Wir haben bei Kinsta die Entscheidung getroffen, Anfang 2016 unsere gesamte Infrastruktur auf die Google Cloud Platform zu verlagern. Damit sind wir der erste Managed WordPress-Hoster, der ausschließlich auf diese Plattform basiert. Auf diese Weise können wir eine hohe Redundanz sicherstellen und eine granulare Kontrolle über unsere Server haben, während es uns gleichzeitig möglich ist, unser Hosting-Umgebung zu optimieren: Websites der Kunden schneller, stabiler, sicherer und vollständig voneinander isoliert zu machen. Die Google Cloud Platform ermöglicht uns nicht nur den Zugriff auf eines der größten Netzwerke der Welt, sondern sorgt auch dafür, dass Kunden weniger Ausfallzeiten haben, da wir jetzt die Möglichkeit haben, Livemigrationen virtueller Maschinen vorzunehmen. Heute möchten wir dir einige der Vorteile von Google Cloud Hosting für dein Unternehmen näher bringen.

Google Cloud

SADA Systems hat kürzlich mehr als 200 IT-Manager zu ihrer Nutzung von Public Cloud Services befragt und festgestellt, dass 84 % der befragten IT-Manager heute Public-Cloud-Infrastrukturen nutzen, im Gegensatz zu unternehmensbasierten Rechenzentren. „Alle Zeichen deuten darauf hin, dass die Verwendung von Public-Clouds zunimmt und die Unternehmens-IT mit der Möglichkeit, ihre sensibelsten Daten in der Public-Cloud-Infrastruktur zu speichern, vertrauter wird“, sagt Tony Safoian, President und CEO von SADA Systems.

it managers use google cloud

Sogar Cisco prognostiziert jetzt, dass bis 2020 der Cloud-Verkehr 92 Prozent des gesamten Netzwerkverkehrs im Rechenzentrum ausmachen wird. Laut Google Trends (siehe unten) hat das Interesse an der Google Cloud Platform selbst in den letzten Jahren stark zugenommen. Immer mehr Unternehmen wählen die Migration, weil sie in den meisten Fällen die sicherste, flexibelste und kostengünstigste Lösung bietet. Das spart Geld bei der IT-Personalausstattung und ermöglicht eine nahezu sofortige Skalierung jeder Online-Platform oder -Lösung.

Popularität der Google Cloud Platform

Popularität der Google Cloud Platform

Google Cloud Hosting und / oder Compute Engine ist nur einer von vielen Diensten, die von der Google Cloud Platform bereitgestellt werden. Sie bieten auch ihre App Engine, Storage, DNS, CDN und eine Vielzahl anderer Dienste und Produkte an. Die Google Cloud Platform besteht aus einer Reihe physischer Server sowie virtuellen Ressourcen wie virtuellen Maschinen (VMs), die über die Google-Rechenzentren weltweit zur Verfügung gestellt werden. Wir verwenden die multiregionale Version von Google Cloud Platform. Dies bedeutet, dass du für jede deiner WordPress-Websites ein anderes Rechenzentrum auswählen kannst.

Zu den namhaften Unternehmen, die die Google Cloud Platform (Compute Engine oder App Engine) nutzen, gehören Spotify, HSBC, Home Depot, Snapchat, HTC, Best Buy, Philips, Coca Cola, Domino’s, Feedly, ShareThis, Sony Music und Ubisoft. Sogar über Apple wurde gesagt, dass einige seiner Dienste von AWS  in Cloud-Angebote auslagert worden seien, und zwischen 400 und 600 Millionen US-Dollar für Google Cloud Platform ausgegeben worden seien. Dies konnte aber nicht unabhängig bestätigt werden.

