Wenn du Inhalte online veröffentlichst, musst du den Nutzerinnen und Nutzern zeigen, dass der Blogbeitrag, die Seite oder das Medium frisch, korrekt und auf dem neuesten Stand ist.
Eine Möglichkeit, die Aktualität deines Inhalts zu verdeutlichen, ist die Anzeige des Datums „Zuletzt aktualisiert“ irgendwo auf einem WordPress-Blogbeitrag oder einer Seite, z. B. über oder unter dem Bild, dem Titel oder dem gesamten Artikel.

Auf diese Weise sieht der Nutzer das Datum der letzten Aktualisierung zusammen mit dem Veröffentlichungsdatum oder du kannst das Veröffentlichungsdatum auch ganz ersetzen.

Kurz gesagt: Das angezeigte Datum ist aktueller und zeigt dem Leser (und den Suchmaschinen), dass dein Inhalt brandneu ist und nicht zu viel Zeit verstrichen ist (was zu fehlerhaften Links, ungenauen Informationen oder veralteten Bildern führen könnte).


Wo du das Datum der Veröffentlichung und der letzten Aktualisierung siehst

Je nach Design deines Themes kann das Veröffentlichungsdatum auf Beiträgen, Seiten oder beidem erscheinen; meistens steht es direkt nach dem Titel, vor dem Inhalt und wird oft durch eine Byline ergänzt.

Ein Beispiel für das Veröffentlichungsdatum auf einem alten Beitrag
Ein Beispiel für das Veröffentlichungsdatum auf einem alten Beitrag

Die Gestaltung und Platzierung des Veröffentlichungsdatums hängt jedoch ganz von deinem Theme ab. Du kannst es über dem angezeigten Bild und mit einem Symbol sehen, wie in dem folgenden Theme.

Stell sicher, dass deine Beiträge brandneu und aktuell sind mit diesem Leitfaden! 🗓✅Click to Tweet
Das Twenty Twenty Theme bietet ein einzigartiges Format für das Veröffentlichungsdatum
Das Twenty Twenty Theme bietet ein einzigartiges Format für das Veröffentlichungsdatum

Einige Themes platzieren das Veröffentlichungsdatum und das Datum der letzten Aktualisierung sogar am Ende deines Inhalts, direkt vor dem Kommentarfeld.

Das Datum wird bei diesem Theme unterhalb des Inhalts angezeigt.
Das Datum wird bei diesem Theme unterhalb des Inhalts angezeigt.

Du kannst das Veröffentlichungsdatum auch im Backend finden, indem du die Spalte Datum in deiner Beitragsliste aufrufst.

Die Spalte Datum zeigt das Veröffentlichungsdatum im WordPress-Dashboard an
Die Spalte Datum zeigt das Veröffentlichungsdatum im WordPress-Dashboard an

WordPress zeigt das Veröffentlichungsdatum auch im Beitragseditor an.

Das Veröffentlichungsdatum ist das einzige Datum, das beim Bearbeiten eines Beitrags in WordPress angezeigt wird
Das Veröffentlichungsdatum ist das einzige Datum, das beim Bearbeiten eines Beitrags in WordPress angezeigt wird

In diesem Artikel erklären wir, welche Vorteile es hat, das Datum der letzten Aktualisierung anstelle des Veröffentlichungsdatums anzuzeigen. Außerdem zeigen wir dir verschiedene Methoden, wie du das Datum der letzten Aktualisierung anzeigen kannst und wie du herausfindest, wann eine Webseite zuletzt aktualisiert wurde.

Lies weiter, um alles darüber zu erfahren!

Vorteile der Anzeige des „Zuletzt aktualisiert“-Datums auf deiner Webseite

Wenn du deine Inhalte regelmäßig aktualisierst und das Datum der letzten Aktualisierung anzeigst, hat das viele Vorteile für den Webseiten-Betreiber, die Nutzer von Suchmaschinen und die Besucher deiner Webseite. Auch für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist dies hilfreich, denn die Suchmaschinen berücksichtigen bei der Ermittlung der Rangfolge die Aktualität und Relevanz.

