

1. SEO Vorteile

Einer der größten Vorteile der Verwendung zusätzlicher Sprachen auf Deiner Website ist für SEO. Nehmen wir an, Du hast den Inhalt Deiner WordPress-Site auf Spanisch und Deutsch übersetzt. Google durchsucht Deine Website und beginnt mit der Indizierung zusätzlicher Sprachen als separaten Content. Dies bedeutet, dass Du sofort mehr Content auf den Ergebnisseiten (SERPs) von Suchmaschinen hast. Nicht nur das, sondern Du kannst sie Deinen Content auch in der Sprache ausgeben lassen, die der Besucher für seinen Browser eingestellt hat.

Bei Kinsta haben wir durch die Übersetzung unseres Blogs in 12 verschiedene Sprachen einen Anstieg des organischen Gesamt-Traffics um 18% festgestellt. Das Großartige daran ist, dass die harte Arbeit, den Inhalt auf Englisch zu erstellen, bereits erledigt war. Abgesehen von der Zunahme des Traffics haben wir neue Kunden aus der ganzen Welt gewonnen, die uns sonst vielleicht nicht gefunden hätten. Nutze diese fantastische Strategie, um mehr Traffic und Kunden zu gewinnen!

Du könntest sogar noch mehr Sprachen verwenden, wenn Du möchtest. Neil Patel, ein bekannter SEO, führte ein Experiment auf seiner Website durch, indem er seinen Blog in 82 verschiedene Sprachen übersetzte. Das Ergebnis? Innerhalb von nur drei Wochen verzeichnete er einen Anstieg des Gesamt-Traffics um 47%!

Denke jedoch daran, dass auch die Qualität der Übersetzung wichtig ist. Es ist leichter gesagt als getan, viele Sprachen gleichzeitig zu starten. Wir werden weiter unten näher darauf eingehen.

Kinsta verzeichnete einen Anstieg des organischen Traffics um 18% durch die Umsetzung einer mehrsprachigen Strategie. 📈 Click to Tweet

Der Grund, warum mehr Traffic zu sehen ist, liegt darin, dass die Konkurrenz in anderen Sprachen normalerweise viel geringer ist. Der englische Markt ist sehr gesättigt, wenn es um Content Marketing und SERPs geht. Hier ist ein Beispiel mit etwas Keyword-Recherche. In englischer Sprache suchen wir nach dem Begriff „marketing strategies“. Wir sehen, dass dieser ein Volumen von rund 40.000 Suchergebnissen pro Monat aufweist. Und dafür gerankt zu werden, wird als „hard“ angezeigt. Wenn man sich SERPs anschaut, sieht man sich sofort riesigen Domänen mit hoher Domänenautorität als Konkurrenz gegenüber. Wenn Du smart bist, würdest Du wahrscheinlich gar nicht versuchen, dieses Keyword in Angriff zu nehmen.

English Keyword-Volumen

English Keyword-Volumen

Wenn man jetzt den gleichen Begriff auf Spanisch verwendet, „estrategias de marketing“, können wir feststellen, dass dieser nicht so viel Suchvolumen wie zuvor, aber mit rund 15.000 pro Monat immer noch viel hat. Und weißt du was? Die Schwierigkeit, gerankt zu werden, ist „not hard“. Die Domains, gegen die Du antrittst, haben eine niedrige Domänenautorität von unter 40. Dies ist jetzt etwas, wo man angreifen könnte. Wenn es um andere Sprachen geht, wirst Du feststellen, dass viele Suchbegriffe schlichtweg einfacher zu ranken sind.

Spanish Keyword-Volumen

Spanish Keyword-Volumen

Wir können nicht genug betonen, wie wichtig es ist, Keyword-Recherchen durchzuführen, bevor Du Dich für die Sprachen entscheidest, in die Du Zeit und Geld investieren solltest. Gehe niemals davon aus, dass es in einer Sprache Suchvolumen gibt, nur weil es in einer anderen Sprache so war.

Man darf nie davon ausgehen, dass es ein Suchvolumen in einer Sprache gibt, nur weil es in einer anderen funktioniert hat. 🇺🇸🇪🇸🇩🇪 Click to Tweet

2. Vorteile der Benutzererfahrung

Neben dem SEO-Vorteil führt das Vorliegen einer Website in der Muttersprache automatisch zu einer viel besseren Benutzererfahrung. Eine bessere Benutzererfahrung kann sich auf Deine Conversion Rates, die Time On Site und die Bounce Rate auswirken.

Eine erhöhte Conversion ist eines der stärksten ROI-Argumente für eine bessere Benutzererfahrung und mehr Benutzer-Recherche. Verfolge es über die Zeit hinweg, da es sich um eine relative Metrik handelt. – Nielsen Norman Group

Das Letzte, was man tun möchte, ist, in Chrome mit der rechten Maustaste klicken und „Übersetzen in …“ wählen zu müssen. Google macht Übersetzungen so gut es eben kann, aber die Qualität ist bei Weitem nicht vergleichbar mit jener von jemandem, der die Sprache tatsächlich täglich spricht. Wenn Du ein verbessertes Nutzererlebnis anstrebst, nimm Dir die Zeit und investiere in qualitativ hochwertige Übersetzungen, auf die wir unten noch weiter eingehen.

