Die Verwaltung von MySQL-Datenbanken ist eine der grundlegenden Anforderungen an einen professionellen WordPress-Entwickler. Adminer vereinfacht diese Aufgabe immens.

Jede WordPress Seite benötigt eine Datenbank, um zu funktionieren – es ist der Ort, an dem WordPress alle wichtigen Daten deiner Webseite speichert. Während phpMyAdmin seit vielen Jahren ein Standard-Tool zur Verwaltung von MySQL/MariaDB-Datenbanken ist, stellt Adminer eine großartige Alternative dar. Es verfügt über eine Menge nützlicher Funktionen und eine hübschere Benutzeroberfläche, und das alles in einer einzigen, leichtgewichtigen PHP-Datei, die du schnell auf deinem Server installieren kannst.

In diesem Beitrag wirst du mehr über Adminer erfahren, die vielen Vorteile, die es gegenüber phpMyAdmin bietet, und wie du es für die Verwaltung deiner Datenbanken verwenden kannst. Wir werden auch untersuchen, wie DevKinsta Adminer verwendet, um die Verwaltung von WordPress-Datenbanken in lokalen Entwicklungsumgebungen zu vereinfachen.

Auf geht’s an die Arbeit!

Willst du die Verwaltung von MySQL Datenbanken viel einfacher machen? Hier kommt der Adminer. ✅ Erfahre mehr über die Vorteile (und warum es eine bessere Wahl als phpMyAdmin ist) gleich hier👇Click to Tweet

Was ist Adminer?

Adminer (früher phpMinAdmin) ist ein PHP-basiertes, kostenloses Open Source Tool zur Verwaltung von Datenbanken. Es ist super einfach auf deinem Server zu installieren. Um es zu nutzen, musst du nur eine einzige PHP-Datei hochladen, deinen Browser darauf richten und dich einloggen.

Adminer Login Seite

Adminer Login Seite

Im Gegensatz zu phpMyAdmin, das nur die Verwaltung von MySQL und MariaDB Datenbanken unterstützt, unterstützt Adminer auch die Verwaltung anderer Datenbanken wie PostgreSQL, SQLite, MS SQL, Oracle, SimpleDB, Elasticsearch, MongoDB und Firebird. Es ist außerdem in 43 Sprachen verfügbar.

Adminer bietet eine einfach zu bedienende Oberfläche, besseren Support für viele MySQL-Funktionen, eine bemerkenswerte Leistung und erhöhte Sicherheit.

Lass uns jetzt erkunden, wie man Adminer installiert.

Wie man Adminer benutzt

Aber bevor du mit der Installation beginnst, sind hier einige grundlegende Voraussetzungen, um Adminer auf deinem Server zum Laufen zu bringen:

Das war’s auch schon!

Lade die neueste Version von Adminer von der offiziellen Webseite herunter. Dort findest du auch die Varianten „nur MySQL“ und „nur Englisch“ von Adminer. Wenn du eine MySQL- oder MariaDB-Datenbank verwaltest (z.B. für eine WordPress Seite), kannst du diese leichteren Varianten bekommen.

Herunterladen der neuesten Version des Adminers

Herunterladen der neuesten Version des Adminers

Alternativ kannst du es mit dem Befehl curl direkt in dein Verzeichnis herunterladen, wenn du das Terminal verwendest.

curl -o https://github.com/vrana/adminer/releases/download/v4.7.8/adminer-4.7.8.php

Adminer 4.7.8 ist die neueste stabile Version. Sie fügt Support für das gerade erschienene PHP 8.0 hinzu. Du kannst die Versionsnummer von Adminer in der Download-URL des obigen Codes ändern, wenn eine neue Version verfügbar ist.

Sobald du den Code heruntergeladen hast, kannst du die .php Datei überall auf deinem Server platzieren, z.B. im Hauptverzeichnis. Es ist jedoch ratsam, alle Tools von Drittanbietern in ein separates Verzeichnis zu legen (z.B. Vendor, Assets, etc.).

Du hast nun Adminer auf deinem Server installiert. Das Plug-and-Play Design bedeutet, dass Adminer auf fast jedem Server funktionieren wird.

Wie man auf Adminer zugreift

Um auf es zuzugreifen, musst du nur den Link in deinem Browser aufrufen.