Hier sind die wichtigsten Vorteile der Anzeige des „Zuletzt aktualisiert“-Datums auf deinen Seiten und Beiträgen.

  • Das jüngste Datum ist genauer als das Veröffentlichungsdatum und zeigt, dass dein Inhalt wahrscheinlich aktueller ist als ein Artikel, der vor einiger Zeit veröffentlicht wurde.
  • Die Nutzer sehen, dass es sich um einen aktualisierten Artikel handelt und gehen nicht davon aus, dass es sich um einen alten Artikel handelt, was die Klickraten und die Lesezeit erhöhen kann.
  • Mit dem Datum „Letzte Aktualisierung“ kannst du dich besser von anderen abheben, da Suchmaschinen dieses Datum in den Ergebnissen anzeigen und deine Ergebnisse direkt neben denen anderer Webseiten platziert werden.
  • Es gibt den Suchmaschinen eine weitere Möglichkeit, den Beitrag als brandneu zu erkennen. Suchmaschinen crawlen den Inhalt natürlich, aber das passiert nicht ständig, und das Datum „Zuletzt aktualisiert“ unterstreicht alle Änderungen auf deiner Seite.
  • Neuere Daten vermitteln, dass man inhaltliche Probleme wie defekte Links, kaputte Bilder und nicht mehr aktuelle Inhalte beseitigt hast.
  • Suchmaschinen neigen dazu, deine Seite häufiger zu indexieren, wenn der Inhalt (und das Datum) aktualisiert wird. Das ist keine feste Regel, aber Suchmaschinen sind dafür bekannt, dass sie Webseiten mit ständig aktualisierten Inhalten häufiger crawlen.
  • Du erhöhst das Potenzial für eine bessere Platzierung in den Suchergebnissen, weil die Gesamtheit deiner Webseite von deinen aktualisierten Beiträgen profitiert.
  • Es gibt dir eine visuelle Entschuldigung/Erinnerung, deine Inhalte zu aktualisieren, da du vielleicht ein älteres Datum bemerkst und merkst, dass eine Aktualisierung angebracht ist.
  • Suchmaschinen bevorzugen es, wenn du alte Inhalte aktualisierst, anstatt jedes Mal einen neuen Beitrag zu erstellen, wenn du neue Informationen zum selben Thema hast. Dies verhindert doppelte Inhalte und ist ein weiterer Grund, warum die Angabe des neuesten Datums die beste Lösung für die Suchmaschinenoptimierung ist.
  • Bei einigen Publikationen (z. B. Online-Zeitungen) muss das Datum der letzten Aktualisierung angegeben werden, damit Inhalte mit Korrekturen und neuen Informationen ganz oben im Feed angezeigt werden. So verpassen die Nutzer diese Aktualisierungen nicht.

So zeigst du das Datum der letzten Aktualisierung in WordPress an

Standardmäßig zeigt WordPress bei neuen oder aktualisierten Inhalten nicht das Datum der letzten Aktualisierung an, sondern das Datum der Veröffentlichung. Das Veröffentlichungsdatum bleibt erhalten, auch wenn der Beitrag mehrere Jahre später mehrfach aktualisiert wurde.

Einige moderne Themes bieten integrierte Funktionen, mit denen du das Datum der letzten Aktualisierung mit ein paar Mausklicks anzeigen kannst. Es ist ratsam, zuerst im WordPress Customizer nachzusehen, ob du das Datum in deinem Theme angepasst hast. Es gibt aber keine Garantie dafür, dass du auf etwas stößt.

Wenn du das Datum der letzten Aktualisierung nicht im WordPress Customizer hinzufügen kannst, verwende diese Methoden, um es hinzuzufügen:

  1. Durch die Bearbeitung der Datei functions.php und CSS
  2. Durch das Ändern und Hinzufügen von Code zu deiner Theme-Vorlage
  3. Mit einem Plugin

Für die ersten beiden Methoden musst du auf die Themedateien deiner Webseite zugreifen. Lies dich also in die Dateihierarchie von WordPress ein (und wie man sie kapiert), wenn du noch keine Erfahrung hast.

