WordPress Caching kann kompliziert sein und einige könnten es sogar langweilig nennen. Der Versuch, die Details einer so komplexen Technologie zu erklären, könnte ein ganzes Buch füllen. Allerdings können wir die Idee des Caching aufschlüsseln, indem wir es mit einem einfachen mathematischen Problem vergleichen. Was ist 10 mal 2? Die meisten Leute können Dir sofort sagen, dass die Antwort 20 ist. Warum ist das so? Sie haben sich die Antwort gemerkt. In der Tat gibt es wahrscheinlich nur einen minimalen Teil, der das im Kopf berechnet. Diese Art des Speichervergleichs vereinfacht definitiv das Caching von Webseiten, aber es hilft uns zu visualisieren, wie der Prozess funktioniert und warum Du vielleicht ein WordPress Caching-Plugin brauchst.

Deine Webseite kann jeden Monat Dutzende Male aufgerufen werden. Vielleicht siehst Du noch höhere Zahlen, in den Hunderten, Tausenden oder Millionen. Da Deine Webseite höchstwahrscheinlich den gleichen oder einen ähnlichen Inhalt regelmäßig bereitstellt, wäre es nicht schön, wenn sich der Server an diese Dateien erinnern könnte, um Deine Webseite jedes Mal zu bedienen?

Caching erklärt

Kurz gesagt, jede auf Deiner Webseite besuchte Seite erfordert eine Anfrage an den Server, die von diesem Server verarbeitet wird (einschließlich Datenbankabfragen), dann wird ein Endergebnis vom Server an den Browser des Benutzers gesendet. Das Ergebnis ist Deine Webseite, komplett mit allen Dateien und Elementen, die sie so aussehen lassen, wie sie auch in echt aussieht. Zum Beispiel kannst Du einen Header, Bilder, ein Menü und einen Blog haben. Da der Server alle diese Anfragen bearbeiten muss, dauert es einige Zeit, bis die gesamte Webseite dem Benutzer bereitgestellt wird – insbesondere bei umfangreichen oder größeren Seiten.

Hier kommt ein WordPress Caching-Plugin ins Spiel! Das Caching-Plugin weist den Server an, je nach Konfiguration einige Dateien auf Festplatte oder RAM zu speichern. Daher kann es sich an den gleichen Inhalt erinnern und ihn duplizieren, den er in der Vergangenheit bereitgestellt hat. Dadurch werden Deine Webseiten viel schneller geladen, direkt aus dem Cache. Grundsätzlich reduziert das Caching den Arbeitsaufwand für die Generierung eines Pageviews.

Wann benötigst Du ein WordPress Caching Plugin?

Wir haben ein wenig über Geschwindigkeit gesprochen, aber brauchst Du immer ein WordPress Caching Plugin? Und was sind einige der anderen Vorteile des Caching?

Das sind einige ausgezeichnete Fragen, und für diejenigen unter Euch, die ihre eigenen Server verwalten oder sich auf Shared Hosting befinden, macht ein Caching-Plugin normalerweise vollkommen Sinn.

Nachteile von Caching Plugins

Manchmal braucht man jedoch überhaupt kein Caching-Plugin. Wenn Du Dich für einen verwalteten WordPress Host wie Kinsta entscheidest, übernehmen wir das Caching für Dich. Das Caching erfolgt auf Serverebene und in den meisten Fällen wesentlich schneller. Im Vergleich zu einem Plugin erfordert das Caching auf Server-Ebene kein Fachwissen, keine Anpassung von Dutzenden von Einstellungen, um die schnellsten Geschwindigkeiten zu erreichen; es ist einfach immer schnell! 🚀

Die meisten Caching-Plugins auf unserer Plattform sind nicht erlaubt, da sie die Leistung beeinträchtigen. Es gibt viele Dinge, die mit Caching-Plugins einfach schiefgehen können, es sei denn, man weiß, was man tut.

Du brauchst immer eine Art von Caching.

Unabhängig davon, ob Du Caching auf Server-Ebene hast oder ein Plugin verwendest, Du wirst immer Caching in irgendeiner Form benötigen. Also, was sind einige der anderen Vorteile des Caching?

