WordPress ist das beliebteste Content Management System auf dem Planeten. Mit über 40.0% der Webseiten, die auf dieser Plattform laufen, dachten wir uns, wir schauen uns die Geschichte des Systems an, wie es sich von einem einfachen Blogging-System in seine heutige Form verwandelt hat, wie seine Community entstand und das Ökosystem rund um WordPress.

Die Plattform verändert die Art und Weise, wie Webseiten aus der ganzen Welt funktionieren, mit mehr Power und Leistung als herkömmliche Webseiten oder die meisten anderen CMS-Systeme. Aufgrund der WYSIWYG-Fähigkeit (what you see is what you get), der Möglichkeit Teile deiner Webseite zu verändern, werden immer mehr Menschen zu Bloggern, Webmastern und Internetvermarktern als je zuvor.

Wats ist WordPress?

WordPress ist ein Content-Management-System, oder kurz CMS, das Bloggern und Webmastern hilft, regelmäßig Inhalte zu bearbeiten, ohne dass sie eine herkömmliche HTML-Editor-Software wie z.B. Dreamweaver oder Frontpage verwenden müssen. Wenn du nicht einmal weißt, welche das sind, kannst du dich glücklich schätzen.

WordPress selbst ist eine Open Source Software, die unter der GPLv2 lizenziert ist, was bedeutet, dass es frei zu benutzen und frei zu verändern ist. Dieses Paket kann auf WordPress.org gefunden werden. Sei vorsichtig mit diesen Domain-Endungen, denn Automattic, eine Firma, die vom Schöpfer von WP, Matt Mullenweg, gegründet wurde, betreibt WordPress.com, eine kostenlose, gehostete Version der Plattform, die auf den Servern von Automattic läuft, und sie bieten ein paar kostenpflichtige Extras an, zum Beispiel kannst du deinen eigenen Domain-Namen verwenden, aber du musst dafür ein paar Euro hinblättern. Es gibt noch ein paar andere Optionen, um eine kostenlose, gehostete WordPress Seite zu bekommen, außer Automattic’s WordPress.com Service, aber das ist die beliebteste Wahl.

WordPress.org ist die selbst gehostete Version, die du auf deinen eigenen Servern betreiben kannst (falls du welche hast) oder du kannst ein Hosting-Paket von einer der zahlreichen Webhosting-Firmen kaufen, zum Beispiel Kinsta, WPEngine, Siteground, Flywheel, GoDaddy, HostGator, BlueHost, Media Temple und eine ganze Reihe anderer Drittanbieter-Hosts. Es gibt monatliche Kosten, die du berücksichtigen musst, plus du musst für deinen eigenen Domainnamen bezahlen, der zwischen €3 und etwa €60 liegen kann, je nachdem welche Domain-Endung du wählst: .com’s sind die billigsten, während exotische TLDs wie „.io“ normalerweise teurer sind.

Der Vorteil eines selbst gehosteten Blogs ist, dass die Webmaster Zugang zum Code hinter ihrer Webseite haben, sowie zu den ungefähr 56.000 kostenlosen Plugins und 2.500 Themes, die im offiziellen Repository (WordPress.org) gelistet sind – und noch mehr aus kommerziellen Quellen. Wir haben für euch hier eine kuratierte Liste der besten WordPress-Plugins erstellt.

Diese stehen alle unter der GPL-Lizenz, genau wie WP selbst, was bedeutet, dass Webseiten-Betreiber sie kostenlos auf ihren Webseiten verwenden können. Wir werden dies in der Community-Sektion sowie die für WordPress-Benutzer verfügbaren Premium-Plugins eingehender diskutieren.

WordPress.org

WordPress.org

Diesen Leitfaden verstehen

Wir verstehen, dass sich die Geschichte von WordPress in einem rasanten Tempo entwickelt. Deshalb widmet sich Kinsta der Aktualisierung dieses Leitfadens, wenn sich Veränderungen in der Welt von WordPress vollziehen.

Außerdem ist dies nicht nur ein Leitfaden für Statistiken. Dies ist ein Leitfaden, um zu verstehen, was WordPress ist und wie die Geschichte dieser dynamischen Community dein Geschäft beeinflussen kann. Dieser Leitfaden wird dich mit Informationen über die wichtigsten Bausteine und Akteure versorgen, damit du verstehen kannst, wie jeder Aspekt von WordPress funktioniert.

Teil 1: Die Geschichte von WordPress

Die Geschichte von WordPress beginnt wie die der meisten anderen mit einer ersten Idee eines alltäglichen Typen (der zum Genie wurde), der ein Problem lösen wollte, das er zu dieser Zeit hatte.

In diesem Fall war das Jahr 2002. Matt Mullenweg, ein damaliger Student, installierte das b2- oder cafelog-Blogging-System für den persönlichen Gebrauch. Leider musste der ursprüngliche Schöpfer von b2/cafelog aus persönlichen Gründen sich zurückziehen und das Projekt und seine Gemeinschaft wurden ohne einen Leiter zurückgelassen.

Am 1. April 2003 schuf Matt einen neuen Zweig von b2 auf SourceForge, indem er das ursprüngliche b2/cafelog-System aufgab, um mit Hilfe von Mike Little seine eigene Version zu erstellen. Matts Freundin Christine Tremoulet empfahl, es WordPress zu nennen, und bei diesem Namen blieben sie auch.

Nach Hunderten (vielleicht Tausenden) von Commits an das offizielle SVN-Repository wurde die erste Version, WordPress 0.7, am 27. Mai 2003 veröffentlicht.

WordPress 1.0 wurde im Januar 2004 veröffentlicht: auch bekannt als die „Davis“-Version. Mullenweg hat eine Affinität zu Jazz-Größen. Er benennt alle Updates nach Jazz-Größen von damals und heute. Darüber hinaus hat Matt in jede Veröffentlichung ein Plugin namens Hello Dolly integriert. Dieses Plugin ist eine langjährige Hommage an Louis Armstrong.

Dieses Plugin würde zusammenfassen, was sie mit der ersten Veröffentlichung von WordPress gemacht haben.

Das Hello Dolly-Plugin symbolisiert die Hoffnung und den Enthusiasmus einer ganzen Generation, zusammengefasst in zwei Worten, die Louis Armstrong am berühmtesten gesungen hat. – Matt Mullenweg

Bei Kinsta können wir uns keine bessere Art und Weise vorstellen, das Aussehen von WordPress zu beschreiben, als als ein Symbol der Hoffnung und Begeisterung für eine ganze Generation von Webseitenbesitzern.

Darüber hinaus war diese Plattform die erste Plattform, die dem WordPress, das wir heute kennen, ähneln würde. Mit suchmaschinenfreundlichen Permalinks, mehreren Kategorien, einfachen Installationen, Upgrade-Möglichkeiten und Moderation von Kommentaren war die Software ein echtes Blogging-System (und vielleicht ein frühes CMS, aber zu der Zeit waren diese Funktionen auf diejenigen mit Programmiererfahrung beschränkt).

Im selben Jahr erwischte WordPress einen glücklichen Zufall, als der Konkurrent Movable Type beschloss, seine Preisstruktur zu ändern. Diese Änderung verdrängte einen Großteil des Publikums von Movable Type. Auf der Suche nach einer Alternative war WordPress die beste Wahl.

WordPress history version 1.2

WordPress Version 1.2

Später im Oktober 2004 stellte CNET Mullenweg ein, damit er ihnen bei ihren eigenen Blogs helfen sollte. Er brach das College ab, um diesen Job anzunehmen, und zog von Houston nach San Francisco.

Dort arbeitete er ein Jahr lang und verließ die Stadt im Oktober 2005. Im selben Monat erstellte er den Akismet-Kommentar-Spamfilter für WordPress. Dieses Plugin ist bis heute einer der beliebtesten Kommentar-Spamfilter für Blogs.

Der Oktober war definitiv ein arbeitsreicher Monat für Automattic, die Firma, die Matt nach seinem Ausscheiden bei CNET gründete. Sie sammelten 1,10 Millionen Dollar in einer Serie A-Finanzierung ein. Einige der ersten Investoren waren unter anderem True Ventures, Radar Partners, Polaris Ventures und CNET. Dies war das erste Zeichen eines wachsenden Vertrauens von außen in die Plattform.

Mit der gewonnenen Zeit, nun, da er nicht mehr für CNET arbeitete, hatte er jedoch auch die Möglichkeit, WordPress zu aktualisieren. Das Update Duke 2.0 erschien im Dezember. Dabei wurde das Dashboard grundlegend überarbeitet und die Geschwindigkeit und Effizienz beim Hochladen der Beiträge und Bilder verbessert.

Im Jahr 2006 begann Automattic mit dem Wachstum seines Unternehmens und seiner Marke.

Sie stellten den ehemaligen Oddpost-CEO und Yahoo! Executive Toni Schneider als CEO von Automattic ein. Obwohl das Unternehmen Tausende von Benutzern hatte, hatte es nur 5 Mitarbeiter.

Automattic-Headquarter in San Francisco

Automattic-Headquarter in San Francisco (Img src: Office Snapshots)

Im August desselben Jahres fand das erste WordCamp in San Francisco statt. WordCamps sind jährliche Veranstaltungen, die von Freiwilligen für Benutzer und Entwickler organisiert werden, bei denen sich Benutzer und Entwickler treffen und über alles, was WordPress betrifft, diskutieren können. Mit Stand 2018 gibt es 784 WordCamps in 69 Städten in 65 Ländern (Quelle: Über WordCamp). Die Hauptveranstaltung ist das jährliche Treffen in San Francisco, wo Matt Mullenweg sein jährliches Update mit dem Titel „State of the Word“ gibt.

WordCamps rund um den Globus

WordCamps rund um den Globus

Im September 2007 fand dann in Peking das erste WordCamp außerhalb von San Francisco statt.

Im darauf folgenden Monat kaufte Automattic Gravatar. Gravatar sind die Avatare oder Bilder, die du neben deinem Namen siehst, wenn du auf WordPress-Seiten interagierst (und viele andere Dienste, da es sich um einen kostenlosen Dienst handelt). Dies ist der erste in einer Reihe von Käufen, die Automattic tätigt, um verwandte Technologien zur Verbesserung der WordPress-Plattform für die Benutzer einzubringen.

Im Januar 2008 sammelten sie in einer Finanzierungsrunde der Serie B weitere 29,5 Millionen Dollar.

Zusätzlich zu Polaris und Radar Partners investierten zu diesem Zeitpunkt auch die New York Times und True Ventures in Automattic. Dies ist wichtig, weil sie mit dieser Finanzierung in den nächsten Jahren einige strategische Akquisitionen tätigen werden. Obwohl wir wissen, dass es eine Grenze zwischen Automattic, dem Unternehmen und dem WordPress Open Source-Projekt gibt, ist diese Grenze manchmal verschwommen.

Erstes WordCamp außerhalb von San Francisco

Erstes WordCamp außerhalb von San Francisco (Img src: shizhao on Flickr)

Ein gutes Beispiel für diese verschwommene Linie ist ihre erste wichtige Übernahme, nämlich BuddyPress. BuddyPress ist die soziale Netzwerkplattform, die auf WordPress läuft. Es hat eine ganze Legion von Sekundär-Plugins für dieses nützliche Addon hervorgebracht. Genau wie WP selbst steht es unter der GPL-Lizenz und ist natürlich Open Source.

