Wenn du zum ersten Mal einen Online-Shop mit WooCommerce einrichtest, denkst du vielleicht daran, dich um die Grundlagen wie Hosting, einen Domainnamen und die Konfiguration von WordPress zu kümmern, wie du es möchtest.

Sobald die ersten Bestellungen eintrudeln, kann es jedoch schnell passieren, dass die Verwaltung von Hoffnung und Gebet zusammengehalten wird.

Natürlich ist WooCommerce standardmäßig mit einer ganzen Reihe von Funktionen ausgestattet, von denen viele den Betrieb deines Shops vereinfachen. Wenn du dich jedoch bei der Verwaltung deines Shops auf Software, Apps oder Tools von Drittanbietern verlässt, können die Dinge schnell aus dem Ruder laufen. Oder zumindest unübersichtlich werden.

Eine der besten Möglichkeiten, die Abläufe im Shop zu verbessern, besteht darin, so viel wie möglich zu automatisieren. Und eines der besten Automatisierungstools ist Zapier.

Heute werden wir uns damit beschäftigen, wie Zapier und WooCommerce zusammenpassen und wie du Zapier nutzen kannst, um das Beste aus WooCommerce herauszuholen.

Legen wir los!

Was ist Zapier?

Zapier
Zapier.

Zapier ist eine Plattform, die dich mit verschiedenen Online-Diensten verbindet und es dir ermöglicht, damit automatisierte Arbeitsabläufe zu erstellen. Der Dienst bietet Integrationen mit verschiedenen Apps wie Asana, Dropbox und Spotify.

WooCommerce kannst du mit über 4.000 Apps verbinden, darunter Social-Media-Plattformen, Google Workspace (Docs, Sheets, etc.), CRM-Tools, E-Mail-Marketing-Tools und natürlich auch WordPress-Funktionen.

Diese automatisierten Workflows und Integrationen werden als Zaps oder Rezepte bezeichnet und führen, sobald sie eingerichtet sind, eine Reihe von automatisierten Aufgaben für dich aus. Sobald eine bestimmte Bedingung erfüllt ist, macht sich der Zap an die Arbeit und führt den automatisierten Workflow in deinem Namen aus. Auf lange Sicht kannst du so viel Zeit sparen.

WooCommerce trifft Zapier in diesem Leitfaden 💥 Erfahre, wie du die Abläufe in deinem Shop automatisieren und deinen Workflow vereinfachen kannst 🤓Click to Tweet

Wie Zapier mit WooCommerce funktioniert

Mit dem Zapier-Plugin kannst du es zu deiner WordPress-Installation hinzufügen, nachdem du dein WordPress-Theme eingerichtet hast, und mit der Automatisierung mit WooCommerce und anderen Apps beginnen.

WooCommerce Integrationen Screenshot
WooCommerce-Integrationen.

Zapier kommt mit vielen Integrationen und Zaps. Du kannst entweder selbst Apps auswählen, mit denen du dich verbinden willst, und den Zap einrichten, oder du kannst aus beliebten Zaps auswählen und sie sofort implementieren.

Danach beginnt Zapier, den Prozess zu automatisieren, ohne dass weitere Eingaben erforderlich sind.

Vorteile der Verwendung von Zapier mit WooCommerce

Der größte Vorteil der Verwendung von Zapier mit WooCommerce ist, dass die Automatisierung insgesamt Zeit spart. Wenn du nicht jede einzelne Aufgabe im gesamten Arbeitsablauf ausführen musst, sparst du eine Menge Zeit und Mühe.

Das zeigt sich vor allem bei einigen Aufgaben, die für die Verwaltung deines Onlineshops erforderlich sind, wie z. B. die manuelle Aktualisierung des Produktbestands. Das kann furchtbar mühsam werden oder sogar unmöglich sein, wenn du es Zeile für Zeile machst. Zum Glück gibt es Zaps, mit denen du diesen Prozess rationalisieren und vereinfachen kannst.

