Email ist lebendig und gut. Besonders in einem professionellen Umfeld, in dem der durchschnittliche US-Arbeitnehmer 28% seiner Arbeitszeit damit verbringt, E-Mails zu lesen, zu beantworten und zu versenden.

Trotz alternativer Kommunikationsmittel wie Slack oder anderen Collaboration Tools nutzen 90% der befragten Amerikaner über 15 Jahren immer noch aktiv E-Mail.

Hier ist das Fazit: E-Mail ist der führende Kommunikationskanal am Arbeitsplatz.

Wenn du also darüber nachdenkst, ein Unternehmen zu gründen, eine eigene Agentur zu gründen oder dich freiberuflich zu betätigen, ist es wichtig, die richtige professionelle E-Mail-Adresse zu haben.

In diesem Artikel behandeln wir, warum dies wichtig ist, geben Beispiele und zeigen dir, wie du eine professionelle E-Mail mit einer benutzerdefinierten Domain bekommst.

Lass uns anfangen!

Warum ist es wichtig, eine professionelle E-Mail-Adresse zu erstellen?

Die Chancen sind unglaublich hoch, dass du potenziellen und bestehenden Kunden regelmäßig E-Mails schreibst. Es ist oft die erste Phase des Networking und des Aufbaus einer Beziehung online.

Das macht deine E-Mail-Adresse zu einem wichtigen Teil deiner Marke, den du so gut wie möglich schützen und verbessern solltest.

Als Freiberufler oder Geschäftsinhaber kannst du dir den ersten Eindruck, den eine E-Mail-Adresse wie „[email protected]“ hinterlässt, nicht leisten.

Zunächst einmal ist es schwierig, auf einen Blick richtig zu beurteilen, von wem die E-Mail ist. Zweitens, selbst mit einer seriösen E-Mail wie „[email protected]“ haben deine E-Mail-Empfänger keine einfache Möglichkeit, deine Identität zu bestätigen.

Jeder kann eine Gmail- oder Outlook-Adresse mit beliebigem Namen erstellen. Wie kann ein potenzieller Kunde bestätigen, dass du derjenige bist, für den du dich ausgibst, es sei denn, deine E-Mail Adresse gibt dir ein Backup?

Wenn du nicht bereit bist, in eine professionelle E-Mail-Adresse zu investieren, zeigt das, dass du es mit deinem Geschäft nicht sehr ernst meinst. Deshalb willst du eine E-Mail-Adresse wie [email protected] oder [email protected]

Ideen für professionelle E-Mail-Adressen

Im Folgenden findest du eine umfassende Liste mit Beispielen für deine Geschäfts-E-Mail-Adresse. Die Art der E-Mail-Adresse, die du wählen solltest, hängt von dem Domain-Namen ab, den du für dein Unternehmen registriert hast.

Wenn du den Firmennamen für den Domain-Namen und deine E-Mail-Adresse verwendest, solltest du es mit deinem Vornamen, Nachnamen oder deinen Initialen mischen und anpassen. Du kannst auch deine Position in der Firma in der E-Mail-Adresse hervorheben, wenn du die zusätzliche Autorität benötigst.

Im Allgemeinen ist alles, was deinen tatsächlichen Namen oder deine Initialen enthält, gut genug, und es gibt keinen Grund, die Dinge zu komplizieren. Wenn du jemals für eine große Firma gearbeitet hast, ist es wahrscheinlich, dass du eine E-Mail wie diese bekommen hast.

Wenn dein registrierter Domain-Name dein voller Name oder Nachname ist, brauchst du dich nicht zu verdoppeln. Du kannst ein Füllwort wie „Kontakt“ oder „Mail“ verwenden, oder du kannst deine Position oder deine Initialen verwenden, um eine persönliche Domain Domain-E-Mail-Adresse abzurunden.

Die wichtigste Variable in deiner Geschäfts-E-Mail ist der Domain-Name, den du wählst. Wenn du als Unternehmen von anderen Firmen ernst genommen werden möchtest, ist das Mindeste, was du tun kannst, den richtigen Domain-Namen zu registrieren.