Darüber hinaus wurde 2008 auch das WordPress Theme Directory ins Leben gerufen. Jeder kann seine Themes entwickeln und in dieses Verzeichnis hochladen und es Zehntausenden von Besuchern kostenlos zur Verfügung stellen, das einzige Kriterium ist, dass es zunächst eine Qualitätsprüfung bestehen muss. Auf der Webseite ist jeden Tag viel los, und ab sofort stehen mehr als 2.500 kostenlose Themes zum Herunterladen zur Verfügung!

Im Juni 2009 haben wir das nächste große WP-Update: die WordPress 2.8 Baker-Version. Diese Aktualisierung half den Seitenadministratoren mit Funktionen wie der automatischen Installation von Themes, und auch die Hinzufügung des CodePress-Editors zur Unterstützung von Webentwicklern bei der Kodierung ihrer Webseiten. Im selben Jahr gewann WordPress auch die Packt Best Open Source CMS Awards

Packt Best CMS award

Packt Best CMS award

Wenn ich ein bestimmtes Update herausgreifen wollte, von dem ich denke, dass es bahnbrechend war, dann wäre es definitiv das 3.0 Thelonious, das im Juni 2010 veröffentlicht wurde. Die Aufnahme der Funktion für benutzerdefinierte Posttypen hat die Tore für alle Arten von Anpassungen der Inhaltstypen geöffnet, die man mit WordPress verwalten kann. Früher gab es nur Beiträge, Seiten und Taxonomien; jetzt kannst du einen Beitragstyp für Restaurants (zum Beispiel) erstellen und mit Hilfe von benutzerdefinierten Feldern eine Reihe von Schlüssel-Wert-Paaren hinzufügen, um das jeweilige Objekt zu beschreiben. Das ist genau das, was WordPress als CMS von einem „einfachen“ Blogging-System unterscheidet“. Durch die eingeführten APIs ist es viel einfacher geworden, die Funktionalitäten einer WordPress-Kerninstallation zu erweitern und es genau an deine (oder die Bedürfnisse deiner Kunden) anzupassen!

WordPress 3.1 Reinhardt-Update kam im Februar 2011 heraus. Eine der bemerkenswerten Ergänzungen war die Admin-Bar, mit der du auf das Backend jeder Seite zugreifen kannst, während du auf deiner Webseite eingeloggt bist.

Dadurch war es einfacher, bestimmte Seiten zu ändern, ohne auf deiner Webseite nach den Beiträgen und Seiten, die du aktualisieren wolltest, stöbern zu müssen. Außerdem wurden, aufbauend auf den großartigen CMS-Features von 3.0, Postformate und Archive für benutzerdefinierte Posttypen in 3.1 eingeführt.

Außerdem macht WordPress 2011 nun über 12% der Webseiten weltweit aus. Im Juli übertreffen sie 50 Millionen WordPress-Blogs. Dieses Wachstum wird sich fortsetzen. Drei Jahre später hatten sie einen Anteil von 22% an den Webseiten der Welt, die ihre Plattform nutzen.

50 Millionen WordPress-Blogs

50 Millionen WordPress-Blogs

Im Januar 2013 erwirbt Automattic die Anwendung Simperium, die Notizbuchhaltung. Diese ist nützlich für Entwickler, die Apps erstellen, um den Überblick über ihre Arbeit in einem großen, über die ganze Welt verteilten Team zu behalten. Vielleicht möchtest du zum Beispiel ein WordPress-Plugin oder Theme mit Entwicklern in Delhi, Boston und San Francisco erstellen. Jetzt hast du ein einziges System, um die Notizen für die App zu organisieren.

Wenn wir dann endlich zu den letzten 6 Monaten kommen, lass uns einige der wichtigsten Schritte betrachten.

Ab Dezember 2013 gab es mit dem WordPress 3.8 Parker-Update eine große Veränderung. Zum ersten Mal seit dem Davis-Update hat das Kernteam das Look and Feel des Dashboards überarbeitet. Außerdem haben sie das WordPress-Admin-Interface responsive gemacht. Das bedeutet, dass die Plattform sowohl auf einem Handy oder Tablet-Gerät als auch auf einem Computer funktionieren kann.

WordPress 3.8

WordPress 3.8

Im April diesen Jahres ging Automattic auf eine kleine Einkaufstour und kaufte Longreads und Scroll-Kit. Longreads ist ein Nachrichtenaggregator, der sich auf den immer beliebter werdenden langen Schreibstil spezialisiert hat. Am 5. Juni 2014 kündigte Longreads an, dass sie eine neue Serie starten werden, in der sie nach den besten Inhalten suchen, die über 1.500 Wörter enthalten und auf der WordPress-Plattform veröffentlicht werden. Dazu gehören auch die WordPress.com und die selbst gehosteten Blogs! Als langjährige Longreads.com (und natürlich WordPress) Fans ist dies unserer Meinung nach eine fantastische Idee! Wenn ihr die Redaktion auf einen tollen Beitrag aufmerksam machen wollt, dann twittert einfach den Link und fügt den Hashtag #longreads hinzu.

Scroll Kit geschlossen. Es scheint, dass WordPress mehr an den Programmierern interessiert war als an der Firma.

Ebenfalls im April veröffentlichte das Kernteam das WordPress 3.9 Smith Update. Dieses Update ändert die Funktionsweise von WordPress mit zukünftigen automatischen Versions-Updates. Hoffentlich werden sogar lange verlassene, selbst gehostete Blogs automatisch auf die neuesten Versionen aktualisiert, wodurch die Wahrnehmung, dass WP unsicher ist, viel weniger verbreitet ist.

Das Sahnehäubchen wäre schließlich die Anfang Mai erhaltene $160 Mio. Serie C-Finanzierungsrunde für Automattic. Diese Finanzierungsrunde bestätigte, dass der Wert von Automattic über $1 Milliarde liegt. Die Firma selbst hat nur 256 Angestellte. Wenn man bedenkt, dass die anderen Technologie-Giganten wie Google, Facebook, Yahoo! und Amazon Tausende von Angestellten haben, ist das erstaunlich. Wir wissen noch nicht, was Automattic mit den neuen Geldern vorhat, aber wir sind sicher, dass es für alle, die mit WordPress zu tun haben, von Vorteil sein wird.

Da dreht sich einem fast der Kopf, wenn man über all das nachdenkt, was WordPress in den letzten 14 Jahren erreicht hat. Aber das ist erst der Anfang. Die Gründer, die Mitwirkenden und die gesamte Community haben eine dynamische Plattform geschaffen, auf der 29,3% aller Webseiten der Welt laufen, die aber auch eines der lebendigsten Ökosysteme des heutigen Internets hervorgebracht hat.

WordPress Mitarbeiter und Traffic

WordPress Mitarbeiter und Traffic (Data src About Automattic)

Das WordPress 4.0 Update, oder Benny, wurde veröffentlicht, um die Schreib- und Managementerfahrung aufzupolieren. Das Hochladen von Medien wurde einfacher, da es alles in einem schönen Rasterformat präsentiert wurde. Auch das Einbetten wurde zu einem flüssigeren Prozess. Wenn man zum Beispiel eine YouTube-URL in den Editor einfügt, wird automatisch ein Video in den Beitrag eingebettet. Dies funktionierte mit verschiedenen Links, so dass der Einbettungsprozess visueller wurde.

Was den Editor betrifft, so wollten die Entwickler die Editier-Tools immer im Blick behalten. Daher begann der Editor, sich so zu erweitern, dass er zu deinem Inhalt passt, während du schreibst. Die letzte Haupterweiterung mit 4.0 waren einige Änderungen am Plugin-Verzeichnis. Sie implementierten eine bessere Suche, neue Metriken und ein visuelleres Erlebnis, um genau zu sehen, welche Arten von Plugins nach der Suche auftauchten.

WordPress 4.3, oder Billie, legte einen starken Fokus auf Anpassung und Formatierung, mit Menü-Tools direkt im Customizer. So war es zum Beispiel möglich, Menüs zuzuweisen, sie anzupassen und sogar von einem mobilen Gerät aus zu verwalten. Für diejenigen, die keine Lust hatten, Tastaturkürzel zu benutzen, gab es auch Formatierungskürzel. Wenn man z.B. ## vor und nach einer Textzeile setzt, wird es zu einer Kopfzeile.

Außerdem erübrigte sich durch den Upload des Icons der Webseite die Suche nach einem Favicon-Plugin eines Drittanbieters. Bessere Passwörter sorgten für mehr Sicherheit, während die reibungslosere Admin-Erfahrung dafür sorgte, dass Änderungen auf jedem Gerät einfacher waren. Außerdem wurde ein Anpassen-Knopf im Frontend der Webseite hinzugefügt, zusammen mit dem Rollout aller Kommentare, die auf den Seiten abgeschaltet wurden.

WordPress 4.5, oder Coleman, rationalisierte den Arbeitsablauf mit Zusätzen wie Inline-Links. Einige andere Formatierungskürzel wurden bereitgestellt, wie zum Beispiel die Möglichkeit, im Handumdrehen horizontale Linien hinzuzufügen. Eines der beeindruckenderen Updates betraf den Vorschau-Button. Da Webseiten auf allen Geräten gut aussehen müssen, machte es Sinn, dass sie die Vorschau mobil responsive machten. Benutzerdefinierte Logos kamen mit dem Update, und die clevere Bildgrößenanpassung brachte Bilder viel schneller hoch, ohne dass sich die Geschwindigkeit der Seite änderte.

Einige der anderen Features von WordPress 4.5 sind Verbesserungen am Script-Loader, selektive Aktualisierung, bessere Einbettung von Templates und Updates für JavaScript-Bibliotheken.

In früheren Versionen von WordPress hast du vielleicht bemerkt, dass die Installation eines Plugins dich derzeit zum Ladebildschirm umleitet. Das WordPress 4.6-Update entfernt dies sowohl bei Updates als auch bei Installationen, wodurch der Prozess ein wenig gestrafft wird.

Ein Problem, das viele Webmaster haben, ist das Auffinden von kaputten Links. Dieses Update hebt diese Links direkt nach dem Einfügen hervor. Ein weiteres Problem trat auf, als Benutzer versuchten, Revisionen zu deaktivieren. Es betraf die Autosave-Funktion, aber die neuen Änderungen sollten das beheben.

Damals, als WordPress startete, benutzte es die Schriftart Open Sans, um sicherzustellen, dass alle Geräte ähnliche Schriftgrößen und -stile darstellen. Dies hat sich in der Vergangenheit geändert, aber WordPress kehrt wieder zu dieser Funktion zurück. Daher kann es sein, dass du einige Änderungen an der Benutzeroberfläche deines Backends bemerkst. Die Modifikation ist jedoch als Hilfe für mobile Backend-Benutzer gedacht.