Evernote die Entscheidung getroffen, seine 200 Millionen Nutzer zu migrieren. Ben McCormack, VP Operations bei Evernote, erklärte auf seinem Blog: „Evernote wird deutliche Verbesserungen bei Leistung, Sicherheit, Effizienz und Skalierbarkeit erreichen. Durch den Wechsel hin zu Cloud können wir außerdem mehr Zeit und Ressourcen für die Dinge einsetzen, die uns am wichtigsten sind.“

Auch eBay exportiert jetzt mehr als 1 Milliarde Produkte in ihrem Live-Katalog in die Google Cloud Platform. Sieh dir eine vollständige Liste von Fallstudien und Unternehmen an, die verschiedene Dienste auf der Google Cloud Platform nutzen.

Wir könnten diese Art von Erlebnis und Leistung in den vergangenen 22 Jahren, seitdem wir bestehen, nicht anbieten. – eBay, Google Next 2017

Sogar Apple nutzt die Google Cloud Platform zur Datenspeicherung für seine iCloud-Services. Und vor kurzem wechselten GitLab und Twitter zu Google Cloud.

Sobald du die Netzwerkunterschiede und die Einsparungen durch flexiblere Ressourcen tatsächlich zusammengefasst hast, war der Unterschied (mit Google Cloud) dramatisch. – Derek Lyon, Direktor für Dateninfrastruktur, Twitter

Vorteile von Google Cloud Hosting

Werfen wir nun einen Blick auf einige der wichtigsten Vorteile der Verwendung von Google Cloud Hosting und warum wir der Meinung sind, dass es derzeit die beste Lösung auf dem Markt ist, was Preisgestaltung, Leistung, Stabilität, Skalierbarkeit, Backups und Sicherheit betrifft.

1. Bessere Preisbildung als bei der Konkurrenz

Mit der Abrechnung pro Minute bei Google (mit einem Mindestgebühr von 10 Minuten) zahlst du nur für die von dir verwendete Rechenzeit. Und ein großer Bonus ist, dass sie dir ohne vorherige Verpflichtung Rabatten für kontinuierliche Nutzung geben. Nutze die VMs für einen Monat und erhalte einen Rabatt, so einfach. Das hilft Startups und der IT-Abteilung, ihren Kosten zu reduzieren. AWS benötigt zum Beispiel Vorauszahlungen in Form von „reservierten Instanzen„, um Rabatte zu bekommen. Und Azure bietet nur 5 % Rabatt auf eine 12-Monats-Vorauszahlung.

Sandeep Dinesh hat vor kurzem einen guten Vergleich gemacht, wie billig SSDs von Google Cloud sind, wenn es um Leistung und Preis und den Vergleich mit AWS und Azure geht. Zunächst einmal sind die Kosten für die Instanzen in der Google Cloud Platform einfach niedriger, Compute Engine allein ist normalerweise zwischen um 40 % und 50 % günstiger als AWS und Azure.

AWS gegen Google Cloud

Wenn es um Google Cloud Platform geht, erhältst du im Prinzip mehr IOPS für weniger als 1/3 der Kosten. Wie du in der Konfiguration unten sehen kannst, handelt es sich bei einem Vertrag mit 3 Jahren um $ 1.102,50 / Monat bei AWS im Gegensatz zu $ 470.64 / Monat bei Google Cloud. IOPS gibt an, wie viele Ein- und Ausgabe-Befehle pro Sekunde durchgeführt werden können und wie oft ein Gerät IO-Tasks ausführen kann. In den meisten Fällen ist es so: Je größer der IOPS-Wert ist, desto besser ist die Leistung.

aws vs google cloud

Azure vs Google Cloud

Bei Azure sieht es anders aus. Wie Sandeep hervorhebt, musst du Premium-SSD-Speicher wählen, um den gleichen permanenten Netzwerkspeicher (NAS) zu erhalten. Aber wenn du die beiden miteinander vergleichst, kostet es wieder ungefähr 1/3 der Kosten die Google Cloud Platform zu benutzen. Wie du in der Konfiguration unten sehen kannst, kostet das $ 1.602,68 / Monat bei Azure im Gegensatz zu Google Clouds $ 532,82 / Monat.