Schau dir die drei Methoden unten an, um zu verstehen, was in deiner Situation am besten ist.

Methode 1: Bearbeite die functions.php und CSS in deinem Theme

Die erste Methode zum Hinzufügen des Datums „Letzte Aktualisierung“ in WordPress besteht darin, die Datei functions.php deines Themes aufzurufen und Code in die Datei einzufügen. Alternativ kannst du diesen Code auch in ein Child-Theme oder ein site-spezifisches Plugin einfügen, damit der Code nicht verschwindet, wenn du das Theme wechselst oder aktualisierst.

Alle diese Optionen verwenden dieselbe Art von CSS-Code, daher geben wir dir einige Codestücke, die du hinzufügen kannst, und zeigen dir, wie du sie in der Datei functions.php platzierst. Wenn du ein Child-Theme oder ein site-spezifisches Plugin verwendest, nimmst du einfach denselben Code und änderst diese Dateien.

Beginne damit, die Datei functions.php deines Themes aufzurufen. Der einfachste Weg, auf die Datei functions.php zuzugreifen, ist eine SFTP-Verbindung mit einem FTP-Client. In der Regel findest du die Datei in deinem FTP-Client, indem du zu /www (oder dem Namen deiner Webseite) > /public > /wp-content > /themes > /theme-name gehst (in diesem Tutorial verwenden wir /twentytwentyone).

Öffne die Datei functions.php
Öffne die Datei functions.php

Öffne die Datei mit einem Text- oder Markdown-Editor und füge den folgenden Code ein (dieser Code sollte auch funktionieren, wenn du ein Child-Theme/Site-spezifisches Plugin verwendest):

function show_last_updated( $content ) {
  $u_time = get_the_time('U');
  $u_modified_time = get_the_modified_time('U');
  if ($u_modified_time >= $u_time + 86400) {
    $updated_date = get_the_modified_time('F jS, Y');
    $updated_time = get_the_modified_time('h:i a');
    $custom_content .= '<p class="last-updated-date">Recently updated on '. $updated_date . ' at '. $updated_time .'</p>';
  }
  $custom_content .= $content;
  return $custom_content;
}
add_filter( 'the_content', 'show_last_updated' );

Speichere die Datei und lade sie zurück auf deinen Server. Das Ergebnis ist, dass das Datum der letzten Aktualisierung direkt vor dem Inhalt deines Beitrags erscheint. Der Code prüft zunächst, ob das Veröffentlichungsdatum und das Datum der letzten Aktualisierung übereinstimmen.

Wenn sie gleich sind, siehst du das Veröffentlichungsdatum selbst. Wenn sie unterschiedlich sind, wird das Datum der letzten Aktualisierung zusammen mit dem Veröffentlichungsdatum angezeigt.

Frontend-Ansicht des letzten Aktualisierungsdatums
Frontend-Ansicht des letzten Aktualisierungsdatums

So änderst du das Styling deines neuen letzten Aktualisierungsdatums

Dem neuen PHP-Code in der functions.php fehlt zwar das Styling, aber vielleicht sieht er im Design deines Themes trotzdem akzeptabel aus. Falls nicht, kannst du das Datum der letzten Aktualisierung durch Einfügen von CSS-Code anpassen. Hier ist ein Beispielcode, den du ausprobieren oder erweitern kannst:

.last-updated-date {
  font-size: large;
  font-family: monospace;
  text-transform: uppercase;
  color: white;
  background-color: black;
}

Beachte, dass wir die Klasse last-updated-date verwenden, die mit dem PHP-Code in der Datei functions.php zusammenhängt. Du kannst dies für deine Zwecke ändern, aber achte darauf, dass du die gleiche Klasse auch in deinem CSS-Code verwendest.

Hinweis: Es ist durchaus möglich, die CSS-Eigenschaften und -Werte nach deinen Bedürfnissen zu ändern; dies sind nur Beispiele.

