Hast du Probleme mit der Vorschau einer Seite, die du auf LinkedIn teilen willst? Du könntest das LinkedIn Debugger Tool, bekannt als Post Inspector, verwenden, um alle Probleme vor dem Posten zu beheben.

Mit Millionen von wichtigen Entscheidungsträgern auf den Plattformen ist das letzte, was du tun willst, einen schlechten Eindruck zu hinterlassen.

Überstürze es nicht und teile einen Link, der das falsche Bild oder den falschen Titel anzeigt. Das könnte deine CTR und dein Engagement drastisch senken, wäre eine Verschwendung deines Posts und könnte am Ende deiner Marke schaden.

Folge stattdessen unserem Leitfaden, um Probleme schnell zu identifizieren und zu beheben, bevor du deinen LinkedIn-Post live schaltest.

Wie Link-Vorschauen auf LinkedIn funktionieren

Wenn du deine Probleme immer noch nicht gelöst hast, lass uns die Linkvorschau-Funktionalität weiter untersuchen und wie LinkedIn sie nutzt.

Immer wenn du einen neuen Beitrag auf LinkedIn erstellst und einen Link einfügst, erstellt die Linkvorschau eine Vorschau unter Verwendung der Daten aus den Meta-Tags der Seite in deiner URL.

Wenn du zum Beispiel einen Link von der Kinsta-Startseite teilst, sieht die Vorschau wie folgt aus:

LinkedIn Link Vorschau

LinkedIn Link Vorschau

LinkedIn verwendet sogenannte Open Graph Meta-Tags, um die Daten für das Bild, den Titel und die Beschreibung deines Links zu erhalten. Diese Daten kannst du mit dem kostenlosen Tool Post Inspector auswerten.

LinkedIn erstellt dann die Box, die du oben siehst, unter Verwendung des Bildes und des Titels, die in diesen Metadaten enthalten sind.

Link Vorschau Spezifikationen

Dies sind die Spezifikationen für die automatische Linkvorschau, die in organischen Beiträgen auf LinkedIn enthalten ist.

Wenn du dich über die Spezifikationen für das Teilen von Bildern auf LinkedIn oder für die Einbindung in deine Anzeigen wunderst, lies unseren Leitfaden über die Größe von Social Images.

Willst du sicherstellen, dass deine LinkedIn-Posts gut und professionell aussehen? ✅ Lerne, wie du den Post Inspector nutzen kannst, um alle Probleme zu erkennen, bevor du auf 'Teilen' drückst. 🚀Click to Tweet

Was ist der Post Inspector (LinkedIn Debugger Tool)?

Auch wenn du vielleicht nicht explizit nach dem Post Inspector gesucht hast, ist es das einzige Debugging Tool, das für LinkedIn Posts verfügbar ist. Dieses kostenlose Tool, das manchmal auch als LinkedIn Debugger bezeichnet wird, löst das größte Problem, mit dem Marketer beim Teilen von Links über LinkedIn konfrontiert werden: die Generierung der richtigen Vorschauen.

linkedin post inspector

LinkedIn Post Inspector

Andere Begriffe, die sich auf LinkedIns Post Inspector Tool beziehen

Die folgenden Begriffe sind im Wesentlichen Aliase für dasselbe Tool.

Wenn du nach einem von ihnen gesucht hast, warst du eigentlich die ganze Zeit auf der Suche nach dem Post Inspector.

So aktualisierst du deinen LinkedIn Cache und behebst Fehlerbehebungen bei deinen Linkvorschauen mit dem LinkedIn Post Inspector

LinkedIn hat den Post Inspector im Jahr 2018 eingeführt, um das LinkedIn Marketing-Erlebnis noch ein bisschen besser zu machen.

Um die LinkedIn Cache-Version deiner Seite sofort zu löschen und zu aktualisieren, gib die URL ein und klicke auf den „Inspect“-Button.

Post Inspector neue URL

Post Inspector neue URL

Wenn du nur den Cache aktualisieren wolltest, hast du deine Aufgabe bereits erledigt. So einfach ist es.

Eine alte Methode besteht darin, eine Seite mit einem gefälschten Query-String wie ?a am Ende deiner URL zu teilen, aber das wird die Vorschau in Beiträgen, die deine alte URL enthalten, nicht aktualisieren. Es aktualisiert nur die Vorschau für diesen speziellen geteilten Link.