  • Du beschleunigst Deine Webseite für Benutzer – wir haben das bereits abgedeckt, aber es ist schön, es noch einmal zu erwähnen, da es der primäre Vorteil ist.
  • Du verbesserst Dein gesamtes Benutzererlebnis – da sich die Webseite für die Benutzer schneller aufbaut, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie auf der Webseite bleiben, höher. Schnellere Webseiten sind bekannt für sinkende Bounce-Rates, da die Leute nicht daran interessiert sind, darauf zu warten, dass eine Seite 10 Sekunden lang geladen wird.
  • Dein Server verbraucht weniger Ressourcen – das bedeutet mehr Geschwindigkeit, da weniger Ressourcen für eine schnellere Webseite sorgen. Es belastet aber auch den Server weniger. Dies ist sehr wichtig, wenn es um hochdynamische Webseiten geht, wie z.B. Mitgliedsseiten, und um festzustellen, was man aus dem Cache bedienen kann und was nicht.
  • Möglicherweise erlebt man einen Schub in der Suchmaschinenoptimierung – nochmals, dies bezieht sich auf die Geschwindigkeit und die Benutzererfahrung, aber mit all diesen Bereichen, die sich verbessern, kann man Google und anderen Suchmaschinen zeigen, dass es sich lohnt, diese Webseite auf einem höheren Ranking zu indizieren. Im Grunde genommen eine schnelle Webseite + ein tolles UX = SEO Verbesserung.
  • Dein TTFB sinkt – Caching ist eine der einfachsten Möglichkeiten, den TTFB zu senken. Tatsächlich reduziert das Caching in unseren Tests typischerweise den TTFB um bis zu 90%! 😮

Mit Caching vs. ohne Caching

Wir haben einige Geschwindigkeitstests mit dem Caching auf Serverebene von Kinsta durchgeführt, damit Du sehen kannst, welchen Unterschied es macht, sowohl in Bezug auf die Gesamtgeschwindigkeit als auch auf den TTFB.

Ohne Caching – Geschwindigkeitstest

Wir haben zuerst 5 Tests auf Pingdom ohne aktiviertes Caching durchgeführt und den Durchschnitt genommen.

Ohne WordPress Caching (Geschwindigkeitstest)

Ohne WordPress Caching (Geschwindigkeitstest)

Mit Caching – Geschwindigkeitstest

Wir aktivierten dann das Caching auf Serverebene und führten 5 Tests auf Pingdom durch und nahmen den Durchschnitt.

Mit WordPress Caching (Geschwindigkeitstest)

Mit WordPress Caching (Geschwindigkeitstest)

Wie Du sehen kannst, hat das Caching auf Serverebene unsere Seitenladezeit um 23,04% reduziert! Und das ohne zusätzlichen Arbeitsaufwand. Diese von uns getestete Webseite ist ebenfalls ziemlich optimiert, so dass größere nicht optimierte Webseiten sicherlich noch größere Unterschiede aufweisen werden.

Ohne Caching TTFB

Wie bereits erwähnt, ist es auch wichtig, den Unterschied beim TTFB ohne und mit Caching zu beachten. Der TTFB in Pingdom wird durch die gelbe „wartende“ Leiste dargestellt. Wie Du sehen kannst, liegt der TTFB ohne Caching bei über 200 ms.

Hoher TTFB ohne Caching

Hoher TTFB ohne Caching

Mit Caching TTFB

Wenn wir uns nun den TTFB mit aktiviertem Caching ansehen, können wir sehen, dass er unter 40 ms liegt.

Niedriger TTFB mit aktiviertem Caching

Niedriger TTFB mit aktiviertem Caching

Die besten WordPress Caching Plugins

Wenn Du vorhast, Deinen eigenen Server zu verwalten oder Shared Hosting zu verwenden, sind dies die Caching-Plugins, die Du ausprobieren kannst. Einige von ihnen sind intuitiver als andere, aber alle haben großartige Bewertungen. Viele Online-Posts werden versuchen, die Geschwindigkeiten von Caching-Plugins zu vergleichen und Dir das Beste zu verkaufen. Dies ist jedoch fast unmöglich, da diese Plugins je nach eigenem Server, Konfiguration, Ressourcen und sogar physischem Standort unterschiedlich funktionieren werden.

Wir lieben Geschwindigkeitstests genauso wie wahrscheinlich jeder, aber ein Plugin als „das schnellste“ zu betrachten, ist auch unfair für den Autor des Plugins, denn was für einen Benutzer am besten funktioniert, funktioniert vielleicht nicht für einen anderen. Ganz zu schweigen davon, dass es Hunderte von verschiedenen Einstellungen gibt, die aktiviert oder deaktiviert werden können. Daher solltest Du WordPress Caching-Plugins immer selbst testen.

Be fair to plugin authors. When it comes to #WordPress caching plugins, always test them out yourself for speed and usability. 👍 Click to Tweet

Hier ist eine kurze Liste der wichtigsten WordPress Caching-Plugins, durch die Du dir schnell ansehen kannst. Wenn Du daran interessiert bist, mehr über die Details von jedem einzelnen zu erfahren, lies weiter unten weiter.

  1. WP Rocket (Premium)
  2. Cache Enabler (kostenlos)
  3. Comet Cache (kostenlos + Premium)
  4. W3 Total Cache (kostenlos)
  5. WP Super Cache (kostenlos)
  6. WP Fastest Cache (kostenlos + Premium)
  7. Hyper Cache (kostenlos)

Nach unserer Erfahrung solltest Du mindestens zwei oder drei WordPress Caching-Plugins ausprobieren und eine Entscheidung basierend auf Deiner Erfahrung treffen. Zum Beispiel könntest Du die Benutzeroberflächen einiger Caching-Plugins viel besser finden als andere. Einige Caching-Plugins sind auch stärker, wenn es um die Benutzerfreundlichkeit geht.

