Die meisten von uns interagieren jeden Tag mit mehreren Webseiten und mobilen Apps. Wir klicken auf Schaltflächen, loggen uns ein und aus und legen Produkte in unseren Einkaufswagen, ohne darüber nachzudenken, wer das alles möglich gemacht hat.

Aber jedes Mal, wenn wir mit einer Webseite oder App interagieren, genießen wir die Arbeit eines Frontend-Entwicklers.

Das klingt nach einem fantastischen Job. Aber lohnt es sich, in 2022 Frontend-Entwickler/in zu werden? Und wie fängst du überhaupt an?

In diesem Artikel erfährst du, was du wissen musst, was Frontend-Entwickler/innen tun, welche Fähigkeiten sie brauchen und wie du den Job bekommen kannst.

Bist du ein Arbeitgeber, der einen Frontend-Entwickler/Innen einstellen möchte? Auch darauf gehen wir ein.

Was ist ein Frontend-Entwickler?

Ein Frontend-Entwickler verwendet Code, um das Design einer Webseite oder Anwendung umzusetzen.

Ihre wichtigsten Werkzeuge sind HTML, CSS und JavaScript – HTML für die allgemeine Struktur und den Inhalt der Webseite, CSS für das Styling und JavaScript für erweiterte Interaktivität.

Was ist Frontend-Entwicklung?

Bei der Frontend-Entwicklung geht es um die Entwicklung der Benutzeroberfläche einer Webseite. Alles, was der Benutzer sehen oder mit dem er interagieren kann (z. B. das Layout, die Bilder, die Menüs oder das Anmeldeformular), wird als Frontend der Webseite bezeichnet.

Die andere Hauptart der Webentwicklung ist die Backend-Entwicklung. Der Nutzer sieht die Arbeit der Backend-Entwickler/innen nicht, aber sie macht die Webseite erst möglich. Zum Backend einer Webseite gehören Server, Datenbanken, Backend-Logik und APIs.

Front end vs back end development
Frontend vs. Backend-Entwicklung (Quelle: francescolelli.info)

Du wirst auch den Begriff Full-Stack-Entwicklung hören. Full-Stack-Entwickler sind Generalisten, die sowohl Frontend- als auch Backend-Entwicklung betreiben.

Bist du bereit, eine neue Rolle zu übernehmen? ✅ Willst du wissen, was es braucht, um ein Frontend-Entwickler zu sein? 👩💻 Starte hier ⬇️Klicken, um zu twittern

Was macht ein Frontend-Entwickler?

Ein Frontend-Entwickler erstellt und pflegt das Frontend einer Webseite oder Anwendung. Beispiele für die Teile einer Webseite, an denen sie arbeiten, sind:

  • Layout
  • Navigationsfunktionen
  • Bilder
  • Video
  • Schaltflächen
  • Suchfeld
  • Login-Seite
  • Integration sozialer Medien

Was sind die Aufgaben eines Frontend-Entwicklers/einer Frontend-Entwicklerin?

Ein/e Frontend-Entwickler/in ist dafür verantwortlich, eine Webseite oder Anwendung zu erstellen, die ein angenehmes Nutzererlebnis bietet. Das heißt, sie sieht gut aus und funktioniert so, wie sie soll.

Frontend-Entwickler/innen sind normalerweise nicht für das Design der Webseite verantwortlich. Sie arbeiten jedoch eng mit UI- und UX-Designern zusammen, um ihre Ideen in die Realität umzusetzen.

Sobald die Webseite oder App fertiggestellt ist, sind Frontend-Entwickler/innen für die Wartung, das Testen und die Weiterentwicklung der Funktionen zuständig.

Welche Fähigkeiten brauchst du als Frontend-Entwickler/in?

Jeder Frontend-Entwickler muss sich mit HTML, CSS und JavaScript auskennen. Diese drei Sprachen sind die Grundlage für fast alles, was du tust.