Wir sehen immer Under the Hood-Updates, und einige davon sind die folgenden:

  • WP_Site_Query and WP_Network_Query Classes
  • New WP_Post_Type Class
  • New WP_Term_Query Class
  • Standardized Metadata Registration

WordPress 4.7, oder Vaughan, beinhaltete viele aufregende neue Features, wie das neue Twenty Seventeen Theme, neue Anpassungsoptionen und eine Vielzahl von Entwickler-Features.

Der Theme-Customizer wurde komplett überarbeitet. Es wurden neue Shortcut-Icons hinzugefügt, die man anklicken und direkt zum entsprechenden Feld gehen kann. Das Erstellen von Menüs im Customizer wurde viel einfacher, da man während des Erstellens Seiten erstellen konnte. Und man konnte endlich eigene CSS innerhalb des Customizers hinzufügen.

WordPress 4.7 Customizer

WordPress 4.7 Customizer

Dank der Customize-API und dem neuen Fokus des WordPress-Teams auf den Theme-Customizer bauen die Entwickler nun verschiedene Customizer-Frameworks, um WordPress-Benutzern ein einzigartiges Editier-Erlebnis zu bieten. Für Entwickler kannst du jetzt Templates für die Beitragsart registrieren. Die Inhaltsendpunkte wurden auch in den Kern bezüglich der WordPress REST API zusammengeführt.

WordPress 4.8, oder Evans, wurde am 8. Juni 2016 veröffentlicht. Der Schwerpunkt dieser Version lag auf der Verbesserung bestehender Widgets und der Einführung einiger neuer Widgets, um Inhalte, Bilder und Branding einfacher präsentieren zu können. Zuvor hatten die Widgets jahrelang kaum Aktualisierungen erhalten, so dass es für die Nutzer großartig war, einige erweiterte Funktionen zu sehen. Dazu gehörte der visuelle Editor, der innerhalb der Widgets zugänglich ist, sowie ein neues Bild-, Video- und Audio-Widget.

WordPress 4.8 visueller Editor für Widgets

WordPress 4.8 visueller Editor für Widgets

Mit dem WordPress-Update 4.8 kam auch eine Änderung im Umgang mit Links im Editor. Früher, wenn man einen Link auswählte und ihn editierte, verknüpfte man manchmal das Wort neben dem Link, oder man konnte den Cursor nicht außerhalb des Link-Elements bewegen. Es war kein Fehler, sondern eher eine kleine ärgerliche Sache, mit der sich jeder Publisher herumschlagen musste. Um dieses Problem besser beheben zu können, haben sie etwas hinzugefügt, was sie Linkgrenzen nennen, oder besser gesagt blaue Ränder um sie herum, wenn sie ausgewählt sind.

WordPress 4.8 Link-Grenzen

WordPress 4.8 Link-Grenzen

Die neueste Version, WordPress 4.9, Tipton, markierte einen bedeutenden Schritt in Richtung einer benutzerzentrierteren Art und Weise, Webseiten anzupassen und zu verwalten, mit großen Verbesserungen am Customizer, mehr Änderungen an Widgets, einem leistungsstarken WordPress Texteditor zum Bearbeiten von Code und vielem mehr.

In allen früheren Versionen von WordPress gab es keinerlei Code-Syntax-Highlighting oder Validierung irgendeiner Art. Es wurde einfach im Klartext angezeigt. Mit WordPress 4.9 kam die Integration des CodeMirror Texteditors. Das ist eine großartige Neuigkeit, besonders für Entwickler, da es nun einfacher ist, kleine Codeänderungen schnell vorzunehmen und CSS im Customizer zu optimieren.

WordPress 4.9 Code-Bearbeitung

WordPress 4.9 Code-Bearbeitung

Eine weitere Änderung, die eingeführt wurde, war eine neue Möglichkeit, Änderungen im Customizer zu speichern. Jedes Mal, wenn du eine Anpassungssitzung startest, wird jede Änderung der Einstellungen in einem benutzerdefinierten Posttyp customize_changeset gespeichert. Dank der Änderungssätze können Benutzeranpassungen als Entwürfe gespeichert oder zur Veröffentlichung in der Zukunft geplant werden. Das bedeutet, dass Seitenadministratoren Änderungen verwerfen und den Customizer auf den zuletzt veröffentlichten Stand vor der endgültigen Veröffentlichung zurücksetzen können.

Teil 2: Das WordPress-Ökosystem

Abgesehen von dem märchenhaften Wachstum des Marktanteils von WordPress sind in den letzten Jahren auch einige Multi-Millionen-Dollar-Firmen entstanden. Da WordPress eine Open Source Plattform ist, half es Zehntausenden von Menschen, Arbeit zu finden. Entwickler, Designer, Blogger, Vermarkter, Hosting-Firmen, Theme Shops und Plugin-Hersteller nutzen WordPress, um neue Kunden zu finden und es auch für die Bedürfnisse ihrer Kunden einzusetzen.

Laut Mullenwegs Interview auf SFGate.com leben über 20.000 Menschen „von WordPress“. Offensichtlich ist es ziemlich schwer (wenn nicht gar unmöglich), diese Zahl zu schätzen, die unserer Meinung nach sogar ein paar Mal so hoch sein könnte!

Verdiene deinen Lebensunterhalt mit WordPress

Verdiene deinen Lebensunterhalt mit WordPress

In diesem Abschnitt wollen wir über WordPress hinausgehen, um uns die Unternehmen anzusehen, die das Ökosystem ausmachen. Neben den professionellen (und kommerziellen) Unternehmen, Beratern und Freiberuflern, erhält WP Beiträge von einer großen Anzahl von Freiwilligen und ohne deren Hilfe, die sich ausschließlich auf Leute verlassen, die tatsächlich Geld mit WP verdienen, wäre es bei weitem nicht so beliebt wie heute, wir möchten ihnen für ihre großzügige Arbeit danken!

Wir werden versuchen, die meisten der berühmtesten Teilnehmer des WP-Ökosystems aufzulisten, aber wie ihr euch vorstellen könnt, wäre es extrem schwierig, jeden einzelnen von ihnen zu erwähnen, daher ist unsere Liste nicht erschöpfend und könnte es auch niemals sein.

Theme Shops und Marktplätze

Thematische Marktplätze machen einen großen Teil des Ökosystems aus. Es sollte keine Überraschung sein: nicht viele der Webseitenbesitzer behalten das standardmäßige Twenty Twenty Seventeen Theme bei, nachdem sie das CMS-Paket installiert haben.

WordPress Twenty Seventeen Theme

WordPress Twenty Seventeen Theme

Es gibt eine Menge kostenloser Themes, aber im Allgemeinen solltest du den „Premium Weg“ gehen, wenn du qualitativ hochwertigen und vor allem Produkt-Support möchtest. Fast schon ein Mikrokosmos der gesamten WordPress-Community, sind diese Marktplätze ein großartiger Ort, um mit verschiedenen WordPress-Entwicklern, Benutzern und Auftragnehmern in Kontakt zu treten.

Aus verschiedenen Gründen ist es ratsam, das Aussehen deiner Webseite von Zeit zu Zeit zu modernisieren. Das Design deiner WP-basierten Webseite zu ändern ist ziemlich einfach: Anstatt ein komplettes Webdesign von Grund auf neu zu erstellen, kannst du dich an einen Theme Shop wenden und für eine kleine Investition kannst du aus tausenden von Designs wählen, um das zu finden, das dir vorschwebt. Hier sind ein paar Beispiele:

:

Envato

Wenn wir über Theme Shops und Marktplätze sprechen, ob es dir gefällt oder nicht, wäre keine Diskussion vollständig, ohne Envatos ThemeForest zu erwähnen. Heutzutage kannst du mehr als 4.200 Premium Themes auf ThemeForest finden und die Zahl steigt rapide an. Von sehr zielgerichteten, Nischen-Themen bis hin zu allgemeinen und E-Commerce-Themen kannst du hier alles finden, es ist fast unmöglich, nicht ein Thema zu finden, das perfekt zu deinem Anwendungsfall passt. Der Erfolg von Envato hilft uns dabei, ein Bild davon zu zeichnen, wie groß das Ökosystem wirklich ist: seit dem Start im Jahr 2006 wurden mehr als 180 Millionen Dollar an Designer und Entwickler ausgezahlt.

Sprich über ein Ökosystem innerhalb eines Ökosystems: einer der berühmtesten Autoren, Kriesi, hat Themes im Wert von mehr als 2 Millionen Dollar verkauft. Dies spiegelt die große Nachfrage nach hochwertigen WordPress Themes recht gut wider.

WooThemes

Direkt neben der Popularität von ThemeForest steht WooThemes. Während ThemeForest einen breiteren Web-Markt bedient, konzentriert sich WooThemes darauf, nur der WordPress-Community zu dienen. Vielleicht hast du von ihnen gehört, wenn du eine E-Commerce Webseite hast, denn ihr WooCommerce Plugin ist bei weitem das populärste E-Commerce Plugin für WordPress.

Magnus Jepson

Warum hast du in WordPress Potential gesehen, als du Woothemes gegründet hast?

Damals im Jahr 2007 gab es nur ein paar Leute, die WP-Themes verkauften, und ich hatte ein paar kostenlose Themes zum Download auf meiner Webseite, die eine Menge Zugkraft bekamen. Ich bekam auch eine Menge Anfragen für die Anpassung dieser kostenlosen Themes, und da sahen wir das Potenzial und begannen mit WooThemes.

Was, glaubst du, ist der Hauptgrund dafür, dass deine Kunden deine Produkte lieben?

Wir haben immer viel Mühe in das Design und die Funktionalität unserer Produkte gesteckt, und das gesamte Kundenerlebnis. Ich glaube auch, dass wir einen der besten Supports auf dem WP-Marktplatz bieten, weshalb die Kunden immer wieder zurückkommen.

Wie siehst du die Zukunft von WP (vielleicht in den nächsten 5 Jahren)?

Ich denke, wir werden in Zukunft mehr Synergien zwischen WP.com und WP.org sehen, und mehr Premium-Plugin-Entwickler, die Top-Produkte für die WP-Plattform liefern.

Magnus Jepson
Co-Founder von Woothemes

themeisleThemeIsle ist ein relativ neuer Player im Spiel, aber sie haben sich schnell zu einem der am schnellsten wachsenden Theme-Shops im Web entwickelt. Ihr Flaggschiff, Zerif Theme, ist ein fantastisches, einseitiges Design, das von Hunderttausenden (nicht übertrieben) von Benutzern weltweit geliebt und benutzt wird. Für $99 bekommst du Zugang zu ThemeIsle’s kompletter Bibliothek von WordPress Themes.

studiopress

Das Genesis Theme von StudioPress ist die Idee von Brian Gardner, der sich 2010 mit dem Gründer von CopyBlogger, Brian Clark, zusammengetan hat. CopyBlogger ist einer der meistbesuchten Blogs auf dem Planeten. Es ist nur passend, dass seine Theme Firma über 112.000 Webseitenbesitzer hat, die sein Premium WordPress Theme Framework benutzen.

Organic Themes

Das Team von Organic Themes erstellt und gestaltet seit 2009 frische WordPress Themes. Derzeit haben sie über 800.000 Benutzer und eine große Bibliothek mit 36 responsive Themes für Künstler, Unternehmen und Blogger.