Wie man eine professionelle Email-Adresse erstellt, wenn dein Name erfasst wird

Wir haben viele Templates und Alternativen besprochen, die du benutzen kannst, um eine E-Mail-Adresse zu finden. Aber die meisten sind darauf angewiesen, dass du entweder deinen Namen oder deinen Firmennamen auf einer .com oder einer anderen sehr vertrauenswürdigen Domain finden kannst.

Wenn alle Variationen deines vollen Namens und deiner Initialen sowie deines Firmennamens genommen werden, gib die Hoffnung nicht auf.

Der beste Ansatz ist es, deinen Firmennamen oder Namen mit deinem Standort zu kombinieren.

Das macht es den Leuten nicht nur leicht, dich online zu finden, sondern hilft indirekt auch deiner Webseite mit SEO für lokale Suchen und Google Business Listings. Es gibt einen Grund, warum so viele Unternehmen „Deine Stadt + Klempner“ und andere Variationen genannt werden, auch im Jahr 2020.

Wenn dein Unternehmen nicht an einem Ort ansässig ist und du nicht lange in deiner jetzigen Stadt bleiben wirst, dann musst du ein bisschen kreativ werden.

Du könntest damit anfangen, Initialen und Namen zu mischen und anzupassen, oder deinen Namen oder Initialen zu deinem Firmennamen hinzufügen und sehen, wie das für dich klingt.

Der durchschnittliche U.S. Arbeitnehmer verbringt 28% seiner Arbeitswoche mit E-Mail... was bedeutet, dass die Verwendung einer individuellen E-Mail-Adresse für dein Geschäft und deine Marke unerlässlich ist. 💻 Lerne hier, wie man sie einrichtet. ⬇️Click to Tweet

Was ist die beste professionelle E-Mail-Hosting-Option?

Okay, du hast dich also für eine benutzerdefinierte E-Mail-Domain entschieden. Aber was ist die beste Option, um deine E-Mails zu hosten und zu bearbeiten?

Du hast verschiedene Möglichkeiten, von den Optionen deines Hosting-Providers bis hin zu einer Premium-Lösung wie der G Suite, die wir hier bei Kinsta verwenden.

G Suite

G Suite

Unser gesamtes Team bekommt vertrauenswürdige, gebrandete E-Mail-Adressen, aber sie dürfen auch das vertraute UX von Gmail für ihre geschäftliche Kommunikation behalten.

Und das ist die Spitze des Eisbergs.

Warum ist die G Suite die beste Wahl für professionelle Branded Email Adressen?

Mit erstklassigen Spamfiltern, intelligenter Suche, einem intuitiven und aufgeräumten Posteingang und umfangreichen Add-on-Integrationen ist Gmail einer der besten E-Mail-Dienste auf dem Markt.

Und das Beste daran ist, dass wir so viel mehr als nur E-Mails erhalten. Alle unsere Teammitglieder erhalten 30 Gigabyte Speicherplatz und Zugang zu den erweiterten Funktionen der gesamten Google-Cloud-Apps.

Du kannst auch Google Hangouts Chat als Alternative zu Slack nutzen oder sogar eigene Workflows mit Google Apps Scripts erweitern und erstellen. Lies unseren speziellen Post über die Vorteile der G Suite für weitere Informationen.

Wie man eine professionelle E-Mail-Adresse mit der G Suite erstellt

Das Erstellen und Registrieren deiner ersten professionellen E-Mail-Adresse kann überwältigend erscheinen. Aber es wird ein einfacher Prozess, wenn du es Schritt für Schritt aufschlüsselst.

Zuerst, wenn du noch keinen Domain-Namen hast, musst du einen registrieren. Außerdem benötigst du ein Premium Webhosting mit DNS Support.

Wenn du bereits eine Domain und eine Webseite hast, kannst du direkt zu Schritt drei übergehen.