3. Vertrauen und Glaubwürdigkeit

Für Unternehmen ist es wichtig, mit den Kunden in derselben Sprache zu sprechen. Nicht nur, wenn es um Marketing-Sprache und die Terminologie in Deiner Nische geht, sondern auch einfach darum, die gleiche Muttersprache zu sprechen. Warum? Weil dies Vertrauen und Glaubwürdigkeit aufbaut. Natürlich fühlen wir uns als Menschen wohler, wenn wir in unserer Muttersprache kommunizieren, da diese der Kultur entspricht, in der wir aufgewachsen sind.

Mehrsprachiger Tipp: Spreche in der gleichen Sprache wie Deine Kunden. 🤘 Click to Tweet

Der Großteil der Weltbevölkerung spricht kein Englisch, oder verwendet es nur als Zweitsprache. Laut einer Studie der Universität Düsseldorf steht Englisch tatsächlich nur auf Platz 6, wenn man vergleicht, welche Sprache Menschen als ihre Muttersprache verwenden.

native languages

Native Languages – Bildquelle: The Washington Post

Sprachen gehören zu den verbreitetesten Kommunikationsbarrieren, die wiederum zu Missverständnissen und Fehlinterpretationen zwischen Menschen führen können. Wenn Du nicht dieselbe Sprache und Dialekte verwendest, die Dein Gegenüber versteht, wird die Kommunikation uneffektiv und es wird verhindert, dass die eigentliche Nachricht übermittelt wird. Und das könnte sich direkt auf Deinen Umsatz auswirken.

Fragen zur Mehrsprachigkeit beantwortet

Wenn Du zum ersten Mal eine mehrsprachige WordPress-Site ansiehst, werden Dir sofort viele Fragen dazu in den Sinn kommen, wie alles funktioniert. Hoffentlich können wir Dir einige davon im Folgenden beantworten.


Benötigst Du eine mehrsprachige Website?

Du fragst Dich vielleicht, ob Du tatsächlich eine mehrsprachige Website benötigst? Das Erste, was Du tun kannst, ist zu prüfen, ob du bereits internationalen Traffic bekommst. Wir empfehlen, in Google Analytics Daten eines gesamten Jahres zu betrachten, wenn diese vorliegen. Der erste Ort ist „Audience → Geo → Language“. Google Analytics entnimmt diese Werte den Browsern der Besucher.

Google Analytics Geo Language

Google Analytics Geo Language

Der zweite Ort ist „Audience → Geo → Location“. Denke jedoch daran, dass sowohl diese als auch die obigen Daten viel höher wären, wenn Du bereits Content hättest, der in diesen Regionen bereits gerankt war. Aber hier erhältst Du immerhin eine Basis, von der aus Du beginnen kannst.

Google Analytics Geo Location

Google Analytics Geo Location

Als Unternehmen oder große Website solltest Du bereits eine Vorstellung von der Interaktion mit Kunden und Besuchern haben. Hast Du viele Support-Tickets von spanischen Kunden? Woher kommt der Großteil Deines Umsatzes? Nutze die Historie, die vorliegt, um zu erfahren, ob möglicherweise Potential darin besteht, Deine WordPress-Site zu übersetzen.


Welche URL-Struktur solltest Du verwenden?

Es gibt grundsätzlich drei verschiedene Szenarien, aus denen Du wählen kannst, wenn Du eine mehrsprachige WordPress-Site konfigurierst.

1. Top Level Domains

https://domain.com/
https://domain.es/
https://domain.de/

Eine TLD, kurz für Top-Level-Domain, ist das letzte Segment eines Domainnamens – der Teil, der nach dem letzten Punkt folgt.

Diese Methode kann gut dazu geeignet sein, bestimmte Länder anzuvisieren, ist jedoch auch die komplexeste, da jedes Land seine eigenen SEO-Strategien, Domänenautorität usw. hat. Du wirst höchstwahrscheinlich viel mehr Arbeit erledigen müssen. Top Level Domains können als Stand-Alone-Installationen oder als Multisite (mit Domain-Mapping) eingerichtet werden.

2. Subdomains

https://domain.com/
https://es.domain.com/
https://de.domain.com/

Dies ist eine ziemlich verbreitete Methode, die als Stand-Alone-Installationen oder als WordPress Multisite eingerichtet werden kann.

3. Subdirectories

https://domain.com/
https://domain.com/es/
https://domain.com/de/

Dies ist wahrscheinlich eine der üblichsten Methoden und auch jene, die wir für unsere Site bei Kinsta gewählt haben. Sie kann als Stand-Alone-Installationen, als Multisite oder als Single Site mit Plugins eingerichtet werden. Wenn Du mehr über die Vor- und Nachteile der einzelnen oben beschriebenen Szenarien erfahren möchtest, bietet WPLANG einen großartigen Artikel zum Erläuterung der verschiedenen Auswahlmöglichkeiten bei der Auswahl einer URL-Struktur für Deine mehrsprachige Website.


Was sind hreflang-Tags?

Auf einer mehrsprachigen WordPress-Website solltest Du hreflang-Tags verwenden und die Empfehlungen von Google für Sprach- und Regional-URLs befolgen. Diese werden auf jeder Seite Deiner Website verwendet, um die verwendete Sprache zu identifizieren.