Wir empfehlen, nach der Implementierung jedes Plugins einen Geschwindigkeitstest mit einem Website-Geschwindigkeitstesttool wie Pingdom oder GTMetrix durchzuführen. Oder eines der vielen anderen Website-Geschwindigkeitsteststools da draußen. Auf diese Weise kannst Du sehen, welche Auswirkungen jedes WordPress Caching-Plugin auf die Leistung Deiner Webseite hat.

Wichtig: Denke daran, Deine Geschwindigkeitstests mehrmals auszuführen, um sicherzustellen, dass sie aus dem Cache bedient werden. Wann immer Du den Cache auf Deiner WordPress-Seite leerst, muss er neu erstellt werden. Einige Caching-Plugins haben auch die Möglichkeit, den Cache nach dem Löschen zu „erwärmen“ (vorzuladen).

Aber jetzt lies mal weiter, um alles über die besten WordPress Caching-Plugins zu erfahren und was sie für Dich tun können.

1. WP Rocket

WP Rocket ist ein Premium WordPress Caching Plugin mit drei angebotenen Zahlungsoptionen. Technisch gesehen muss man nur eine einmalige Gebühr bezahlen, aber der Support und die Updates sind inklusive, wenn man die Zahlungen für jedes Jahr aufrechterhält. Allerdings ist das Caching für eine Webseite bei 39 US-Dollar aufgeführt, mit Unterstützung für drei Webseiten bei 99 US-Dollar und unbegrenzten Webseiten bei 199 US-Dollar. Obwohl Du andere kostenlose Plugins finden kannst, sind dies die qualitätsbegründeten Preise für eines der funktionsreichsten Caching-Plugins auf dem Markt. Es gibt keine kostenlose Testversion oder kostenlose Version des Plugins, aber die Entwickler bieten eine 14-tägige Geld-zurück-Garantie.

Einer der Gründe, warum wir das WP Rocket Plugin so sehr schätzen, ist die einfache Benutzeroberfläche und das schnelle Setup. Es ist ein WordPress Caching-Plugin mit der Kraft, Deine Seite rasant schnell werden zu lassen und der Simplizität, die jeder Einsteiger verstehen kann.

 WP Rocket WordPress Caching Plugin

WP Rocket WordPress Caching Plugin

Es ist auch schön, dass WP Rocket so gebaut ist, dass es reibungslos mit E-Commerce-Webseiten funktioniert, da es sich dabei oft um die Arten von Webseiten handelt, die die größte Caching-Geschwindigkeit benötigen. Insgesamt fragt man sich vielleicht, warum man Geld für ein WordPress-Caching-Plugin ausgeben sollte, wenn so viele andere Wettbewerber Caching-Plugins kostenlos anbieten. Der Grund dafür ist, dass WP Rocket viel mehr Funktionen hat und einfacher zu bedienen ist.

Zum Beispiel hat der WP Super Cache Page Caching, aber kein Browser Caching. WP Rocket hat beides. Hyper Cache hat keinen Lazyload, etwas, das WP Rocket jedoch bietet. Die Liste kann man lange fortsetzen, aber es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass die $39 ein kleiner Preis sind, um die bereitgestellten Funktionen zu erhalten.

Warum ist dies eines der besten WordPress Caching-Plugins?

  • WP Rocket bietet eine entwicklerfreundliche Oberfläche und ein Dashboard, auf dem sich Anfänger wohlfühlen können. Es ist nicht allzu oft, dass Entwickler viel mit Inside Caching Plugins zu tun haben. Auf der anderen Seite sehen Standard-Caching-Plugins für Anfänger manchmal viel zu kompliziert aus.
  • Dieses Plugin hat ein extrem einfaches Setup für alle Benutzer.
  • Die Datenbankoptimierung ist enthalten, um Deine Datenbank zu bereinigen und die Anzahl der verwendeten Ressourcen zu reduzieren.
  • Du kannst Deine Medien mit WP Rocket „lazy laden“. Das bedeutet, dass die Bilder erst dann auf Deine Webseite geladen werden, wenn der Benutzer über sie scrollt. So wird der Server nicht belastet, wenn es nicht nötig ist.
  • Die CloudFlare-Kompatibilität ist gewährleistet, um Deine Webseite noch schneller zu machen.
  • WP Rocket lässt sich mit einigen der besten mehrsprachigen Plugins auf dem Markt integrieren.
  • Multisite-Kompatibilität wird durch das Plugin angeboten.
  • Du kannst den Cache vorladen.
  • Du erhältst Tools für die Verkleinerung und Verkettung.
  • Eine einzigartige Funktion ist die Optimierung von Google-Schriften. Ich habe dies noch nie bei einem der anderen Caching-Plugins gesehen, die ich verwendet habe.
  • Unterstützung für das Objekt-Caching
  • WP Rocket ist voll kompatibel mit dem Caching auf Serverebene von Kinsta. Wenn Du also alle Optimierungsfunktionen nutzen willst, die WP Rocket zu bieten hat, kannst Du das tun. Schau Dir an, wie du WP Rocket bei Kinsta nutzen kannst.

