Laravel ist seit vielen Jahren der Rockstar der PHP-Anwendungsentwicklung, und das aus gutem Grund. Riesiges Ökosystem, aktive Gemeinschaft, starker Arbeitsmarkt, erfolgreiche Start-ups – es hat alles, was es lohnenswert macht, eine neue Technologie einzusetzen.

Wenn du Laravel lernen willst, brauchst du nicht weiter suchen. Wenn du durch diesen Leitfaden blätterst, kannst du das beste Laravel-Tutorial für dich finden, das deinem Wissensstand und deinem Lernstil entspricht.

Bereit? Lass uns tiefer gehen!

Warum Laravel lernen

Es gibt viele Gründe, warum du vielleicht Laravel lernen möchtest, also fangen wir mit den wichtigsten davon an. Außerdem gehen wir auch ein paar Tipps durch, wie man das Framework effizient lernen kann, bevor wir uns die besten Laravel-Tutorials im Detail ansehen, einschließlich der Vor- und Nachteile und Anwendungsfälle jeden Tutorials.

1. Schnelle Entwicklung

Laravel ist ein Open Source PHP Framework für die Entwicklung von Webanwendungen, basierend auf dem MVC (Model-View-Controller) Architekturmuster. Seine ausdrucksstarke und geradlinige Syntax beschleunigt die Entwicklung und führt zu einer sauberen und wartungsfreundlichen Codebasis und skalierbaren Anwendungen.

2. Hohe Popularität

Der Quellcode von Laravel wird auf GitHub gehostet, wo es mit mehr als 60.000 Sternen das beliebteste PHP-Repository ist. Es gibt auch viele Laravel-Tutorials, Videos, Screencasts und Ressourcen online, die dir helfen können, das Framework zu lernen und über neue Entwicklungen auf dem Laufenden zu bleiben.

3. Riesiges Ökosystem

Dank seiner Popularität verfügt Laravel über ein riesiges Ökosystem von sowohl offiziellen als auch Drittanbieter-Paketen, die du deiner eigenen Anwendung hinzufügen kannst. Die offiziellen Pakete beinhalten Server-Management-Tools und -Plattformen, Entwicklerumgebungen, Überwachungs- und Test-Tools, ein Administrationspanel und mehr (du findest sie auf der Homepage von Laravel unter dem Menü ‚Ökosystem‘).

Wenn du Funktionen hinzufügen möchtest, die es noch nicht gibt, kannst du auch dein eigenes Laravel-Paket entwickeln.

4. Aktive Gemeinschaft

Es gibt eine riesige Community rund um Laravel, die du auf Laravel.io, Laracasts Discuss, LaraChat, Discord, Reddit und anderen coolen Plätzen finden kannst. Laravel hat auch eine offizielle Konferenz namens Laracon, die jedes Jahr auf drei Kontinenten (Amerika, Europa, Australien) stattfindet.

5. Starker Arbeitsmarkt

Die Laravel-Entwicklung ist eine sehr gefragte Fähigkeit, und die Berufsaussichten sind ausgezeichnet. Es gibt eine offizielle Jobbörse namens Larajobs, in der die gebräuchlichsten Berufsbezeichnungen ‚Laravel-Entwickler‘, ‚Backend Laravel-Entwickler‘, ‚Full-Stack PHP-Entwickler‚ (Laravel wird häufig mit Vue.js im Frontend gepaart) und ‚TALL Stack Developer‘ (TALL steht für Tailwind CSS, Alpine.js, Laravel und Livewire) sind.

Neben Larajobs findest du eine Vielzahl von Laravel-Jobs auf anderen Webseiten wie Monster, Indeed und LinkedIn, und Remote-Laravel-Jobs sind auch bei RemoteOK, We Work Remotely und an anderen Orten verfügbar.

6. Vielversprechende Geschäftsmöglichkeiten

Wenn du nicht für jemand anderen arbeiten willst, sondern dein eigenes Geschäft aufbauen willst, kann Laravel auch eine ausgezeichnete Lösung für dich sein. Es gibt bereits viele erfolgreiche Unternehmen, die auf Laravel aufbauen, wie z.B. OctoberCMS, Mailcoach, Monica CRM, Invoice Ninja und CodeCourse (siehe unten in diesem Artikel, unter bezahlten Laravel-Tutorials), um nur einige zu nennen.

Mit Laravel als Grundlage und unter Verwendung von Best Practices und hochperformantem PHP Hosting skaliert deine App problemlos in der Produktion.

Mit einer aktiven Community und einem starken Arbeitsmarkt ist Laravel nicht umsonst der Rockstar der PHP-Anwendungsentwicklung. ⭐️ Lerne, wie du mit diesem Leitfaden für kostenlose & bezahlte Tutorials loslegen kannst. ⬇️Click to Tweet

Wie man Laravel lernt

Um mit dem Lernen der Laravel-Entwicklung beginnen zu können, brauchst du einige bereits vorhandene Kenntnisse.

Vorkenntnisse

Du musst PHP sicher benutzen, besonders objektorientiertes PHP. Es ist auch wichtig zu wissen, wie man die Kommandozeile und den Paketmanager des Composers benutzt – diese beiden Themen werden normalerweise in PHP-Tutorials für Anfänger behandelt.