Der Post Inspector ist die beste Option und dauert nur drei Sekunden. Wenn du die Ergebnisse debuggen und herausfinden willst, was falsch ist, dann folge den nächsten Schritten.

Debuggen deiner Link-Vorschau in LinkedIn

Das Debuggen der Vorschau der Seite, die du in LinkedIn teilen willst, ist so einfach wie die Beantwortung einiger grundlegender Fragen.

Zeigt es das richtige Bild an? Wenn nicht, musst du die Meta-Tags für deinen Beitrag oder deine Seite ändern.

Es reicht nicht aus, die Reihenfolge der Fotos in deinem Beitrag zu ändern (mehr Informationen zur Behebung dieses Problems im nächsten Abschnitt).

Post Inspector Vorschau

Post Inspector Vorschau

Ist der vollständige Titel lesbar? Prüfe, ob der Titel abgeschnitten ist oder ob du mehr Informationen über deinen Beitrag einfügen könntest.

LinkedIn erlaubt bis zu 150 Zeichen im Titel, was bedeutet, dass du einen langen, beschreibenden Titel verwenden kannst, wenn du willst.

Link Vorschau mit einem langen Titel

Link Vorschau mit einem langen Titel

Bekommst du irgendwelche Fehlermeldungen? LinkedIn lässt dich wissen, wenn du z.B. nicht alle OG-Meta-Tags eingebunden hast, die es scraped und für Vorschauen verwendet.

Post Inspector Fehlermeldung

Post Inspector Fehlermeldung

Du findest die Fehlermeldungen und Warnungen im Abschnitt „Ingestion Feedback“ direkt unter der Vorschau.

Du wirst den Bereich gar nicht sehen, wenn deine URL keine Fehler enthält. Er ist versteckt, solange er sie nicht findet.

WordPress-Core enthält keine OG-Metadaten für deine Beiträge und Seiten. Wenn du kein Plugin hast, das Open Graph Tags unterstützt, wirst du hier garantiert Fehlermeldungen sehen.

Das bedeutet nicht, dass etwas mit deiner Installation oder deiner Hosting-Umgebung nicht stimmt. In den meisten Fällen bedeutet es nur, dass du das richtige Plugin installieren musst (mehr dazu später).

URL-Informationen und Weiterleitungen

LinkedIn zeigt auch grundlegende Informationen über die URL, ihren Weiterleitungsstatus und wann LinkedIn sie zuletzt gespeichert hat.

Wenn du eine URL-Weiterleitung eingerichtet hast, kann dies die Anzeige der Linkvorschau stören, wenn du sie liest.

Post Inspector URL info

Post Inspector URL info

Die gescrapten Metadaten

Du kannst auch alle gescrapten Metadaten überprüfen und sicherstellen, dass sie mit denen auf deiner Webseite übereinstimmen.

Gescrapte Metadaten

Gescrapte Metadaten

LinkedIn scannt die folgenden Open Graph Meta-Tags:

Aber es zeigt nur die folgenden Metadaten in der Vorschau an:

Technisch gesehen könntest du also damit „durchkommen“, nur die Titel- und Bild-Tags zu deinen Beiträgen und Seiten hinzuzufügen.

Aber mit einem CMS wie WordPress, wird das richtige Plugin die anderen Tags automatisch generieren, so oder so.

Wie man das Link-Vorschaubild und den Titel ändert

Wenn ein Link zum ersten Mal geteilt wird, werden diese Daten zwischengespeichert, um weniger Ressourcen zu verbrauchen, wenn eine URL mehrmals geteilt wird.

Das zweite Mal, wenn ein Link geteilt (oder in einem LinkedIn Feed generiert) wird, zieht LinkedIn die gecachte Version heran. Sie ändert sich nicht, bis du sie manuell aktualisierst.

Deshalb kann es sein, dass du auch nach der Aktualisierung eines Beitrags noch einen veralteten Titel oder ein veraltetes Bild in der Vorschau siehst.

Um die Vorschaubilder für deine WordPress-Beiträge und -Seiten zu ändern, musst du ein Plugin installieren, das Open Graph-Meta-Tags einbindet.

Die OG-Meta-Tags sind nicht im WordPress-Core enthalten. Es kann aber sein, dass du bereits ein Plugin installiert hast, das sie ohne dein Wissen aktiviert hat.