Du brauchst auch noch andere Fähigkeiten, aber die Anforderungen sind von Job zu Job unterschiedlich.

In der folgenden Liste findest du einige der am häufigsten benötigten Fähigkeiten für Jobs in der Frontend-Entwicklung. Wenn du so viele wie möglich beherrschst, bist du der beste Kandidat für eine Vielzahl von Stellen.

HTML und CSS

HTML und CSS gehen Hand in Hand und sind die Bausteine des Webseiten-Designs.

HTML steht für HyperText Markup Language. Sie definiert die Struktur einer Webseite. Mit HTML gibst du zum Beispiel an, wo Überschriften stehen, wo ein Absatzumbruch erfolgen soll und wo ein Bild eingefügt werden soll. Der gesamte Text und die Bilder, die du auf dieser Seite siehst, sind HTML zu verdanken.

CSS steht für Cascading Style Sheets und befasst sich mit dem Stil. CSS kann zum Beispiel die Hintergrundfarbe oder die Schriftart festlegen. Du kannst ein einziges CSS-Stylesheet verwenden, um Stile für eine ganze Webseite (d. h. für mehrere Seiten gleichzeitig) festzulegen.

Ein/e gute/r Frontend-Entwickler/in kennt sich mit HTML und CSS aus und versteht schnell, wie man sie zusammen verwendet, um ein Design zu erstellen.

Glücklicherweise sind HTML und CSS recht einfach zu erlernen. Aber sie wirklich zu beherrschen, kann einige Zeit dauern.

Sobald du die Grundlagen beherrschst, kannst du deine Programmierkenntnisse üben, indem du dir bestehende Webseiten ansiehst und versuchst, das Layout und die Funktionen, die du siehst, zu kopieren.

JavaScript

Während HTML den Rahmen vorgibt und CSS den Stil definiert, macht JavaScript eine Webseite interaktiv.

Wenn eine Webseite mehr tut, als nur statische Informationen anzuzeigen, ist das wahrscheinlich das Ergebnis von JavaScript. Mit JavaScript kannst du zum Beispiel eine Karte erstellen, die in Echtzeit aktualisiert wird, oder einen Teil deiner Webseite animieren.

Laut einer StackOverflow-Umfrage ist JavaScript die Programmiersprache, die von professionellen Webentwicklern am häufigsten verwendet wird. Die zweitbeliebteste Sprache ist HTML/CSS.

Programming languages used by professional developers in the last year
Programmiersprachen, die von professionellen Entwicklern im letzten Jahr verwendet wurden (Quelle: insights.stackoverflow.com)

JavaScript ist komplexer als HTML oder CSS, aber immer noch eine der zugänglicheren Programmiersprachen. Rechne damit, dass du sie in wenigen Monaten lernen kannst.

React und andere JavaScript-Bibliotheken und -Frameworks

JavaScript-Bibliotheken und -Frameworks sind Werkzeuge, die die JavaScript-Entwicklung schneller und einfacher machen.

Eine JavaScript-Bibliothek ist eine Sammlung von wiederverwendbarem Code, den du in dein Projekt einbauen kannst. Sie erspart dir die Mühe, eine Funktion von Grund auf neu zu entwickeln, wenn andere Entwickler/innen dies bereits getan haben.

Es gibt über 83 Bibliotheken, von denen jede einen bestimmten Zweck erfüllt. Chart.js zum Beispiel ist eine Bibliothek, mit der du ganz einfach Diagramme und Grafiken für deine Webseite erstellen kannst.

Eine JavaScript-Bibliothek, mit der du vertraut sein solltest, ist React. React ist eine kostenlose Open-Source-Bibliothek, die von Facebook gepflegt wird. Sie wird verwendet, um Benutzeroberflächen für Single-Page-Anwendungen zu erstellen, und ist derzeit die beliebteste JavaScript-Bibliothek.

JavaScript-Frameworks sind ähnlich wie Bibliotheken. Beide bieten wiederverwendbaren Code, aber die Nutzung ist etwas anders.