Etwas Wissen über HTML und relationale Datenbankmanagementsysteme (Laravel unterstützt vier davon: MySQL, PostgreSQL, SQLite und SQL Server) kann für einen einfachen Start ebenfalls hilfreich sein.

Lern-Materialien

Das Erlernen eines PHP-Frameworks wie Laravel ist etwas anders als das Erlernen einer Programmiersprache wie PHP. Hier wirst du von Anfang an mehr praktische Projekte und weniger (oder gar keine) Programmierübungen machen, da die meisten Laravel-Tutorials so aufgebaut sind.

Das Erstellen von Apps für die reale Welt bedeutet auch, dass du Laravel häufig als Teil eines Stacks verwenden wirst. Zum Beispiel verwenden viele Laravel-Tutorials es mit einem Vue-Frontend, was bedeutet, dass du auch Vue.js lernen musst (normalerweise auch im selben Tutorial behandelt), um das Projekt zu vollenden.

Es ist auch schwieriger, Tutorials für komplette Anfänger zu finden und die meisten Tutorials sind im Videoformat. Es gibt kaum Bücher über Laravel, hauptsächlich weil es sich so schnell ändert, dass zu dem Zeitpunkt, an dem ein Buch veröffentlicht wird, das Framework bereits zwei Versionen voraus ist.

Laravel-Versionen

Eines der wichtigsten Dinge bei der Auswahl eines Laravel-Tutorials ist es, auf die Laravel-Version zu achten, die es abdeckt. Ihr müsst mit den folgenden Laravel-Versionierungsregeln vertraut sein:

Da es jedes Jahr zwei große Veröffentlichungen gibt, können die Tutorials kaum folgen. Die meisten Laravel-Tutorials, die ihr zu einem bestimmten Zeitpunkt finden werdet, liegen 1-3 Versionen zurück, verglichen mit dem aktuellen Release. Das ist kein großes Problem, es sei denn, das Framework wird komplett überschrieben, was zuletzt bei der Veröffentlichung von Laravel 4 im Jahr 2013 geschah.

Auch wenn es empfehlenswert ist, das neueste verfügbare Tutorial zu verwenden, gerät man nicht in Panik, wenn man zwei oder drei Versionen zurückgehen muss, besonders wenn es ein praktisches Stück ist, das zeigt, wie man die Art von Anwendung baut, die man lernen möchte.

Es kann sein, dass du einige Ungereimtheiten zwischen den verschiedenen Versionen findest, aber diese werden normalerweise entweder vom Autor oder von anderen Lernenden in der Diskussions-Sektion bemerkt. Es ist auch eine gute Idee, die Versionshinweise jeder neuen Version durchzublättern, um zu sehen, was sich geändert hat, da es dir helfen kann, zu wissen, worauf du achten musst.

Lernbudget

Laravel zu lernen ist überhaupt nicht teuer – du kannst es sogar umsonst machen. Dieser Leitfaden enthält sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Laravel-Tutorials, aber selbst die kostenpflichtigen sind nicht sehr teuer; du kannst eine Premium-Tutorial-Webseite für ~15-30 USD/Monat abonnieren.

Auch wenn du kein Geld ausgeben willst, um Laravel zu lernen, lohnt es sich, die kostenpflichtige Sektion zu durchsuchen, da einige der Premium-Tutorial-Webseiten kostenlose Testversionen, gelegentlich kostenlose Videokurse und andere kostenlose Angebote enthalten.

Die besten 6 kostenlosen Laravel-Tutorial-Webseiten

Schauen wir uns jetzt die besten Laravel-Tutorials genauer an!

1. Offizielle Laravel-Docs (Anfänger, Mittelstufe, Fortgeschrittene)

Offizielle Laravel-Dokumente

Offizielle Laravel-Dokumente

Die offizielle Laravel-Dokumentation ist eine sachliche Beschreibung des Laravel-Frameworks, die von der Laravel-Community gepflegt wird und auch auf GitHub verfügbar ist. Es beginnt mit einer Installationsanleitung und bietet einen Überblick über alle Laravel-Konzepte, wie Templates, Sicherheit, Datenbankverwaltung und viele andere. Du kannst auch die Dokumentation der offiziellen Laravel-Pakete hier finden.

Vorteile:

Nachteile: 

Wann man Laravel-Docs wählen sollte

Die offizielle Laravel-Dokumentation ist auf jedem Wissensstand nützlich, um die Details eines Laravel-bezogenen Konzepts zu überprüfen. Allerdings kann es für Anfänger wegen seiner hohen Informationsdichte überwältigend sein.

Es ist der beste Ort, um sich mit den Funktionen von Neuerscheinungen vertraut zu machen oder verschiedene Versionen zu vergleichen.