Wenn Deine Website beispielsweise Inhalte in Englisch und Spanisch bereitstellt, muss die spanische Version neben den Links zur englischen Version auch einen rel = "alternate" hreflang = "x" -Link enthalten. Ebenso muss die englische Version jeweils die gleichen Verweise auf die spanische Version enthalten. Hinweis: Die russische Suchmaschine Yandex verwendet auch hreflang-Tags.

Hier einige Beispiele. Es gibt zwei verschiedene Szenarien, denen Du begegnen könntest. Eines davon ist, einfach verschiedene Sprachen anzuzielen und das zweite besteht darin, dieselbe Sprache, aber verschiedene Regionen, anzuzielen.

Szenario 1: hreflang-Tags, die auf Sprachen abzielen

Dies ist normalerweise das häufigste Szenario, in dem Du einfach verschiedene Sprachen hast und Google informieren möchtest. Du hast beispielsweise eine englische und eine spanische Version, möchtest diese jedoch nicht nach Regionen eingrenzen, da in den USA eine große spanischsprachige Bevölkerungsgruppe besteht. Hier sind die ISO-Codes für Sprachen (ISO 639-1) hilfreich.

Englische Site:

<link rel="alternate" href="https://domain.com/" hreflang="en" />
<link rel="alternate" href="https://domain.com/es/" hreflang="es" />

Spanische Site:

<link rel="alternate" href="https://domain.com/" hreflang="en" />
<link rel="alternate" href="https://domain.com/es/" hreflang="es" />

Szenario 2: hreflang-Tags, die auf Sprachen und Regionen ausgerichtet sind

In diesem Szenario hast Du möglicherweise dieselbe Sprache und möchtest verschiedene Regionen spezifizieren. Zum Beispiel Englisch in den USA und Englisch in Großbritannien (UK). Hier sind die ISO-Codes für Länder (ISO 3166-1 Alpha 2) von Nutzen.

hreflang regions

Englische Site:

<link rel="alternate" href="https://domain.com/" hreflang="en-us" />
<link rel="alternate" href="https://domain.com/en-gb/" hreflang="en-gb" />

Britische Site:

<link rel="alternate" href="https://domain.com/" hreflang="en-us" />
<link rel="alternate" href="https://domain.com/en-gb/" hreflang="en-gb" />

Du kannst auch den ISO-Code ändern. Zum Beispiel würde de-ES Google mitteilen, dass Du deutschen Content hast, aber Nutzer in Spanien ansprechen möchtest. Schaue Dir auch den hreflang Tag Tool Generator an, mit dem Du die hreflang-Tag-Muster für Deine Website unter der Verwendung der korrekten Werte und Syntax gemäß den Google-Spezifikationen erstellen kannst.

Was ist das hreflang x-default-Tag?

Das hreflang x-default-Tag wird verwendet, wenn der Browser des Benutzers mit nichts in Deinen hreflang-Tags übereinstimmt. Wenn Du beispielsweise eine Website auf Englisch und Spanisch hast und jemand, dessen Browser/ Google auf Deutsch eingestellt ist, Deine Seite besucht, würde die Person einfach dorthin umgeleitet werden, worauf auch immer Du Dein x-default-Tag eingestellt hast. Stelle Dir dies einfach als Dein Default-Fallback-Tag vor. Hier ist ein Beispiel.

<link rel="alternate" href="https://domain.com/" hreflang="x-default" />

Und kombiniert mit einer englischen und spanischen Site würde dies so aussehen.

Englische Site:

<link rel="alternate" href="https://domain.com/" hreflang="x-default" />
<link rel="alternate" href="https://domain.com/" hreflang="en" />
<link rel="alternate" href="https://domain.com/es/" hreflang="es" />

Spanische Site:

<link rel="alternate" href="https://domain.com/" hreflang="x-default" />
<link rel="alternate" href="https://domain.com/" hreflang="en" />
<link rel="alternate" href="https://domain.com/es/" hreflang="es" />

Wenn Du noch mehr über hreflang-Tags erfahren möchtest, empfehlen wir hreflang: the ultimate guide des tollen Teams von Yoast.

Was ist mit Bing?

Wir sprechen immer von Google, aber es ist wichtig, Bing nicht zu vergessen. Bing unterstützt die hreflang-Tags tatsächlich nicht wie oben erwähnt. Es wird entweder das Tag-Sprachen-Attribut <html>, der HTTP-response header oder ein HTML-Meta-Element verwendet.

bing multilingual

<html> Tag-Sprachen-Attribut

Wir kümmern uns nur um das <html> -Tag-Sprachattribut, da dies standardmäßig von WordPress verwendet wird. Hier ist ein Beispiel einer englischen und spanischen Site.

Englische Site:

<html lang="en-US">
...
</html>

Spanische Site:

<html lang="es-ES">
...
</html>

Damit dies funktioniert, musst Du programmgesteuert die HTML-Sprache in WordPress ändern. Die unten angeführten Tutorials und Plugins erledigen dies automatisch für Dich.

Beeinflusst das Hinzufügen zusätzlicher Sprachen Dein SEO nachteilig?

Nein, wenn Du das Setup richtig durchgeführt hast, wird Dein SEO durch zusätzliche Sprachen nicht negativ beeinträchtigt. Tatsächlich kann dies, wie oben erwähnt, Deinem SEO sogar helfen. Du musst Dir keine Sorgen über Duplicate Content-Probleme machen.

Was solltest du übersetzen?