Wenn du eine Bibliothek verwendest, bist du für den Ablauf der Anwendung verantwortlich. Du entscheidest, an welcher Stelle deines Codes du eine Bibliothekskomponente aufrufst.

Bei Frameworks fügst du deinen Code in das Framework ein. Anstatt dass dein Code die Bibliothek aufruft, ruft das Framework deinen Code an bestimmten Stellen auf.

Beliebte Frameworks, die du kennen solltest, sind Angular.js und Vue.js.

Node.js

Node.js wird oft fälschlicherweise als Framework oder Programmiersprache bezeichnet, aber es ist eine Laufzeitumgebung für die Frontend- und Backend-Entwicklung.

Normalerweise rendert der Browser des Nutzers JavaScript. Mit Node.js kannst du deinen JavaScript-Code außerhalb des Browsers ausführen.

Node.js ist beliebt, weil es die Webentwicklung effizienter macht. Mit Node.js können Programmierer/innen das Frontend und Backend einer Anwendung mit einer einzigen Programmiersprache erstellen.

Vielleicht musst du Node.js in deinem Job als Frontend-Entwickler/in verwenden, also ist es gut, es zu lernen. Du kannst es selbst herunterladen und installieren, um es zu üben.

Ajax

Ajax ist die Abkürzung für Asynchronous JavaScript and XML. Ajax ist keine eigenständige Technologie, sondern eine Reihe von Programmiertechniken.

Bei Ajax geht es um asynchrone Entwicklung. Das bedeutet, dass du den Webinhalt auf einem Teil einer Webseite aktualisieren kannst, ohne die gesamte Seite neu zu laden.

Ein typisches Beispiel ist die automatische Vervollständigung. Wenn du eine Suchanfrage in Google eingibst, bietet dir die Suchmaschine Optionen zur automatischen Vervollständigung an. Dies ist möglich, ohne dass die gesamte Suchergebnisseite neu geladen werden muss.

Für viele Jobs als Frontend-Entwickler/in musst du mit Ajax-Konzepten vertraut sein. Wenn du JavaScript beherrschst, kannst du in Online-Tutorials lernen, wie du es für Ajax einsetzen kannst.

Andere Programmiersprachen

Je nach Projekt, an dem du arbeitest, solltest du neben JavaScript auch andere Programmiersprachen beherrschen.

TypeScript zum Beispiel ist eine zunehmend beliebte Programmiersprache, die von Microsoft entwickelt wurde. TypeScript ist eine Obermenge von JavaScript. Im Gegensatz zu JavaScript wurde sie entwickelt, um Anwendungen für Unternehmen zu erstellen.

JavaScript ist eine unverzichtbare Sprache, aber wenn du sie beherrschst, kannst du dich auch mit anderen Möglichkeiten beschäftigen:

  • Typescript
  • Elm
  • Flow
  • Dart
  • Purescript

Wenn du neben JavaScript noch ein oder zwei andere Programmiersprachen beherrschst, kannst du dich von anderen Bewerbern abheben.

Bootstrap

Wir haben bereits über Frameworks und Bibliotheken für JavaScript gesprochen.

Auch für CSS werden Frameworks verwendet. Das wichtigste davon ist Bootstrap.

Bootstrap ist eine kostenlose Sammlung von wiederverwendbaren Codebausteinen, die in HTML, CSS und (optional) JavaScript geschrieben sind. Mit ihr können Entwickler schnell vollständig mobilfähige Websites erstellen.

Als Frontend-Entwickler/in ist es hilfreich, zumindest ein Grundwissen über Bootstrap zu haben. Es gibt viele Online-Kurse und -Tutorials, aber du solltest erst einsteigen, wenn du ein gutes Verständnis von HTML und CSS entwickelt hast.

Content Management Systeme (CMS)

Ein Content Management System ist eine Software, mit der Nutzer/innen Inhalte auf einer Webseite erstellen, bearbeiten und verwalten können, ohne dass sie über technische Kenntnisse verfügen müssen.