Wenn du es zum Beispiel im Hauptverzeichnis deiner Webseite platziert hast, kannst du es über https://your-website.com/adminer-4.7.8.php aufrufen. Wenn du keine Domain eingerichtet hast, kannst du es auch über die IP-Adresse deines Servers oder die localhost-Umgebung aufrufen.

Anmeldung im Adminer mit oder ohne Datenbankname

Anmeldung im Adminer mit oder ohne Datenbankname

Von hier aus kannst du dich in jede Datenbank einloggen, die auf deinem Server installiert ist. Du kannst das Datenbankfeld auch leer lassen. Der Adminer zeigt dir auf dem nächsten Bildschirm eine Liste mit allen Datenbanken.

Wenn du die Option Permanenter Login anklickst, werden deine Anmeldedaten gespeichert, so dass du diese Sitzung später einfach über die Links an der Seite wieder besuchen kannst.

Adminer listet alle Datenbanken auf, wenn du keine angibst

Adminer listet alle Datenbanken auf, wenn du keine angibst

Adminer Funktionen

Adminer enthält viele Features, die das Datenbankmanagement mühelos machen. Es ist an der Zeit, einen tiefen Einblick in sie zu bekommen.

Verbinden mit einem Datenbankserver

Wie bereits erklärt, kannst du dich mit jedem Datenbankserver verbinden, den Adminer unterstützt. Für einen MySQL-Datenbankserver ist der Standard-Benutzername root und das Standard-Passwort ist ein leerer String. Du kannst hier auch eine bestehende Datenbank auswählen, die du verwalten möchtest.

Eine WordPress Datenbank mit dem Adminer erkunden

Eine WordPress Datenbank mit dem Adminer erkunden

Erstelle eine neue Datenbank

Du kannst auf den Link Datenbank erstellen klicken, um eine neue MySQL Datenbank zu erstellen. Gib den Namen der Datenbank ein und wähle den Kollationstyp aus. Für WordPress Datenbanken ist der empfohlene Sortierungstyp utf8mb4_unicode_ci.

Erstellen einer neuen Datenbank im Adminer

Erstellen einer neuen Datenbank im Adminer

Nachdem du eine Datenbank erstellt hast, kannst du verschiedene Aspekte davon ändern, wie den Namen der Datenbank, das Schema, die Benutzer und die Tabellen.

Lege den Datenbanknamen und den Sortierungstyp fest, um eine Datenbank zu erstellen

Lege den Datenbanknamen und den Sortierungstyp fest, um eine Datenbank zu erstellen

Du hast nun eine neue MySQL Datenbank erstellt. Die nächste Seite zeigt dir weitere Optionen, um es mit Tabellen, Spalten und mehr zu füllen.

Finde die neue Datenbank im Dropdown-Menü und den Titel

Finde die neue Datenbank im Dropdown-Menü und den Titel

Datenbankname und Sortierungstyp ändern

Wenn du auf den Link Datenbank ändern klickst, kannst du den Namen und die Sortierreihenfolge der Datenbank ändern. Wenn du gerade eine Datenbank erstellt hast und einen Tippfehler gemacht hast, ist das sehr praktisch.

Bearbeite Datenbanken einfach mit der Adminer Option 'Datenbank ändern'

Bearbeite Datenbanken einfach mit der Adminer Option ‚Datenbank ändern‘

Zum Beispiel habe ich den Sortierungstyp der Datenbank von utf8_unicode_ci auf utf8mb4_unicode_ci geändert.

Ändern einer Datenbank im Adminer

Ändern einer Datenbank im Adminer

Hinweis: Wenn deine Datenbank bereits von einer anderen Anwendung verwendet wird, stelle sicher, dass die Änderungen, die du hier vornimmst, auch im Code deiner Anwendung reflektiert werden.

Erforsche das Datenbankschema

Ein Datenbankschema bezieht sich auf die logische Konfiguration, die definiert, wie alle Datenbankelemente miteinander verbunden sind. In MySQL ist ein Schema ein Synonym für eine Datenbank. Sie beziehen sich also auf die gleiche Sache.

In anderen Datenbanken, wie PostgreSQL und Oracle, bezieht sich ein Schema auf eine Sammlung von Tabellen. Es ist nur ein Teil der Datenbank.

WordPress benutzt MySQL für seine Datenbank. Daher ist sein Schema im Wesentlichen seine Tabellen mit deren Spalten. Mit dem Adminer kannst du sogar die Schema-Boxen verschieben und mit ihnen spielen, wie du willst.