Bei der Auswahl, was auf Deiner Website übersetzt werden soll, ist es im Allgemeinen die beste Vorgehensweise, alles zu übersetzen. Dies ist sowohl aus User Experience- als auch aus SEO-Perspektive so.

Was solltest Du in einem mehrsprachigen WordPress-Setup übersetzen? Ein Wort, alles. 👍 Click to Tweet

URLs (slugs)

Wenn es um SEO geht, wird es von vielen SEOs empfohlen, Dein Keyword in Deiner URL zu haben. Daher ist es besser, Deine URLs wenn möglich in deren Muttersprache zu übersetzen. Zum Beispiel sieht unsere „About Us“-Seite so aus:

Englische Site:

https://kinsta.com/about-us/

Spanische Site:

https://kinsta.com/es/sobre-nosotros/

Wie Du siehst ist unsere „About Us“-Seiten-URL ins Spanische übersetzt. Dies könnte auch deine CTR in SERPs steigern, da Leute wahrscheinlicher auf eine URL in deren Muttersprache klicken werden.

Die einzige Ausnahme von dieser Regel sind Sprachen, die Sonderzeichen verwenden, wie etwa Japanisch. Während Google und WordPress diese Zeichen unterstützen, kann es zu Problemen mit Plugins von Drittanbietern kommen. Daher ist es normalerweise besser, auf Nummer sicher zu gehen. Auf der japanischen Website von Kinsta, unserer Kontaktseite, wird beispielsweise in der Seiten-URL immer noch Englisch verwendet.

https://kinsta.com/jp/contact-us/

Es kann jedoch auch von der Sprache abhängen. Zum Beispiel hat Mandarin-Chinesisch etwas namens Pinyin, das offizielle Romanisierungssystem für Standard-Chinesisch in Festlandchina, das in Permalinks verwendet werden kann. Du könntest ein Plugin wie Pinyin Slugs verwenden, das automatisch die URL (Slug) für neuen Content von mandarin-chinesischen Zeichen zum suchmaschinenfreundlicheren Pinyin umwandelt.

Wenn es um Sonderzeichen geht, raten wir Dir, zunächst einige zusätzliche Nachforschungen zur Sprache durchzuführen und mit einem Muttersprachler oder jemandem, der aktiv Websites in dieser Sprache besucht, zu sprechen.

Bilddateinamen

Wie in unserer SEO-Checkliste angegeben, ist es wichtig, intelligente Bilddateinamen zu verwenden. Dies beinhaltet das Übersetzen des Dateinamens in deren Muttersprache. Beispiel:

Englische Site:

https://kinsta.com/wp-content/security.png

Spanische Site:

https://kinsta.com/es/wp-content/seguridad.png

SEO Meta

Vergiss nicht, Dein SEO-Meta einschließlich Titel und Meta-Beschreibungen zu übersetzen. Das Yoast SEO-Plugin ist mit fast allen WordPress Multilingual-Setups und Plugins auf dem Markt kompatibel.

Content

Übersetze so viel Content wie möglich. Dazu gehören Menüelemente, Kategorien, Tags, Widgets, Fußzeileninhalt usw. Viele der mehrsprachigen Plugins verfügen über sogenannte „translation strings“, die das Aktualisieren Deiner Widgets usw. ermöglichen.

Outsourcing von WordPress-Übersetzungsdiensten

Nachdem Du nun ein bisschen mehr über die für ein WordPress Multilingual-Setup benötigten Tags verstanden hast, ist es auch wichtig zu wissen, wo Du qualitativ hochwertige Übersetzungen für Deinen Content erhältst. Wenn Du Deinen Content intern übersetzen kannst, hast Du möglicherweise etwas mehr Kontrolle über die Qualität.

Aufgrund von Zeitbeschränkungen oder mangelnder Kenntnis der Sprache müssen sich jedoch viele Unternehmen mit dem Outsourcing der Übersetzungen beschäftigen. Es gibt Dutzende von Orten, wo Du Deinen Content übersetzen lassen kannst und im Folgenden sind für den Anfang nur einige davon genannt.

Fiverr

Bei der Verwendung von Fiverr für Dienstleistungen musst Du sehr vorsichtig sein, aber wir haben festgestellt, dass dort sehr wohl auch einige anständige Übersetzer vorhanden sind. Die Übersetzungen liegen je nach Länge Deines Contents bei einem Preis zwischen 5 und 20 US-Dollar. Suche nach denjenigen mit Top-Ratings und anständigen Bewertungen. Viele Übersetzer von Fiverr verfügen auch über Zertifizierungen für die Sprachen, mit denen sie arbeiten.

Wenn Dein Budget knapp ist, kann Fiverr definitiv eine gute Option sein. Weitere Informationen findest Du in unserem Beitrag zu Fiverr:  How to Use Fiverr to Reduce Business Busywork

Fiverr Translate

Fiverr Translate

Gengo

Gengo bietet schnelle, erschwingliche und qualitativ hochwertige Übersetzungen von einer Community aus mehr als 20.000 Muttersprachlern weltweit. Preise beginnen bei nur 0,05 US-Dollar pro Wort und 95% der Bestellungen werden innerhalb von Stunden abgeschlossen.

gengo wordpress translation

Gengo translation

One Hour Translation

One Hour Translation bietet rund um die Uhr professionelle Übersetzungsdienste für 75 Sprachen an. Sie verfügen über ein Netzwerk von mehr als 15000 zertifizierten menschlichen Übersetzern. Die allgemeinen Übersetzungspreise beginnen bei nur 0,079 USD pro Wort.