Schau Dir die offizielle WP Rocket-Dokumentation an, wenn Du sie auf Deiner WordPress-Seite konfigurierst und testest.

2. Cache Enabler

Cache Enabler ist ein kostenloses und Open-Source-Caching-Plugin unseres Partners KeyCDN, der das Kinsta-CDN betreibt. Die Festplatten-Caching-Engine ist recht schnell und zuverlässig, während die WordPress Multisite-Unterstützung ein Vorteil für diejenigen mit Netzwerken von Webseiten darstellt. Dies ist ein erstklassiges Caching-Plugin ohne Preisschild. Man erhält nicht ganz die volle Funktionspalette, die man von WP Rocket erwarten würde, aber es ist eine brauchbare Alternative für diejenigen, die sich an ein gewisses Budget halten müssen.

Cache Enabler WordPress Plugin

Cache Enabler WordPress Plugin

Sein Anspruch auf Ruhm ist, dass es das erste WordPress-Plugin ist, das es Dir ermöglicht, WebP-Bilder ohne JavaScript zu bedienen. Wenn dies für Dich nach Unsinn klingt, behalte im Hinterkopf, dass JavaScript zwar eine wertvolle Programmiersprache, aber in manchen Situationen für die Geschwindigkeit weniger wünschenswert ist. Insgesamt ermöglicht das Cache Enabler Plugin in Kombination mit dem Optimus, ShortPixel oder EWWW Plugin die Nutzung dieses neueren Bildformats. Dieses ist für jeden Online-Geschäftsinhaber sehr hilfreich, da die Mehrheit der Webseiten viele Bilder hat, insbesondere Blogs und eCommerce-Shops.

Schließlich sind die Einstellungen des Cache Enabler kurz und bündig bezüglich Dingen wie dem Ablauf des Caches und den Einstellungen für das Caching-Verhalten hinter den Kulissen. Es sollte nicht verwirren, da die Seite „Einstellungen“ Erklärungen enthält und es sowieso nicht so viele Einstellungen gibt.

Warum ist dies eines der besten WordPress Caching-Plugins?

  • Das Cache Enabler Plugin bietet eine einzigartige Möglichkeit, WebP-Bilder bereitzustellen. Um Deine Bilder in das WebP-Format zu konvertieren, kannst Du Optimus, ShortPixel oder EWWW Cloud verwenden (wir empfehlen die Cloud-Version aus Performancegründen).
  • Die Benutzeroberfläche ist einfach und auf den Punkt gebracht. Es ist bei weitem eines der am einfachsten zu konfigurierende Caching-Plugin. Alle Erfahrungsstufen sollten mit dieser Art von WordPress Caching-Plugin gut umgehen können.
  • Die tatsächliche Cache-Größe wird auf dem Dashboard angezeigt, um zu verstehen, wie viel Platz der Cache einnimmt. Es ist ein effizientes und schnelles Caching-Programm mit automatisierten und manuellen Optionen zum Löschen des Caches.
  • Die Verkleinerung ist sowohl für Inline JavaScript als auch für HTML verfügbar.
  • Cache Enabler ist mit einem Plugin namens Autoptimize kombinierbar, um zusätzliche Funktionen wie das Einfügen von CSS in den Seitenkopf zu integrieren.

Lies Dir die offizielle Cache Enabler-Dokumentation durch, wenn Du sie auf Deiner WordPress-Seite konfigurierst und testest.

3. Comet Cache

Das Comet Cache Plugin ist eine seriöse und beliebte Lösung mit kostenlosen und kostenpflichtigen Versionen. Die kostenpflichtige Version beginnt bei 39 $ und geht bis zu 139 $. Dies ist eine einmalige Gebühr, aber Du kannst einen erweiterten Kundensupport dazu buchen. Comet Cache hat ähnliche Funktionen wie die vorherigen Caching-Plugins, aber ein Bereich, der hervorsticht, ist die Dokumentation.

Comet Cache ist ziemlich einfach zu installieren und lässt sich einfach im Dashboard bewegen. Unschlagbar ist es jedoch im Hinblick auf die Dokumentation. Sogar auf der regulären WordPress-Plugin-Seite findest Du Dutzende von Links und FAQs, die Dich leiten und Dich über das Caching informieren.