azure vs google cloud

Im November 2016 hat AWS ihre Preise gesenkt. The HFT Guy, ein Entwickler aus London, schrieb dann darüber, wie er Google Cloud mit AWS verglichen hat und stellte fest, dass Google Cloud immer noch um 50 % billiger war (nach der Preissenkung)! Er gab an, dass alle Google-Instanzen ein wesentlich schnelleres Netzwerk als die entsprechenden [und sogar größeren] AWS-Instanzen haben, so dass sie nicht einmal in der gleichen Liga spielen. AWS hat möglicherweise die Cloud-Generation gestartet, aber Google Cloud ist diejenige, die es übernommen hat.

aws vs google cloud

Cloud Spectator, ein Cloud-Performance-Benchmark-Unternehmen, führte 2017 ebenfalls eine detaillierte Preis-Leistungs-Analyse für nordamerikanische Anbieter durch. Dieser Bericht berücksichtigt Google Cloud Platform, Amazon, Azure und SoftLayer. Sie stellten fest, dass Google Cloud von kleinen VMs bis zu großen VMs am günstigsten war. Weitere Informationen zu Konfigurationen und Tests findest du in der Studie.

Vergleich der Preise von Cloud-Computing-Anbieter

Vergleich der Preise von Cloud-Computing-Anbieter

Hier findest du einen weiteren ausführlichen Preisvergleich über einen längeren Zeitraum von Quizlet, das sich 2015 für den Wechsel zur Google Cloud Platform entschied. Ab August 2017 kündigte Google Cloud Platform eine Preissenkung für ihre Speicherkosten an. Lokale Solid-State-Festplatten (SSDs), die an virtuelle Google Compute Engine-Computer angeschlossen sind, sind jetzt bis zu 63 % günstiger. In den USA sind das rund 0,080 Dollar pro GB pro Monat. Das gilt auch für SSDs mit präemptiven VM-Instanzen, die jetzt bis zu 71 % günstiger sind.

2. Privates globales Glasfasernetzwerk + mehrstufiges Netzwerk

Alex hat es am besten in einem Artikel über Google Cloud Platform auf Techcrunch formuliert: „Die Kraft steckt im Netzwerk“. Google Cloud Hosting unterscheidet sich von einigen anderen Anbietern dadurch, dass sein Netzwerk eines der größten der Welt ist. Will Shulman, Mitbegründer von MongoLab, sprach in einem Panel bei Google I/O über das Netzwerk: „Es ist unglaublich schnell. Die andere Sache ist, dass es ein privat verteiltes Rückgrat zwischen allen Datenzentren hat. Sie sprechen über das Rückgrat von Google, nicht über das Internet.

Google Cloud Platform Netzwerk

Google Cloud Platform Netzwerk

Am 29. Juni 2016 gab Google seine Investition in das FASTER Cable System bekannt, das Google Zugriff auf bis zu 10 Tbps (Terabits pro Sekunde) der insgesamt 60 Tbps Bandbreite des Kabels zwischen den USA und Japan gewährt. Sie verwenden dies für Google Cloud- und Google App-Kunden. Das 9.000 km lange transpazifische Kabel ist das leistungsstarkste Unterwasserkabel, das jemals gebaut wurde, und landet in Oregon in den Vereinigten Staaten und in zwei Landepunkten in Japan. Google ist auch eines von sechs Mitgliedern, die den alleinigen Zugang zu einem Paar optischer Übertragungsstränge mit 100 Gb/s x 100 Wellenlängen zwischen Oregon und Japan haben.