One Hour Translation

One Hour Translation

TextMaster

TextMaster bietet schnelle und kostengünstige Übersetzungs- und Copywriting-Services von muttersprachlichen Übersetzern. Sie haben eine durchschnittliche Bearbeitungszeit von 12 Stunden und die allgemeinen Übersetzungspreise beginnen bei nur 0,066 USD pro Wort.

textmaster translation services

TextMaster translation services

Einige andere, die Du Dir vielleicht ansehen möchtest, sind ICanLocalize, cloudwords, translations.com, e2f und Lingotek.

Option 1 – Kostenloses WordPress-Multilingual mit Polylang

Wenn Du nach einer einfachen und kostenlosen Möglichkeit suchst, mehrere Sprachen auf Deiner WordPress-Site einzurichten, funktioniert das Polylang Plugin hervorragend! Mit Polylang kannst Du eine zweisprachige oder mehrsprachige WordPress-Site erstellen. Wie üblich schreibst Du Posts und Seiten und erstellst Kategorien und Post-Tags, und definierst dann die Sprache für jedes von ihnen. Die Übersetzung eines Posts, ob in der Standardsprache oder nicht, ist optional. Dies funktioniert auch gut für einzelne WordPress-Installationen, bei denen Du die Dinge simpel halten möchtest.

WordPress multilingual Polylang plugin

WordPress multilingual Polylang plugin

Das Plugin verfügt über mehr als 400.000 aktive Installationen mit einer Bewertung von 4,5 von 5 Sternen und wird vom Entwickler aktiv auf dem neuesten Stand gehalten. Du kannst Polylang aus dem WordPress-Repository herunterladen oder indem Du in Deinem WordPress-Dashboard unter „Add New“ -Plugins danach suchst. Hier ist eine Liste der Funktionen des Plugins:

  • Unterstützt eine unbegrenzte Anzahl von Sprachen
  • Du kannst fast alles übersetzen, darunter Posts, Seiten, Kategorien, Menüs, Widgets usw.
  • Es unterstützt benutzerdefinierte Post-Arten und Taxonomien
  • Die Sprache wird entweder durch den Content oder durch den Sprachcode in URL festgelegt, oder Du kannst pro Sprache eine andere Subdomain oder Domäne verwenden
  • Kategorien, Post-Tags sowie einige andere Metas werden automatisch kopiert, wenn ein neuer Beitrag oder eine neue Seite hinzugefügt werden
  • Ein anpassbarer Sprachumschalter wird als Widget oder im Navigationsmenü bereitgestellt
  • Die Admin-Oberfläche ist mehrsprachig und jeder Benutzer kann die WordPress-Admin-Sprache in seinem Profil einstellen

Polylang befolgt die von Google empfohlenen Best Practices und verwendet hreflang-Tags und ändert automatisch das <html> -Tag-Sprachattribut für Dich. Es gibt auch eine Premium-Version des Polylang-Plugins, mit der Du auch Folgendes tun kannst:

  • Teile den gleichen URL-Slug für Posts und Begriffe über mehreren Sprachen hinweg.
  • Übersetze benutzerdefinierte Post-Typen und Taxonomie-Slugs in URLs.

Führe die folgenden Schritte aus, um das kostenlose Polylang-Plugin auf Deiner WordPress-Site zu konfigurieren. In unserem Beispiel richten wir eine Site mit englischen und spanischen Übersetzungen ein.

Schritt 1

Nach der Installation und Aktivierung des Plugins musst Du zunächst die Sprachen hinzufügen. Klick also unter „Settings“ in Deinem WordPress-Dashboard auf „Languages“ und füge zunächst English–en_US hinzu. Die Standardeinstellungen sind in Ordnung. Klicke auf „Add new language“.

Englische Sprache hinzufügen

Englische Sprache hinzufügen

Schritt 2

Du wirst ganz oben eine Nachricht über Posts, Seiten und Kategorien, die über keine Sprache verfügen, angezeigt bekommen. Klick auf den “You can set them all to the default language”-Link und es wird alles standardmäßig auf Englisch eingestellt, da dies die Sprache ist, die Du gerade hinzugefügt hast.

Standardsprache einstellen

Standardsprache einstellen

Schritt 3

Als Nächstes musst du jene zusätzlichen Sprachen hinzufügen, die du verwenden möchtest. Wir fügen Spanisch hinzu, also wählen wir Espanol – es_ES. Dann ändere die Reihenfolge in eine über der Vorhergehenden, was in diesem Fall 1 ist, da Englisch auf 0 gesetzt wurde. Klicke auf “Add new language”.