WPZoom

WPZOOM ist ein kleines Team, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Einzelpersonen und Unternehmen dabei zu helfen, mit ihrem Publikum über das Internet in Kontakt zu treten. Mit einem Schwerpunkt auf WordPress Themes & Plugins, sind sie darauf spezialisiert, die perfekte Balance zwischen Form und Funktion für ihre Kunden zu finden. Seit 2008 haben sie über 100 Themes entwickelt, mit mehr als 50.000 Kunden in 150 Ländern.

ithemes

Wenn du an iThemes denkst, kommt dir vielleicht ein Wort in den Sinn: Baumeister. Dieses Framework und die darauf aufbauenden Themes ermöglichen es dir, dein eigenes Layout zu erstellen, so dass du die gesamte Webseite so gestalten kannst, wie du es dir wünschst. Wenn du eine Squeeze-Seite mit einem völlig anderen Layout als der Rest der Webseite erstellen möchtest, kannst du in wenigen Minuten eine solche Seite erstellen und den Rest deiner Webseite trotzdem so belassen, wie sie ist.

MojoThemes

Mojo Themes ist ein weiterer riesiger Marktplatz. Es gibt es seit 2009, und es hat sich einen Ruf für qualitativ hochwertige WordPress Themes sowie zwei weitere beliebte CMS-Systeme erworben: Drupal und Joomla. Sie haben mehr als hunderttausend Benutzer und etwa 800 WP Themes gelistet, was ihnen einen Platz am Tisch der großen Jungs reserviert.

Brady Nord

Warum hast du den Marktplatz gegründet?

Wir haben den Marktplatz ins Leben gerufen, weil wir dachten, dass wir einen Einfluss auf Open Source Software und insbesondere auf den WordPress Markt und das Ökosystem ausüben könnten. Wir sind leidenschaftlich an den einzelnen Communities interessiert und waren der Meinung, dass eine Möglichkeit für Designer und Entwickler, Geld zu verdienen, ein großartiger Ort wäre, um damit zu beginnen.

Mojo Themes hat mehr als 100k Benutzer, wie habt ihr eure Community aufgebaut?

Wir haben die MOJO Themes-Community ehrlich durch harte Arbeit und vor Ort aufgebaut. Wir haben hart gearbeitet, um eine freundliche Atmosphäre innerhalb der Firma aufzubauen und für unsere Verkäufer und Käufer persönlich erreichbar zu sein.

Warum kommen die Leute wieder und wie unterscheidet sich Mojo Themes von anderen Marktplätzen?

Ich denke gerne, dass die Leute zu MOJO zurückkommen, weil sie uns vertrauen und wissen, dass sie uns erreichen können, wenn sie ein Problem haben. Wir versuchen wirklich, nach Kleinstadtregeln zu leben. Es scheint, dass es oft sehr einfach sein kann, sich hinter dem Computer zu verstecken und einem Kunden nicht zu antworten, wenn er dich am meisten braucht.

Wie siehst du WordPress in naher Zukunft?

Ich denke, dass WordPress in den nächsten Jahren technologisch sehr stark wachsen wird. Es scheint (zumindest für mich), dass WordPress auf persönliche Blogger zugeschnitten ist, aber ich kann mir vorstellen, dass WordPress mehr unternehmensähnliche Features und Funktionen einführt. Wir werden eine große Zunahme an Anwendungen sehen, die davon profitieren

Brady Nord
Co-Founder von MOJO Marketplaces

Elegant Themes

Elegant Themes hat eine der besten Theme-Promotions in der Branche. Daher ist es keine Überraschung, dass sie über 230.000 Kunden haben. Für 69 $ bekommst du vollständigen Zugang zu über 87 Themes. Diese Liste wächst jedes Jahr, da sie etwa einmal im Monat neue Themes herausbringen.

Plugin-Entwickler und -Anbieter

Genauso wichtig wie Theme Entwickler und Shops sind die Programmierer, die die Grundfunktionalitäten von WordPress mit allerlei Extra-Features erweitern, die unser Leben so viel einfacher machen. Plugins können als die „Apps“ des WordPress-Ökosystems betrachtet werden, also lasst uns einen Blick auf einige der wichtigen Akteure werfen!

Denkt daran, dass Tausende von einzelnen Entwicklern ebenfalls Plugins erstellen, und die Entwickler, über die wir hier sprechen, sind nur ein kleiner Teil einer viel größeren Plugin-Entwicklergemeinschaft. Wenn du auf der Suche nach den besten und beliebtesten Plugins bist, empfehlen wir dir, einen Blick in diese Anleitung zu werfen: Handverlesene Liste der besten WordPress-Plugins

WPML

Spricht dein Zielpublikum mehr als eine Sprache? Dann ist WPML das richtige Plugin für dich. Es hilft WordPress-Benutzern bei der Erstellung und Veröffentlichung von Inhalten in mehreren Sprachen. Du kannst damit ganz einfach deine Seiten, Beiträge und Theme-Texte übersetzen. Funktioniert mit allen WP-Versionen über 3.0 und unterstützt alle Themes out of the box. Solltest du irgendwelche Probleme haben, ist das Support-Team da, um dir zu helfen!

mehrsprachige Flags

Amir Helzer

OnTheGoSystems, die Firma hinter WPML und Toolset, hat mehr als 90 Angestellte, die aus über 40 verschiedenen Ländern arbeiten. OnTheGoSystems ist insofern einzigartig, als es ein 100%ig ferngesteuertes, mehrsprachiges Unternehmen ist. Die Idee hinter WPML begann vor etwa 10 Jahren, als Amir Helzer, der Gründer der Firma, ICanLocalize, den Online-Übersetzungsdienstleister, entwickelte.

Wie bei vielen Unternehmen hat eine erste Idee weitere Ideen und Produkte zurückgeschlagen. Website-Inhalte zu übersetzen ist sehr schwierig. Man muss sehr viel Zeit und Mühe aufwenden, um eine mehrsprachige Webseite einzurichten und zu pflegen. Die Komplexität der Übersetzung aller Aspekte einer Webseite führte zur Entwicklung von WPML, einem Plugin, das die Inhaltsübersetzung von Webseiten von der Seite des Seitenadministrators aus verwaltet. Es lag nahe, sich bei der Entwicklung dieses Plugins auf WordPress als Haupt-CMS zu konzentrieren. WordPress ist bei weitem das beste CMS in Bezug auf das Benutzererlebnis und die Belohnung der unternommenen Anstrengungen.

WPML hilft WordPress-Benutzern dabei, Inhalte in mehreren Sprachen zu erstellen und zu veröffentlichen. Mit dem Plugin kannst du deine Seiten, Beiträge und Theme Texte einfach übersetzen. Es funktioniert auch mit allen WP-Versionen und unterstützt Themes, die out of the box sind. Solltest du irgendwelche Probleme haben, steht dir das Support-Team zur Seite, das 6 Tage die Woche zur Verfügung steht. Letztes Jahr haben wir auch den Chat-Support veröffentlicht, d.h. die Kunden können sich in Echtzeit unterhalten, um jedes Problem zu lösen, das sie haben könnten.

WPML ist heute auf mehr als 800.000 WordPress Seiten installiert. Es gibt Supportforen in 7 verschiedenen Sprachen. Wir haben unsere Foren erweitert, weil wir uns um unsere Kunden kümmern und sie neben Englisch auch in anderen Sprachen bedienen wollen. Unsere Kunden spielen eine wichtige Rolle beim Start der WPML-Roadmap und wir haben regelmäßige Feedback-Anrufe mit ihnen, bei denen wir uns ihren Input anhören. Die Tatsache, dass unsere Mitarbeiter aus so vielen verschiedenen Ländern und Kulturen kommen, hilft uns zu verstehen, was es braucht, um ein exzellentes mehrsprachiges WordPress-Plugin zu entwickeln.

Wir arbeiten mit über 80 Sprachdienstleistern zusammen, die in WPML integriert sind und jeden Monat mit weiteren zusammenarbeiten. Unser neuer Advanced Translation Editor wurde letztes Jahr eingeführt und wir entwickeln neue Features für 2019, also achtet auf unsere neuesten Ankündigungen im WPML-Blog.

Wir haben uns auch mit Toolset beschäftigt, unserem Plugin, das wir erstmals 2011 veröffentlicht haben, um Nicht-Codern zu helfen, fortgeschrittene WordPress Seiten zu erstellen. Damals hieß es Types und letzten Mai (2018) haben wir alle Plugins unter der Marke Toolset migriert.

Toolset löst die meisten Probleme, die Entwickler bei der Erstellung einer neuen Webseite haben. Es ermöglicht es den Entwicklern, Inhaltstypen zu definieren, reichhaltige und komplexe Daten anzuzeigen, Zugriffsebenen festzulegen und sogar Inhalte vom Frontend der Webseite aus zu erstellen oder zu bearbeiten.

In den letzten Jahren haben wir immer mehr Funktionen in Toolset veröffentlicht, um die Art und Weise, wie Entwickler die Plattform nutzen, zu unterstützen und zu verbessern. Wir arbeiten an einem großen Projekt, das den Benutzern helfen wird, attraktive benutzerdefinierte Webseiten mit Toolset zu erstellen, ohne einen zusätzlichen Seitenersteller zu benötigen, indem wir den leistungsstarken Editor, der mit WordPress mitgeliefert wird, erweitern.

Amir Helzer
Founder, OnTheGoSystems , die Macher von WPML, Toolset and ICanLocalize

WordPress für die Ernsten

Vor ein paar Jahren (vor der Veröffentlichung von 3.0) hatte WordPress zwei getrennte Ausgaben: die eine, die von „normalen“ Website-Besitzern für eine Webseite benutzt wurde, und eine andere mit dem Namen MU, was für Multi-User steht. Mit nur einer Codebasis kannst du viele verschiedene Webseiten (Domains, Subdomains oder Ordner) erstellen und verwalten. Dies ist großartig für Universitäten, die ihren Studenten einen eigenen Blog zur Verfügung stellen wollen, oder für Unternehmen mit vielen marktfreundlichen Bloggern als Mitarbeiter.