Ein paar weitere Beispiele, wie du Zapier mit WooCommerce nutzen kannst, sind:

  • Konfiguriere Twitter so, dass es einen Tweet sendet, wenn du eine neue Produktseite zu deinem Online-Shop hinzufügst.
  • Sende eine E-Mail an deine Kunden, wenn ein Produkt nicht mehr auf Lager ist.
  • Verbinde dich mit deiner Lagerbestandsliste und aktualisiere automatisch die Bestandszahlen, wenn du eine neue Bestellung aufgibst.
  • Füge Bestellinformationen automatisch zu Google Sheets hinzu, wenn eine neue Bestellung aufgegeben wird.
  • Füge neue Kunden zu deiner E-Mail-Marketingliste bei MailChimp oder AWeber hinzu.

Wir werden gleich noch mehr Beispiele für Rezepte nennen, die du mit WooCommerce verwenden kannst. Aber zuerst wollen wir uns ansehen, wie du Zapier-Verbindungen oder Zaps mit WooCommerce einrichtest.

So richtest du WooCommerce Zapier-Verbindungen (Zaps) ein

Als Erstes musst du dir ein Zapier-Konto anlegen. Zapier ist für bis zu 100 Aufgaben pro Monat kostenlos. Du kannst auch höherwertige Tarife testen.

Zapier-Anmeldung
Zapier-Anmeldung.

Gib einfach deine E-Mail-Adresse, deinen Vor- und Nachnamen ein und lege dann ein Passwort fest. Alternativ kannst du dich auch mit deinen Google-, Facebook- oder Microsoft-Anmeldedaten anmelden. Als Nächstes kannst du auswählen, welche Apps du am häufigsten verwendest, um individuelle ZAP-Vorschläge zu erhalten. In diesem Fall haben wir „WooCommerce“ eingegeben, und das Dashboard wurde entsprechend angezeigt:

Zapier Dashboard mit WooCommerce Workflows.
Zapier Dashboard mit WooCommerce Workflows.

Aber bevor du diese Workflows einrichten kannst, musst du WordPress für die Zusammenarbeit mit Zapier konfigurieren.

So installierst du das Zapier-Plugin

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Zapier in WordPress und WooCommerce zu integrieren.

Zum einen gibt es das WooCommerce Zapier Plugin, das eine Premium-Option ist und im offiziellen WooCommerce Plugin- und Erweiterungs-Shop erhältlich ist.

WooCommerce Zapier.
WooCommerce Zapier.

Es bietet volle Kompatibilität mit allen Apps und Diensten, die mit Zapier verbunden sind. Allerdings kostet es 59 US-Dollar pro Jahr. Um es zu installieren, musst du nur den Kauf abschließen, die .zip-Datei des WooCommerce-Plugins herunterladen und es dann wie jedes andere Plugin in WordPress hochladen, indem du auf Plugins > Neu hinzufügen > Plugin hochladen gehst.

Das Plugin in WordPress hochladen.
Das Plugin in WordPress hochladen.

Eine weitere Möglichkeit ist das WPFlyLeads-Plugin, mit dem du deine mit WooCommerce gesammelten Leads automatisch an Zapier senden kannst.

WP Fly Leads.
WP Fly Leads.

Das Plugin ist kostenlos, basiert aber auf einem Webhook, der eine Funktion der Premium-Version von Zapier ist.

Ein weiteres Plugin für die Verbindung von WooCommerce mit Zapier ist Uncanny Automator. Es lässt sich zwar nur mit bestimmten Plugins und Erweiterungen integrieren, aber es ist eine kostenlose Option, die deinen Bedürfnissen entsprechen könnte.

Uncanny Automator.
Uncanny Automator.

Um eines dieser beiden kostenlosen Plugins zu installieren, gehst du einfach in deinem WordPress-Dashboard auf Plugins > Neu hinzufügen und suchst dann nach dem gewünschten Plugin.