Wie man OG Meta Tags in WordPress bekommt

Hast du bereits ein Plugin installiert, das die OG-Meta-Tags aktiviert?

Eine einfache Möglichkeit, das zu überprüfen, ist, den Seitenquelltext einer beliebigen Seite (wie deiner Homepage) zu öffnen und im Quelltext nach „og:“ zu suchen.

Quellseite

Quellseite

Wenn es 0 Ergebnisse anzeigt, musst du ein Plugin installieren, um OG-Tags auf deinen Seiten zu erhalten.

Jedes der großen SEO Plugins bietet diese Möglichkeit, daher sind sie der Installation eines separaten Plugins für die OG Tags vorzuziehen.

Hier sind die Schritte, die du befolgen musst, wenn du nicht bereits eines dieser Plugins hast:

  1. Suche nach Yoast SEO und installiere es.
  2. Nachdem es installiert ist, aktiviere das Plugin, indem du auf den gleichen Button klickst (der Text wird sich ändern).
  3. Gehe dann zu den sozialen Einstellungen unter dem neuen Punkt SEO im Menü.
  4. Klicke dann auf den Reiter Facebook und aktiviere die Schaltfläche, um die Open Graph Metadaten zu aktivieren.
Yoast Facebook Einstellungen

Yoast Facebook Einstellungen

Mach dir aber keine Sorgen. Der Name des Tabs mag es andeuten, aber diese Einstellungen sind nicht spezifisch für Facebook. Im Jahr 2021 verwenden alle großen Webseiten für soziale Medien OG-Metadaten für Vorschauen in sozialen Beiträgen, einschließlich LinkedIn, Twitter, Pinterest und mehr.

Du kannst auch ein Standardbild festlegen, das verwendet wird, wenn es keine Bilder in deinen Posts oder Seiten gibt.

Wenn dein Problem darin bestand, dass dein LinkedIn-Post keine Open Graph-Daten enthielt, kannst du an dieser Stelle vorpreschen und deine soziale Vorschau überprüfen.

Bist du es leid WordPress-Problemen und einem langsamen Host zu haben? Wir bieten erstklassigen Support von WordPress-Experten, die rund um die Uhr verfügbar sind und schnelle Server betreiben. Schaue dir unsere Pläne an

Wie du das richtige Bild und den richtigen Text in den OG Tags bekommst

Wenn du Yoast SEO erfolgreich installiert hast, kannst du nun individuelle Einstellungen für jeden Beitrag vornehmen.

Standardmäßig füllt das Plugin die Tags für alle Beiträge aus, indem es die WordPress-Daten verwendet, um sie zu generieren.

Um diese Tags zu bearbeiten, musst du den betreffenden Beitrag oder die betreffende Seite bearbeiten. Dann schaltest du das Yoast Menü mit dem Button oben rechts um und klickst auf den Link „Facebook Vorschau“.

Yoast's Facebook Vorschau Link

Yoast’s Facebook Vorschau Link

Du kannst nun damit beginnen, die Felder „Facebook Bild“ und „Facebook Titel“ zu bearbeiten.

Diese werden die jeweiligen OG-Tags für den Beitrag und deine LinkedIn-Linkvorschau ändern.

Yoast's Facebook OG Tag Einstellungen

Yoast’s Facebook OG Tag Einstellungen

Zum Beispiel könnten wir so etwas wie eine Grafik einfügen wollen, anstatt nur das einfache LinkedIn-Logo für das Teilen auf sozialen Medien.

Im Post selbst heben wir diese Grafik hervor, die organischen und gesponserten Traffic vergleicht und die Auswirkungen von organischen vs. bezahlten Posts im Laufe der Zeit zeigt.

LinkedIn organisch vs gesponsert

LinkedIn organisch vs gesponsert

Klicke auf die Schaltfläche „Bild auswählen“ und wähle das entsprechende Bild aus deiner Mediathek.

Wenn es der Titel ist, den du bearbeiten möchtest, musst du ihn in diesem Schritt ebenfalls ändern. Du kannst sogar Variablen wie Beitragstitel und Kategorie verwenden, um es einzurichten.

Du solltest auch eine Beschreibung hinzufügen. LinkedIn scrappt es, integriert es aber nicht in seine Vorschauen (auf dem Desktop oder in der mobilen App), aber einige Social Media Apps implementieren es.