Spanische Sprache hinzufügen

Spanische Sprache hinzufügen

Schritt 4

Klicke anschließend auf die Registerkarte „Settings“ von PolyLang. Im Abschnitt „URL-modifications“ musst Du die Option “Hide URL language information for default language.” aktivieren. Dadurch wird /en/ von den Englischen Sprachen-Slugs entfernt, sodass sich das folgende Setup ergibt:

English Version: https://kinsta.com/about-us/
Spanish Version: https://kinsta.com/es/sobre-nosotros/
hide language url for default language

Hide language URL for the default language

Schritt 5

Als nächstes ist es an der Zeit, eine spanische Übersetzung hinzuzufügen. Standardmäßig verfügt jede Sprache über eine neue Spalte (Flag), die jetzt im Abschnitt „All Posts“ in Deinem WordPress-Dashboard angezeigt wird. Klicke auf das „+“-Symbol, um eine spanische Version hinzuzufügen. (Du kannst dies auch in jedem Post selbst tun)

Spanische Übersetzungen hinzufügen

Spanische Übersetzungen hinzufügen

Schritt 6

Du kannst dann deinen Beitrag und den Slug (URL) übersetzen, wenn Du möchtest. Für SEO-Zwecke ist es besser, einen Slug in der Muttersprache zu verwenden. Yoast SEO ist vollständig mit PolyLang kompatibel. Stelle daher auch sicher, dass Dein Titel-Tag und Deine Meta-Beschreibung ebenfalls übersetzt werden. Klicke dann auf „Publish“.

Spanische Post-URL

Spanische Post-URL

Und das ist es auch schon! Jetzt hast du separate Posts in Deinem WordPress-Dashboard, auf die jeweils unter ihrer eigenen Landessprache-URL zugegriffen werden kann. PolyLang fügt automatisch die entsprechenden hreflang-Tags hinzu, damit Du Dir keine Gedanken darüber machen musst.

Separate Sprach-Posts

Separate Sprach-Posts

Du musst auch Deine Kategorien und Dein Menü durchgehen und spanische Versionen erstellen. Im Abschnitt „String translations“ kannst Du zusätzliche Elemente übersetzen.

String-Translationen in Polylang

String-Translationen in Polylang

Wenn du willst, kannst du auch PolyLangs Sprachumschalt-Widget verwenden.

Polylang Language Widget

Polylang Language Widget

Es ist auch wichtig zu erwähnen, dass eine Person, die Deine Website von einem indizierten spanischen Post aus besucht und auf domain.com/es/* landet, beim nächsten Besuch Deiner Website automatisch zu deren spanischen Version geleitet wird. Und umgekehrt.


Option 2 – Premium WordPress Multilingual-Setup mit Weglot

Wenn Du nach dem schnellsten Weg suchst, Deine gesamte WordPress-Site zu übersetzen, solltest Du Weglot ausprobieren! Damit bist Du buchstäblich in etwa 5 Minuten fertig. Dies ist ein neueres Plugin auf dem Markt und bietet Übersetzung als Serviceleistung, da Du eine monatliche Abonnementgebühr zahlen musst. Weglot wächst schnell, ist sehr populär geworden und hat kürzlich einen monatlichen Umsatz von 10.000 US-Dollar erzielt.

Weglot übersetzt Deine Website im Handumdrehen. Und obwohl das zunächst nicht unbedingt positiv klingen mag, waren wir beeindruckt von der Qualität der Übersetzungen. Es ist natürlich nicht perfekt, aber es gibt die Möglichkeit, die Übersetzungen zu bearbeiten, falls Du sie verbessern möchtest. Diese Option gibt es bei anderen Google-Übersetzungsalternativen nicht.

Weglot Multilingual WordPress-Plugin

Weglot Multilingual WordPress-Plugin

Das Plugin verfügt derzeit über 20.000 aktive Installationen mit beeindruckenden 5 von 5 Sternen und wird vom Entwickler aktiv auf dem neuesten Stand gehalten. Du kannst Weglot aus dem WordPress-Repository herunterladen oder indem Du in Deinem WordPress-Dashboard unter „Add New“-Plugins danach suchen. Es gibt einen kostenlosen Basisplan und danach beginnen die Preise bei 10 US-Dollar / Monat. Hier ist eine Liste von Funktionen des Plugins und/oder des Services:

  • Übersetzt jeden String auf der Seite (Widgets, Fußzeilenelemente, Menüelemente, du benennst sie und es übersetzt sie)
  • Keine Kodierung oder komplexes Setup erforderlich. In wenigen Minuten einsatzbereit.
  • Inhalte werden automatisch erkannt und übersetzt.
  • Ein Dashboard zum Verwalten aller Übersetzungen sowie zur Bearbeitung und Verbesserung der bereitgestellten maschinellen Übersetzungen.
  • SEO-tauglich und in neuen Sprachen optimiert: Für übersetzte Seiten werden dedizierte URLs verwendet, die den von Google empfohlenen Vorgehensweisen für Mehrsprachigkeit (automatisch erstellte hreflang-Tags) folgen.
  • Zugang zu professionellen Übersetzern, um professionelle Übersetzungen zu bestellen (in Entwicklung).
  • Anpassbare Sprachumschalter-Schaltfläche.
  • Optionen zum einfachen Ausschließen von Strings und Seiten von der Übersetzung.
  • Es stehen mehr als 60 Übersetzungssprachen zur Verfügung.

Weglot befolgt die von Google empfohlenen Best Practices, verwendet hreflang-Tags und ändert das <html> -Tag-Language-Attribut automatisch für Dich. Hinweis: Der einzige Nachteil, den wir bei diesem Plugin festgestellt haben, ist, dass Du keine URLs (Slugs) übersetzen kannst. Du solltest jedoch die Vor- und Nachteile abwägen. Deine gesamte Website innerhalb weniger Tage übersetzen lassen und mit der Indexierung beginnen zu können könnte vorteilhafter sein.