Gehe dann zurück zu Zapier, um eine Verbindung zwischen WooCommerce und Zapier herzustellen. Folge der Anleitung, um deinen WooCommerce-Shop mit Zapier zu verbinden.

Einrichten von Zapier.
Einrichten von Zapier.

So richtest du Trigger und Integrationen ein

Bevor du mit dem Erstellen von Triggern und dem Einrichten von Integrationen zwischen WooCommerce und anderen Anwendungen beginnst, musst du zunächst alle Plugins installieren, die du integrieren möchtest.

Du könntest zum Beispiel WooCommerce Bookings installieren, um den Kassiervorgang zu ändern, wenn du ein Dienstleistungsunternehmen betreibst. Oder du könntest Gravity Forms installieren, um die Formularverarbeitung mit anderen externen Diensten zu integrieren. Alles andere, was das Zapier-Plugin deiner Wahl unterstützt, reicht ebenfalls aus.

Du kannst auch eine der Funktionen nutzen, die dir standardmäßig in WooCommerce zur Verfügung stehen, wie z. B. eine neue Bestellung aufzugeben. Apropos, hier ist ein Beispiel für die Einrichtung eines Triggers mit Zapier und WooCommerce. Die Integration, auf die wir uns hier stützen, ist Google Sheets.

Der Workflow, den wir erstellen wollen, sieht vor, dass jede neue Bestellung automatisch in eine neue Zeile in einer von dir festgelegten Google Sheets-Datei eingetragen wird.

Um diesen Workflow zu erstellen, gehst du wie folgt vor:

1. Melde dich in deinem Zapier-Konto an. Klicke auf das +-Symbol und beginne dann mit der Eingabe von WooCommerce, bis das Logo erscheint. Wähle es aus.

Einrichten eines Trigger-Events in Zapier.
Einrichten eines Trigger-Events in Zapier.

2. Wähle das Trigger-Ereignis Neue Bestellung. Kopiere dann den mitgelieferten Webhook. Füge diesen Webhook in das Plugin deiner Wahl ein, um den Feed zu deiner Website hinzuzufügen.

Kopieren des Webhooks zur Verwendung in deinem Zapier-Plugin.
Kopieren des Webhooks zur Verwendung in deinem Zapier-Plugin.

So erstellst du Zaps

Zurück im Zap-Editor wählst du aus, was passieren soll, wenn der Auslöser ausgelöst wird. Wähle die App „Sheets“ und aktualisiere die Tabellenkalkulationszeile.

Zap zum Einrichten von WooCommerce zu Google Sheets.
Zap zum Einrichten von WooCommerce zu Google Sheets.

Zum Schluss kannst du mit Zapier einen Test mit einer Dummy-Bestellung durchführen und sehen, ob die Daten in Google Sheets so erscheinen, wie du sie angegeben hast.

Das ist alles, was du tun musst.

(cta)

Die 12 besten WooCommerce-Zapier-Integrationen und -Rezepte

Nachdem du die Einrichtung hinter dir gelassen hast, kannst du dich daran machen, dein Leben als Onlineshop-Betreiber zu vereinfachen. Hier sind 12 Zaps, mit denen du eine Menge Zeit sparen kannst.

1. WooCommerce-Bestellungen zu Google Sheets-Zeilen hinzufügen

WooCommerce-Bestellungen zu Google Sheets-Zeilen hinzufügen.
WooCommerce-Bestellungen zu Google Sheets-Zeilen hinzufügen.

Diese WooCommerce-Integration zum Hinzufügen von Bestellungen zu Google Sheets-Zeilen kann dir bei deinen organisatorischen Aufgaben sehr helfen. Anstatt Bestellinformationen manuell in eine Tabelle zu kopieren und einzufügen, kannst du diesen Zapper so konfigurieren, dass er diesen Vorgang für dich erledigt.