Die Fähigkeit von Google, ein riesiges Netzwerk von Servern und Glasfaserkabeln mit einer Effizienz und Geschwindigkeit zu bauen, zu organisieren und zu betreiben, die die Physik auf den Kopf stellt… Das macht Google zu Google: sein physisches Netzwerk, seine tausenden Fasermeilen und die tausenden Server, die sich auf die Mutter aller Clouds belaufen. — Wired Magazine

Jetzt verstehst du es wahrscheinlich. Wie viele andere Anbieter weißt du, die unter dem Pazifischen Ozean ihre eigenen Glasfaserkabel verlegen? Und das Tolle ist, dass die Netzwerkgeschwindigkeit auch die Gesamtkosten beeinflusst. Mit der Geschwindigkeit ist es möglich, mehr Daten in kürzerer Zeit zu verarbeiten. Durch die große Infrastruktur und Netzwerk können sie uns diese günstigeren Computerpreise bieten, wie vorher gezeigt.

Und es geht weiter: Ab August 2017 hat die Google Cloud Platform ihre separaten Premium- und Standard-Stufe-Netzwerke. Netzwerke eingeführt. Damit bietet GCP als erste große öffentliche Cloud ein mehrstufiges Cloudnetzwerk. Die Premium-Stufe liefert Datenverkehr über das gut ausgestattete, sehr zuverlässige globale Netzwerk von Google mit niedriger Latenz. Redundanz ist der Schlüssel, und deshalb gibt es mindestens drei unabhängige Pfade (N + 2 Redundanz) zwischen zwei beliebigen Standorten im Google-Netzwerk, um sicherzustellen, dass der Datenverkehr zwischen den Standorten auch bei einer Unterbrechung fortgesetzt wird.

Google Cloud Platform Premiumstufe

Google Cloud Platform Premiumstufe

Die Standardstufe bietet eine Netzwerkqualität, die mit anderen großen öffentlichen Clouds vergleichbar ist. Dabei erfolgt der Traffic zwischen GCP und dem Endnutzer (Internet) über Transitnetze (ISP) statt über das Google Netzwerk.

Google Cloud Platform Standardstufe

Google Cloud Platform Standardstufe

Hier ist eine Messung von Cedexis, die den Unterschied in der Latenz zwischen Google Cloud Platform Premium-Stufe und Standard-Stufe in den Vereinigten Staaten zeigt.

Google Cloud Premiumstufe-Latenz im Vergleich zur Standardstufe

Google Cloud Premiumstufe-Latenz im Vergleich zur Standardstufe

Hier ist eine Messung von Cedexis, die den Unterschied im Durchsatz auf der Premium-Stufe gegenüber der Standard-Stufe von Google Cloud Platform in den Vereinigten Staaten zeigt.

Google Cloud Premiumstufe-Durchsatz im Vergleich zur Standardstufe

Google Cloud Premiumstufe-Durchsatz im Vergleich zur Standardstufe

Kinsta nutzt die Premium-Stufe von Google Cloud Platform für all ihre Kunden, um blitzschnelle Ladezeiten zu gewährleisten – durch Minimierung von Traceroute-Hops und Verringerung der Entfernung, die die Daten zurücklegen müssen.

3. Livemigration von virtuellen Maschinen

Ein weiterer großer Vorteil von Google Cloud Hosting, besonders von der Art und Weise, wie wir es hier bei Kinsta einsetzen, ist die Live-Migration von Virtual Machines. Weder AWS, Azure, noch kleinere Anbieter wie Digital Ocean bieten diese Funktionalität an. Dies ist ein sehr wichtiges Unterscheidungsmerkmal von Google Cloud im Vergleich zu anderen Cloud-Anbietern. Als WordPress-Hosting-Anbieter bedeutet das, dass unsere VMs grundsätzlich immer einsatzbereit sind, ohne merkliche Leistungsverschlechterungen bei der Live-Migration von VMs zwischen Host-Rechnern.