Führe die folgenden Schritte aus, um das Weglot-Plugin auf Deiner WordPress-Site zu konfigurieren. In unserem Beispiel richten wir eine Site mit englischen und spanischen Übersetzungen ein.

Schritt 1

Registriere Dich mit einem kostenlosen Account auf weglot.com.

Schritt 2

Nach der Installation und Aktivierung des Plugins musst Du die Hauptkonfiguration in „Weglot“ in Deinem WordPress-Dashboard einrichten. Du kannst Deinen API-Schlüssel von der Account-Seite Deines Weglots abrufen. In unserem Beispiel ist unsere Standardseite in Englisch und wir möchten eine spanische Übersetzung. Also geben wir „es“ als Zielsprache ein. Alles andere belassen wir bei den Standardeinstellungen und klicken auf „Save Changes“.

Weglot Konfiguration

Weglot Konfiguration

Ob du es glaubst oder nicht, das war auch schon alles! Wenn Du zu deiner Startseite navigierst, wirst Du nun unten rechts einen Sprachumschalter sehen.

Sprachumschalter

Sprachumschalter

Und so sieht es aus, wenn wir es auf Spanisch umstellen. Wie Du siehst, werden Site Byline, Post-Content, Widget-Content, Suchfeld, Widget-Titel usw. übersetzt. Außerdem werden alle Deine SEO- und Meta-Informationen übersetzt.

Weglot Spanische Version

Weglot Spanische Version

Wenn Du mit einer der Übersetzungs-Strings nicht zufrieden bist, kannst Du sie über das Weglot-Dashboard bearbeiten. Dies beinhaltet die Möglichkeit, Bild-URL-Dateinamen in Spanisch zu ändern.

Weglot Übersetzungs-Dashboard

Weglot Übersetzungs-Dashboard

Und genau wie bei Polylang gibt es ein Widget zum Wechseln der Sprache, das Du verwenden kannst.

Option 3 – Benutzerdefiniertes WordPress Multilingual-Setup

Eine dritte Option, die wir bei Kinsta tatsächlich genutzt haben, besteht darin, es selbst zu tun. 😄 Als Warnung vorab, dies erfordert einige kundenspezifische Entwicklungen. Du kannst jedoch jederzeit einen WordPress-Entwickler einstellen, der dies für Dich erledigt. Langfristig kann ein benutzerdefiniertes Setup von Vorteil sein, da Du den Workflow genau so ausbauen kannst, wie Du es benötigst.

Wir wussten, dass wir viele Sprachen einführen würden. Um die Verwaltung und das Management zu vereinfachen, haben wir uns für einen WordPress Multisite-Ansatz entschieden. Wenn Du bereits über eine WordPress-Site verfügst, kannst Du Deine vorhandene Site in eine Multisite konvertieren. Einige Vorteile von Multisite für Mehrsprachigkeit sind:

  • Keine separaten Anmeldeinformationen erforderlich. Multisite Benutzerprofile sind über alle Subsites hinweg geteilt. Dies macht das Wechseln zwischen 12 verschiedenen Sprachen zu einem Kinderspiel.
Multiple Sprachen in WordPress

Multiple Sprachen in WordPress

  • In Bezug auf Overhead gelten Multisite-Setups jeweils als eine Installation. Beispielsweise könntest Du über eine Multisite mit 10 Subsites verfügen. Dies wird immer noch als eine Installation betrachtet, da alle Unterwebsites im Netzwerk dieselbe Installation und Datenbank verwenden. Daher sind technisch weniger Ressourcen erforderlich und es gibt weniger zu verwalten.

Benutzerdefinierte Verknüpfung von Übersetzungen und hreflang-Tags

Wenn Du eine benutzerdefinierte Lösung anstrebst, ist das erste, was Du brauchst, eine Möglichkeit, Übersetzungen im WordPress-Dashboard zu verknüpfen. Unser interner Entwickler hat eine einfache Lösung entwickelt, mit der Du Übersetzungen für vorhandene Posts und Seiten verknüpfen und den gesamten Post für die Übersetzung auf eine neue Subsite kopieren kannst.

Übersetzungen verknüpfen in WordPress

Übersetzungen verknüpfen in WordPress

Wenn der Beitrag im Backend verlinkt ist, werden die hreflang-Tags automatisch für SEO-Zwecke generiert und damit Google weiß, welche Version in welcher Sprache vorliegt.

hreflang-Tags auf Multisite

hreflang-Tags auf Multisite

Es ist auch in den Sprachumschalter eingebunden, den wir in der Fußzeile unserer Website integriert haben. Auf diese Weise können Besucher bei Bedarf einfach auf ihre jeweilige Sprache umschalten.

Sprachumschalter

Sprachumschalter

Content-Übersetzung

In Bezug auf die Übersetzung hatten wir es leicht bei der spanischen Version unserer Website, da unser spanisches In-House-Team unseren gesamten Inhalt übersetzt. Für die anderen Websites arbeiten wir eins zu eins mit Muttersprachlern. Wir machen nie etwas Suboptimales und investieren deshalb viel in qualitativ hochwertige Übersetzungen.

Einige Kinsta-Websites, wie z. B. unsere Homepage, die Über uns-Seite usw., sind in WordPress enthalten, werden jedoch vollständig aus benutzerdefiniertem Code erstellt. Wir verwenden ein Tool namens Crowdin, um sicherzustellen, dass alle Content-Aktualisierungen und Änderungen übersetzt werden.