Erkunde das WordPress Datenbank Schema im Adminer

Erkunde das WordPress Datenbank Schema im Adminer

Das ist ein guter Weg, um die Ins und Outs einer typischen WordPress Datenbankstruktur zu lernen.

Daten und Struktur der Tabellen inspizieren

Wenn du auf eine Tabelle klickst, siehst du mehr Details über sie. Standardmäßig leitet dich der Adminer zum Tab Struktur anzeigen der Tabelle. Hier findest du Informationen über die Spalten der Tabelle, wie z.B. ihre Namen, Typen und Indexe.

Wenn du auf eine Tabelle klickst, wird dir ihre 'Struktur' angezeigt

Wenn du auf eine Tabelle klickst, wird dir ihre ‚Struktur‘ angezeigt

Wenn deine Datenbanktabelle Fremdschlüssel oder Trigger hat, die mit ihr verbunden sind, werden sie hier in den untersten Abschnitten aufgelistet.

Das obige Beispiel zeigt Details über die wp_options Tabelle. Es ist der Ort, an dem WordPress alle wichtigen Einstellungen speichert. Als nächstes kannst du auf den Reiter Daten auswählen gehen, um alle Werte zu sehen, die in dieser Tabelle gespeichert sind.

Zeige alle Daten der Tabelle spaltenweise aufgelistet

Zeige alle Daten der Tabelle spaltenweise aufgelistet

Wie du sehen kannst, ist die Benutzeroberfläche hier viel übersichtlicher als die in phpMyAdmin.

Tabellen- und Spalteneinstellungen ändern

Klicke oben auf den Link Tabelle ändern, um die Tabellen- und Spalteneinstellungen zu ändern.

Ändere Datenbanktabellen und Spalten einfach durch den Adminer

Ändere Datenbanktabellen und Spalten einfach durch den Adminer

Für die Tabelle kannst du ihren Namen, die Engine und den Sortierungstyp ändern. Unten findest du auch Optionen, um den Standardwert der Tabelle für den Start der automatischen Inkrementierung festzulegen, und ob du die Spalten mit einem Standardwert und Kommentaren versehen kannst.

Was die Spalten angeht, kannst du ihre Namen, den Typ, die Länge und die Sortierreihenfolge ändern.

Du kannst auch Spalten hinzufügen oder entfernen, indem du auf die Schaltflächen + und x klickst. Der Drop-Button entfernt die Datenbanktabelle komplett, also verwende es mit Bedacht.

Sobald du die Änderungen vorgenommen hast, vergiss nicht, auf den Speichern-Button zu klicken.

Neue Datensätze einfügen und bestehende aktualisieren

Klicke auf den Link Neues Element, um zur Registerkarte Einfügen zu gelangen: <Tabellenname> Registerkarte.

Einen neuen Datensatz in die Spalten deiner Datenbanktabelle einfügen

Einen neuen Datensatz in die Spalten deiner Datenbanktabelle einfügen

Hier kannst du eine neue Zeile zu deiner Tabelle hinzufügen. Adminer listet die Spaltennamen und ihre Typen auf, damit du sie schnell eingeben kannst. Du kannst auch eine Hash-Funktion für den Wert, den du eingibst, ausführen, um sie automatisch zu verschlüsseln. Es ist super hilfreich, wenn die Daten sensibel sind, wie ein Passwort. WordPress speichert zum Beispiel seine Passwörter in der Datenbank mit dem MD5-Algorithmus.

Einen bestehenden Datensatz zu bearbeiten ist genauso einfach. Wenn du zum Beispiel die Beschreibung deiner Webseite ändern möchtest, kannst du den Wert der Option blogdescription in der Tabelle wp_options bearbeiten.

Einen bestehenden Datenbankeintrag im Adminer bearbeiten

Einen bestehenden Datenbankeintrag im Adminer bearbeiten

Als nächstes gibst du deine neue Blogbeschreibung in das option_value Feld ein und klickst auf den Save Button, damit deine Änderungen wirksam werden.

Ändern der Beschreibung einer WordPress Seite durch den Adminer

Ändern der Beschreibung einer WordPress Seite durch den Adminer

Daten in allen Tabellen suchen

Mit dem Adminer kannst du nach beliebigen Daten in allen Tabellen einer Datenbank auf einmal suchen. Er zeigt dir die Tabellen an, in denen dieser Wert am wahrscheinlichsten enthalten ist.