Die Vorteile von Live-Migrationen ermöglichen es den Ingenieuren bei Google, Probleme wie das Patchen, die Reparatur und die Aktualisierung von Software und Hardware besser zu behandeln, ohne dass Sie sich Gedanken über Neustarts von Maschinen machen müssen. Miche Baker-Harvey, Technikleiter/Manager bei Google, stellte die hochstufigen Schritte einer Live-Migration von VMs vor.

Live-VM-Migration in Google Cloud

Live-VM-Migration in Google Cloud

Neben der Live-Migration virtueller Maschinen bietet Google auch die Größenanpassung persistenter Festplatten ohne Ausfallzeiten. Sie können das Portal oder CLI (die Befehlszeilenschnittstelle) verwenden, um die Größe der Live-Festplatte zu ändern.

4. Verbesserte Leistung

Kinsta wurde erst vor kurzem in Review Signal’s jährlichen WordPress Hosting-Leistungs-Vergleichstest 2018 wieder Top-Anbieter genannt. Und vieles davon ist der Google Cloud Platform zu verdanken. Wir waren der erste Managed WordPress-Hoster, der ausschließlich auf Google Cloud basiert und sind der einzige Hoster auf Unternehmensebene, der sie verwendet. Und wir würden gerne glauben, dass die Ergebnisse für sich sprechen. Kevin at Review Signal warf gleichzeitig satte 10.000 Benutzer an unsere Server und wie er in Bezug auf den Load Storm Test bemerkte, hatte Kinsta im Grunde makellose Leistung mit flachen durchschnittlichen Antwortzeiten, minimalen Fehlern und keinen Spitzen.

Eine weitere Spitzenleistung von Kinsta. Perfekte Verfügbarkeit und nahezu perfekte Belastungstests. ? Es fühlt sich langsam überflüssig an, immer darüber zu schreiben.“ – Kevin, Review Signal

Und einige unserer Kunden bekommen viel Traffic. Wir haben gesehen, dass die Google Cloud Maschinen mehr als 60.000 gleichzeitige Besucher problemlos behandeln können.

Haben Sie mit Ausfallzeiten und WordPress-Problemen zu kämpfen? Kinsta ist die Hosting-Lösung, die Ihnen Zeit spart! Sieh dir unsere Features an

Im Folgenden finden Sie ein Beispiel dafür, wie die Ladezeiten auf der Website eines Kunden deutlich verringert wurden, nachdem wir sie in die Google Cloud Platform verlagert haben. Vor der Verlagerung erhielten sie Spitzen weit über dem 1-Sekunde-Bereich, und nach der Verlagerung blieben sie konstant unter 500 ms. Allein durch die Migration auf die Google Cloud Platform konnten die Ladezeiten um 50 % reduziert werden. GCPs virtuelle Maschinen machen auf jeden Fall einen guten Job: sie behandeln alles, egal was du an sie wirfst.

Nach dem Wechsel zu Google Cloud wird die Ladezeit auf der Website eines Kunden erheblich verringert

Und da wir Google Compute Engine Servers verwenden, ist Skalierbarkeit automatisch gewährleistet. Anstatt wie bei anderen WordPress-Hosting-Anbietern auf 2-6 CPUs pro VPS beschränkt zu sein, lassen wir den Container der Site auf so viele CPUs zu skalieren wie nötig, wenn es eine Welle gibt, und für Kunden mit Lastenausgleichsoption leisten wir eine unbegrenzte Anzahl von CPUs, während unser System mehr Maschinen dynamisch anlässt – und abstellt, wenn die Verkehrswelle nachlässt.

Hier ist ein weiteres Beispiel dafür, was passiert ist, als Neuralab in Kinstas Google Cloud Plattform umgezogen ist. Die Wartezeit, auch als TTFB bekannt, sank dramatisch.

Und hier ist ein Beispiel für eine Website, die von Kinsta und Google Cloud Platform wegmigriert hat. Sie wurde sofort mit höheren Ladezeiten konfrontiert. Wir hatten tatsächlich einige Kunden, die uns verlassen haben, aber später aus diesem Grund zurückgekommen sind.