Comet Cache WordPress Plugin

Comet Cache WordPress Plugin

Eine vollständige Wissensdatenbank und ein Blog werden auf der Comet Cache Webseite bereitgestellt, und Du wirst alle möglichen Informationen sehen, die die kostenlose und die Pro-Version vergleichen. Hauptgrund für ein Upgrade auf die Pro-Version ist die Automatisierung. Einmal eingestellt erledigt das Caching-Plugin den größten Teil der Arbeit für Dich. Die kostenlose Version erledigt die meisten der gleichen Aufgaben, aber manchmal musst Du diese Aufgaben manuell erledigen. Das kundenseitige Browser-Caching ist ebenfalls nützlich, da es sich im Wesentlichen um ein Double-Caching handelt, bei dem der Server auf Deiner Seite und der Browser auf der Seite des Benutzers bereitsteht.

Warum ist dies eines der besten WordPress Caching-Plugins?

  • Comet Cache bietet eine schnelle Konfiguration und ein vernünftiges Backend, um das Caching innerhalb weniger Minuten einzurichten.
  • Das Caching kann für Beiträge, Seiten, Kategorien oder Tags durchgeführt werden.
  • Die kostenpflichtige Version bietet ein automatisches und intelligentes Cache-Clearing. Auf diese Weise hast Du die Möglichkeit, die Caching-Einstellungen bei der Installation festzulegen und in Zukunft zu vergessen.
  • RSS-Feeds können zwischengespeichert werden, um sicherzustellen, dass sich die Verbreitung Deiner Inhalte nicht verzögert.
  • Die meisten der wichtigsten Funktionen werden kostenlos weitergegeben, so dass Du nicht unbedingt auf die kostenpflichtige Version upgraden musst.
  • Die Premium-Version ist in etwa die gleiche wie das, was Du von WP Rocket bekommen würdest, also empfehlen wir Dir, beide auszuprobieren, um zu sehen, welche Dir am besten gefällt.

Schau Dir die offizielle Comet Cache Dokumentation und das Community-Forum an, wenn Du sie auf Deiner WordPress-Seite konfigurierst und testest.

4. W3 Total Cache

Als eines der beliebtesten Plugins in der WordPress-Plugin-Bibliothek ist W3 Total Cache ein gängiges WordPress-Caching-Plugin in ähnlichen Zusammenfassungen. Obwohl wir es als kostenlose Lösung mögen, ist es bei weitem nicht perfekt. Der größte Nachteil ist, dass die Backend-Einstellungen oft recht umfangreich und schwer verständlich sind. Die Entwickler leisten gute Arbeit, die richtigen Einstellungen für Dich vorzunehmen, aber Anfänger werden es immer noch verwirrend finden.

W3 Total Cache ist ein kostenloses, Open-Source WordPress Caching Plugin mit Millionen von Installationen. Es hat den Vorteil der Integration mit einem CDN und eignet sich sowohl für mobile als auch für normale Desktop-Seiten. Das Plugin rühmt sich auch ein nützlicher Begleiter für Webseiten mit SSL-Zertifikaten zu sein, was es zu einer idealen Lösung für E-Commerce-Shops macht.

W3 Total Cache WordPress Plugin

W3 Total Cache WordPress Plugin

Da W3 Total Cache ein Open-Source-Plugin ist, musst Du kein Geld dafür bezahlen. Alle Funktionen sind im Basis-Plugin enthalten, ohne dass dabei Upgrades vorgeschlagen werden. Die gute Nachricht ist, dass das Plugin Dich an mehreren Fronten abdeckt, z.B. durch Bandbreiteneinsparungen durch Minifikationen, HTTP-Kompression und Feed-Optimierung.

Wie bereits erwähnt, ist es nicht unsere bevorzugte Backend-Konfiguration, aber das kann auch nur eine persönliche Präferenz sein. Unabhängig davon ist ein WordPress Caching-Plugin wie der W3 Total Cache darauf ausgelegt, die Gesamtleistung Deiner Webseite zu verbessern und ihre Konversionsraten aufgrund dieser Performance zu erhöhen.

Warum ist dies eines der besten WordPress Caching-Plugins?

  • W3 Total Cache ist völlig kostenlos und bietet die Mehrheit der Caching-Plugins, die Du brauchst, um Deine Webseite schnell und hochoptimiert zu halten.
  • Obwohl man nicht immer der Masse folgen sollte, ist die Popularität oft ein Indikator für die Qualität. Der W3 Total Cache verfügt über Tausende von großartigen Bewertungen und Millionen von Installationen.
  • Das Plugin ist kompatibel mit allen Arten von Hostingoptionen wie dedizierten Servern, Shared Hosting und Clustern.
  • Das Caching wird auch für alle mobilen Umgebungen angeboten. Auf diese Weise, wenn jemand auf Deiner Webseite landet, während er sich auf einem mobilen Gerät befindet, erhält er immer noch die gleichen Vorteile des Caching wie auf einem Desktop.
  • SSL-Unterstützung ist vorgesehen, wenn Du versuchst, Deinen Online-Shop zu optimieren.
  • Das CDN arbeitet mit der Medienbibliothek zusammen, so dass Du sehen kannst, wie gut Deine Bilder optimiert werden.
  • Verkleinerung und Komprimierung werden bereitgestellt, ebenso wie das Caching Deiner Datenbank, von Objekten auf Deiner Festplatte und von Beiträgen.
  • Unterstützung für Objekt-Caching.