Was den Inhalt des WordPress-Editors angeht, wie zum Beispiel unsere Blogbeiträge, hat unser Entwickler eine großartige Integration von WordPress zu Trello entwickelt. Es basiert auf dem Revisionsverlauf von WordPress. Grundsätzlich wird bei jeder Änderung der englischen Version der Site diese zum Trello-Board der jeweiligen Sprache geleitet, und der Übersetzer kann den Änderungsverlauf überprüfen, um zu sehen, was sich geändert hat.

WordPress to Trello Multilingual Solution

WordPress to Trello Multilingual Solution

Wenn Dein Unternehmen Zugriff auf WordPress-Entwickler und Personen hat, die die 2. Sprache sprechen, ist dies wahrscheinlich der beste Weg, da damit die vollständige Kontrolle über jeden Aspekt beider Websites gewährt wird. Bei den WordPress-Plugins gibt es immer wieder Einschränkungen oder Probleme, die es zu überwinden und zu bearbeiten gilt. Für die meisten Unternehmen mag dies jedoch nicht zur Option stehen, und daher ist die Plugin-Route definitiv die beste Route.

Nehme Deine englischen Inhalte mit und erweitere deine Reichweite in der ganzen Welt! 🌎 Click to Tweet

Alternative WordPress Multilingual-Plugins

Wir können nicht jedes Plugin in diesem Handbuch behandeln, aber neben Polylang und Weglot gibt es, wie oben erwähnt, einige andere mehrsprachige WordPress-Plugins, die definitiv eine Erwähnung verdienen:

So testest Du Deine hreflang-Tags

Nachdem Du Deine WordPress-Site mit mehreren Sprachen konfiguriert hast, ist immer zu empfehlen, die Konfiguration zu testen. Du kannst Deinen Quellcode natürlich überprüfen. Es gibt aber auch ein paar großartige Tools, die behilflich sein können. Der erste ist flang, der tatsächlich vom Yoast-Team empfohlen wird. Gib einfach Deine Domain ein und Deine Tags werden überprüft werden.

flang Hreflang Test Tool

flang Hreflang Test Tool

Und wenn Du noch etwas tiefer gehen möchtest, ist das hreflang Tags Testing Tool von TechnicalSEO.com auch sehr nützlich.

hreflang Tags Testing Tool

hreflang Tags Testing Tool

Google Search Console meldet auch, wenn bei Deinen hreflang-Tags Fehler auftreten unter „Search Traffic → International Targeting“. Nach dem Hinzufügen weiterer Sprachen kann es einige Tage bis zu einem Monat dauern, bis die Daten in Search Console aufgeholt werden. Sei daher geduldig.

Google Search Console International Targeting

Google Search Console International Targeting

Google Analytics mit mehreren Sprachen

Da Du nun eine mehrsprachige WordPress Site hast, musst Du herausfinden, wie Du Google Analytics konfigurierst, damit nicht alles in einem Durcheinander endet. Dies kann auf viele verschiedene Arten eingerichtet werden und hängt zum Teil von den Vorlieben des Website-Inhabers ab. Einige teilen sie sogar in völlig andere Google Analytics-Konten auf. Nachfolgend findest Du jedoch eine Option, die eine zweite Ansicht für die neue Sprache und Filter zum Ein- und Ausschließen des Traffics verwendet.

Schritt 1

Erstelle eine neue Ansicht in Google Analytics unter Deinem Hauptprofil. Du kannst diese „Spanish Traffic“ nennen oder was auch immer Deine zusätzliche Sprache ist.

Schritt 2

Erstelle in Deiner Standardansicht einen Filter, der den Verkehr zu Unterverzeichnissen ausschließt, die Deine neue Sprache enthalten, wie z. B. / es /.

Exclude Spanish Traffic

Exclude Spanish Traffic

Schritt 3

Erstelle dann in Deiner neuen Ansicht einen Filter, der nur Verkehr zu Unterverzeichnissen enthält, die Deine neue Sprache enthalten, wie z. B. / es /.

Include only Spanish Traffic

Include only Spanish Traffic

Anschließend kannst Du Ziele und Ereignisse pro View erstellen. Wenn Du WordPress Subdomains anstelle von Unterverzeichnissen verwendest, nutze stattdessen einfach „traffic to the hostname“ in Deinem Filter.

Zusammenfassung

Ein mehrsprachiges WordPress-Setup kann beim erstmaligen Einstieg etwas verwirrend sein. Vor allem deshalb, weil es viele verschiedene Ansätze gibt, aus denen Du wählen kannst, und es nicht notwendigerweise eine richtige oder falsche Wahl gibt. Aber lass Dich davon nicht abschrecken, denn die Vorteile überwiegen eindeutig gegenüber den Nachteilen. Solange Du die Empfehlungen von Google befolgst, wie z. B. die Verwendung von hreflang-Tags und die besten SEO-Praktiken, wirst Du definitiv Deine Chancen erhöhen, einen Anstieg, anstelle einer Verringerung, des mehrsprachigen Traffics zu verzeichnen.

Haben wir etwas Wichtiges vergessen? Oder vielleicht hast Du eigene Erfahrungen in Bezug auf ein mehrsprachiges Setup gemacht, die Du gerne mit uns teilen würdest. Wenn ja, würden wir sehr gerne unten in den Kommentaren davon erfahren.

26
Mal geteilt