2. Laravel News (Anfänger, Mittelstufe, Fortgeschrittene)

Laravel News

Laravel News

Laravel News ist eine allumfassende Laravel-Tutorial Webseite mit vielen Facetten. Es gibt einen Blog mit den neuesten Laravel-News, eine Rubrik für Laravel-Tutorials, die Themen vom Anfänger- bis zum Experten-Level abdeckt, einen zweiwöchentlichen Laravel-Podcast und einen Laravel-Newsletter, der jeden Sonntagmorgen erscheint. In den Laravel-News gibt es außerdem beliebte Laravel-Pakete mit einer kurzen Beschreibung und Beispielcode.

Vorteile: 

Nachteile: 

Wann sollte man Laravel News wählen

Laravel News ist die beste freie Quelle für Laravel-bezogene Nachrichten. Die Tutorials sind qualitativ hochwertig und decken viele interessante Dinge ab – aber selbst wenn du nicht daran interessiert bist, lohnt es sich, den Newsletter zu abonnieren, um über das Laravel-Rahmenwerk auf dem Laufenden zu bleiben (jede Ausgabe enthält auch einige Laravel-Jobangebote). Der zweiwöchentlich erscheinende Laravel News Podcast ist ebenfalls eine ausgezeichnete Ressource für Laravel-Entwickler jeder Stufe.

3. Tuts Make (Mittelstufe, Fortgeschrittene)

Tuts Make

Tuts Make

Tuts Make ist ein beliebter Tutorial-Blog über verschiedene Programmiersprachen und Technologien, darunter auch Laravel. Die Tutorials sind kurz und bündig gehalten und diskutieren allgemeine Laravel-Aufgaben, Fehler und Anwendungsfälle. Sie enthalten mehrere Code-Schnipsel, die du auch in deinen eigenen Projekten verwenden kannst.

TutsMake hat auch eine eigene Kategorie für Laravel-Interview-Fragen und -Antworten, mit einfachen und durchdachten Erklärungen.

Vorteile:

Nachteile: 

Wann man Tuts auswählen sollte

Tuts Make ist definitiv nichts für Anfänger. Du brauchst zumindest ein mittleres Wissen über Laravel, um diese Tutorials zu verstehen, da sie sehr codebasiert sind, ohne viel Theorie zu diskutieren. Die Tutorials sind auch nicht miteinander verwandt – Tuts Make ist ein Blog, keine Schritt-für-Schritt Laravel-Tutorialserie. Wenn du auf der Suche nach einem Laravel-Job bist, verpasse auf keinen Fall die Interview Q&A Sektion; es ist wirklich gut.

4. LaraShout (Anfänger, Mittelstufe, Fortgeschrittene)

LaraShout

LaraShout

LaraShout ist eine kostenlose Tutorial Webseite, die sich komplett auf das Laravel Framework konzentriert. Neben praktischen Laravel-Tutorials bietet es auch Anleitungen zu wichtigen theoretischen Konzepten wie Middleware, Lagerung, Warteschlangen und Jobs und andere. Einige der Tutorials sind als Serien gruppiert, so dass du ein tieferes Wissen über jedes Thema erhalten kannst.

Derzeit hat LaraShout vier Serien: Sammlungen, Design Patterns, Entwicklung von E-Commerce-Anwendungen und Entwicklung von Paketen.

Vorteile: 

Nachteile: 

Wann man LaraShout wählen sollte

LaraShout ist in erster Linie für fortgeschrittene Anfänger und Fortgeschrittene zu empfehlen, auch wenn es auch einige Tutorials für Anfänger gibt. Die vier Laravel-Tutorial-Serien sind besonders sehenswert – beachte aber, dass sie nicht unbedingt alles abdecken, was du brauchst, da LaraShout eher ein Tech-Blog als eine umfassende didaktische Webseite ist.

5. Learn2torials (Anfänger, Fortgeschrittene)

Learn2torials

Learn2torials

Learn2torials ist ein Ein-Personen-Projekt von Sandip Patel, das kostenlose Tutorials zu verschiedenen Programmiersprachen und Frameworks anbietet. Die Laravel-Tutorial-Sektion deckt viele wichtige Aspekte des Frameworks ab, von der Installation über Backups bis hin zum Caching.

Sie konzentrieren sich mehr auf die Theorie als auf die Praxis, aber da sie viele längere Code-Beispiele enthalten, können sie dir auch bei der Lösung von Problemen aus der realen Welt helfen.

Vorteile: 

Nachteile: 

Warum Learn2torials wählen?

Wenn du ein Anfänger bist oder bereits einige Laravel-Entwicklungen kennst, aber es  Lücken in deinem Wissen gibt, kann Learn2torials die ideale Laravel-Ressource für dich sein. Es hat auch viele Überschneidungen mit den offiziellen Laravel-Dokumenten, so dass du die beiden Ressourcen zusammen nutzen kannst, um dein Verständnis der zugrunde liegenden Konzepte zu festigen.

6. Eloquent by Example (Mittelstufe)

Eloquent by Example

Eloquent by Example

Eloquent by Example ist ein weiteres Ein-Personen-Projekt, das von Jeff Madsen angeboten wird. Es ist eine kostenlose Laravel-Tutorial-Serie, die sich ausschließlich mit Eloquent ORM beschäftigt, dem objekt-relationalen Mapper, der für den Datentransfer zwischen Laravel-Objekten und der im Hintergrund laufenden relationalen Datenbank (MySQL, PostgreSQL, SQLite oder SQL Server, je nach Wahl) verantwortlich ist.