Suche nach einem Begriff innerhalb einer Datenbank im Adminer

Suche nach einem Begriff innerhalb einer Datenbank im Adminer

Als ich nach dem Begriff home suchte, zeigte mir Adminer die Tabelle wp_options als wahrscheinlichsten Kandidaten an. Ein Klick darauf zeigte mir die genauen Spalten und Zeilen, in denen Adminer den Begriff in der Datenbank gefunden hat.

Wenn du auf eine Tabelle klickst, die unter dem Suchergebnis aufgelistet ist, werden dir weitere Details dazu angezeigt. Von hier aus kannst du eine granularere Suche innerhalb dieser Tabelle durchführen.

Suche tief innerhalb der vorgeschlagenen Tabelle

Suche tief innerhalb der vorgeschlagenen Tabelle

So kann ich zum Beispiel den Wert der Home-Option bearbeiten und die Homepage-URL meiner Webseite ändern.

Tabellen trunkieren, löschen, verschieben und kopieren

Mit dem Adminer kannst du viele Operationen an Tabellen direkt vom Dashboard der Datenbank aus durchführen.

Einfaches Ausführen von SQL-Operationen auf Tabellen

Einfaches Ausführen von SQL-Operationen auf Tabellen

Du kannst viele SQL-Abfragen für Tabellen durchführen, indem du sie auswählst und auf die Buttons unten klickst.

Wenn du zum Beispiel alle Kommentare auf deiner Webseite löschen möchtest, kannst du die Tabelle wp_comments auswählen und auf die Schaltfläche Truncate klicken. Dadurch werden alle Zeilen in der Tabelle geleert, aber die bestehende Spaltenstruktur bleibt erhalten. Wenn du auf den Drop-Button klickst, wird die Tabelle komplett gelöscht.

Von hier aus kannst du die Tabelle auch in eine andere Datenbank verschieben oder kopieren. Mit der Overwrite-Option ist es ein schneller und einfacher Weg, um Daten wie Beiträge und Kommentare von einer Webseite auf eine andere zu übertragen.

Tabellen, Ansichten, Routinen und Ereignisse erstellen

Mit dem Adminer kannst du neue Tabellen, Views, Routinen und Events erstellen.

Das Erstellen einer neuen Tabelle ist einfach mit Adminer

Das Erstellen einer neuen Tabelle ist einfach mit Adminer

Mit der Funktion „Tabelle erstellen“ kannst du das komplette Schema der Tabelle definieren, einschließlich ihrer Spalten und verschachtelten Werte.

Power-User können die anderen erweiterten Funktionen des Adminers nutzen, um MySQL Views, Prozeduren, Funktionen und Events zu definieren.

Erstelle viele andere SQL Features einfach mit Adminer

Erstelle viele andere SQL Features einfach mit Adminer

Importieren oder Exportieren einer Datenbank

Mit Adminer kannst du ganz einfach eine MySQL-Datenbank importieren. Alles was du tun musst, ist die gesicherte .sql oder .sql.gz (empfohlen) Datei hochzuladen und sie auszuführen. Diese Methode ist ein einfacher Weg, um eine MySQL-Datenbank wiederherzustellen.

Importieren einer MySQL Datenbank im Adminer

Importieren einer MySQL Datenbank im Adminer

Auch das Backup einer bestehenden Datenbank ist mit Adminer super einfach. Klicke auf den Link Exportieren und wähle dann die Exportoptionen, wie z.B. den Ausgabetyp, das Format und andere Datenbankeinstellungen. Du kannst auch die Tabellen auswählen, die du exportieren möchtest.

Eine Datenbank im Adminer exportieren

Eine Datenbank im Adminer exportieren

Standardmäßig unterstützt Adminer den Export der Datenbank mit Open-, Save– oder GZIP-Ausgaben, mit SQL-, CSV-, CSV; oder TSV-Formaten. Du kannst diese Funktionalität jedoch mühelos mit Adminer Plugins erweitern. Ich werde sie später in diesem Artikel behandeln.

SQL-Abfragen ausführen

Mit Adminer musst du dich nicht mit einer klobigen Benutzeroberfläche herumschlagen, um eine SQL-Abfrage auszuführen. Besuche einfach den SQL-Befehlsbildschirm und führe jede beliebige Abfrage aus.

SQL-Abfragen im SQL-Befehl des Adminers ausführen

SQL-Abfragen im SQL-Befehl des Adminers ausführen

Beachte die Syntaxhervorhebung. Adminer verlinkt die hervorgehobenen SQL Keywords sogar mit ihrer offiziellen Dokumentation.