Leider bieten sie keine offizielle Dokumentation, aber ShoutMeLoud hat ein großartiges Tutorial veröffentlicht, wie man W3 Total Cache auf einer WordPress-Seite konfiguriert.

5. WP Super Cache

WP Super Cache ist ein weiteres Beispiel für ein Open-Source-Caching-Plugin mit Millionen von Installationen. Die meiste Zeit, wenn Du nach einem Caching-Plugin suchst, wirst Du WP Super Cache und W3 Total Cache ganz oben in der Liste sehen. Auch wenn sie beide ähnliche Namen haben, ist es am besten beide separat zu installieren, um zu sehen, welches Dein persönlicher Favorit ist. Einige Leute tendieren vielleicht mehr zu WP Super Cache, einfach, weil es von den Leuten von Automattic kommt.

Wie auch immer, WP Super Cache ist kostenlos und eine Open-Source Software, ohne dass nach der Installation Upgrades erforderlich sind. Es funktioniert effizient, indem es statische HTML-Dateien erstellt und diese anstelle der schweren WordPress-PHP-Skripte bereitstellt. Ein Vorteil des WP Super Cache ist, dass er drei Caching-Modi bietet. Einer davon heißt Simple Mode, der präferierte unter konventionellern WordPress-Benutzern, da er das geringste Risiko trägt. Ein anderer Modi nennt sich Expertenmodus, indem Du Deine Dateien mit einigen Änderungen an der .htaccess-Datei zwischenspeichern kannst. Es ist ideal für fortgeschrittene Entwickler, die mehr Kontrolle über den Caching-Prozess wünschen.

WP Super Cache Plugin

WP Super Cache Plugin

Wie vorgeschlagen, werden die meisten Benutzer den einfachen Caching-Modus verwenden. Mit dieser Konfiguration ist das WP Super Cache Plugin einfach einzurichten und ermöglicht die Komprimierung von Seiten, einfaches Caching, Cache-Rebuilding und CDN-Unterstützung. Nicht nur das, sondern Du kannst auch bekannte Benutzer identifizieren und die Seiten für sie bei Bedarf nicht zwischenspeichern. Die zusätzlichen Homepage-Checks sind auch nützlich, wenn Du sicherstellen möchtest, dass Deine primäre Webseite am besten optimiert ist.

Einer der besten Teile des WP Super Cache ist die Garbage Collection. Kurz gesagt, Dein Cache-Verzeichnis füllt sich im Laufe der Zeit tatsächlich und kann dazu führen, dass die Webseite langsamer läuft. Daher schließt der WP Super Cache regelmäßig einen automatisierten Garbage Collection-Prozess ab, der die alten Dateien bereinigt und die Webseite optimiert.

Warum ist dies eines der besten WordPress Caching-Plugins?

  • WP Super Cache hat den Ruf und die Erfolgsbilanz, um sicherzustellen, dass es exzellente Caching-Services für alle Deine Webseiten bietet, unabhängig von der Größe.
  • Es handelt sich um ein kostenloses Open-Source-Produkt von Automattic. Du kannst Dir also sicher sein, dass Updates regelmäßig erscheinen werden und das Plugin nicht so schnell verschwindet.
  • Die Backend-Schnittstelle hat die meisten der Einstellungen, die Du brauchst, bereits ausgefüllt. Es ist ziemlich einfach zu verstehen und zu aktivieren, auch für Anfänger.
  • Das Plugin verwendet eine Funktion der Garbage Collection, bei dem es alte Dateien aus dem Cache löscht, so dass der Caching-Prozess Deine Webseite dabei nicht verlangsamt.
  • WP Super Cache wurde mit einem einzigartigen CDN-Setup für eine bessere Verteilung Deiner Dateien integriert.
  • Du hast drei Caching-Modi zur Auswahl, von Einfach bis Supercaching. Dies eröffnet Möglichkeiten für alle Qualifikationsniveaus, da der Simple Cache am besten für gewöhnliche Benutzer geeignet ist und der Supercache-Modus es fortgeschrittenen Benutzern ermöglicht, ihre Seiten individueller zu beschleunigen.
  • Das Plugin hat eine einzigartige Funktion namens Cache Rebuilding, bei der der Cache in Deinem Blog nicht gelöscht wird, wenn ein Kommentar veröffentlicht wird. Stattdessen wird der Cache neu aufgebaut und die alte Seite anderen Benutzern zur Verfügung gestellt.