Die Tutorials sind als aufeinanderfolgende Lektionen aufgebaut und lesen sich wie die Kapitel eines Buches über Eloquent ORM.

Vorteile:

Nachteile: 

Wann sollte man Eloquent by Example wählen

Wenn ihr bereits etwas Laravel-Wissen habt, aber den Eloquenten ORM beherrschen wollt, dann ist dies die beste Laravel-Ressource für euch. Allerdings ist nicht klar, wann sie das letzte Mal aktualisiert wurde, aber die Links verweisen auf die Laravel 5.8-Dokumente, daher könnte es sein, dass sie einige veraltete Informationen enthalten und neuere Ergänzungen vermissen lassen.

Trotzdem ist es der umfassendste Eloquent Guide, den ihr da draußen finden werdet.

Die 6 besten kostenlosen Laravel-Tutorial-Videos, Screencasts und Podcasts

1. BitFumes (Anfänger, Mittelstufe, Fortgeschrittene)

BitFumes

BitFumes

BitFumes ist eine bildungsorientierte Webseite mit kostenlosen und bezahlten Screencasts und Videokursen zur Webentwicklung. Die kostenlose Laravel-Tutorial-Sektion enthält viele hochwertige Videokurse, die sich vor allem an Anfänger richten, aber auch Fortgeschrittene finden hier einige Beiträge für Fortgeschrittene.

Es gibt auch viele kostenlose Laravel-Tutorials auf dem YouTube-Kanal von BitFumes, einschließlich eines 6,5-stündigen Kurses, der die Laravel-Entwicklung von den Grundlagen bis hin zu fortgeschrittenen Themen wie Livewire (wird für den TALL-Stack benötigt) behandelt.

Vorteile: 

Nachteile: 

Wann wähle ich BitFumes

Der YouTube-Kanal von BitFumes ist auf jeden Fall einen Besuch wert, auch wenn du auf einem fortgeschrittenen Level bist. Die kostenlosen Tutorials auf der Webseite von BitFumes decken viele Themen auf Anfängerniveau ab, die anderswo kaum kostenlos zu finden sind. Es gibt auch einen Premium-Laravel-Kurs, der fortgeschrittene Themen wie Stripe-Integration und testgetriebene Entwicklung beinhaltet.

2. Laravel Business von Povilas Korop (Anfänger, Mittelstufe, Fortgeschrittene)

Laravel Business

Laravel Business

Laravel Business ist ein beliebter YouTube-Kanal mit kostenlosen Video-Tutorials, die zeigen, wie man Laravel für geschäftliche Zwecke nutzt. Es ist ein Ein-Personen-Projekt von Povilas Korop, der auch der Autor von Laravel Daily ist (siehe unten in der kostenpflichtigen Sektion).

Auf seinem Kanal veröffentlicht er jede Woche mehrere YouTube-Videos, in denen er über Themen wie Blade, Eloquent, PHPUnit, SaaS-Anwendungen und viele andere diskutiert. Neben praktischen Tutorials macht Povilas auch Vergleiche, gibt Karriere- und Geschäftstipps und unter dem Reiter ‚Community‘ teilt er täglich den ‚Laravel-Tipp des Tages‘.

Vorteile: 

Nachteile: 

Wann du Laravel Business wählen solltest

Auch wenn sich Laravel Business in erster Linie an fortgeschrittenere Benutzer richtet, kann es auch eine großartige Laravel-Ressource für Anfänger sein, insbesondere die Geschäfts- und Karriereratschläge von Povilas.

Wenn du dich schon eine Weile mit der Entwicklung von Laravel beschäftigst und dir dein Job etwas langweilig ist, kann dir dieser Kanal helfen, deine Motivation zurückzugewinnen, denn es werden viele interessante Dinge, neue Features und spezielle Anwendungsfälle besprochen, die du nirgendwo anders finden wirst.

3. Laraning (Anfänger, Fortgeschrittene)

Laraning - Laravel tutorial

Laraning

Laranings Name kommt von den Wörtern ‚Laravel‘ und ‚Lernen‘, und es bleibt diesem Namen treu, da es ganz dem Laravel-Lernen gewidmet ist. Es bietet kostenlose Videokurse, kategorisiert als ‚Serien‘, ‚Features‘ und ‚Kurse‘.

‚Serien‘ sind lose gekoppelte Video-Tutorials zu Laravel-Paketen und anderen Themen. Die ‚Features‘ befinden sich noch in der Entwicklung und beinhalten momentan nur ein Video-Tutorial über die Blade Template Engine. ‚Kurse‘ sind längere Video-Tutorial-Serien, wie zum Beispiel der umfassende Kurs ‚Laravel von A bis Z‘, der sich an Anfänger richtet.