So kannst du z. B. einen Blogbeitrag verfassen und ihn auf deiner Webseite veröffentlichen, ohne dich um HTML und CSS kümmern zu müssen.

WordPress ist das mit Abstand beliebteste CMS. Andere, die du kennenlernst, sind Drupal, Joomla! und Ghost.

Als Frontend-Entwickler/in arbeitest du oft an Webseiten, die ein CMS verwenden. Die Kenntnis dieser Plattformen ist eine wichtige Qualifikation.

Vielleicht kannst du auch neue Themes für WordPress oder andere Content Management Systeme entwickeln.

RESTful-Dienste und APIs

Eine API (Application Programming Interface) ermöglicht es einer Anwendung oder einem Dienst, auf eine Ressource in einer anderen Anwendung oder einem anderen Dienst zuzugreifen.

Ein Beispiel: Ein Entwickler möchte Wetterdaten in seine Webseite integrieren. Er könnte eine API verwenden, die sich an einen Wetterdienst wendet und die Daten abruft.

RESTful APIs sind eine Art von API, die den Vorgaben des REST-Architekturstils (Representational State Transfer) entspricht und eine Verbindung zu RESTful-Webdiensten ermöglicht.

Als Frontend-Entwickler/in musst du deine APIs nicht für andere schreiben (das ist Aufgabe des Backends), aber du solltest wissen, wie man eine API aufruft und sie sinnvoll auf deiner Webseite darstellst.

Mobilfreundliches Design

Heutzutage nutzen die Besucher/innen einer Webseite eine Vielzahl von Browsern und Geräten.

Es reicht nicht aus, dass eine Webseite auf einem Laptop-Bildschirm gut aussieht, wenn 54,8 % des weltweiten Webseiten-Traffics auf mobile Geräte entfallen.

Manche Webseiten haben getrennte Versionen für Desktop- und Mobilgeräte, aber in den meisten Fällen musst du die Webseite so gestalten, dass sie für Mobilgeräte geeignet ist.

Eine responsive Webseite ist so konzipiert, dass sie auf allen Geräten, Fenstern und Bildschirmgrößen gut dargestellt wird.

Mobile adaptive vs mobile responsive design screenshot
Mobile adaptive vs. mobile responsive design.

Es ist wichtig, ob eine Webseite mobil-responsiv ist. 45 % der Verbraucherinnen und Verbraucher verlassen eine Seite, die auf dem Gerät, das sie benutzen, schlecht dargestellt wird.

Da es keine Webseite mehr gibt, die nicht auch auf mobilen Geräten funktioniert, ist es für Frontend-Entwickler/innen unabdingbar, die Prinzipien des responsive Designs zu kennen.

Responsive Design wird durch HTML und CSS erreicht. Es ist nicht intuitiv, aber es gibt viele Online-Kurse und Ressourcen.

Erlebe außergewöhnlichen WordPress-Hosting-Support mit unserem Weltklasse-Support-Team! Chatte mit demselben Team, das auch unsere Fortune 500-Kunden betreut. Schau dir unsere Pläne an

Cross-Browser-Tests und Entwicklung

Eine Webseite muss in jedem Browser gut aussehen und gut funktionieren. Obwohl Chrome der beliebteste Browser ist, sollten Entwickler/innen auch Safari, Edge oder Firefox nicht außer Acht lassen.

Ein Teil deiner Aufgabe als Frontend-Entwickler/in ist es, dafür zu sorgen, dass deine Arbeit in allen gängigen Browsern gut aussieht. Das bedeutet, dass du die Unterschiede zwischen den Browsern kennen musst und deine Entwürfe in allen Browsern testen musst.

Du kannst dich auf beliebten Webseiten über plattformübergreifende Entwicklung informieren. Du solltest auch üben. Wenn du Projekte alleine durchführst, solltest du es nicht versäumen, sie in mehreren Browsern zu testen.