Höhere Ladezeiten beim Verlassen von GCP

Höhere Ladezeiten beim Verlassen von GCP

Die Google Cloud Platform macht große Fortschritte, wenn es um die Vergrößerung der Cloud-Computing-Umgebung geht. Ab Januar 2017 können Sie nun GPUs für maschinelles Lernen und wissenschaftliches Rechnen nutzen. Und im März 2017 hat GCP VMs mit 64 virtuellen CPUs veröffentlicht.

5. Moderne Sicherheitselemente

Ein weiterer großer Vorteil ist die Sicherheit. Wenn du dich für die Google Cloud Platform entscheidest, profitierst du von einem Sicherheitsmodell, das im Laufe von 15 Jahren entwickelt wurde und derzeit Produkte und Services wie Google Mail, Google Search usw. sichert. Derzeit beschäftigt Google mehr als 500 Vollzeit-Sicherheitsexperten. Niels Provos, ein Sicherheitsingenieur bei Google, hat uns einen tiefen Einblick in die Sicherheit der Google Cloud Platform gegeben (siehe Video unten).

Zu den Sicherheitsfunktionen von Google Cloud Platform gehören:

  • Alle Daten, sowie die Daten in allen Cloud Platform-Diensten werden bei der Übertragung zwischen Google, Kunden und Rechenzentren verschlüsselt. Die auf persistenten Festplatten gespeicherten Daten werden unter 256-Bit-AES verschlüsselt und jeder Verschlüsselungsschlüssel wird auch mit einer Reihe von regelmäßig geänderten Hauptschlüsseln verschlüsselt.
  • Die Ebenen der Google-Anwendung und des Speicherstapels erfordern, dass Anfragen von anderen Komponenten authentifiziert und autorisiert werden.
  • Da Google Beziehungen zu einigen der größten ISPs der Welt unterhält, trägt dies zur Verbesserung der Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung bei, da weniger Hops im öffentlichen Internet erforderlich sind.
  • Verpflichtung zu Sicherheitszertifizierungen für Unternehmen mit regelmäßigen Audits für regelmäßige Audits nach SSAE16, ISO 27017, ISO 27018, PCI und HIPAA (Hinweis: Einige davon erfordern eine dedizierte IP. Außerdem ist Kinsta nicht HIPAA-konform). Eran Feigenbaum, Director of Security bei Google, erklärte: „Zertifizierungen wie diese bieten unabhängige Validierungen von Drittanbietern für unser fortlaufendes Engagement für Weltklasse-Sicherheit und Datenschutz und unterstützen unsere Kunden auch bei ihren eigenen Compliance-Bemühungen.“

Über die Kulissen findest du weitere Details in Google-Whitepaper zum Thema Sicherheit. Kinsta verwendet auch Linux-Container (LXC) und LXD, um sie zu orchestrieren, zusätzlich zur Google Cloud Platform, was es uns ermöglicht, nicht nur jedes Konto, sondern jede einzelne WordPress-Website voneinander vollständig zu isolieren. Dies ist eine viel sicherere Methode als die von anderen Konkurrenten angeboten und hilft sichere WordPress-Hosting 24/7 zu gewährleisten. Lies mehr darüber, wie LXD funktioniert in Stéphane Grabers Post über LXD 2.0.

6. Widmung für weitere Expansion

Google hat fortgefahren, seine Infrastruktur für die Google Cloud Platform rasch auszubauen. Am 29. September 2016 haben sie die Standorte der neuen strategisch platzierten Google Cloud Regionen bekannt gegeben. Wir freuen uns sehr, dass São Paulo und Sydney in die Liste aufgenommen wurden, da dies die Latenz für Google Cloud Hosting-Kunden in Südamerika und Australien dramatisch reduzieren wird. Hier findest du eine aktualisierte Liste aller GCP-Regionen:

Kommen

  • Jakarta (Indonesien)

Jetzt verfügbar

Alle 20 dieser Google Cloud Platform-Standorte sind für Kinsta-Kunden verfügbar, wenn du über den Umzug deiner WordPress-Website entscheidest.