Vorteile: 

Nachteile: 

Wann man Laraning wählen sollte

Da die Laraning Webseite noch nicht ganz fertig ist, findest du hier und da noch fehlende Features. Zum Beispiel funktioniert der ‚Anmelden‘-Button immer noch nicht und einige der Serien enthalten nur zwei Videobeiträge. Die bereits veröffentlichten Tutorials sind jedoch qualitativ hochwertig und auf jeden Fall einen Blick wert, insbesondere der Laravel von A bis Z-Kurs, wenn ihr gerade erst mit dem Framework anfangt.

4. Laravel PHP Framework Tutorial von FreeCodeCamp (Anfänger, Fortgeschrittene)

Laravel PHP Framework Tutorial

Laravel PHP Framework Tutorial

Laravel PHP Framework Tutorial ist ein Video-Kurs für Anfänger von der Online-Lernplattform FreeCodeCamp. Obwohl sich der Backend-Teil des FreeCodeCamp-Lehrplans um Python dreht, teilt es auch Lehrvideos in anderen Backend-Sprachen auf seinem Youtube-Kanal, die von Mitgliedern seiner Open-Source-Community erstellt wurden.

Dieses Laravel-Tutorial von Victor Gonzalez führt dich durch die Erstellung eines Instagram-Klons von Grund auf, mit Funktionen wie Follow/Unfollow, Profilbearbeitung, Größenänderung von Bildern und anderen. Das Video ist etwa 4,5 Stunden lang, aber es ist in kleinere Abschnitte unterteilt, so dass du es leicht nachvollziehen kannst.

Vorteile: 

Nachteile: 

Wann wähle ich Laravel PHP Framework Tutorial von FreeCodeCamp

Wenn du Laravel lernen willst, indem du den Klon einer sehr beliebten Anwendung aus der realen Welt baust, ist dies einer der besten Orte, um das kostenlos zu tun. Victors Erklärungen sind durchdacht und leicht verständlich und die FreeCodeCamp-Community ist sehr hilfreich, wenn du auf Probleme stößt.

Obwohl es sich an Anfänger richtet, könnte es auch für dich nützlich sein, wenn du bereits einige Laravel-Kenntnisse hast, aber lernen möchtest, wie man eine Instagramm-ähnliche Anwendung zusammenstellt.

5. Let’s Build with Laravel: A Linktree Clone (Anfänger, Fortgeschrittene)

Let's Build with Laravel: A Linktree Clone

Let’s Build with Laravel: A Linktree Clone

Let’s Build with Laravel: Ein Linktree Clone ist ein rasanter Laravel-Screencast, der dir beibringt, wie man eine Social Media Landing Page Builder-Anwendung ähnlich dem beliebten Linktree-Service erstellt.

Das Video ist nur 58 Minuten lang, da es nicht die grundlegenden Konzepte erklärt oder zeigt, wie man Laravel installiert, sondern direkt in die Praxis geht. Dieses kostenlose Laravel-Tutorial wurde von Andrew Schmelyun erstellt, der noch einige andere Laravel-Videos auf seinem YouTube-Kanal hat, die ebenfalls einen Besuch wert sind.

Vorteile:

Nachteile: 

Wann du ‚Let’s Build with Laravel: A Linktree Clone‘ wählen solltest:

Obwohl die Beschreibung des Videos auf Youtube sagt, dass es für Anfänger gedacht ist, solltest du, wenn du völlig neu in Laravel bist, bedenken, dass dieses Video einige Vorkenntnisse über Laravel voraussetzt, wie z.B. Installation oder Erstkonfiguration.

Dieses Laravel-Tutorial kann ideal sein, um deine erste Anwendung mit dem Framework zu erstellen, aber auch, wenn du deine Fähigkeiten in der Anwendungsentwicklung verbessern möchtest.

6. Der Laravel-Podcast (Anfänger, Mittelstufe, Fortgeschrittene)

The Laravel Podcast

The Laravel Podcast

The Laravel-Podcast ist ein zweiwöchentlicher Podcast, der von Matt Stauffer gehostet wird und Laravel- und PHP-bezogene Diskussionen enthält. Jede Episode dreht sich um ein Thema, wie z.B. Authentifizierung, Migrationen, Debugging, das Einrichten einer lokalen Umgebung und andere. Die Episoden sind ca. 1,5 Stunden lang, und ihr könnt sie entweder mit dem eingebetteten Podcast-Player oder über Apple Podcasts anhören.

Vorteile:

Nachteile: 

Wann wähle ich den Laravel-Podcast aus?

Auch wenn ein Podcast kein klassisches Tutorial ist, so ist es doch eine hervorragende Möglichkeit, sich mit einer neuen Technologie vertraut zu machen, die Ansichten von Branchenexperten zu hören und sich über die neuesten Funktionen zu informieren. Der Laravel-Podcast ist also eine sehr empfehlenswerte Laravel-Ressource für Entwickler jeder Stufe.

(Hast du jemals daran gedacht, einen Podcast zu machen? Schau dir unsere ausführliche Anleitung an, wie du deinen allerersten Podcast mit WordPress starten kannst).