Es gibt auch Tools, die dir beim Cross-Browser-Testing helfen. Einige davon sind kostenlos erhältlich:

Versionskontrollsysteme

Ein Versionskontrollsystem hilft dir, die Änderungen am Code deiner Webseite zu verfolgen. Damit kannst du zu einer früheren Codeversion zurückkehren, wenn etwas schief läuft.

Das kann im Falle eines Fehlers eine Menge Zeit sparen. Anstatt das Problem zu finden und es manuell rückgängig zu machen, kannst du das Projekt auf eine frühere Version zurücksetzen.

Versionskontrollsysteme sind auch für die Zusammenarbeit wichtig. Sie ermöglichen es mehreren Benutzern, an demselben Projekt zu arbeiten, ohne dass es zu Versionskonflikten kommt.

Git ist das beliebteste Versionskontrollsystem und wird für viele Entwicklungsaufgaben benötigt, egal ob Frontend, Backend oder Full-Stack. Installiere Git und erstelle ein Konto auf GitHub.com, um mit dem Lernen zu beginnen.

Wie man Frontend-Entwickler/in wird

Die wichtigste Voraussetzung, um Frontend-Entwickler/in zu werden, ist die Beherrschung von HTML, CSS, JavaScript und einigen der anderen oben genannten Fähigkeiten. Ohne Programmierkenntnisse ist alles andere in deinem Lebenslauf unwichtig.

Heutzutage ist es möglich, das Programmieren mithilfe von Online-Ressourcen selbst zu lernen.

40.39 % der derzeitigen Webentwickler/innen haben einen Online-Kurs besucht, 31,62 % haben in Online-Foren gelernt und 59,53 % haben andere Online-Ressourcen wie Blogs oder Videos genutzt.

Um Webentwicklung zu lernen, besuche Webseiten wie:

Where current developers learned to code screenshot
Wo heutige Entwickler/Innen das Programmieren gelernt haben (Quelle: insights.stackover.com)

Es ist möglich, sich das Programmieren selbst beizubringen, aber das bedeutet nicht, dass deine formale Ausbildung keine Rolle spielt. Für viele Jobs als Frontend-Entwickler/in ist es wichtig, dass du einen entsprechenden Abschluss hast. Wenn du keinen hast, musst du dafür sorgen, dass dein Portfolio im Bereich Webentwicklung für sich selbst spricht.

Wie kannst du also ein Portfolio erstellen, wenn du keine Berufserfahrung hast?

Eine Möglichkeit, deine Fähigkeiten in der Frontend-Entwicklung unter Beweis zu stellen, besteht darin, selbstständig Webseiten und Anwendungen zu erstellen. Erstelle ein Tool, das mit deinen Interessen zu tun hat, oder schaue, ob jemand, den du kennst, Entwicklungsarbeit braucht.

Sind Frontend-Entwickler/innen gefragt?

Webentwickler/in zu werden ist ein großartiger Karriereschritt. In den nächsten zehn Jahren ist mit einem Stellenzuwachs von 8 % zu rechnen. Das sind etwa 13.400 neue Stellen pro Jahr – ein viel schnelleres Wachstum als der durchschnittliche Beruf.

Sowohl Frontend- als auch Backend-Entwickler/innen sind gefragt, aber es gibt etwas mehr offene Stellen für Frontend-Entwickler/innen. Auf Indeed.com gibt es derzeit 14.600 offene Stellen für Frontend-Entwickler/innen in den USA, während 12.300 für Backend-Entwickler/innen verfügbar sind.

Wie hoch ist das durchschnittliche Frontend-Entwickler/innen-Gehalt?

Laut Glassdoor liegt das Durchschnittsgehalt von Frontend-Entwicklern bei 86.088 $.

Das ist aber noch nicht alles.