Neben einem Haufen WordPress-bezogener Dienste hat Automattic eine ganze Reihe von kostenpflichtigen und kostenlosen Plugins veröffentlicht, die dem Milliarden-Dollar-Unternehmen Einnahmen einbringen. Akismet ist eines der bekanntesten Anti-Spam-Plugins, während Jetpack deine WP-Installation mit einer Menge zusätzlicher Funktionen und Dienste erweitert.

gravity forms

Gravity Forms ist eines der besten Beispiele dafür, wie eine einzelne Plugin-basierte Firma zu einem riesigen Unternehmen mit Tausenden von Lizenzbesitzern und einer riesigen Menge an bezahlten Addons auf ihrem Marktplatz wachsen kann.

ninja forms

Ninja Forms ist ein relativer Neuling im Formularerstellungsgeschäft, aber es wird von Tag zu Tag populärer, und es ist eine großartige Fallstudie darüber, wie jemand mit einem neuen Produkt in einen ziemlich etablierten Markt einsteigen und es trotzdem schaffen kann.

ignitiondeck

IgnitionDeck ist ein Crowdfunding-Plugin, mit dem du dein WordPress in eine mächtige Fundraising-Plattform verwandeln kannst. Obwohl es nur eine kostenpflichtige Version des Plugins gibt, ist es die bekannteste Crowdfunding-Lösung für WP, mit einer Menge Addons und Themes, die auf IDs Marktplatz zum Verkauf angeboten werden.

visual composer

Visual Composer ist ein $25-Plugin, das mehr als 30.000 Mal auf Envatos CodeCanyon-Marktplatz verkauft wurde. Es war das erste Plugin, das zu einem großen Erfolg wurde, da es die Standard-Editionsoptionen von WordPress um viele visuelle Features erweitern konnte. Theme Designer, individuelle WordPress Design-Agenturen und alltägliche Webseitenbesitzer sind glückliche Besitzer des Visual Composers.

easy social share

Easy Social Share ist ein Social Media Plugin, das alles hat. Bedenke, dass die Verwendung einer Vielzahl von Plugins im Laufe der Zeit zu Problemen mit deiner Webseite führen kann. Einige Plugins geraten miteinander in Konflikt und leider werden viele schlecht geschriebene Plugins deine Webseite sofort nach dem Aktivieren zerstören.

WordPress Ecommerce

E-Commerce ist ein großer Teil des WordPress-Ökosystems, denn eine der beliebtesten Arten, mit einer Webseite Geld zu verdienen, ist der direkte Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen an Besucher.

woocommerce

Dazu brauchst du ein sogenanntes E-Commerce-System oder Warenkorb-Plugin. In den goldenen Zeiten war es extrem schwierig, eine solche Webseite zu erstellen und zu verwalten, heute nicht mehr! Mit dem Erscheinen von Plugins wie WP eCommerce und später WooCommerce kannst du ein solches in höchstens ein paar Minuten einrichten.

Easy Digital Downloads

Wenn du über deine Webseite immaterielle Güter verkaufst, solltest du vielleicht in Betracht ziehen, etwas anderes als die normalen eCommerce-Systeme zu verwenden. Eines der beliebtesten ist Easy Digital Downloads, ein kostenloses Plugin, das du mit vielen kostenlosen und kostenpflichtigen Add-Ons erweitern kannst. Eines ihrer neuen Produkte ist AffiliateWP, das, wie der Name schon sagt, ein Affiliate-Marketing-Plugin für WordPress ist und nach unserer Erfahrung das vollständigste ist.

WordPress-Berater

Da so viele Unternehmer sich an WordPress wenden, um eine billigere Web-Alternative zu finden, sind in den letzten Jahren eine große Anzahl von WordPress-Beratern erschienen, um ihnen zu helfen.

Sie bieten Rat und Hilfe bei allem, was mit WP zu tun hat, von der Einrichtung bis zur Auswahl von Hosting, Plugins und Themes. Außerdem gibt es eine Reihe von Teams, die sich darauf konzentrieren, dir bei alltäglichen Aufgaben zu helfen, wie z.B. ein Backup deiner Webseite zu erstellen oder es zu reparieren und zu sichern, wenn es z.B. einen Sicherheitsverstoß gab, wie z.B. einen Parkservice für deine Webseite! Viele dieser technischen Aufgaben erweisen sich als zu komplex oder einfach zu zeitaufwändig für die alltäglichen Website-Betreiber. Glücklicherweise können sie sich an Anbieter wie WPSiteCare, Valet und WP Buffs wenden, um Hilfe zu erhalten. Das sind WordPress Support- und Wartungsservice-Unternehmen mit Plänen, die für Webseiten von Anfängern bis hin zu Unternehmen arbeiten.

Eine der bekanntesten Beraterfirmen ist Yoast. Obwohl Yoast leicht Teil der Plugin-Sektion sein könnte, haben wir uns entschieden, uns auf ihre Beratungsseite zu konzentrieren. Sie sind die Macher von Yoast SEO, das mit mehr als 10 Millionen Downloads das weltweit führende SEO-Plugin ist. Der Autor dieses Plugins, Joost de Valk, hat die Firma um sein bahnbrechendes SEO-Plugin herum aufgebaut, mit dem er SEO-Audit-Clients einführt.

Das Yoast team

Das Yoast team (Img src: Yoast)

Wenn du WordPress-Berater werden möchtest, gibt es eine App… sorry, dafür gibt es Service! Das System von WP Elevation wurde entwickelt, um dir dabei zu helfen, ein außergewöhnliches Geschäft als WordPress-Berater aufzubauen. Sie bringen dir bei, wie du WP-Webseiten entwirfst und programmierst und wie du neue Kunden bekommst und Killer-Vorschläge für sie schreibst.

WordPress-Berater

Wie bei allen anderen Kategorien in diesem Artikel, gibt es da draußen noch viel mehr Berater. Tatsächlich glauben wir, dass die meisten Webdesign-Firmen und Freelancer, die mit WordPress zu tun haben, ein gewisses Maß an Beratung für Kunden anbieten. Wenn du WordPress in- und auswendig kennst, ist es vielleicht der einfachste Weg, Geld im Austausch für dein Wissen zu verdienen, damit anzufangen, Geld für professionelle Beratung zu verlangen.

WordPress Designer und Entwickler

Wahrscheinlich ist dies die bevölkerungsreichste Kategorie. Zehntausende von Webdesignern und Entwicklern spezialisieren sich auf WordPress auf der ganzen Welt.

Sie entwerfen wunderschöne, maßgeschneiderte Designs und zusätzliche Funktionen für WP-basierte Webseiten und nutzen dabei eine Vielzahl von Tools und Programmiersprachen.

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie jeder Designer und/oder Entwickler mit WordPress Geld verdienen kann: Entweder, indem er ein Theme oder Plugin erstellt und es so verkauft, wie es ist, plus Support für Kunden; oder indem er maßgeschneiderte Projekte für Kunden eins nach dem anderen übernimmt. Oder eine Mischung aus beidem.

Tom McFarlin ist einer der bekannteren Entwickler, der regelmäßig über alles bloggt, was mit WordPress zu tun hat: Meinungen und qualitativ hochwertige, detaillierte Tutorials.

Tom McFarlin

Ich wette, du hast als Entwickler mit vielen Content-Management-Systemen gearbeitet, warum hast du dich auf WordPress konzentriert?

Abgesehen davon, dass ich es genieße, alleine zu bloggen, habe ich mich dafür entschieden, WordPress als Grundlage meiner Wahl für die Erstellung von Themes, Plugins, Webseiten und sogar Webanwendungen zu verwenden, wegen seiner APIs, seiner Flexibilität, der ständigen Weiterentwicklung und der sich entwickelnden Community, die es umgibt.

Es gibt tausende von Themes und Plugins, gibt es immer noch neue Client-Anfragen, an denen du noch nie gearbeitet hast?

Jede Woche gibt es Anfragen für neue und aufregende Projekte, die die Arbeit interessant und erfüllend machen.

Tom McFarlin
Custom WordPress Entwickler, Pressware.co

WordPress ist so umfangreich geworden, dass sich immer mehr Facharbeiter dazu entschließen, sich auf das eine oder andere Gebiet zu spezialisieren. Bill Erickson, zum Beispiel, ist einer von immer mehr Leuten, die hauptsächlich mit Genesis, einem WordPress Theme Framework, arbeiten.

Auf Agenturseite hat man tolle Teams wie die Jungs und Mädels von 10up, die die Art und Weise verändern, wie Unternehmen und Webseiten aufgebaut werden. Es ist oft gescherzt worden, dass wenn die Entwickler von Automattic die Firma verlassen, gehen sie zu 10up. In den letzten Jahren haben sie viele der besten Entwickler der Branche dazu gebracht, für sie zu arbeiten. Da die Firma es allen Angestellten erlaubt, aus der Ferne zu arbeiten, können sie die besten Talente der Welt finden, um für sie zu arbeiten.

10up

„10up hat mehr Mitwirkende als die meisten Agenturen, naja, Personal. 2 der 13 Entwickler auf der Welt, die direkt Änderungen an WordPress vornehmen können, arbeiten hier. Wir helfen WordPress zu machen“.

WebdevStudios

WebDevStudios ist spezialisiert auf individuelle Lösungen für WordPress & BuddyPress; inklusive eigener Themes, Plugins & Anwendungen. Außerdem geben sie der Community so viel zurück, wie sie können. Sie haben viele Plugins veröffentlicht, Vorträge bei WordCamps und anderen WP-Treffen gehalten und auch einige davon organisiert.

Werkpress

Die in Minneapolis ansässige Agentur Werkpress hat sich auch auf WordPress spezialisiert. Genau wie die beiden vorherigen Firmen sind auch die Jungs von Werkpress aktive Mitglieder der Community, du kannst sie bei WordCamps und Meetups treffen!

Modern Tribe

Und schließlich gibt es noch Modern Tribe, eine digitale Agentur, die die Grenzen von WordPress mit groß angelegten Implementierungen für Fortune-500-Unternehmen, Regierungen, Bildungseinrichtungen und gut finanzierte Startups erweitert.

Managed WordPress Hosting

Wie viele der anderen Bereiche des WordPress-Ökosystems hat die CMS-Plattform das Webhosting für immer verändert.

Nachdem sie sahen, dass es eine steigende Nachfrage nach spezialisiertem WordPress Hosting gibt, beschloss eine Design-Agentur, das erste gemanagte WordPress Hosting der Welt zu werden und 2006 gründeten sie Pagely.

Neben dem sehr WordPress-orientierten Support ist die gesamte Architektur auf dieses spezielle CMS abgestimmt. Dazu gehören maßgeschneiderte Caching-Systeme, Managed-Backup-Lösungen, Sicherheit, WP-freundliche Hosting-Control-Panels und mehr!

In den letzten 12 Jahren sind viele weitere Firmen erschienen, die Managed Hosting-Lösungen anbieten. Die bekannteste ist WP Engine. Flywheel ist eine Firma, die sich entschieden hat, eine Nische in der Nische mit dem Laser anzupeilen: sie bieten WordPress spezialisiertes Hosting für Webdesign-Agenturen und Freiberufler an.

Kinsta (wir sind die Autoren dieses Leitfadens) ist die neueste Firma in der Welt des Managed WordPress Hostings. Wir arbeiten seit über 10 Jahren mit WordPress, haben hunderte von Webseiten entworfen und entwickelt, die auf diesem großartigen CMS basieren, und wir glauben, dass es noch viele weiße Flecken auf diesem Markt gibt, die wir versuchen werden zu füllen. Ein großartiges Beispiel dafür ist unsere hochverfügbare Containertechnologie, die eine 100%ige Ressourcenisolation bietet und dafür ausgelegt ist, Traffic Spikes zu bewältigen, ohne ins Schwitzen zu kommen.

Managed WordPress Hosts

WordPress Management: Verwaltung

Einer der neuesten Teile des WordPress-Ökosystems betrifft die Verwaltung von WordPress.