8 besten kostenpflichtige Laravel-Tutorial-Videos, Screencasts und Bücher

1. Laracasts (Anfänger, Mittelstufe, Fortgeschrittene)

Laracasts - Laravel tutorial

Laracasts

Laracasts ist eine Premium-Bildungsplattform, die Screencasts zur Webentwicklung anbietet. Obwohl der Schwerpunkt auf dem Laravel-Framework liegt, gibt es auch Kurse zu anderen Technologien, von denen die meisten zusammen mit Laravel verwendet werden können, wie z.B. CSS, JavaScript, PHP, SQL, Vue.js, und mehr.

Es bietet außerdem fünf Laracast-Reisen: Laravel, Testen, PHP, JavaScript und Tooling. Eine Reise ist eine Sammlung von Screencasts, die ihr braucht, um eine bestimmte Fertigkeit zu meistern.

Vorteile:

Brauchst du ein blitzschnelles, sicheres und entwicklerfreundliches Hosting für deine Kunden-Webseiten? Kinsta wurde mit Blick auf WordPress-Entwickler entwickelt und bietet eine Vielzahl von Tools und ein leistungsstarkes Dashboard. Schau dir unsere Pläne an

Nachteile: 

Wann wähle ich Laracasts

Laracasts sind qualitativ hochwertige Video-Tutorials, die auf jeder Stufe empfohlen werden. Auch wenn es sich um einen Premium-Service handelt, gibt es einige Serien, die völlig kostenlos sind, zum Beispiel eine Serie für Fortgeschrittene auf Envoyer und eine Anfängerserie auf Forge. Allerdings kannst du nicht nach kostenlosen Kursen filtern, also musst du sie selbst finden.

Auch wenn ihr nicht für die Mitgliedschaft bezahlen wollt, lohnt es sich, einen kostenlosen Foren-Account einzurichten, besonders wenn ihr Hilfe von der Community bei eurem Code braucht.

2. Laravel Daily (Anfänger, Mittelstufe, Fortgeschrittene)

Laravel Daily

Laravel Daily

Laravel Daily ist die kostenpflichtige Laravel-Tutorial-Webseite von Povilas Korop, dem Schöpfer des bereits erwähnten Laravel Business Youtube-Kanals. Povilas hat hier 10 bezahlte und eine kostenlose Laravel-Video-Tutorialserie, die interessante Themen behandelt, wie z.B. das Erstellen einer Rechnungserstellungs-App mit Laravel, das Erstellen eines CRUD SPA mit Laravel und Vue, das Beherrschen von Eloquent, das Erstellen einer REST-API mit Laravel und mehr.

Vorteile:

Nachteile: 

Wann du Laravel Daily wählen solltest

Laravel Daily wird für Laravel-Entwickler jeder Stufe empfohlen. Wenn du bereits Abonnent des Laravel Business-Kanals bist und Povilas Lehrstil gefällt, können seine kostenpflichtigen Videokurse auf Laravel Daily der nächste logische Schritt auf deiner Laravel-Reise sein.

Es ist auch eine ausgezeichnete Wahl, wenn du Fähigkeiten erwerben möchtest, die auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt sind, wie zum Beispiel API- oder SaaS-Entwicklung mit Laravel.

3. CodeCourse (Mittelstufe, Fortgeschrittene)

CodeCourse - Laravel tutorial

CodeCourse

CodeCourse ist eine Premium-Screencast-Plattform für Web-Entwicklungs-Tutorials. Die meisten Screencasts sind als ‚Pfade‘ strukturiert und stehen in vier Kategorien zur Verfügung: Flatter, Vue.js, Laravel und Designmuster.

Der ‚Clean Laravel-Pfad‘ besteht aus neun Videokursen und lehrt euch, wie man qualitativ hochwertigen, sauberen Laravel-Code schreibt. CodeCourse hat auch einen kürzeren Laravel-Pfad namens Filtern mit Laravel. Neben den Pfaden bietet CodeCourse auch einzelne Kurse, in denen du lernst, wie du verschiedene Arten von Apps mit Laravel erstellen kannst, darunter einen Twitter-Klon, eine Website mit Code-Schnipseln und eine E-Commerce-Plattform.

Vorteile:

Nachteile: 

Wann wähle ich einen CodeCourse?

Um von den Laravel-Screencasts von CodeCourse profitieren zu können, müsst ihr mit den Grundlagen der Laravel-Entwicklung vertraut sein. Wenn du jedoch über ein mittleres Wissen des Frameworks verfügst oder bereits in der Branche tätig bist, kannst du hier viele neue Dinge lernen.

Auch wenn es ein Premium-Service ist, ist es wirklich nicht teuer, wenn du also einen Kurs oder Weg findest, der dich interessiert, ist es eine gute Investition deiner Zeit und Mühe.

4. Building APIs and SPAs with Laravel, Vue.js, and Capacitor (Fortgeschrittene)

Building APIs and SPAs with Laravel, Vue.js, and Capacitor

Building APIs and SPAs with Laravel, Vue.js, and Capacitor

The Ultimate Guide to Building APIs & Single-Page Applications with Laravel, Vue.js, and Capacitor ist ein Ebook von Dan Pastori und Jay Rogers, erhältlich auf ServerSideUp. Es deckt ab, wie man Web- und mobile Anwendungen aus der gleichen Codebasis entwickelt – wo all deine Anwendungen mit einer zentralisierten API kommunizieren.