Bevor die Abfrage ausgeführt wird, kannst du ihre Zeilen begrenzen, sie so einstellen, dass sie aufhört zu laufen, wenn sie auf einen Fehler stößt, und nur Ausgaben für Fehler anzeigen.

Privilegien anzeigen und erstellen (Benutzer)

Du kannst den Adminer verwenden, um neue Benutzer mit eigenen Rechten für deine Datenbank zu erstellen. In den meisten Fällen ist es unnötig, aber wenn du einen neuen Benutzer erstellen willst, hast du die Möglichkeit, dies schnell zu tun.

Der 'Privilegien' Menü-Link im Adminer

Der ‚Privilegien‘ Menü-Link im Adminer

Anlegen eines Datenbankbenutzers im Adminer

Anlegen eines Datenbankbenutzers im Adminer

Umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten

Du kannst die Standardfunktionen von Adminer mit deinem eigenen Code erweitern oder überschreiben, indem du die Standard Adminer Klasse benutzt. Um das zu erreichen, musst du eine adminer_object Funktion definieren, die benutzerdefinierte Werte für die Adminer Klasse zurückgibt.

Willst du Adminer sofort nutzen? DevKinsta nutzt Adminer in seiner kostenlosen Suite lokaler Entwicklungstools. Mit DevKinsta kannst du WordPress-Seiten in wenigen Minuten erstellen, testen und bereitstellen. Teste DevKinsta jetzt!

Wenn du zum Beispiel den Namen, der im Seitentitel und in der Überschrift angezeigt wird, anpassen möchtest, kannst du es mit diesem Code tun:

<?php
function adminer_object() {  
    class AdminerExtender extends Adminer {function name() {
        // your custom name for title & heading
        return 'Adminer for Kinsta';
        }
    }
    return new AdminerExtender;
}
include './adminer-4.7.8.php';

Du kannst nun den benutzerdefinierten Namen, den wir gesetzt haben („Adminer for Kinsta“), im Kopfbereich sehen.

Anpassen des Headers von Adminer mit seiner Erweiterungs-API

Anpassen des Headers von Adminer mit seiner Erweiterungs-API

Es gibt noch viele weitere coole Dinge, die du mit den Erweiterungen von Adminer machen kannst. Du kannst mehr über die Erweiterungen von Adminer auf der API-Referenzseite erfahren.

Adminer Plugins

Adminer Plugins sind gebrauchsfertige Erweiterungen, mit denen du die Standardfunktionalität von Adminer einfach erweitern kannst.

Wenn du zum Beispiel deine Datenbank im XML-Format exportieren möchtest, kannst du das Adminer dump-xml Plugin installieren. Wenn du deine Datenbank als ZIP-komprimierte Datei exportieren möchtest, kannst du die Erweiterung dump-zip installieren.

Erweiterung der Standard-Ausgabeoptionen des Adminers mit Plugins

Erweiterung der Standard-Ausgabeoptionen des Adminers mit Plugins

Auf der offiziellen Webseite sind einige der beliebtesten Adminer Plugins aufgelistet. Dort findest du auch Informationen darüber, wie du Adminer Plugins einrichten und nutzen kannst.

Adminer Themes

Eines der coolsten Features von Adminer ist die Themes-Funktion. Auf der offiziellen Webseite findest du einige vorgefertigte Designs, die du sofort verwenden kannst.

Stecke ein Adminer Theme ein, um sein Aussehen zu verändern

Stecke ein Adminer Theme ein, um sein Aussehen zu verändern

Um ein Adminer-Theme zu verwenden, musst du die adminer.css-Datei des Themes in das gleiche Verzeichnis legen, in dem auch die adminer.php liegt.

So einfach ist es.

Adminer komplett neu gestalten mit seinen Themes

Adminer komplett neu gestalten mit seinen Themes

Das obige Beispiel ist das Hydra Theme auf der Webseite von Adminer. Es ist ein auf Material Design basierendes dunkles Theme für Adminer.

Ein weiteres Adminer Theme (mvt) in Aktion

Ein weiteres Adminer Theme (mvt) in Aktion

Einige andere gute Beispiele für Adminer Themes sind Adminer Bootstrap-Like Design und Adminer Theme von pematon. Wenn du eines der oben genannten Themes als Template verwendest, kannst du es nach deinen Wünschen anpassen, indem du die CSS-Datei modifizierst.