In den letzten Jahren haben Poweruser mehrere Webseiten auf WordPress entwickelt. Einige von ihnen kommen an den Punkt, an dem die Verwaltung all dieser Webseiten einfach nicht effizient genug ist, um es lohnenswert zu machen. Glücklicherweise sind Unternehmen zur Rettung gekommen, um den Benutzern bei der einfachen Verwaltung all ihrer WordPress Seiten zu helfen.

.

ManageWP

ManageWP, jetzt im Besitz von GoDaddy, ist die vorherrschende WordPress-Managementfirma. Mit ihr kannst du Ein-Klick-Updates durchführen, die Betriebszeit überwachen, Theme und Plugins installieren, neue Beiträge und Seiten massenhaft hinzufügen, Spam-Kommentare massenhaft entfernen, Backups erstellen und vieles mehr!

Vladimir Prelovac

ManageWP entstand aus unserem eigenen Bedürfnis heraus, die Webseiten unserer Kunden zu verwalten, damals, als wir noch ein Dienstleistungsunternehmen waren. Natürlich ist ManageWP später größer geworden und wir wurden eine Produktfirma.

ManageWP verbessert die WordPress-Erfahrung. Wir geben den Benutzern alle Tools, die sie für die Verwaltung ihrer Webseiten benötigen, halten sie auf dem neuesten Stand und sicher, während wir den besten Support bieten.

Wir verbessern ständig unseren Service, einschließlich Funktionen, Code, Infrastruktur oder Technologie. Es gibt viele coole Dinge, die wir für unsere Kunden in der Zukunft geplant haben.

.

Vladimir Prelovac
The Gründer von ManageWP

WP Remote

WP Remote kann auch alle Ihre Aktualisierungsanforderungen für den Kern, die Plugins und Themes übernehmen. Es kann auch Backups erstellen! Kostenlose und kostenpflichtige Versionen sind verfügbar.

Infinite WP

InfiniteWP ist eine kostenlose Lösung zur Verwaltung all deiner WordPress Seiten, genau wie die beiden oben genannten Produkte. Es hat jedoch kostenpflichtige Addons für komplexere Aufgaben. Die Installation ist etwas schwieriger, weil man einige Dateioperationen durchführen muss, aber es ist nichts, wovor man sich fürchten muss.

WordPress Nachrichten-Webseiten

Da WordPress sich jeden Tag weiterentwickelt und mit den WordPress-Updates Schritt hält, können neue Dienste, Themen, Plugins und WordPress-basierte Unternehmen ganz von selbst zu einem Job werden.

Aus diesem Grund sind in den letzten Jahren einige prominente WordPress Nachrichten-Websites entstanden, die den WordPress-Benutzern helfen sollen, mit der Branche auf dem Laufenden zu bleiben. Diese Webseiten bieten den Benutzern Informationen an einem zentralen Ort. Darüber hinaus brauchen Unternehmen auch einen Ort, an dem die Nutzer wissen, woran sie arbeiten, ohne die Informationen willkürlich über das Internet zu verstreuen. Diese Nachrichten-Websites spielen eine wichtige Rolle, um die Gemeinschaft auf dem Laufenden zu halten.

WordPress News

WP Tavern ist eine beliebte Nachrichten-Webseite, die du jeden Tag besuchen könntest: es gibt immer etwas Neues! Es ist im Besitz von Matt Mullenweg, dem Schöpfer von WordPress, und sie schreiben über alles, was auch nur entfernt mit WP zu tun hat! Die meisten Beiträge werden von Sarah Gooding und Jeff Chandler geschrieben.

WP Mayor

Eine weitere großartige Webseite ist WP Mayor. Mit den Worten der Webseite, sie bieten WordPress News, Artikel, Hacks, Plugin-Rezensionen und mehr. Die Webseite wird von Jean und Alyona Galea betrieben und bearbeitet.

Alyona Galea

Die Anzahl der WordPress News, Plugins, Themes und Dienste wächst ständig, wie kannst du da mithalten? Wie wählst du Themen aus oder markierst sie, von denen du denkst, dass sie deine Leser interessieren könnten?

Die Anzahl der WordPress-Plugins wächst exponentiell. Es ist unmöglich, den Überblick über alle Plugins zu behalten, aber natürlich steigen die wirklich guten nach und nach an die Spitze, da immer mehr Leute sie herunterladen oder sie öffentlich loben. Eines unserer Hauptziele auf dem WP Mayor ist es, großartige Plugins, Themes und Dienste aufzudecken und sie all denen zu präsentieren, die mit WordPress arbeiten. Da wir Tausende von regelmäßigen Lesern haben, haben wir einen großen Puls in der Community und durch das Feedback der Leser wissen wir, welche Art von Plugins sie brauchen. Daher versuchen wir, diese Wünsche zu erfüllen, indem wir Plugins anbieten, die Operationen ausführen, nach denen uns die Leser gefragt haben.

Warum liebst du persönlich WordPress?

Wir lieben WordPress wegen seiner Flexibilität als System und der großartigen Community um es herum. Es als CMS zu benutzen ist heutzutage ein Kinderspiel, es ist bei weitem das beliebteste CMS und es ist einfach, WordPress Hilfe zu finden. Am wichtigsten ist, dass es super einfach zu benutzen ist.

Alyona Galea
Senior Editor und Community Manager bei WP Mayor

wplift

Eine weitere Webseite, die jeden Tag einen Besuch wert ist, ist WPLift, herausgegeben von Oliver Dale. Dies ist eine allgemein zugängliche Webseite über WordPress. WPLift bietet alles von wertvollen WordPress-News über ein Themenverzeichnis bis hin zu WordPress-Wettbewerben. Außerdem haben sie immer Gutscheine für verschiedene WP-Produkte!

Post Status

Das nächste auf unserer Liste ist Poststat.us, geschrieben von Brian Krogsgard. Es ist dazu bestimmt, die Leser über alles zu informieren, was in der WordPress-Welt passiert. Brian ist ein bodenständiger Typ, der normalerweise seine eigenen zwei Cents zu jedem Stück, das auf der Webseite veröffentlicht wird, hinzufügt, und das macht es interessant und einzigartig!

Chris Lema

Chris Lema bloggt regelmäßig über die gesamte WordPress-Industrie und das Bloggen im Allgemeinen. Seine Beiträge sind immer sehr eigensinnig oder sollte ich sagen, sie spiegeln einfach nur Chris‘ Leidenschaft für diese Plattform wider. Viel Zeit diskutiert er über die Zukunft des gesamten Ökosystems und wo seiner Meinung nach die Theme Industrie oder der E-Commerce Teil von WordPress hingehen wird.

WP Kube

Eine weitere großartige Webseite, die es wert ist, in der Liste erwähnt zu werden, ist WP Kube. Neben den detaillierten „how-to“ WordPress-Anleitungen hat es großartige Plugin-, Theme- und WP-Service-Reviews, die ständig aktualisiert werden. Zahlreiche Mitwirkende editieren die Webseite Tag für Tag, so dass die Vielfalt der Standpunkte garantiert ist.

WordPress Podcasts

Matt Report

Haben Sie mit Ausfallzeiten und WordPress-Problemen zu kämpfen? Kinsta ist die Hosting-Lösung, die Ihnen Zeit spart! Sieh dir unsere Features an

Matt Medeiros ist ein WordPress Unternehmer und Podcaster. Seine Webseite, Mattreport.com, auf der er Unternehmer und Vordenker der Industrie live interviewt, wurde 2012 gestartet.

DradCast

DradCast ist ein wöchentlicher Video-Podcast, der alles rund um das „erste Open Source Content Management System im Internet“, WordPress, bespricht. Moderiert von Dre Armeda, Mitbegründer von Sucuri Security und Brad Williams, dem Mitbegründer von WebDevStudios.com, wird jede Woche ein neuer Gast Host vorgestellt, mit dem sie heiße Themen aus der Welt von WordPress diskutieren.

WordPress Chick Podcast

Der WordPress Chick Podcast ist ein Audio-Podcast, der von Kim Doyal, einem bekannten Mitglied der WordPress-Community, gehostet wird. Sie interviewt WordPress-Entwickler und Gründer von erfolgreichen WP-Geschäften. Jede Episode ist ein Anhören wert.

Genesis Office Hours

Genesis Office Hours ist ein wöchentlicher Video-Podcast, der sich auf das bereits erwähnte Genesis Framework spezialisiert hat und von Carrie Dils, einer bekannten Genesis-Entwicklerin, moderiert wird.

Copywriters

Für die größte Blogging-Plattform des Planeten dürfen wir nicht vergessen, dass wir großartige Schreiber brauchen. Insbesondere Texter und Blogger sind sehr gefragt, da der Durst der Öffentlichkeit nach Inhalten wächst. Während WordPress wächst, werden Webinhalte und Dokumentationen immer gefragter.

Bedenke, dass jeden Monat Millionen von Blogbeiträgen geschrieben werden. Vorbei sind die Zeiten, in denen man sich einfach durch einen „Blog“ hervorheben konnte. Um es zu schaffen, musst du qualitativ hochwertige und ansprechende Artikel erstellen und die neuesten Regeln des Content-Marketings befolgen. Mit zunehmender Konkurrenz brauchen Blogs, ob privat oder geschäftlich, qualitativ hochwertige Inhalte, die von Profis geschrieben wurden.

.

Blog-Beiträge heute veröffentlicht

Wenn du ein talentierter Schriftsteller und vielleicht sogar ein Experte auf einem Gebiet bist, dann werden deine Schreibdienste sicherlich sehr gefragt sein! Was damit anfangen könnte, nebenbei ein bisschen Geld zu verdienen, könnte sich früher als du denkst als dein Vollzeitjob herausstellen!

Am Anfang kann WordPress ein bisschen überwältigend sein, das ist eigentlich einer der weit verbreiteten Kritikpunkte an der Plattform. Es gibt mehrere großartige Ressourcen (kostenlos und Premium), um WordPress-Benutzern zu helfen, es besser zu verstehen.

WordPress Bildung

Wenn du eine schnelle Google-Suche nach „WordPress Tutorial“ machst, bekommst du viele Millionen Treffer. So viele Leute haben so viele Artikel über WordPress geschrieben, dass es unmöglich wäre, sie alle aufzulisten. Es wäre auch unmöglich, nicht die richtige Antwort auf deine Frage zu finden. Wahrscheinlich hat schon jemand irgendwo das gleiche Thema gehabt und darüber gepostet. Wir haben versucht, die besten Stellen in diesem Artikel, der dem Thema gewidmet ist, zu sammeln: 14 großartige Online-Plätze, wo man WordPress lernen kann.

WordPress TV

WordPress.TV ist die Webseite, auf der Automattic alle Videos der ehemaligen Sprecher von früheren WordCamps speichert. WordPress.TV ist eine großartige Sammlung von formellen Präsentationen und Ankündigungen von WordPress und WordCamps auf der ganzen Welt.

Tuts+

Tuts+ ist ein großartiger Ort, um Coding, Design, Illustration, Fotografie und andere spezielle Fähigkeiten zu lernen. Tuts+ ist ähnlich wie Udemy mit einem stärkeren Fokus auf technische Fähigkeiten. Sie haben auch eine Kategorie, die WordPress gewidmet ist!