Das Buch geht durch den Prozess des Erstellens einer echten Anwendung namens Roast, einer Kaffeehaus-Finder-Anwendung. Es ist nicht nur eine Demo, sondern eine bereits existierende App, mit der du dich anmelden, dein Lieblingscafé hinzufügen, Kaffeehäuser auf einer Karte finden kannst und vieles mehr. Du kannst die Roast-App auch auf deinem Android– oder iOS-Gerät installieren.

Vorteile:

Nachteile: 

Wann du ‚APIs und SPAs mit Laravel, Vue.js and Capacitor bauen‘ wählen solltest

Wenn du bereits ein erfahrener Laravel-Entwickler bist, kann dieses Ebook dein Fachwissen erweitern und dein Wissen vertiefen. Es führt dich durch den Support von drei Codebasen (Web, iOS, Android), während du eine komplexe Anwendung erstellst.

Es verbindet Laravel auch mit innovativen Tools – dem Nuxt.js Frontend-Framework (das auf Vue.js aufbaut) und der plattformübergreifenden Laufzeitumgebung Capacitor (siehe Doku). Außerdem deckt es Laravel 8 ab, also ist es im Moment das frischeste Laravel-Buch, das auf dem Markt erhältlich ist (bereits 380 Seiten und es kommen noch neue Kapitel hinzu).

5. LinkedIn Learning (Anfänger, Fortgeschrittene)

LinkedIn LearningLinkedIn LearningLinkedIn Learning, früher Lynda.com genannt, ist eine Premium E-Learning-Plattform, die einen kompletten Lernweg in der Laravel-Entwicklung bietet.

Es besteht aus fünf separaten Kursen, beginnend mit (1) Laravel-Grundlagen, dann werden (2) Testen, Sicherheit und Einsatz, (3) RESTful API-Bildung, (4) Vue-Grundlagen und (5) Verwendung von Vue.js und Laravel zusammen als Full-Stack-Umgebung behandelt. Wenn du diesen Lernweg schaffst, wirst du genug Wissen haben, um deine Karriere als Full-Stack Laravel-Entwickler zu starten.

Vorteile:

Nachteile:

Wann man LinkedIn Learning wählen sollte

Wenn du als vollwertiger Laravel-Entwickler arbeiten möchtest und kein riesiges Portfolio hast, könnte dir der Laravel-Pfad von LinkedIn Learning helfen, einen Job zu finden, da du die Abschlussplakette auf deinem LinkedIn-Profil anzeigen kannst (siehe was es genau bedeutet). Es kann auch eine gute Wahl sein, wenn du einen längeren Kurs über Full-Stack-Laravel-Entwicklung machen möchtest, bei dem alle notwendigen Inhalte bereits für dich gesammelt sind.

6. Udemy (Anfänger, Mittelstufe, Fortgeschrittene)

Udemy - Laravel tutorial

Udemy

Udemy ist ein globaler E-Learning-Marktplatz, auf dem unabhängige Autoren ihre Videokurse verkaufen, nicht nur in der Webentwicklung, sondern auch in vielen anderen Bereichen.

Das Thema Laravel umfasst derzeit 280 Kurse auf allen Wissensstufen. Das Interface von Udemy stellt dir verschiedene Filter zur Verfügung, wie z.B. Preis, Bewertungen, Dauer, Stufe und mehr, um dir zu helfen, den besten Laravel-Kurs für dich zu finden. Neben Englisch bietet es auch Kurse in anderen Sprachen an.

Vorteile:

Nachteile: 

Wann man Udemy wählen sollte

Da Udemy fast 300 Laravel-Tutorial-Videoserien anbietet, müsst ihr euch etwas Zeit und Mühe geben, um das zu finden, was ihr braucht. Es lohnt sich, auf die Labels ‚Bestseller‘, ’neu‘ und ‚heiß & neu‘ zu achten, auch wenn man nach diesen Merkmalen nicht filtern kann.

Vergiss nicht, die Bewertungen der Teilnehmer zu lesen und die Previews anzuschauen, denn Udemy ist keine zentralisierte Plattform mit einem standardisierten Qualitätssicherungsprozess. Wenn du auf einen „faulen Apfel“ stößt, kannst du dein Geld immer noch mit der 30-Tage-Geld-zurück-Garantie zurückbekommen.

7. Skillshare (Anfänger, Fortgeschrittene)

Skillshare

Skillshare

Skillshare ist ein weiterer E-Learning-Marktplatz, ähnlich wie Udemy, jedoch mit einem anderen Preismodell. Hier bezahlst du nicht für einzelne Kurse, sondern du wirst mit einer monatlichen Gebühr belastet, für die du auf alle Skillshare-Kurse zugreifen kannst.

Momentan listet Skillshare 22 Laravel-Videokurse auf, die von unabhängigen Lehrern erstellt wurden – beachte jedoch, dass einige PHP-Kurse aus irgendeinem Grund auch als ‚Laravel-Kurs‘ aufgeführt sind.