Füge den CSS-Code in das Feld ein, nachdem du in WordPress auf Erscheinungsbild > Anpassen > Zusätzliches CSS gegangen bist. Dadurch wird das CSS für die gesamte Webseite aktiviert und nicht nur für eine Seite oder einen Beitrag.

CSS-Code für das Styling hinzufügen
CSS-Code für das Styling hinzufügen

Nachdem du den CSS-Code veröffentlicht hast, werden diese Styling-Änderungen auf allen Frontend-Instanzen der zuletzt aktualisierten Daten angezeigt. Wir haben zum Beispiel die Hintergrundfarbe, die Schriftfarbe, die Schriftfamilie und die Schriftgröße geändert und alles in Großbuchstaben umgewandelt.

Frontend-Ansicht nach dem CSS-Styling
Frontend-Ansicht nach dem CSS-Styling

So entfernst du das Datum der letzten Aktualisierung von Seiten und anderen Inhalten, die keine Posts sind

Du wirst feststellen, dass fast jede Seite auf deiner Website ein Datum der letzten Aktualisierung hat. Das ist nicht gut, denn du hast keinen Grund anzugeben, wann Seiten wie die Homepage, Produktseiten, die Seite „Über uns“ und der Warenkorb zuletzt aktualisiert wurden.

Auf der Seite mit den Datenschutzrichtlinien wird zum Beispiel angezeigt, wann sie zuletzt aktualisiert wurde, obwohl diese Information für die Besucher der Seite nutzlos ist (und das Theme das Veröffentlichungsdatum gar nicht angezeigt hat).

Manche Webseiten brauchen kein Aktualisierungsdatum auf Seiten wie der Datenschutzerklärung
Manche Webseiten brauchen kein Aktualisierungsdatum auf Seiten wie der Datenschutzerklärung

Wenn du dich in dieser Situation befindest, liegt das wahrscheinlich an deinem Theme. Manche WordPress-Themes entfernen automatisch das Datum der letzten Aktualisierung und der Veröffentlichung, weil es keinen Grund dafür gibt. Vielleicht hast du aber auch ein Theme ohne diese Funktionen. In diesem Fall brauchst du nur eine einfache Ergänzung zu dem bereits implementierten PHP-Code.

Gehe also zurück zur Datei functions.php deines Themes und füge dies zwischen 86400 und ) ein.

&& is_singular('post')

Etwa so:

function show_last_updated( $content ) {
  $u_time = get_the_time('U');
  $u_modified_time = get_the_modified_time('U');
  if ($u_modified_time >= $u_time + 86400 && is_singular('post')) {
    $updated_date = get_the_modified_time('F jS, Y');
    $updated_time = get_the_modified_time('h:i a');
    $custom_content .= '<p class="last-updated-date">Recently updated on '. $updated_date . ' at '. $updated_time .'</p>';
  }
  $custom_content .= $content;
  return $custom_content;
}
add_filter( 'the_content', 'show_last_updated' );

Mit dieser Ergänzung wird der Text für das Datum der letzten Aktualisierung in allen WordPress-Beitragstypen ausgeblendet, die keine Beiträge sind (z. B. bei Seiten oder Produkten).

Das Datum wird von allen Seiten entfernt, bleibt aber bei Beiträgen erhalten
Das Datum wird von allen Seiten entfernt, bleibt aber bei Beiträgen erhalten

Entferne das Veröffentlichungsdatum und zeige NUR das Datum der letzten Aktualisierung

Es ist üblich, dass das Veröffentlichungsdatum bestehen bleibt, auch wenn du den Code zum Hinzufügen des Datums der letzten Aktualisierung implementiert hast. Manche Themes entfernen es, aber das ist nicht so üblich. Das Problem ist, dass du jetzt zwei Datumsangaben in deinen WordPress-Beiträgen hast: das Veröffentlichungsdatum und das Datum der letzten Aktualisierung.

Auch wenn dies in manchen Situationen akzeptabel ist, führen zwei Datumsangaben wahrscheinlich zu Verwirrung bei den Lesern. Deshalb solltest du das Veröffentlichungsdatum ausblenden, aber das Datum der letzten Aktualisierung beibehalten.