1. Registriere deinen Domain-Namen

Wähle einen zuverlässigen Domain Registrar wie Google Domains oder Namecheap. Suche nach einer verfügbaren .com, .co oder einer anderen beliebten Domain mit einer Kombination aus deinem vollen Namen oder deinem Firmennamen.

Halte dich von nicht vertrauenswürdigen oder cheezy Domains wie .biz und anderen fern. Nachdem du deinen Domainnamen gewählt hast, gehe zur Kasse, und du wirst stolzer Besitzer eines neuen Domainnamens geworden sein.

2. Erstelle dein G Suite Business-Konto

Geht zuerst zur G Suite und klickt auf die Schaltfläche „Get Started“. Sobald du das getan hast, beginnst du mit dem Anmeldevorgang.

G Suite Anmeldefenster

G Suite Anmeldefenster

Fülle die grundlegenden Informationen aus, einschließlich der Anzahl deiner Mitarbeiter, deines Firmennamens und deines Landes. Es ist wichtig, dass du das Land auswählst, in dem dein Unternehmen registriert ist.

Wähle nicht die Vereinigten Staaten, weil die Sprache Englisch sein soll.

Klicke auf „Nächster Schritt“, um fortzufahren.

G Suite Kontaktinformationen

G Suite Kontaktinformationen

Der nächste Schritt ist das Ausfüllen deines Namens und deiner bestehenden E-Mail-Adresse. Wenn du fertig bist, klicke auf die Schaltfläche „Nächster Schritt“.v

G Suite Bereich

G Suite Bereich

Bestätige als nächstes, ob du bereits eine Domain für dein Geschäft hast oder nicht. Wenn nicht, kannst du eine bei der Registrierungsstelle für Google-Domains registrieren, bevor du weitermachst.

G Suite Domainname

G Suite Domainname

Wenn du bereits eine Domain hast, fülle die Domain aus und klicke auf „Nächster Schritt“, um fortzufahren.

G Suite Konto einrichten

G Suite Konto einrichten

Überprüfe, ob die Domain korrekt ist, und klicke auf „Nächster Schritt“, um deine Auswahl zu bestätigen.

G Suite neue E-Mail-Adresse erstellt

G Suite neue E-Mail-Adresse erstellt

Erstelle schließlich einen Benutzernamen und ein Passwort, um dein G-Suite-Konto abzuschließen. Überprüfe das Captcha und drücke den „Agree And Continue“-Knopf, um zum nächsten Schritt zu gelangen.

Hinweis: Wenn du bereits einen bestehenden E-Mail-Anbieter für professionelle E-Mails hast, stelle sicher, dass du den richtigen Benutzernamen eingibst.

Überprüfung des Zahlungsplans für die G Suite

Überprüfung des Zahlungsplans für die G Suite

G Suite Konto erstellt

G Suite Konto erstellt

Bestätige, dass du den richtigen Zahlungsplan für die G Suite gewählt hast, bevor du weitermachst.

Wenn du uns bis hierher ohne Probleme gefolgt bist, hast du deinen G Suite-Account erfolgreich erstellt.

3. Verifiziere deine G Suite Domain

Nun, da du einen Nutzer erstellt hast, gehe zur Google Admin-Konsole und logge dich mit deinen neuen Zugangsdaten ein.

Sobald du dich eingeloggt hast, gibt es ein Tutorial, das dir hilft, die G Suite einzurichten. Du beginnst damit, deine G Suite Domain zu verifizieren.

Verifizierung einer Domain in der G Suite

Verifizierung einer Domain in der G Suite

Klicke auf die Schaltfläche „Verifizieren“, um deine Optionen für die Verifizierung der Domain zu öffnen.

Auswahl einer Überprüfungsmethode für die G Suite

Auswahl einer Überprüfungsmethode für die G Suite

Die Standardoption ist das Hinzufügen eines TXT-Eintrags zu den DNS-Einträgen deiner Webseite. Das Hinzufügen des TXT-Records zu deinem DNS wird deine Webseite oder Domain in keiner Weise beeinflussen.