Die meisten Skillshare-Laravel-Kurse konzentrieren sich auf praktische Fertigkeiten, wie z.B. das Erstellen einer Webseite mit persönlichem Budget, einer Todo-App, einem Mailinglisten-Filter, einem Aufgabenplaner-Administrationspanel und ein paar andere.

Vorteile:

Nachteile: 

Wann solltest du Skillshare wählen

Obwohl die Entwicklung von Laravel nicht der Hauptfokus von Skillshare ist, findest du hier einige gute Kurse auf Premium-Niveau. Wenn du bereits eine Skillshare-Mitgliedschaft hast, lohnt es sich auch, einen Blick auf die Laravel-Tutorialvideos zu werfen.

Alternativ, wenn du neu bei Skillshare bist, aber an anderen Themen interessiert bist, die sie unterrichten (es gibt neben Webentwicklung noch viele andere, von Fotografie über Musik bis hin zu kreativem Schreiben), kann es auch eine gute Idee sein, eine Mitgliedschaft zu erwerben.

8. Eduonix (Anfänger, Fortgeschrittene)

Eduonix - Laravel tutorial

Eduonix

Eduonix ist ein Online-Lernmarktplatz mit unabhängigen Lehrern, ähnlich wie Udemy und Skillshare. Es verwendet das gleiche Preismodell wie Udemy, d.h. du bezahlst für jeden Kurs einzeln (es gibt jedoch eine Option für eine lebenslange Mitgliedschaft für alle Eduonix-Kurse und auch einige Paketrabatte).

Zurzeit bietet es 16 Laravel-Videokurse an, von denen die meisten dich durch ein praktisches Projekt führen, wie z.B. die Erstellung einer Hotel-App mit Übersetzung in vier Sprachen, eine einseitige Forumsanwendung, eine Kontaktmanager-App mit einem Vue-Frontend (dieser ist im Kurs ‚Lerne Laravel-Gebäude 10 Projekte‘ enthalten), und andere.

Vorteile:

Nachteile: 

Wann du Eduonix wählen solltest

Eduonix kann eine gute Wahl für dich sein, wenn du mehr an praktischer App-Bildung als an Theorie interessiert bist. Auch wenn es nicht viele Kurse über die Entwicklung von Laravel anbietet, lohnt es sich, ein Auge darauf zu werfen, vor allem, weil einige Entwickler ihre Kurse sowohl auf Udemy als auch auf Eduonix verkaufen, aber zu einem anderen Preis (normalerweise ist Eduonix das billigere).

Bereit, in Laravel zu versinken?⚡️ Dieser Leitfaden für kostenlose und kostenpflichtige Tutorials wird dir helfen, dieses beliebte Framework zu beherrschen.Click to Tweet

Zusammenfassung

Ein Lernziel aufzustellen, um zu wissen, wo du hin willst, kann dir sehr helfen, das beste Laravel-Tutorial für dich zu finden. Wenn du bereits Erfahrung mit selbstgesteuertem Online-Lernen hast, weißt du bereits, welche Art von Materialien du bevorzugst: textbasierte Tutorials, Videos, Screencasts, Podcasts, Blogs oder längere Bücher.

Du musst nicht unbedingt mit nur einem Laravel-Tutorial beginnen, sondern kannst dich auch für einen gemischten Ansatz entscheiden. Du kannst zum Beispiel mit einem Videokurs beginnen, während du dich für einen Newsletter anmeldest, einen Podcast hörst und gleichzeitig einen Blog liest.

Wenn du dir nicht sicher bist, welche Fähigkeiten du benötigst, kann es eine gute Idee sein, auf Job-Websites wie LaraJobs zu stöbern, um zu sehen, was auf dem Markt gefragt ist (das kann sich mit der Zeit ändern).

Du kannst auch eine Projektplanungs-App wie Trello oder eine seiner Alternativen verwenden, um deinen Fortschritt zu verfolgen, Fristen und Erinnerungen zu setzen und dich durch die Einhaltung deines Lernplans immer wieder zu motivieren.

Wenn du dich für ein bezahltes Laravel-Tutorial entscheidest, ist es normalerweise besser, mit dem Monatsabonnement zu beginnen, als für ein Jahr im Voraus zu bezahlen, bis du weißt, was dich erwartet (auch wenn die monatliche Gebühr mit dem Jahresabonnement niedriger ist).

Schließlich solltest du so früh wie möglich im Lernprozess damit beginnen, eine funktionierende Laravel-App zu erstellen. Zu sehen, dass du in der Lage warst, ein reales Projekt zu verwirklichen, kann dir helfen, mit dem Lernen Schritt zu halten und deine Ziele zu erreichen.


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann wirst du Kinsta’s WordPress Hosting-Plattform lieben. Beschleunige deine Webseite und erhalte 24/7 Support von unserem erfahrenen WordPress-Team. Unsere Google Cloud basierte Infrastruktur konzentriert sich auf die Bereiche Auto-Scaling, Performance und Sicherheit. Lass uns dir den Kinsta-Unterschied zeigen! Schau Dir hier unsere Pakete an