Es gibt zwar Plugins, die das ermöglichen, aber die CSS-Korrektur ist einfach. Wir empfehlen daher nicht, ein ganzes Plugin zu installieren, nur um ein Element auf deiner Seite zu entfernen.

Um das Veröffentlichungsdatum loszuwerden, aber das Datum der letzten Aktualisierung beizubehalten (das zuvor mit den oben genannten Methoden hinzugefügt wurde), gehst du im WordPress-Dashboard zu Darstellung > Anpassen > Zusätzliche CSS.

Füge diesen Code in das Feld Zusätzliches CSS ein:

.entry-date {
  display: none !important;
}

Klicke auf die Schaltfläche Veröffentlichen, um die Änderungen in Kraft zu setzen.

CSS hinzufügen im WordPress Customizer
CSS hinzufügen im WordPress Customizer

Jetzt sollte das Veröffentlichungsdatum verschwunden sein, aber das Datum der letzten Aktualisierung wird immer noch angezeigt.

Frontend-Ansicht des letzten Aktualisierungsdatums ist immer noch da, aber das Veröffentlichungsdatum fehlt
Frontend-Ansicht des letzten Aktualisierungsdatums ist immer noch da, aber das Veröffentlichungsdatum fehlt

Beachte, dass der CSS-Klassenname .entry-date zwar in vielen Themes üblich ist, aber nicht in allen Themes verwendet wird. Wenn dieser Code bei dir nicht funktioniert, liegt das höchstwahrscheinlich daran, dass dein Theme einen Klassennamen verwendet, der nicht .entry-date lautet.

Der CSS-Code ist aber immer noch gut, du musst also nur herausfinden, welchen Klassennamen dein Theme für das Veröffentlichungsdatum verwendet. Navigiere dazu zum Frontend eines Blogbeitrags und klicke mit der rechten Maustaste auf das Veröffentlichungsdatum, das gerade angezeigt wird. Wähle die Option Inspect (dies hängt von deinem Browser ab: Chrome verwendet Inspect, Firefox verwendet Inspect Element und bei Safari musst du die Optionstaste + C drücken).

Klicke mit der rechten Maustaste auf das Datum und wähle die Option "Inspizieren"
Klicke mit der rechten Maustaste auf das Datum und wähle die Option „Inspizieren“

Dadurch wird der Bereich Entwicklertools deines Browsers geöffnet, der die Kodierungselemente deiner aktuellen Seite anzeigt, insbesondere den CSS-Code des Seitenelements, auf das du gerade geklickt hast.

Wenn du auf das Datum geklickt hast, sollte es als Hauptelement angezeigt werden. Wenn nicht, suche nach einem Abschnitt für <time class=. Die CSS-Klasse für dein veröffentlichtes Datum sollte direkt danach erscheinen; in diesem Fall ist es entry-date. Entwickler verwenden jedoch viele Variationen davon, wenn sie Themes erstellen, wie post-date, posts-date und published-date.

Achte auf das "time class="-Snippet und die Informationen danach
Achte auf das „time class=“-Snippet und die Informationen danach

Kopiere nur diese Klasse (nicht die Klammern oder andere Elemente).

Füge den Code in das folgende CSS-Snippet ein und ersetze dabei yourthemes-class-name. Achte darauf, dass du den Punkt vor dem Klassennamen beibehältst.

.yourthemes-class-name {
  display: none;
}

Damit sollte es klappen!

Ein schneller (aber nur manchmal effektiver) Weg, um das Veröffentlichungsdatum loszuwerden

Eine schnelle und codelose Methode, um das Veröffentlichungsdatum zu entfernen, aber das Datum der letzten Aktualisierung beizubehalten (das bei der vorherigen Methode eingefügt wurde), ist das vollständige Entfernen der Datumsformatierung in den allgemeinen Einstellungen von WordPress.

Gehe in WordPress zu Einstellungen > Allgemein und scrolle dann nach unten zu den Abschnitten Datumsformat und Zeitformat. Wähle für beide die Option Benutzerdefiniert und entferne die Beispielformatierung in jedem Feld. Klicke auf die Schaltfläche Änderungen speichern am unteren Rand.