Wenn du Kinsta DNS benutzt, schau dir unbedingt diese Anleitung an, wie du deine Google MX-Einträge in MyKinsta hinzufügst.

G Suite TXT record

G Suite TXT record

Sobald du die TXT-Option ausgewählt hast, wird Google einen Code generieren, der mit google-site-verify beginnt. Klicke auf den „Kopieren“-Knopf, um den Code in deine Zwischenablage zu kopieren.

Nun musst du in einem neuen Tab oder Fenster auf das DNS Tool deines Hosting Providers zugreifen. Schließe nicht den G Suite Reiter.

Bestehende Kinsta-Kunden sollten das Kinsta DNS-Tool benutzen.

Kinsta DNS

Kinsta DNS

Klicke auf die Schaltfläche „Neuen DNS-Eintrag hinzufügen“ oben auf der Seite. Das sollte einen neuen Tab öffnen, wo du einen Eintrag hinzufügen kannst.

Wähle „TXT“ aus dem „Typ“-Dropdown-Menü.

Kopiere den Verifizierungscode und füge ihn ein und klicke auf die Schaltfläche „DNS-Eintrag hinzufügen“.

Hinzufügen eines TXT-Eintrags

Hinzufügen eines TXT-Eintrags

Wenn du fertig bist, kehre zum Reiter mit der Anmeldeseite der G Suite zurück.

Verifizierung deiner Domain

Verifizierung deiner Domain

Scrolle zum Ende der Seite und klicke auf die Schaltfläche „Meine Domain verifizieren“, um die Verifizierung abzuschließen.

Hinweis: Es kann ein paar Minuten dauern, bis die DNS-Einträge live geschaltet werden, daher wird es einige Zeit dauern, bis Google die Authentifizierung abschließen kann.

4. G Suite Benutzer hinzufügen

Wenn du nicht der einzige Angestellte in deiner Firma bist, ist dies der beste Zeitpunkt, um die anderen Benutzer hinzuzufügen. Besonders, wenn du bereits einen anderen E-Mail-Dienst für die Bearbeitung von E-Mails nutzt.

Neue G Suite Benutzer erstellen

Neue G Suite Benutzer erstellen

Klicke auf die Schaltfläche „Konten erstellen“, um fortzufahren.

Neue Benutzer der G Suite hinzufügen

Neue Benutzer der G Suite hinzufügen

Fülle den Namen und den Benutzernamen aus und klicke auf die Schaltfläche „Neuen Benutzer hinzufügen“.

Wiederhole dies für alle Mitglieder deines Teams.

Wenn deine Firma bereits E-Mail-Adressen hat, stelle sicher, dass jeder Benutzername genau mit dem bestehenden übereinstimmt.

5. Aktiviere Gmail für dein G Suite Konto

Der letzte Schritt ist die Aktivierung von Gmail für eure G Suite Accounts.

Aktivieren von Gmail

Aktivieren von Gmail

Klicke auf die Schaltfläche „Aktivieren“, um zum nächsten Schritt zu gelangen.

G Suite MX Records

G Suite MX Records

Auf der Seite siehst du die folgenden MX-Einträge:

Du musst einen neuen Tab öffnen und zum DNS-Tool deines Hosts gehen oder den Tab des DNS-Tools von vorher erneut öffnen.

Normalerweise müsstest du manuell kopieren und einfügen, aber nicht mit Kinsta. Da wir große Fans der G Suite sind, haben wir eine Ein-Klick-Lösung entwickelt, um unseren Kunden bei der schnellen Einrichtung zu helfen.

Greife einfach über MyKinsta auf die Kinsta-DNS zu und klicke oben auf der Seite auf die Schaltfläche „Add Gmail MX Records„.

Einfaches Hinzufügen MX-Einträgen über MyKinsta

Einfaches Hinzufügen von MX-Einträgen über MyKinsta

Die MX-Einträge sind, wie die Nameserver, unabhängig vom Benutzer gleich, du musst also nichts ändern. Drücke den „Add 5 records“ Knopf um fortzufahren.