Adminer vs phpMyAdmin

Nachdem wir nun viele der Funktionen von Adminer kennengelernt haben, ist es an der Zeit zu schauen, wie Adminer im Vergleich zu phpMyAdmin, dem Branchenführer, abschneidet. Hier ist ein kurzer Überblick darüber, wie die beiden Programme in verschiedenen Bereichen abschneiden:

Adminer vs phpMyAdmin: Features im Vergleich

phpMyAdmin unterstützt nur MySQL-Datenbanken, während Adminer viele andere Datenbanken unterstützt. Adminer ist auch in einer reinen MySQL-Variante erhältlich.

Das Editieren und Erstellen von Tabellen in phpMyAdmin ist im Vergleich zu Adminer eine lästige Angelegenheit. Daten in Massen auszuwählen und sie alle auf einmal zu bearbeiten ist mit Adminer komfortabel. Du wirst feststellen, dass phpMyAdmin in diesem Bereich Defizite hat.

Du kannst dir auch den Adminer Editor anschauen, eine Variante von Adminer, die sich auf die Bearbeitung einer Datenbank konzentriert. Es funktioniert immer nur mit einer Datenbank, und du musst es mit einer anderen Datenbank verbinden, damit es funktioniert.

Es gibt einige Bereiche, in denen phpMyAdmin überragend ist. Zum Beispiel unterstützt es viel mehr Sprachen und Exportformate als Adminer. Die große Nutzerbasis sorgt dafür, dass es eine blühende Community gibt, die dir bei Problemen gerne hilft.

Adminer vs. phpMyAdmin: Sicherheit

Laut dem Team von Adminer ist „Sicherheit die Priorität Nr. 1 bei der Entwicklung von Adminer.“ Zum Beispiel blockiert Adminer den Zugriff auf Datenbanken, ohne ein Passwort im Backend zu setzen. Es begrenzt auch die Verbindungsversuche, um vor Brute-Force- oder SQL-Injection-Angriffen zu schützen.

Das Plug-and-Play-Design von Adminer bedeutet auch, dass du es schnell von deinem Server löschen kannst, wenn du es nicht mehr brauchst. Wenn du es in Zukunft wieder verwenden möchtest, kannst du es schnell wieder hochladen. Das Gleiche kannst du mit phpMyAdmin nicht machen.

Mit dem login-ssl Plugin von Adminer kannst du dich per SSL mit deinem MySQL-Datenbankserver verbinden. Das Dashboard von Adminer zeigt dir auch an, wenn eine neue Version verfügbar ist, so dass du sicher sein kannst, dass du immer die neueste Version verwendest.

Adminer vs. phpMyAdmin: Performance

Laut einem independent Test von Juraj Hajdúch ist Adminer im Durchschnitt 28% schneller als phpMyAdmin. Obwohl diese Ergebnisse bereits 2009 veröffentlicht wurden, als Adminer noch in den Kinderschuhen steckte, ist es der einzige unabhängige Performance-Test, der (noch) verfügbar ist.

Da Adminer nur aus einer einzigen, leichtgewichtigen Datei besteht, kannst du es selbst auf einem ressourcenbeschränkten Server einsetzen.

Adminer vs. phpMyAdmin: User Experience

Die Benutzung von Adminer ist im Gegensatz zu phpMyAdmin von Anfang an ein Kinderspiel. Du musst dich nicht mit irgendwelchen Konfigurationen oder Einstellungen herumschlagen. Es funktioniert einfach.

Adminer bietet auch eine bessere, freundlichere Benutzeroberfläche. Das Anpassen von Tabellen, Spalten und deren Werten ist mit Adminer erstaunlich einfach. Genauso wie das Importieren einer Datenbank oder das Erstellen von Backups.

Außerdem kannst du mit den Plugins und Themes von Adminer die Funktionen und die Oberfläche an deine Bedürfnisse anpassen. Das macht Adminer zu einem klaren Gewinner aus Sicht der Benutzererfahrung.

Adminer vs. phpMyAdmin: Dateigröße

Adminer ist ein kompaktes Datenbank Management Tool. Es ist mindestens 28x kleiner als phpMyAdmin, auch wenn es mehr Datenbanktypen unterstützt als phpMyAdmin.