Wähle die Option Benutzerdefiniert und lösche die Felder.
Wähle die Option Benutzerdefiniert und lösche die Felder.

Das Ergebnis ist, dass keine Veröffentlichungsdaten mehr in deinen Blogbeiträgen (oder anderen Beitragstypen) angezeigt werden. Das Datum der letzten Aktualisierung bleibt jedoch erhalten, sofern du den notwendigen Code zur Anzeige des Datums der letzten Aktualisierung in der Datei functions.php implementiert hast (siehe weiter oben in diesem Artikel).

Du solltest das Aktualisierungsdatum ohne das Veröffentlichungsdatum im Frontend sehen
Du solltest das Aktualisierungsdatum ohne das Veröffentlichungsdatum im Frontend sehen

Methode 2: Bearbeite deine Theme-Vorlage

Theme-Entwickler verwenden verschiedene Vorlagen in den Themedateien, um Informationen anzuzeigen. Meistens legt eine Themevorlage fest, wo und wie die Metadaten eines Beitrags (wie das Veröffentlichungsdatum) im Thema angezeigt werden.

Möglicherweise musst du ein wenig suchen, aber es geht darum, die Vorlage (und den Code in dieser Vorlage) zu finden, die für die Anzeige des Datums und der Uhrzeit eines Beitrags im Frontend verantwortlich sind. Auch hier unterscheiden sich die Entwickler bei den verwendeten Vorlagen, aber es ist üblich, dass der Code für das Veröffentlichungsdatum in einer dieser Vorlagen zu finden ist:

  • index.php
  • page.php
  • single.php
  • archiv.php
  • inhalt.php
  • vorlage-tags.php
  • template-functions.php
  • Eine PHP-Datei im Ordner /inc
  • Eine PHP-Datei im Ordner /post
  • Eine PHP-Datei im Ordner /content
  • Eine Datei im Ordner /excerpt
  • Eine Datei im Ordner /template-parts

Es liegt im Ermessen des Entwicklers (und in seinem eigenen Stil), so dass du herumwühlen musst, um herauszufinden, wo sich der richtige Code befindet, oder um eine Datei zu finden, die anders heißt als die oben aufgeführten.

Hier sind einige Möglichkeiten, um die richtige Themedatei zu finden:

  • Schicke eine Nachricht an den Theme-Entwickler und frage nach, welche Theme-Vorlage die Ausgabe der Veröffentlichungsdaten für Beiträge steuert. Du könntest auch eine Suche im Internet oder im Benutzerforum eines Themes durchführen.
  • Überprüfe die gängigsten Theme-Vorlagen. Bei einfacheren Themes kannst du mit index.php, page.php und single.php beginnen, aber die meisten modernen Themes verwenden Dateien wie /template-parts, /excerpts und /inc.
  • Verwende die Suchfunktion deines FTP-Clients, um nach Textstellen wie posted, time, date, get_the_time oder get_the_date zu suchen.

In diesem Beispiel verwenden wir das Twenty Twenty One-Theme und haben herausgefunden, dass sich der Code für das Veröffentlichungsdatum in der Datei template-tags.php befindet, was dir zeigt, dass die Entwickler von Themes nicht sehr standardisiert sind.

Zu den Indikatoren für das Veröffentlichungsdatum in dieser Datei gehören:

  • Ein Verweis auf die Zeitklasse
  • get_the_date code
  • „Veröffentlichter“ Text
Verschiedene Indikatoren, um die Datei zu finden, die das Datum ausgibt
Verschiedene Indikatoren, um die Datei zu finden, die das Datum ausgibt

Wenn du solche Indikatoren findest, entscheide dich für einen Bereich innerhalb des Codes, der sinnvoll ist, um das Datum der letzten Aktualisierung zu platzieren. In der Regel ist es am besten, den neuen Code vor oder nach dem Abschnitt einzufügen, der bereits das Veröffentlichungsdatum anzeigt.