Bestätigung der Gmail MX-Einträge

Bestätigung der Gmail MX-Einträge

Da es einige Zeit dauern kann, bis die Änderungen live gehen, kannst du eine Tee- oder Kaffeepause einlegen, bevor du weitermachst.

Alternative Methode für andere Hosts

Für andere Hosts müsstest du auf dein DNS Tool zugreifen, zum Beispiel indem du dich in dein cPanel einloggst und den DNS Zone Editor öffnest.

Wähle die entsprechende Domain aus und klicke dann auf den „Add Record“-Knopf, um ein neues Fenster zu öffnen.

Fülle die entsprechende Priorität aus und kopiere und füge dann das Ziel ein. Überprüfe, ob alles korrekt ist, und klicke auf „Add Record“, um den Vorgang abzuschließen. Wiederhole den Vorgang für die vier alternativen MX-Ziele.

Wenn bei deinem Host E-Mail standardmäßig aktiviert ist, musst du eventuell vorhandene MX-Einträge entfernen.

Wenn du fertig bist, solltest du zum Anmeldungsreiter der G Suite zurückkehren, zum Ende der Seite scrollen und auf die Schaltfläche „Aktivieren“ klicken.

Aktivieren von Gmail G-Suite

Aktivieren von Gmail in der G-Suite

Es wird einen Moment dauern, um es zu überprüfen. Wenn es die neuen Datensätze zunächst nicht erkennt, gib ihm ein paar Minuten Zeit und drücke dann den Knopf „Aktivierung wiederholen“.

Sobald die Änderungen live gehen, wird Google die MX-Einträge finden und dich zum letzten Bildschirm bringen.

G Suite geschäftliche E-Mail abgeschlossen

G Suite geschäftliche E-Mail abgeschlossen

Du hast nun die Einrichtung deiner beruflichen E-Mail-Adresse über die G Suite abgeschlossen und kannst dich über Gmail einloggen, um auf E-Mails zuzugreifen und sie zu versenden.

Jetzt musst du nur noch testen, ob deine neue professionelle E-Mail-Adresse funktioniert.

7. Teste deine E-Mail Adresse

Da Google bestätigt hat, dass du die MX-Einträge korrekt eingegeben hast, ist dies technisch gesehen kein notwendiger Schritt.

Aber es ist der schnellste Weg, um deine neue gebrandmarkte E-Mail in den Posteingang von Gmail zu verschieben.

Öffne ein anderes E-Mail-Konto, Gmail, Outlook, AOL, es spielt keine Rolle. Erstelle eine neue E-Mail und gib deine neue E-Mail-Adresse in das „An“-Feld ein.

Schreibe einen zufälligen Betreff wie „Erste E-Mail“ und sende es ab.

Jetzt geh rüber zu Gmail und logge dich mit deinen G Suite Zugangsdaten ein.

Teste deine neue Gmail-Adresse

Teste deine neue Gmail-Adresse

Wenn du alles richtig gemacht hast, solltest du die Test-E-Mail, die du von deinem anderen Konto aus verschickt hast, in deinem Posteingang sehen.

Du brauchst eine Hosting-Lösung, die dir einen Wettbewerbsvorteil verschafft? Kinsta bietet dir unglaubliche Geschwindigkeit, modernste Sicherheit und automatische Skalierung. Schau dir unsere Pläne an

Du kannst auch andersherum versuchen, eine E-Mail zu verfassen und zu versenden, um zu bestätigen, dass du Mails auch ohne Probleme versenden kannst.

Wie du Emails an deine professionelle Email-Adresse auf Desktop / Mobile empfangen kannst

In diesem Abschnitt werden wir dir schnell erklären, wie du mit deiner neuen Profi-E-Mail verschiedene Apps einrichten kannst.

Einrichten deiner neuen G Suite E-Mail in Mail für Windows 10

Wenn du es vorziehst, deine Windows 10 Mail-Anwendung statt deines Browsers zu benutzen, ist es mühelos einzurichten.