Es fügt neue Bestellungen automatisch direkt in eine Google Sheets-Datei ein. Wenn eine neue Bestellung eingeht, macht sich Zapier an die Arbeit und fügt die Informationen sofort in die Tabelle ein.

2. Belohne neue WooCommerce-Bestellungen mit einmaligen Coupons über Coupon Carrier

Belohne neue WooCommerce-Bestellungen mit einzigartigen Coupons durch Coupon Carrier.
Belohne neue WooCommerce-Bestellungen mit einzigartigen Coupons durch Coupon Carrier.

Eine weitere Integration, die sich lohnt, ist diese, mit der du Kunden, die eine neue WooCommerce-Bestellung aufgeben, ganz einfach mit einem einmaligen Coupon belohnen kannst (Coupon Carrier). Wenn ein Kunde eine Bestellung aufgibt, erhält er als Dankeschön für seinen Einkauf sofort einen Coupon.

Das ist eine fantastische Möglichkeit, sich einen Ruf als aufmerksamer Verkäufer zu erarbeiten, und kann auch dazu beitragen, treue Kunden zu gewinnen.

Wenn du den Arbeitsablauf automatisierst, bei dem du für jede neue Bestellung einen neuen Gutschein erstellst und ihn an deine Kunden schickst, sparst du Zeit, ohne dass du auf die Wertschätzung deiner Kunden verzichten musst.

3. Erfasse neue WooCommerce-Kunden als Marketo-Leads

Erfasse neue WooCommerce-Kunden als Marketo-Leads.
Erfasse neue WooCommerce-Kunden als Marketo-Leads.

Wenn du die Beziehung zu deinen Kunden ausbauen willst, kannst du diese Zapier-Integration nutzen, die automatisch neue WooCommerce-Kunden für dich in Marketo einfügt. Es handelt sich um eine effektive Automatisierung der Lead-Erfassung, die neue Bestellungen aus WooCommerce entgegennimmt und jeden neuen Kunden in deinem Namen in Marketo kopiert.

Außerdem werden sie zu deiner Marketingliste hinzugefügt, damit sie in deine automatisierten E-Mail-Kampagnen aufgenommen werden können.

Haben Sie mit Ausfallzeiten und WordPress-Problemen zu kämpfen? Kinsta ist die Hosting-Lösung, die Ihnen Zeit spart! Sieh dir unsere Features an

4. Trustpilot-Einladungen aus neuen WooCommerce-Bestellungen erstellen

Trustpilot-Einladungen aus WooCommerce-Bestellungen erstellen.
Trustpilot-Einladungen aus WooCommerce-Bestellungen erstellen.

Du kannst diese Integration auch nutzen, um neue WooCommerce-Bestellungen in Trustpilot-Einladungen zu verwandeln. Jedes Mal, wenn jemand etwas in deinem WooCommerce-Shop kauft, erhält er eine Einladung von Trustpilot mit der Bitte, eine Bewertung über dein Unternehmen abzugeben.

Es ist zeitaufwändig, die Liste deiner Bestellungen durchzugehen, um diese Einladungen manuell zu versenden. Wenn du den Prozess automatisierst, stellst du sicher, dass du keine unnötige Zeit mit dieser Aufgabe verbringst und dass du sie nicht versehentlich vergisst.

5. Neue WooCommerce-Kunden zu ActiveCampaign hinzufügen

Füge neue WooCommerce-Kunden zu ActiveCampaign hinzu.
Füge neue WooCommerce-Kunden zu ActiveCampaign hinzu.

Eine weitere nützliche Integration, die du in Betracht ziehen solltest, ist diese, mit der du neue WooCommerce-Kunden zu ActiveCampaign hinzufügen kannst.

Das ist besonders hilfreich, wenn dein Produkt oder deine Dienstleistung eine Lernkurve hat oder wenn die Kunden von einem Leitfaden für den Einstieg profitieren könnten. Du kannst diese Funktion sogar nutzen, um Kunden in eine Liste für zukünftige Produktankündigungen aufzunehmen und so die Kundenbindung zu fördern.