Kopiere diesen Code und füge ihn an der gewünschten Stelle ein:

$u_time = get_the_time('U');
$u_modified_time = get_the_modified_time('U');
if ($u_modified_time >= $u_time + 86400) {
  echo "<p>Last Updated on ";
  the_modified_time('F jS, Y');
  echo " at ";
  the_modified_time();
  echo "</p> ";
}
Füge den Code in deine Vorlagendatei ein
Füge den Code in deine Vorlagendatei ein

Wenn du mit Vorlagendateien arbeitest, dauert es zwar etwas länger, die richtigen Ordner zu finden, aber es zahlt sich durch mehrere Vorteile aus – vor allem dadurch, dass das Datum der letzten Aktualisierung tatsächlich in mehreren Bereichen angezeigt wird.

Einer dieser Bereiche ist genau dort, wo du den Code für Beiträge eingefügt hast. In diesem Beispiel sehen wir jetzt das Datum der letzten Aktualisierung und den Text am unteren Ende des Artikels, direkt über dem Veröffentlichungsdatum.

Das Datum der letzten Aktualisierung wird jetzt bei jedem Beitrag angezeigt
Das Datum der letzten Aktualisierung wird jetzt bei jedem Beitrag angezeigt

Wenn du das Theme-Template änderst, wird das Datum der letzten Aktualisierung auch auf der Hauptseite des Blogs/Archivs angezeigt, wo alle WordPress-Beiträge der Reihe nach aufgelistet werden. So wird bei jedem aktualisierten Beitrag das Datum in der Liste angezeigt, was den Besuchern deiner Website noch mehr Transparenz über die Aktualität deiner Inhalte gibt.

Bei dieser Methode wird das Datum der letzten Aktualisierung auch auf deiner Blog-/Archiv-Hauptseite angezeigt
Bei dieser Methode wird das Datum der letzten Aktualisierung auch auf deiner Blog-/Archiv-Hauptseite angezeigt

Ändere die Position, an der das Datum der letzten Aktualisierung angezeigt wird

Theme-Vorlagen bestimmen, wie das Datum in WordPress-Beiträgen erscheint, aber sie entscheiden auch, wo das Datum in einem Beitrag angezeigt wird.

Da es vom Theme und seiner Vorlagenstruktur abhängt, kann es sein, dass ein Theme das Veröffentlichungs- und das letzte Aktualisierungsdatum oben im Beitrag anzeigt, direkt unter dem Titel, aber über dem Inhalt. Andere Theme-Entwickler entscheiden sich dafür, das Datum ganz unten, z. B. vor der Biografie des Autors, oder sogar an einer anderen Stelle, z. B. in der Seitenleiste, anzuzeigen.

Deshalb musst du mithilfe von Themevorlagen festlegen, wo das Datum der letzten Aktualisierung oder Veröffentlichung eines Beitrags angezeigt werden soll. Manchmal bedeutet das, dass du den Code, den du in Methode 2 eingefügt hast, einfach an eine andere Stelle in derselben PHP-Datei verschieben musst.

In anderen Fällen ist diese PHP-Datei eine „template part“-Datei, die dann von einem Master-Template aufgerufen wird, das alle template parts organisiert und so das Format des Beitrags bestimmt.

Am Beispiel unseres Twenty Twenty One-Themes wird deutlich, dass die Datei template-tags.php nur ein kleiner Teil ist, der schließlich in die Master-Themedatei für den Beitrag eingefügt wird. Es ist also deine Aufgabe, entweder den Entwickler zu fragen, welche Theme-Vorlage für die Formatierung von Beiträgen zuständig ist, oder selbst zu recherchieren.

Wir können zwar nicht garantieren, dass dies bei jedem Theme funktioniert, aber es ist ein guter Ausgangspunkt, nach einer „Master“-Themevorlage zu suchen, die single.php, content-single.php oder sogar post.php heißt.

Für das Twenty Twenty One-Theme können wir den zuletzt aktualisierten Code entweder in die single.php oder in die content-single.php einfügen, da die single.php als „Master“-Vorlagendatei dient, während die content-single.php der Teil der Vorlage ist, auf den die single.php zurückgreift.