WPBeginner

Im Gegensatz zu den beiden anderen Webseiten, die sich mehr auf Nachrichten beziehen, konzentrierte sich WPBeginner auf die Ausbildung von WordPress-Anfängern. Das Hauptziel dieser Seite ist es, qualitativ hochwertige Tipps, Tricks, Hacks und andere Ressourcen anzubieten, die es WordPress-Anfängern ermöglichen, ihre Webseiten zu verbessern. Die Tutorials der Webseite sind für jede Benutzerstufe, im Gegensatz zu einigen der anderen Blogs, die sich an Entwickler richten.

WP101

Möchtest du eine WordPress Seite in weniger als einer Stunde einrichten? Dann schau dir den Einführungskurs von WP101 an, um deinen Blog zum Laufen zu bringen. Die Webseite richtet sich hauptsächlich an Anfänger, die ihren WordPress-Blog einrichten wollen. Es handelt sich um eine reine Video-Tutorial-Webseite, die verspricht, dich nicht mit Lehrbüchern zu langweilen.

BobWP

Auf der anderen Seite der Medaille hat BobWP eine Reihe von Optionen für WordPress-Benutzer, die mehr über die Software erfahren möchten. Es gibt individuelle Coachings, Hilfe bei der Themenauswahl und einen 10-Punkte-Checkup für WordPress. Außerdem gibt es eine monatliche Mitgliedschaft, über die du Zugang zu Premium-Tutorials zu Fragen rund um WordPress hast. Die Themen sind für Anfänger und Blogger gedacht. Bob Dunn ist ein bekanntes Mitglied der WP-Community und ein Organisator der WordCamp-Konferenz 2014 in Seattle.

Bob Dunn

Du bist sehr leidenschaftlich bei WordPress und lehrst es seit Jahren. Warum ist es wichtig, Menschen beim Lernen von WordPress zu helfen? Warum hast du BobWP gegründet?

Obwohl WordPress ein erstaunliches Content-Management-System ist, ist es nicht die intuitivste Software für den durchschnittlichen Benutzer. Aber wenn du dir die Zeit nimmst, die Grundlagen zu lernen, wirst du deine Webseite besser kontrollieren können, was wahrscheinlich der Grund ist, warum du es überhaupt erst benutzen wolltest. Ich habe BobWP.com gegründet, weil ich es liebe, Leute zu unterrichten. Es ist erfreulich zu sehen, wie sie zu diesem Aha-Moment kommen. Ich nehme mir gerne die Zeit, nicht nur das Wie, sondern auch das Warum zu erklären – und ich halte mich von verwirrenden technischen Begriffen fern.

Wenn du eine BobWP-Erfolgsgeschichte mit uns teilen könntest (wir wetten, du hast viele talentierte Kunden/Schüler), wäre das großartig.

Eine Klientin, die dachte, sie könnte es nie lernen, war erstaunt darüber, was sie alles konnte. Seitdem hat sie drei WordPress Seiten aufgebaut und betreut. Am Ende jeder Trainingseinheit, bevor ich die Verbindung trennen konnte, hörte ich ein „woo-hoo! Diese Art von Geschichten machen meinen Tag aus.

Bob Dunn
WordPress Trainer, BobWP.com

WordPress Bücher

Mache eine Suche auf Amazon.com nach dem Wort „WordPress“. Dort findest du über 2.500 Buchergebnisse aus Automattics‘ kostenlosem WordPress Guide zu tausenden von WordPress-Bänden von Drittanbietern. Diese Bücher decken alles ab, wie man mit WP beginnt, wie man eine Webseite aufbaut, SEO, Marketing deines Blogs und mehr.

WordPress Bücher

Vergiss nicht, dass dies erst eine aufstrebende Industrie ist, also rechne damit, dass die Anzahl der Autoren in den nächsten Jahren steigen wird, da WordPress ein bekannter Name wie Facebook und Google wird.

Wie vermarktest du deinen WordPress-Blog?

Bis jetzt haben wir uns auf die WordPress-zentrierten Blogs und News Outlets konzentriert. In vielen Blogs wird jedoch diskutiert, wie WordPress im Zusammenhang mit einer größeren Online-Marketingstrategie eingesetzt werden kann.

Diese Seiten helfen dir, die besten Methoden des Bloggens, des Content-Marketings, der Generierung von Traffic, des E-Mail-Marketings und anderer Ideen zu verstehen, die sich so gut mit deiner Webseite vermischen.

Hier sind einige der besten Webseiten, um WordPress in deine Online-Marketing-Strategie zu integrieren:

Jeff Bullas

Jeff Bullas startete seinen Blog 2009, um sein Wissen über all die Dinge zu teilen, über die er online gelernt hat. Seit dieser Zeit hat er eine Fülle an Wissen über Blogging und Social Media zur Verfügung gestellt.

Neil Patel

QuickSprout ist die Traumseite eines Content-Marketers. Neil Patel hat einige der besten Informationen im Web über alle Themen des Content-Marketings, über die du etwas wissen möchtest. Geht auf jeden Fall durch Quick Sprout’s definitive Guide-Serie. Es geht um Themen, für deren Vermittlung manche Kurse hunderte, wenn nicht tausende von Dollars verlangen.

Brian Clark

Wir haben StudioPress vorhin in der Sektion Theme Marktplätze besprochen. CopyBlogger ist die zugehörige Webseite zum Bloggen. Hier gehen Werbetexter hin, um das Handwerk zu erlernen. Die besten der besten Copywriter der Welt liefern täglich tolle Informationen.

Darren Rowse

Darren Rowse hat seine ProBlogger.com in eine Community mit Foren, Jobbörsen und anderen nützlichen Ressourcen für Blogger verwandelt. Er versorgt dich mit tollen Tipps, um die Besucherzahlen und damit die Einnahmen deiner Webseite zu erhöhen.

Hubspot

Der Blog von Hubspot bietet eine Fülle von Informationen über Inbound-Marketing (ein Begriff, den sie übrigens geprägt haben!) und E-Commerce. Da ihr ganzes Unternehmen um Inbound-Marketing herum aufgebaut ist, kannst du dir vorstellen, dass sie Artikel von höchster Qualität veröffentlicht haben.

Wie du allmählich siehst, ist WordPress ein gewaltiges Unterfangen, du musst die anfängliche Vision von Matt Mullenweg bewundern, die diese kleine persönliche Blogging-Plattform in einen Wirtschaftsmotor für Tausende von Menschen auf der ganzen Welt verwandelt hat.

Teil 3: Die WordPress-Community

Wenn wir in den letzten Teil dieses Leitfadens gehen, schauen wir uns die riesige Gemeinschaft der Freiwilligen an, die in den letzten 11 Jahren entstanden ist. Von den wichtigsten Beitragenden über die Moderatoren der Foren auf wordpress.org bis hin zu den Organisatoren der WordCamps gibt es eine Menge, was du der Gemeinschaft zurückgeben kannst! Hier sind einige der wichtigsten Möglichkeiten, wie WordPress-Benutzer sich in die Community einbringen können. Du kannst auch einen Blick in unseren anderen ausführlichen Leitfaden werfen: WordPress Communities auf der ganzen Welt.

„Denkt einfach daran, jeder Beitrag zählt, egal wie es aussieht. Es braucht jeden einzelnen von uns, um WordPress besser zu machen“. Matt Mullenweg

Hauptbeitragende

Wir haben den Begriff Core Contributor in der Diskussion über WordPress ein paar Mal erwähnt. Ein Core Contributor ist ein Entwickler, der bei der ständigen Aktualisierung von WordPress hilft. Für das WordPress 3.9 Smith Update gab es 267.

Diese 267 Mitwirkenden stellen freiwillig ihre Zeit, Energie und Mühe zur Verfügung, um WordPress zur besten Plattform auf dem Planeten zu machen. Ohne ihre Arbeit an WordPress würde die Plattform langsam zerfallen. Sie beheben Sicherheitsprobleme (falls es welche gibt), machen die Codebasis schlanker und fügen natürlich ständig neue Features hinzu.

Andrew Nacin war der Release-Leader während des 3.9-Updates und für den 4.0-Meilenstein übergab er die Fackel an Helen Hou-Sandí, die bei 10up die Leitung der Plattform-Erfahrung übernommen hat und ein permanenter WordPress-Core-Committer ist.

Mark Jaquith

Wie bist du bei WordPress eingestiegen?

Ich habe mich 2004 engagiert. Meistens habe ich nur zum Spaß mit Webpublishing herumgespielt. Zwei Jahre später hatte ich das College abgebrochen, um es hauptberuflich als meine Karriere zu verfolgen!

Du kennst wahrscheinlich viele CMS’s. Warum hast du WordPress aus all den Möglichkeiten ausgewählt?

Ein paar Gründe. Erstens, der Preis und die Lizenz stimmten. Ich wechselte um die Zeit herum, als Six Apart ein riesiges PR-Desaster hatte, als sie die Preisstruktur für das (vorher kostenlose) Movable Type Publishing Tool ankündigten. Zweitens, die Community schien großartig zu sein. Da war diese großartige Underdog-Energie und der Sinn für Kameradschaft. Die Underdog-Sache hat sich geändert, aber die Energie ist immer noch gut! Zuletzt gefielen mir einige der Entscheidungen, die sie getroffen hatten, besonders die einfache Plugin-Architektur, die auf Aktionen und Filtern basiert.

Gibt es irgendetwas, was dir gerade an dem Projekt oder dem Code nicht gefällt und was du gerne ändern würdest?

Unsere mobile Erfahrung hinkt noch hinterher. Wir bewegen uns in die richtige Richtung, aber wir haben mit der Anpassung später begonnen, als wir es hätten tun sollen.

Wie siehst du die Zukunft von WordPress in zwei Jahren?

Ich hoffe, dass mehr Firmen auf WordPress aufbauen und dass WordPress weniger als eigenständige App beurteilt wird, sondern mehr als eine Plattform zum Aufbau von Verlagserfahrungen.

.

Mark Jaquith
WordPress Lead-Entwickler

Plugin- und Theme-Beitragende

Genauso wichtig wie die Mitwirkenden sind die unzähligen Plugin- und Theme-Entwickler, die Addons erstellen, mit denen WordPress fast alles machen kann.

Während die meisten Leute die Vision haben, dass WordPress nur für Blogs gedacht ist, findest du im Plugin- oder Theme-Verzeichnis auf WordPress.org etwas für jeden Typ von Webseitenbetreiber.

Tausende von Entwicklern und Theme-Designern verbringen Dutzende von Stunden damit, diese Erweiterungen von WordPress zu erstellen und es kostenlos für die Öffentlichkeit freizugeben. Einige von ihnen nutzen die Vorteile der kostenlosen Vermarktung, die das Plugin generiert, und nutzen es, um Traffic zu ihren Premium-Angeboten, die kostenpflichtige Addons und/oder kostenpflichtigen Support beinhalten, zu generieren.

Es ist auch recht üblich, dass die Entwickler kommerzieller Themes und Plugins eine kostenlose Version veröffentlichen, um sie der Community zurückzugeben. In der einen oder anderen Form gibt fast jeder, der mit WordPress arbeitet, etwas zurück, deshalb funktioniert das ganze System so wunderbar.