  • Belgien
  • London (Vereinigtes Königreich)
  • Council Bluffs, Iowa, USA (aktuell)
  • Kreis Changhua (Taiwan)
  • Sydney (Australien) – verfügbar ab Juni 2017
  • Oregon (Vereinigte Staaten)
  • Frankfurt (Deutschland)
  • South Carolina (Vereinigte Staaten)
  • São Paulo (Brasilien) – verfügbar ab September 2017
  • Nord Virginia (Vereinigte Staaten) – verfügbar ab Mai 2017
  • Singapur – verfügbar ab Mai 2017
  • Tokio (Japan) – verfügbar ab November 2016
  • Mumbai (Indien) – verfügbar ab Oktober 2017
  • Montreal (Kanada) – verfügbar ab Januar 2018
  • Niederlande – verfügbar ab Januar 2018
  • Hamina (Finnland) – verfügbar ab Juni 2018
  • Los Angeles (Vereinigte Staaten) – verfügbar ab Juli 2018
  • Hong Kong – verfügbar ab November 2018
  • Zürich, Schweiz – verfügbar ab März 2019
  • Osaka, Japan – verfügbar ab April 2019
Google Cloud Rechenzentrumsstandorte

Google Cloud Rechenzentrumsstandorte

Google hat außerdem erklärt, dass 2019 weitere Standorte angekündigt werden. Wir bei Kinsta begrüßen Google’s Engagement für die globale Expansion, da dies die Latenz auf der ganzen Linie verringert und schnellere Ladezeiten ermöglicht.

„Unser Ziel bleibt das Gleiche: Wir wollen die offenste Cloud für alle Unternehmen schaffen und es ihnen erleichtern, großartige Software zu entwickeln und zu betreiben.“ – Brian Stevens, Vizepräsident von Google Cloud

7. Redundante Backups

Google Cloud Storage ist für eine Dauer von 99,9999999999 % ausgelegt und verfügt über 4 verschiedene Speicherarten: Coldline-Speicher, Nearline, regionaler Speicher und multiregionaler Speicher. Es speichert Daten redundant mit automatischen Prüfsummen, um die Datenintegrität sicherzustellen. Die Besonderheit des multiregionalen Speichers besteht darin, dass er auch georedundant ist. Das bedeutet, dass Cloud-Speicher Ihre Daten redundant in mindestens zwei Regionen innerhalb des multiregionalen Speicherbereichs speichert. Da es sich um Google Cloud-Hosting handelt, ist sichergestellt, dass du deine Daten auch im Fall einer Katastrophe niemals verlierst.

Zusammenfassung

Wie du siehst, es gibt viele Vorteile, wenn es um Google Cloud Hosting und die Nutzung der Google Cloud Platform geht. Es ist nicht nur billiger, sondern du profitierst auch von einem der größten Netzwerke der Welt! Dies bedeutet weniger Latenz und genauere Berechnungspreise, da Daten in kürzerer Zeit verarbeitet werden können. Die Live-Migration von virtuellen Maschinen ist derzeit ein einzigartiges und sehr wichtiges Unterscheidungsmerkmal, wenn es darum geht, andere Cloud-Hosting-Anbieter miteinander zu vergleichen. Dazu kommen noch moderne Sicherheitselemente und eine Performance, die in der Lage ist, Hunderttausende von gleichzeitigen Verbindungen zu verwalten, und du verfügst über eine Plattform, die dein Unternehmen langfristig erfolgreich machen kann.

Hast du eigene Erfahrungen mit Google Cloud Hosting? Wenn ja, würden wir gerne in den Kommentaren über sie hören.

20
Mal geteilt