Leider haben sie keine offizielle Dokumentation, obwohl sie viele Informationen auf ihrem Repository haben. ShoutMeLoud hat auch ein großartiges Tutorial, wie man WP Super Cache auf seiner WordPress-Seite konfiguriert.

6. WP Fastest Cache

Wie man sieht, haben viele dieser WordPress-Caching-Plugins Namen, die viel zu ähnlich sind. WP Fastest Cache ist nicht anders, aber es hat einige einzigartige Funktionen, die es zu einem respektablen Caching-Plugin für alle Webseiten macht. Alle Benutzer laden die kostenlose Version herunter, um den Prozess zu starten, aber es ist ein Premium-Plugin verfügbar, das nur im WP Fastest Cache Settings Modul erhältlich ist.

Das Premium-Plugin ist nur einmalig kostenpflichtig und bietet eine große Auswahl an Tools, die in der kostenlosen Version nicht enthalten sind. Allerdings werden die meisten Seiten mit dem, was das kostenlose Plugin bietet, zufrieden sein. Die kostenlose Version des WP Fastest Cache bietet beispielsweise Desktop-Caching, Verkleinerung von HTML und Kombinationsmöglichkeiten für JavaScript und CSS.

WP Fastest Cache Plugin

WP Fastest Cache Plugin

Browser-Caching und GZIP-Tools werden ebenfalls in der kostenlosen Version angeboten. Insgesamt ist bekannt, dass der WP Fastest Cache Deine Webseite beschleunigt und ihre Leistung im Vergleich zu einer Webseite ohne Caching-Plugin verbessert. Die Einstellungsseite ist so ziemlich eine Liste von Kontrollkästchen. Wir würden argumentieren, dass es eine der einfacheren Einstellungsseiten ist, durch die man navigieren kann, da sie Informationsfelder enthält, die erklären, was jede der Einstellungen bewirkt. Du kannst auch zu verschiedenen Registerkarten springen, um Elemente wie Cache-Timeouts, Bildoptimierung und das CDN zu verwalten.

Warum ist dies eines der besten WordPress Caching-Plugins?

  • Die kostenlose Version ist für die meisten Webseiten nützlich, und wir haben festgestellt, dass sie typischerweise Seiten schneller bedient als ein Großteil der Konkurrenz.
  • Die Seite Einstellungen ist leicht verständlich, da es sich lediglich um eine Liste von Kontrollkästchen mit Informationen zu jeder Einstellung handelt.
  • Ein schnelles Upgrade auf die Premium-Version ist direkt im WordPress Dashboard möglich. Es ist nicht erforderlich, ein Plugin von der Entwicklungswebseite herunterzuladen.
  • Du kannst CSS und JavaScript kombinieren und verfeinern.
  • CDN-Integrationen sind ohne große Konfiguration möglich.
  • Die Bildoptimierung wird getrennt vom Caching behandelt. So kannst Du genau sehen, wie viel Platz mit einem Deiner größten „Ressourcenfresser“ eingespart wird.
  • Es gibt eine Funktion zum Erstellen eines Cache speziell für Dein mobiles Design. Du findest auch eine Option, um den mobilen Benutzern keine zwischengespeicherte Version für den Desktop zur Verfügung zu stellen

Leider haben sie keine offizielle Dokumentation an einem Ort, aber sie haben viele Tutorials in ihrem Blog, wie man WP Fastest Cache auf deiner WordPress-Seite konfiguriert.

7. Hyper Cache

Hyper Cache ist vielleicht das letzte Caching-Plugin auf unserer Liste, aber das bedeutet nicht, dass es den anderen in etwas nachsteht. Es ist eine ausgezeichnete Lösung für Dich, sowohl eine High-End-Server oder eine ressourcenschonende Hosting-Option zu testen. Das Hyper Cache Plugin läuft ausschließlich auf PHP, sodass keine komplexen Konfigurationen erforderlich sind und Du das Plugin auf jeder Art von WordPress Blog ausführen kannst.

Es umfasst auch mobile Umgebungen, sodass das Caching auch dann läuft, wenn jemand Deine Webseite auf einem Handy oder Tablet betrachtet. Das Hyper Cache Plugin ist ein Open-Source-Projekt, sodass Du auch in Zukunft keinen Cent bezahlen und Dir keine Sorgen um Upgrades machen musst. Du kannst den Entwickler jedoch jederzeit mit einer Spende unterstützen.

Hyper Cache WordPress Plugin

Hyper Cache WordPress Plugin

Einige der wichtigsten Funktionen sind ein einfacher und schneller Installationsprozess, ausgezeichnet für Anfänger und gewöhnliche WordPress-Benutzer, die nicht durch eine riesige Liste von Caching-Einstellungen gehen wollen. Das Kompressionscaching leistet hervorragende Arbeit bei der Optimierung der Bandbreite und der Verbesserung der allgemeinen Seitengeschwindigkeit. Darüber hinaus soll das Plugin gut mit bbPress funktionieren. Wenn Du also planst, ein Forum zu betreiben, ist es eine großartige Lösung, um alle Forumsseiten zwischenzuspeichern.