6. Neue WooCommerce-Kunden in HubSpot-Kontakten speichern

Neue WooCommerce-Kunden als HubSpot-Kontakte speichern.
Neue WooCommerce-Kunden als HubSpot-Kontakte speichern.

Wenn du ein Fan von HubSpot bist, kannst du mit dieser Integration neue WooCommerce-Kunden in deinen HubSpot-Kontakten speichern, was ziemlich nützlich ist. Wenn ein neuer Kunde eine Bestellung in deinem WooCommerce-Shop aufgibt, werden seine Kontaktdaten direkt in HubSpot gespeichert und können in deinen Kampagnen verwendet werden.

Besonders hilfreich ist, dass die Integration die Daten eines Kunden auch dann aktualisiert, wenn er bereits in der Vergangenheit bei dir gekauft hat. Das macht es einfach, alle Bestellinformationen – vergangene und aktuelle – organisiert und an einem Ort zu halten.

7. QuickBooks Online-Verkaufsbelege für neue WooCommerce-Bestellungen erstellen

QuickBooks Online-Verkaufsquittungen für neue WooCommerce-Bestellungen erstellen
QuickBooks Online-Verkaufsquittungen für neue WooCommerce-Bestellungen erstellen

Eine weitere nützliche Integration besteht darin, für jede neue WooCommerce-Bestellung automatisch einen QuickBooks Online-Kassenbeleg zu erstellen. So musst du deine Buchhaltungsunterlagen nicht mehr manuell aktualisieren, sondern kannst dies automatisch erledigen.

8. Trello-Karten aus neuen WooCommerce-Bestellungen erstellen

Trello-Karten aus neuen WooCommerce-Bestellungen erstellen.
Trello-Karten aus neuen WooCommerce-Bestellungen erstellen.

Wenn du mit der Organisation Probleme hast, könnte es hilfreich sein, wenn du bei jeder neuen WooCommerce-Bestellung automatisch eine neue Trello-Karte erstellst. Die automatisch erstellten Trello-Karten enthalten die Bestellinformationen, die du zum Abschließen der Bestellung brauchst.

Das ist besonders hilfreich, wenn dein Laden Produkte mit individuellen Anpassungen verkauft. Eine Trello-Karte mit den benutzerdefinierten Details hilft dir sicherzustellen, dass deine Kunden jedes Mal genau das bekommen, was sie bestellt haben.

9. Tookan-Lieferaufgaben für neue WooCommerce-Bestellungen erstellen

Erstelle Tookan-Lieferaufgaben für neue WooCommerce-Bestellungen.
Erstelle Tookan-Lieferaufgaben für neue WooCommerce-Bestellungen.

Oder du könntest diese Integration nutzen, die für jede neue WooCommerce-Bestellung eine Tookan-Lieferaufgabe erstellt. Die neue Aufgabe in Tookan wird automatisch erstellt, nachdem eine Bestellung aufgegeben wurde, und enthält alle relevanten Bestelldaten.

10. Geplante Zusammenfassungen von WooCommerce-Bestellungen an Gmail zustellen lassen

Geplante Zusammenfassungen von WooCommerce-Bestellungen erhalten, die an Gmail geliefert werden.
Geplante Zusammenfassungen von WooCommerce-Bestellungen erhalten, die an Gmail geliefert werden.

Wenn du in deinem E-Mail-Posteingang lebst, kann es hilfreich sein, Zusammenfassungen deiner letzten WooCommerce-Bestellungen an deine Gmail-Adresse zu schicken, damit du besser über den Stand deines Shops informiert bist.