Wenn du noch kein E-Mail-Konto eingerichtet hast, brauchst du nur die App zu öffnen. Es wird dich automatisch dazu auffordern, „Ein Konto hinzufügen“.

Wenn du bereits ein aktives Konto hast, melde es ab und klicke auf den Link „Neues Konto hinzufügen“.

Fenster von Windows Mail's Google-Konto hinzufügen

Fenster von Windows Mail’s Google-Konto hinzufügen

Als nächstes klickst du auf die Schaltfläche „Google“ und loggst dich mit deinen Zugangsdaten für die G Suite ein.

Google wird dich auffordern, zu bestätigen, dass du Windows den Zugriff auf die Daten erlaubst.

Google-Integration Eingabeaufforderung

Google-Integration Eingabeaufforderung

Scrolle einfach nach unten und klicke auf „Erlauben“.

Wenn du das getan hast, kannst du E-Mails aus der Windows 10 Mail-Anwendung heraus lesen und versenden.

G Suite E-Mail in Windows Mail

G Suite E-Mail in Windows Mail

Das Setup ist fertig und du brauchst überhaupt nichts mehr zu tun.

Einrichten deiner neuen G Suite E-Mail auf einem Mac

Wenn du nicht über deinen Browser auf die Gmail-Webanwendung zugreifen möchtest, kannst du deine neue G-Suite-E-Mail-Adresse ganz einfach zur Mail-Anwendung hinzufügen.

Öffne zuerst deine Mail-Anwendung. Klicke dann auf die Option „Mail“ im oberen Menü, um die Haupteinstellungen zu erweitern.

Wähle die Option „Konto hinzufügen“, wähle „Google“ und klicke dann auf „Weiter“.

Von da an beginnst du mit dem einfachen Aktivierungsprozess.

Gmail zur Mail-Anwendung hinzufügen

Gmail zur Mail-Anwendung hinzufügen

Wenn du möchtest, kannst du jetzt sogar auswählen, welche Apps mit dem Account synchronisiert werden sollen, nicht nur Mail, sondern auch deinen Kalender und deine Notizen.

Du kannst jetzt E-Mails von deiner neuen Adresse aus mit der Mail-App senden und empfangen.

Wie du deine professionelle E-Mail-Adresse auf mobilen Geräten verwenden kannst

Da du deine E-Mail-Adresse über die G Suite eingerichtet hast, ist es sehr einfach, mit deinem Handy auf sie zuzugreifen.

Verwendung der offiziellen Gmail App

Wenn du noch nicht die Gmail App benutzt, die sowohl für iOS als auch für Android verfügbar ist, lade es herunter und logge dich mit deinen frisch erstellten G Suite Zugangsdaten ein. Kinderleicht.

Wenn du es bereits mit einer anderen Adresse verwendest, musst du deine neue professionelle E-Mail-Adresse hinzufügen.

Öffne dazu deine Gmail App auf deinem Handy.

Auf Android-Geräten drücke das Hamburger-Symbol, um das Menü zu erweitern, scrolle nach unten und klicke auf „Einstellungen“.

Gmail App Einstellungen - Konto hinzufügen

Gmail App Einstellungen – Konto hinzufügen

Von hier aus brauchst du nur auf den Link „Konto hinzufügen“ zu klicken.

Gmail App login

Gmail App login

Klicke als nächstes auf die Schaltfläche „Google“, um die Anmeldeseite für das Google-Konto zu öffnen.

Möglicherweise musst du den Pincode deines Smartphones eingeben, bevor du fortfahren kannst.

Wenn du die Seite „E-Mail einrichten“ siehst, logge dich mit deinem G Suite-Account ein.

Das war’s schon.