Viele der Automattic-Entwickler steuern auch in ihrer Freizeit Plugins bei. Tatsächlich stellt Matt in der Regel Entwickler ein, die bereits in der WordPress-Community aktiv waren.

Allerdings verdienen so viel mehr Entwickler, die diese Arbeit nebenbei machen, Respekt. Wenn du das nächste Mal auf WordPress.org bist, solltest du dich einloggen und einigen deiner Lieblings-WordPress-Plugins eine positive Bewertung geben. Die Entwickler werden es zu schätzen wissen und wissen, dass ihre harte Arbeit die Mühe wert war.

WordPress-Konferenzen

WordCamps sind jährliche Treffen, die auf der ganzen Welt stattfinden. Mit derzeit 784 WordCamps sind diese jährlichen Treffen eine großartige Möglichkeit, alles Neue, das mit WordPress geschieht, kennenzulernen. Die meisten WordCamps haben mehrere Strecken, um es auch für Neulinge und Experten interessant zu machen.

Außerdem sind die Eintrittskarten zu den Veranstaltungen sehr günstig. Für ca. $40 kannst du Tickets für eine komplette Wochenendkonferenz bekommen, für die vergleichbare Veranstaltungen hunderte oder tausende von Dollar kosten.

wordcamp

Ein paar Möglichkeiten, wie du bei WordCamps mitmachen kannst:

Organisator: Jedes WordCamp hat ein Organisationsteam, das die Veranstaltung zusammenstellt. Die Organisatoren sind für jeden Schritt verantwortlich, von den Veranstaltungsorten über das Fundraising und den Support der Verkäufer bis hin zur Auswahl der Sprecher und der Werbung für das Event.

Sprecher: Eine andere Möglichkeit, sich einzubringen, ist das Sprechen. Die Organisatoren sind immer auf der Suche nach qualifizierten Sprechern, die Themen zu Design, Entwicklung und Blogging Best Practices diskutieren.

Freiwilliger Helfer: Wenn du nicht die Zeit hast, dich für die Organisation zu engagieren, dann solltest du vielleicht eine Freiwilligenarbeit in Betracht ziehen. Wenn du dich freiwillig meldest, hast du die Möglichkeit, bei der Veranstaltung zu helfen, musst aber im Laufe der Planung nicht so viel Zeit aufwenden.

Dustin Filippini, der der Organisator des WordCamp Milwaukee ist, erzählte uns, warum er die Veranstaltung organisiert hat:

Dustin Filippini

Bevor ich hauptberuflich mit WordPress gearbeitet habe, bin ich in verschiedenen Bereichen herumgehüpft, während ich nebenbei und als Hobby Webentwicklung betrieben habe. Ich war mir nie sicher, ob es das ist, was ich machen wollte. Ich stieß auf die WordPress-Community und fühlte mich sofort willkommen. Ich wusste, dass es da war, wo ich sein wollte. Für mich gab es mehr als nur einen Job als Softwareentwickler. Ich wollte, dass andere Leute das erleben, und ich wollte tun, was ich konnte, um ihnen zu helfen.

Dustin Filippini
Organisator des Word Camps Milwaukee

Triff lokale WordPress-Fans

wordpress meetups

Wenn du es nicht zu deinem lokalen WordCamp-Event schaffst, dann mach dir keine Sorgen. Die meisten größeren Städte haben auch WordPress-Treffen, die monatlich stattfinden. Diese Meetups sind eine großartige Möglichkeit, Kontakte zu anderen WordPress-Benutzern und Entwicklern in deiner Gegend zu knüpfen.

Da sie monatlich stattfinden, kannst du außerdem eine kontinuierliche Beziehung zu anderen WordPress-Benutzern aufbauen. Während die jährlichen WordCamps eine Wucht sind, sind die Meetups großartig, um kontinuierlich zu lernen und sich mit der Community zu verbinden.

David Laietta

Egal, ob du WP für deine eigene Webseite benutzt, oder um Client-Sites zu erstellen, oder ob du WP-Tools erstellst, du solltest Teil der lokalen WordPress-Community sein. Sobald jemand mit WordPress arbeitet und damit seinen Lebensunterhalt verdient, gibt es keinen guten Grund, sich nicht an der Gemeinschaft zu beteiligen, die bereits so viel getan hat, um diese Plattform immer besser und besser zu machen.

Die Chance, dass es ein lokales WordPress-Treffen in deiner Nähe gibt, ist ziemlich hoch, aber falls nicht, hast du eine noch coolere Möglichkeit, eines aufzubauen. Du hast großartige Möglichkeiten, dich mit anderen zu vernetzen und von ihnen zu lernen, ihnen das beizubringen, was du bereits gelernt hast, und von Leuten aus verschiedenen Lebensbereichen zu hören, die das gleiche CMS wie du verwenden – es gibt unzählige Vorteile, an einem lokalen WP-Treffen teilzunehmen und der WordPress-Plattform zu helfen, zu wachsen und sich zu verbreiten.

.

David Laietta
Lead-Organisator Orlando MeetUp

Wenn du kein WordPress-Treffen in deiner Gegend hast, dann kannst du auch eines starten. Hier ist der Link, um mehr über die WordPress MeetUp-Gruppen zu erfahren.

Wenn du jemand bist, der sich für die eCommerce-Seite von WordPress interessiert, dann haben wir tolle Neuigkeiten für dich: Zum ersten Mal in diesem Jahr werden die Macher des immens populären WooCommerce-Plugins am 3. und 4. November eine Konferenz in San Francisco abhalten. Mit fast vier Millionen Downloads allein aus dem offiziellen Repository können wir definitiv sagen, dass WooCommerce die am weitesten verbreitete Warenkorblösung für WP ist.

Spreading the Word

Heute betreibt WordPress Dutzende von Millionen Webseiten und diese Zahl wird in absehbarer Zeit nur noch steigen. Dafür gibt es drei Gründe.

Erstens ist WordPress fast so alt wie das Bloggen. In den letzten elf Jahren hat es eine treue Anhängerschaft gewonnen. WordPress ist ihnen auch treu ergeben, mehr als alle anderen Plattformen wie Drupal oder Joomla: WordPress bricht niemals die Kompatibilität mit älteren Versionen. Im Gegenzug wissen die Leute, dass sie sich auf WP für die kommenden Jahre verlassen können.

liebe WordPress

Zweitens, die Gemeinschaft, die sie entwickelt haben, sorgt sich. Das fängt bei Matt an und erstreckt sich auf alle, die bei Automattic und in der WordPress-Community aktiv sind. Bei Open Source geht es im Allgemeinen um Geben und Nehmen, und das zeigt sich wirklich an der enormen Community, die in den letzten zehn Jahren rund um WP aufgebaut wurde.

Drittens, weil die Community von der Plattform begeistert ist, werben Blogger und Social Media Infl aktiv für WordPress in ihren Netzwerken. Sie vertrauen der Plattform, da sie sehen, wie sie weiterhin Ergebnisse für ihre Unternehmen liefert.

Philanthropie

Matt gibt durch seine Philanthropie auch viel zurück, genau wie viele der prominenten Figuren in der WordPress-Welt.

Er hat ein besonderes Interesse daran, das Internet frei und offen für jeden zu halten. Dazu gehören Archive.Org, Electronic Frontier Foundation und die Free Software Foundation. Er glaubt an eine Open Source Welt, die gut für Kleinunternehmer und Webmaster ist.

Er engagiert sich auch für Charity Water, die sich zum Ziel gesetzt hat, jedem Menschen auf der Welt sauberes Trinkwasser zu bringen.

Raindrop

Teil 4: Die Zukunft von WordPress

Mit all dem, was WordPress erreicht hat, solltest du erkennen, dass dies erst der Anfang des Abenteuers ist. Wie Mullenweg es ausdrückte: „Wir haben 71% des Internets noch vor uns; nur 29% läuft bisher auf WordPress. Ich bin mir zwar nicht sicher, ob es jemals 100% erreichen wird, aber es ist definitiv bereit, weiter zu wachsen. Es ist mehr als wahrscheinlich, dass in den nächsten 10 Jahren der Prozentsatz des Webs, der auf WordPress läuft, stetig steigen wird.

Eine bedeutende Veränderung ist, wie er sieht, dass immer mehr Benutzer ihre eigenen Webseiten mit WordPress.org erstellen. Momentan sind 50% WordPress.com-Webseiten. In den nächsten Jahren wird es seiner Meinung nach auf 5% schrumpfen, da die Mehrheit der neuen WP-Site-Besitzer sich für selbst gehostete Webseiten entscheiden wird.

Es ist eine bekannte Tatsache, dass WordPress derzeit nicht die beste Erfahrung für mobile Benutzer bietet.

WordPress Mobile

Da die Nutzung mobiler Geräte exponentiell zunimmt, müssen immer mehr Anstrengungen unternommen werden, um mit dem besten Benutzererlebnis bei der Bereitstellung von Anwendungen Schritt zu halten.

Eine Möglichkeit, das UX besser zu machen, ist, viel mehr JavaScript-basierte Verbesserungen in das Kernpaket einzubauen. Wenn du darüber nachdenkst, in naher Zukunft eine Programmiersprache zu lernen, dann füge auf jeden Fall JS mit PHP, HTML und CSS zu deiner Liste hinzu.

Obwohl 37,6% des gesamten Webs eine Menge ist, gibt es immer noch eine Menge Raum für Wachstum. Das bedeutet, wenn du ein Produkt oder eine Dienstleistung im Zusammenhang mit WordPress erstellst, könnte sich die Zahl deiner potentiellen Kunden in den kommenden Jahren verdoppeln oder verdreifachen!

Und das schließt Unternehmen ein. Im Moment benutzen nur sehr, sehr wenige große Unternehmen WordPress als Content Management System, aber das ändert sich schnell. In den letzten Jahren wurde WordPress aufgrund seiner umfangreichen Funktionspalette und seiner strengen Sicherheitsrichtlinien zu einer soliden Wahl für Unternehmen jeder Größe. Schau dir diese über 130 großen Marken an, die von WordPress unterstützt werden.

Fazit

Wir bei Kinsta sind sehr optimistisch, was WordPress angeht, und wir werden uns bemühen, das beste Hosting-Erlebnis für Unternehmen jeder Größe zu bieten. Was sind die Hauptgründe dafür, dass ihr WordPress benutzt? Was war dein erster Eindruck, als du WordPress benutzt hast? Bist du ein Designer, ein Entwickler oder ein Blogger?

Lass es uns im Kommentarfeld unten wissen. Und schließlich, wenn dir unser Leitfaden über WordPress gefallen hat, dann teile ihn bitte mit deinen Freunden.


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann wirst du Kinsta’s WordPress Hosting-Plattform lieben. Beschleunige deine Webseite und erhalte 24/7 Support von unserem erfahrenen WordPress-Team. Unsere Google Cloud basierte Infrastruktur konzentriert sich auf die Bereiche Auto-Scaling, Performance und Sicherheit. Lass uns dir den Kinsta-Unterschied zeigen! Schau Dir hier unsere Pakete an