Sobald diese Funktion aktiviert ist, wirst du jedes Mal per E-Mail benachrichtigt, wenn eine neue Bestellung aufgegeben wird. Du kannst auch die Häufigkeit dieser E-Mails festlegen. Die App stellt dann täglich, wöchentlich oder monatlich eine Zusammenfassung aller Bestellungen zusammen und versendet sie. So weißt du immer, wie es um deinen Shop steht, egal, wo du bist.

11. Sende eine SMS an deine Kunden, wenn sich der Status ihrer WooCommerce-Bestellung ändert

Sende eine SMS an deine Kunden, wenn sich der Status ihrer WooCommerce-Bestellung ändert.
Sende eine SMS an deine Kunden, wenn sich der Status ihrer WooCommerce-Bestellung ändert.

Einige Zapier-Integrationen helfen auch dabei, Kunden über ihre Bestellungen auf dem Laufenden zu halten. Diese Integration sendet eine SMS an einen Kunden, wenn sich der Status seiner Bestellung ändert.

Auf diese Weise werden die Kunden automatisch benachrichtigt, wenn ihre Bestellung bestätigt oder versandt wird, ohne dass du manuell etwas verschicken musst. Das ist eine großartige Möglichkeit, die Kunden auf dem Laufenden zu halten und das Vertrauen der Kunden zu stärken.

12. Leads aus neuen WooCommerce-Bestellungen zu Salesforce hinzufügen

Hinzufügen von Leads zu Salesforce aus neuen WooCommerce-Bestellungen.
Hinzufügen von Leads zu Salesforce aus neuen WooCommerce-Bestellungen.

Der letzte Punkt auf unserer Liste ist eine Integration, die Leads zu Salesforce hinzufügt, sobald du eine neue WooCommerce-Bestellung erhältst. Du musst deine Kundenliste nicht manuell exportieren oder ähnliches. Stattdessen importiert diese Funktion neue Kunden in Salesforce, sobald sie eine Bestellung in deinem WooCommerce-Shop aufgeben.

Diese Kunden werden dann als neue Leads in Salesforce aufgelistet, die du dann nach Belieben kontaktieren oder in deine E-Mail-Marketingkampagnen aufnehmen kannst.

WooCommerce 🤝 Zapier. Erfahre mehr in diesem Leitfaden 🚀Click to Tweet

Zusammenfassung

Und das war’s! Wir hoffen, dass du jetzt besser verstehst, wie du WooCommerce mit Zapier integrieren kannst. Wir haben heute darüber gesprochen, was Zapier ist, wie es mit WooCommerce funktioniert und welche Vorteile es hat, es mit WooCommerce zu nutzen.

Außerdem haben wir ausführlich erklärt, wie du Zapier-Verbindungen oder „Zaps“ einrichtest, welche Plugins du brauchst und welche Schritte erforderlich sind, um Zapier in WooCommerce zu integrieren und andere Anwendungen in Zapier zu integrieren. Wir haben auch über die Einrichtung von Triggern und Integrationen gesprochen und eine umfangreiche Liste von Zaps zusammengestellt, die du sofort mit WooCommerce nutzen kannst.

Jetzt ist es an der Zeit, deine Arbeitsabläufe zu rationalisieren und zu vereinfachen. Und Zapier + WooCommerce ist eine leistungsstarke Kombination, um genau das zu erreichen. Wenn du noch Fragen zu Online-Shops im Allgemeinen hast, solltest du auch unseren umfassenden Leitfaden zur Umsatzsteigerung mit WooCommerce lesen.


Spare Zeit, Kosten und maximiere die Leistung deiner Seite mit:

  • Schnelle Hilfe von WordPress Hosting Experten, 24/7.
  • Cloudflare Enterprise Integration.
  • Globale Reichweite mit 34 Rechenzentren weltweit.
  • Optimierung mit unserem integrierten Application Performance Monitoring.

All das und noch viel mehr, in einem Plan ohne langfristige Verträge, betreute Migrationen und eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie. Schau Dir hier unsere Pakete an oder sprich mit dem Vertrieb, um den richtigen Tarif für dich zu finden.