Die neueste Version von Adminer (v4.7.8) ist gerade mal 478 KB groß, während die neueste Version von phpMyAdmin (v5.0.4) 13,7 MB groß ist (und dazu noch eine komprimierte Datei). Der Unterschied in der Dateigröße ist sogar noch größer, wenn man die reine MySQL-Version von Adminer (354 KB) betrachtet.

Wie man Adminer mit WordPress benutzt

Es gibt keinen besonderen Weg, Adminer mit WordPress zu benutzen. Es funktioniert mit allen MySQL-Datenbanken auf die gleiche Weise. Lade die PHP-Datei herunter, platziere sie irgendwo auf deinem Server und rufe sie über deinen Browser auf. Nachdem du dich in den Adminer eingeloggt hast, kannst du damit die Datenbank deiner WordPress Seite erkunden.

Ich empfehle dir, die Adminer-Datei von deinem Server zu entfernen, sobald du es nicht mehr benutzt. Wenn du es über einen längeren Zeitraum unbeaufsichtigt auf deinem Server lässt, kann deine Datenbank Schwachstellen aufweisen.

Es gab ein WordPress Plugin namens ari-adminer, mit dem du direkt von deinem WordPress Dashboard auf Adminer zugreifen konntest. Allerdings ist es seit fast zwei Jahren wegen einer kritischen Sicherheitslücke geschlossen und nicht mehr zum Download verfügbar.

Die nächstbeste Möglichkeit, Adminer mit WordPress zu nutzen, ist mit DevKinsta.

DevKinsta und Adminer: Einfache WordPress-Datenbankverwaltung

DevKinsta, Kinstas kostenlose Suite lokaler Entwicklungstools, nutzt Adminer im Hintergrund, um seinen Datenbankmanager zu betreiben.

Zugriff auf DevKinsta's Datenbank Manager

Zugriff auf DevKinsta’s Datenbank Manager

Klicke auf den Datenbankmanager-Button in deinem DevKinsta Dashboard, um auf den Adminer zuzugreifen.

DevKinsta's Datenbank Manager ist ein hübscherer Adminer

DevKinsta’s Datenbank Manager ist ein hübscherer Adminer

Der Datenbankmanager von DevKinsta unterstützt alle Adminer-Funktionen, die bereits in diesem Beitrag besprochen wurden. Du kannst es benutzen, um zwischen verschiedenen Datenbanken zu wechseln, Tabellen anzusehen und zu bearbeiten, Datenbankwerte zu manipulieren, Datenbanken zu importieren und zu exportieren, SQL-Abfragen zu starten und vieles mehr.

Wenn du mehrere Webseiten lokal mit DevKinsta einrichtest, dann kannst du vom Dashboard des Adminers aus zwischen den Datenbanken wechseln. Wähle einfach die gewünschte Datenbank aus dem Dropdown-Menü in der oberen linken Ecke aus.

Du kannst die DevKinsta Dokumentation besuchen, um mehr Informationen über den Datenbankmanager zu erhalten.

Lerne Adminer kennen, das Datenbank Management Tool, das dein Leben viel einfacher machen wird ⬆️Click to Tweet

Zusammenfassung

Adminer ist eine der besten Alternativen zu phpMyAdmin. Er hat nicht nur einen geringeren Platzbedarf, sondern ist auch viel schneller. Es wird langsam aber stetig weiterentwickelt. Die neueste Version von Adminer hat den Support für PHP 8 Umgebungen hinzugefügt, was es zukunftssicher macht.

Wenn du mit Adminer experimentieren möchtest, kannst du mit DevKinsta fast sofort eine lokale WordPress Webseite erstellen und mit Adminer die Datenbank erkunden.

Jetzt bist du an der Reihe: Wie sind deine Erfahrungen mit Adminer? Hast du Fragen zur Verwaltung von Datenbanken mit Adminer oder DevKinsta? Wenn ja, dann teile sie in den Kommentaren.


Spare Zeit, Kosten und maximiere die Leistung deiner Seite mit:

  • Schnelle Hilfe von WordPress Hosting Experten, 24/7.
  • Cloudflare Enterprise Integration.
  • Globale Reichweite mit 28 Rechenzentren weltweit.
  • Optimierung mit unserem integrierten Application Performance Monitoring.

All das und noch viel mehr, in einem Plan ohne langfristige Verträge, betreute Migrationen und eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie. Schau Dir hier unsere Pakete an oder sprich mit dem Vertrieb, um den richtigen Tarif für dich zu finden.