Insgesamt besticht das Hyper Cache Plugin durch die Einfachheit der Konfiguration. Es ist so etwas wie ein Plugin vom Typ „set it and forget it“, bei dem man nach der Installation sich kaum weiter damit beschäftigen muss. Einige der Einstellungen sind etwas knifflig oder haben seltsame Namen, aber sie alle haben typischerweise Empfehlungen, was aktiviert werden soll und Informationen darüber, was jede Einstellung für Deine Webseite bedeutet.

Warum ist dies eines der besten WordPress Caching-Plugins?

  • Das Plugin hat überhaupt keine Zahlungspläne. Es ist ein kostenloses Open-Source-Plugin mit allen Funktionen, die beim Download enthalten sind.
  • Es ist ein mobiles Caching-Plugin, so dass das Caching auch auf kleineren Geräten stattfindet.
  • CDN-Unterstützung wird angeboten, um ein größeres Netzwerk von Servern zu erschließen und Deine Webseite noch schneller zu machen.
  • Das Hyper Cache Plugin bietet Optionen für die Bereitstellung von zwischengespeicherten Seiten für Benutzer, die Kommentare zu Deinem Blog abgeben. Davon profitieren Blogs mit vielen Kommentaren. Wenn Du also rege Konversationen auf Deinem Blog hast, kannst  Du Dich immer noch darauf verlassen, dass Deine Webseite schnell laufen wird.
  • Die Komprimierung wird über das Plugin verwaltet, auch für nicht zwischengespeicherte Seiten.
  • Das Plugin erkennt, ob ein Website-Theme auf eine mobile Version umgestellt wurde.
  • Ein interessantes Feature ist, dass das Hyper Cache Plugin den Cache-Ordner von Deinem Blog weg verschiebt. Das bedeutet, dass beim Erstellen von Backups für Deine Webseite der Cache-Ordner nicht in diese Backups einbezogen wird. Im Grunde genommen ermöglicht es Dir, kleinere Backup-Dateien zu erstellen und dabei Platz zu sparen.

Schau Dir die offizielle Hyper Cache Dokumentation und das Community-Forum an, wenn Du sie auf Deiner WordPress-Seite konfigurierst und testest.

Zusätzliche Caching-Plugins

Hier sind ein paar zusätzliche Caching-Plugins, die auf bestimmte Lösungen ausgerichtet sind, die Du vielleicht ausprobieren möchtest:

  • Redis Objekt-Cache: Ein persistentes Objekt-Cache-Backend, das von Redis unterstützt wird.
  • LiteSpeed Cache: Ein All-in-One-Plugin zur Standortbeschleunigung, das über einen exklusiven Cache auf Serverebene und eine Reihe von Optimierungsfunktionen verfügt. Um die Vorteile dieses Plugins wirklich zu nutzen, solltest Du es auf einem LiteSpeed Web Server verwenden.

Zusammenfassung

Der Grund für das Caching Deiner Webseite ist nicht so schwer zu durchschauen. Die Funktionen hinter diesem Caching sind jedoch für den durchschnittlichen WordPress-Benutzer oft zu kompliziert. Wenn Du also in die Einstellungen eines Caching-Plugins gehst, hast Du vielleicht keine Ahnung, wie Du herausfinden kannst, ob es Dir wirklich etwas bringt.

Noch einmal, wenn Du mit einem verwalteten WordPress Host arbeitest, gibt es keine Notwendigkeit, ein WordPress Caching Plugin zu installieren. Dein Host erledigt die Arbeit für Dich und das Caching ist auf dem Server abgeschlossen. Für diejenigen mit Shared Hosting oder jeder Art von Hosting, bei der Du alles verwaltest, sind Caching-Plugins jedoch unerlässlich.

Wenn Du nicht daran interessiert bist, Dein eigenes Caching zu verwalten (und eine schnellere Webseite möchtest), solltest Du Dich für ein verwaltetes WordPress Hosting-Konto wie Kinsta anmelden. Wenn Du immer noch planst, Dein eigenes Hosting zu verwalten, fange ganz oben auf dieser Liste an und arbeite Dich weiter nach unten, bis Du die beste Lösung für Dich gefunden hast. Nachdem Du die Liste auf einige Deiner Favoriten eingeschränkt hast, führe Geschwindigkeitstests durch, um herauszufinden, welche tatsächlich die Performance Deiner Webseite am meisten verbessern.

Wenn Du Fragen zu WordPress Caching-Plugins hast, oder wenn Du über Deine eigenen Erfahrungen mit diesen Plugins sprechen möchtest, schreibe eine Zeile in den Kommentarbereich unten.

29
Mal geteilt