Die Gehälter von Webentwickler/innen können stark variieren, je nach Art des Unternehmens, den für den Job erforderlichen Fähigkeiten, deinem Standort und deinem Erfahrungsniveau. Wenn du jahrelang dabei bleibst, kannst du mit einem höheren Gehalt rechnen. Menschen mit dem Titel Senior Frontend Developer verdienen im Durchschnitt 107.276 $.

Front end developer salaries by region
Gehälter von Frontend-Entwicklern nach Region (Quelle: daxx.com)

Worauf du bei der Einstellung eines Frontend-Entwicklers achten solltest

Es gibt viele Webentwickler/innen, aber die wirklich talentierten sind schwer zu finden.

Wenn du einen Frontend-Entwickler oder eine Frontend-Entwicklerin einstellst, solltest du auf Folgendes achten.

Technische Fertigkeiten

Jeder Job als Frontend-Entwickler ist anders. Informiere dich über den Einstellungsprozess, um die genaue Mischung der Fähigkeiten zu verstehen, die du suchst.

Abgesehen davon ist die Webentwicklung ein Bereich, der sich ständig verändert. Wenn du langfristig mit einem Entwickler/einer Entwicklerin zusammenarbeiten willst, ist seine/ihre Bereitschaft, neue Fähigkeiten zu erlernen, noch wichtiger als seine/ihre aktuellen Fähigkeiten.

Du kannst die technischen Fähigkeiten der Bewerber/innen testen, indem du ihnen einen kurzen Programmiertest gibst. Wenn sie gut abschneiden, ist es auch hilfreich, ihnen ein kleines (bezahltes) Testprojekt zu übertragen. Damit kannst du ihre Liebe zum Detail, die Kreativität ihrer Lösungen und ihre Kommunikation mit den Teammitgliedern bewerten.

Andere Fertigkeiten

Ein guter Frontend-Entwickler muss nicht nur programmieren können, sondern auch wissen, wie wichtig das Nutzererlebnis ist.

Frontend-Entwickler/innen erstellen die Elemente einer Webseite, mit denen die Nutzer/innen interagieren. Sie sind zwar keine UX-Designer/innen, aber ein/e gute/r Frontend-Entwickler/in weiß, wie man ein positives Erlebnis für die Besucher/innen einer Webseite schafft.

Dein Frontend-Entwickler sollte auch über gute zwischenmenschliche Fähigkeiten verfügen. Er arbeitet mit anderen Teammitgliedern und Interessengruppen zusammen und kommuniziert effektiv über Projekte.

Jedes Mal, wenn wir mit einer Webseite oder App interagieren, freuen wir uns über die Arbeit eines Frontend-Entwicklers... aber was braucht man, um dies zu seinem Vollzeitjob zu machen? 👀 In diesem Beitrag erfährst du es ⬇️Klicken, um zu twittern

Zusammenfassung

Frontend-Entwickler/in zu werden ist ein hervorragender Karriereschritt.

Es ist ein Beruf, den du dir online selbst beibringen kannst, das potenzielle Gehalt ist hoch und deine Fähigkeiten werden in den kommenden Jahren gefragt sein.

Der beste Weg, Frontend-Entwickler/in zu werden, ist, alles über HTML, CSS, JavaScript und verwandte Fähigkeiten zu lernen. Das kannst du in der Schule tun oder dir mit Hilfe von Online-Ressourcen selbst beibringen.

Willst du jetzt Frontend-Entwicklung lernen? Sieh dir diese 60 hervorragenden Tools für die Webentwicklung an.


Spare Zeit, Kosten und maximiere die Leistung deiner Seite mit:

  • Schnelle Hilfe von WordPress Hosting Experten, 24/7.
  • Cloudflare Enterprise Integration.
  • Globale Reichweite mit 35 Rechenzentren weltweit.
  • Optimierung mit unserem integrierten Application Performance Monitoring.

All das und noch viel mehr, in einem Plan ohne langfristige Verträge, betreute Migrationen und eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie. Schau Dir hier unsere Pakete an oder sprich mit dem Vertrieb, um den richtigen Tarif für dich zu finden.