Neue OG Metadaten

Neue OG Metadaten

Nachdem du die Felder entsprechend ausgefüllt hast, klicke auf den Button „Zurück zu deinem Beitrag“.

Zum Schluss aktualisierst du den Beitrag, um die Änderungen live zu schalten.

Jetzt kannst du zum nächsten Schritt übergehen.

Aktualisiere den Cache deiner Seite (oder Webseite)

Verwendest du ein WordPress Caching Plugin? Oder nutzt du einen Premium WordPress Host wie Kinsta, der den WordPress Cache für dich verwaltet?

In jedem Fall musst du die gecachte Seite (oder deinen gesamten Cache) löschen und aktualisieren, damit die Änderungen auf deiner Webseite wirksam werden.

Aktualisiere deinen LinkedIn Cache, um zu prüfen, ob das neue Bild angezeigt wird

Nachdem du deinen Cache geleert hast, ist es an der Zeit, zum Beitragsinspektor zurückzukehren, um den LinkedIn Cache deines Beitrags zu aktualisieren und zu sehen, ob deine Änderungen funktioniert haben.

Wenn du es noch in einem separaten Browser-Tab geöffnet hast, klicke einfach auf den Aktualisieren-Button. Falls nicht, gehe zurück zum Inspektor, kopiere deine Seiten-URL und führe eine weitere Überprüfung durch.

Dieses Mal solltest du das neue Bild und den neuen Titel sehen.

Neues Link Vorschaubild

Neues Link Vorschaubild

Wenn es das neue Bild und den Titel anzeigt, bedeutet das, dass jeder LinkedIn-Post zur gleichen URL genauso aussehen wird. Du hast die Linkvorschau erfolgreich geändert.

Wenn dies das erste Mal war, dass du OG-Meta-Tags zu einem Beitrag hinzugefügt hast, solltest du den Vorgang für alle deine wichtigen Beiträge und Seiten wiederholen.

Wie man Open Graph Meta Tags für Bilder und Titel mit HTML ändert

Hast du eine statische HTML Webseite oder verwendest du ein CMS, das keinen OG Tag Support bietet? Das Anpassen der LinkedIn-Vorschau für eine einzelne Seite ist ganz einfach.

Füge einfach die folgenden Felder zwischen den Head-Tags der Seite ein, die du bearbeiten möchtest. Öffne also einen der besten HTML-Editoren und füge diese Zeilen hinzu:

Open Graph Meta-Tags

Open Graph Meta-Tags

Danach stelle sicher, dass du das Dokument speicherst und die neue Version der Seite auf deinen Server hochlädst.

Lass nicht zu, dass ein kaputter Link oder ein falscher Beitragstitel deinen LinkedIn Beitrag entgleisen lässt. 😬 Nutze das Post Inspector Tool, um deine CTR und dein Post Engagement hoch zu halten, mit Hilfe dieses Leitfadens ⬆️Click to Tweet

Zusammenfassung

Wenn du eine aktualisierte Seite bei deinen LinkedIn-Followern bewirbst, ist das letzte, was du willst, dass die Post-Vorschau deine Botschaft konterkariert. Das falsche Bild kann die falsche Botschaft senden, die CTR deines Links reduzieren und die Effektivität deiner organischen Kampagne verringern.

Dank des LinkedIn Post Inspector Tools bist du in der Lage, etwaige Probleme zu erkennen und rechtzeitig zu beheben. Und wenn du WordPress mit dem richtigen Plugin verwendest, musst du es nur einmal einrichten und dann vergessen, weil es für jede Seite (und jeden Link) funktioniert, die du in Zukunft erstellst.


Spare Zeit, Kosten und maximiere die Leistung deiner Seite mit:

  • Schnelle Hilfe von WordPress Hosting Experten, 24/7.
  • Cloudflare Enterprise Integration.
  • Globale Reichweite mit 28 Rechenzentren weltweit.
  • Optimierung mit unserem integrierten Application Performance Monitoring.

All das und noch viel mehr, in einem Plan ohne langfristige Verträge, betreute Migrationen und eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie. Schau Dir hier unsere Pakete an oder sprich mit dem Vertrieb, um den richtigen Tarif für dich zu finden.