Wenn du ein iPhone benutzt, sind die Schritte ziemlich ähnlich. Tippe auf dein Miniaturbild in der rechten oberen Ecke der Gmail-App

Hinzufügen einer neuen E-Mail-Adresse in Gmail (iOS)

Hinzufügen einer neuen E-Mail-Adresse in Gmail (iOS)

Daraufhin öffnet sich ein neues Fenster, in dem ihr die Option „Anderes Konto hinzufügen“ auswählen müsst:

Hinzufügen eines neuen E-Mail-Accounts in Gmail (iOS)

Hinzufügen eines neuen E-Mail-Accounts in Gmail (iOS)

Du solltest jetzt die Möglichkeit haben, deine frisch erstellte professionelle E-Mail-Adresse hinzuzufügen, wähle hier einfach Google als bevorzugte Option aus:

Gmail-Adresse zum iOS-Gerät hinzufügen

Gmail-Adresse zum iOS-Gerät hinzufügen

Was ist, wenn ihr nicht die Gmail-App, sondern die Standard-Mail-App auf euren Geräten benutzen wollt? Nun, hier ist, wie du deine professionelle Email Adresse zu ihr hinzufügen kannst.

Die Standard Android Email App benutzen

Um über die Standard-App „Mail“ auf deinem Android-Handy auf deine Gmail-E-Mail-Adresse zuzugreifen, musst du als erstes in die Account-Einstellungen gehen.

Android - Konto hinzufügen

Android – Konto hinzufügen

Als nächstes tippst du auf die Option „Konto hinzufügen“ und wählst die Anwendung „Mail“ oder „E-Mail“ aus (E-Mail ist die Standardeinstellung für Samsung-Handys).

Samsung Email - Konto hinzufügen

Samsung Email – Konto hinzufügen

Wähle schließlich Gmail/G Suite und logge dich in dein neues G Suite Konto ein.

Samsung Email - G Suite

Samsung Email – G Suite

Sobald du dich eingeloggt hast, erhältst du E-Mails und Benachrichtigungen von deiner Pro-Adresse.

Die Mail-Anwendung auf iOS-Geräten nutzen

Auf iPhones würdest du den gleichen Prozess auch machen.

Passwort- und Account-Optionen in iOS

Passwort- und Account-Optionen in iOS

Öffne das Menü Passwörter & Konten in den allgemeinen iOS-Einstellungen.

Ein neues Konto hinzufügen (iOS)

Ein neues Konto hinzufügen (iOS)

Tippe auf die Option „Konto hinzufügen“ und wähle Google:

Ein neues Google-Konto in iOS hinzufügen

Ein neues Google-Konto in iOS hinzufügen

Vervollständige deine Anmeldung und warte auf die Mail-Anwendung, um deine Anmeldung zu bestätigen.

Wähle schließlich zusätzliche Einstellungen wie Kontakte und Adressbuch und speichere den neuen Account.

Jetzt kannst du von deinen iOS-gesteuerten Geräten aus auf die professionelle E-Mail-Adresse der G Suite zugreifen.

Willst du dein Geschäft sofort professioneller aussehen lassen?💡Füge mit dieser einfachen Anleitung eine benutzerdefinierte E-Mail-Adresse hinzu⚡️Click to Tweet

Zusammenfassung

Das Einrichten einer professionellen E-Mail-Adresse ist wie das Legen des Grundsteins für deine zukünftige Geschäftskommunikation. Du kannst deine E-Mail Adresse über einen traditionellen Host und dessen cPanel Dashboard einrichten. Oder du kannst dich für einen Managed Host entscheiden und deinen G Suite-Account mit nur wenigen Klicks integrieren.

Versuche einfach, nicht zu lange über die E-Mail-Adresse nachzudenken, stelle einfach sicher, dass sie deinen echten Namen oder deine Initialien enthält, und starte dein Geschäft. Das ist der wichtige Teil!


Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann wirst du Kinsta’s WordPress Hosting-Plattform lieben. Beschleunige deine Webseite und erhalte 24/7 Support von unserem erfahrenen WordPress-Team. Unsere Google Cloud basierte Infrastruktur konzentriert sich auf die Bereiche Auto-Scaling, Performance und Sicherheit. Lass uns dir den Kinsta-Unterschied zeigen! Schau Dir hier unsere Pakete an