Öffne die Datei content-single.php oder die Teilvorlagendatei mit dem Code, der die Daten anzeigt
Öffne die Datei content-single.php oder die Teilvorlagendatei mit dem Code, der die Daten anzeigt

Um das Datum der letzten Aktualisierung zu verschieben, nimmst du den Code aus Methode 2 und fügst ihn dort ein, wo du ihn haben willst. Wir sehen, dass diese Datei einen Abschnitt header und ein Snippet für the_content hat. Wir fügen den Code für das letzte Aktualisierungsdatum genau zwischen diese beiden ein und verschieben das Datum von der Standardposition unter dem Inhalt nach rechts vor den Inhalt.

Verschiebe den Code an eine geeignete Stelle
Verschiebe den Code an eine geeignete Stelle

Im Frontend erscheint das Datum der letzten Aktualisierung jetzt dort, wo wir es haben wollen, und du kannst entweder das wiederholte Datum von der vorherigen Position (ganz unten) entfernen oder beide dort lassen.

Das Datum der letzten Aktualisierung steht jetzt oben im Beitrag
Das Datum der letzten Aktualisierung steht jetzt oben im Beitrag

Hinzufügen des letzten Aktualisierungsdatums im Astra-Theme

Da sich die Verwendung (und die Namen) von Theme-Vorlagen von Theme zu Theme unterscheiden, zeigen wir dir, wie du das Datum der letzten Aktualisierung in ein paar Themes einfügst, die für ihre vielseitigen Designoptionen und ihre Schnelligkeit beliebt sind: Astra, Neve und Zakra.

Das erste, Astra, ist ein bekanntes Mehrzweck-Theme mit einer Bibliothek von kostenlosen Startvorlagen. Jede dieser Startvorlagen fügt dem Vorlagenverzeichnis des Themes neue Dateien hinzu, aber die Grundstruktur bleibt dieselbe. Für dieses Lernprogramm haben wir eine Startvorlage installiert und möchten nun das Datum der letzten Aktualisierung oben in jedem Beitrag einfügen.

Damit du dir ein Bild davon machen kannst, wie unterschiedlich die einzelnen Themes funktionieren, zeigt das Astra-Theme (mit seiner Reiseblog-Startvorlage) standardmäßig nicht einmal das Veröffentlichungsdatum an. Du kannst aber trotzdem das Datum der letzten Aktualisierung hinzufügen. Um das Datum mit Methode 1 aus diesem Artikel einzufügen, gehe in deinem FTP-Client auf /wp-content > /themes > /astra. Öffne die Datei functions.php.

Open functions.php
Öffne functions.php.

Füge den Code von Methode 1 am Ende der Datei ein und speichere sie auf deinem Server. Das Ergebnis ist, dass das Datum der letzten Aktualisierung oben in deinen Blogbeiträgen angezeigt wird.

Eine Frontend-Ansicht des letzten Aktualisierungsdatums in Astra
Eine Frontend-Ansicht des letzten Aktualisierungsdatums in Astra

Mit Methode 2 suchst du die Themevorlage single-layout.php. Sie befindet sich unter /astra > /template-parts > /single.

Öffne die Datei single-layout.php
Öffne die Datei single-layout.php

Du verwendest denselben Code, aber bei manchen Theme-Vorlagen musst du angeben, dass du PHP-Code verwendest; füge also die Klammer um den Code hinzu, wenn du den Code auf dem Frontend und nicht das gerenderte Datum siehst.

Es sollte so aussehen:

<?php
function show_last_updated( $content ) {
  $u_time = get_the_time('U');
  $u_modified_time = get_the_modified_time('U');
  if ($u_modified_time >= $u_time + 86400) {
    $updated_date = get_the_modified_time('F jS, Y');
    $updated_time = get_the_modified_time('h:i a');
    $custom_content .= '<p class="last-updated-date">Recently updated on '. $updated_date . ' at '. $updated_time .'</p>';
  }
  $custom_content .= $content;
  return $custom_content;
}
add_filter( 'the_content', 'show_last_updated' );

Platziere das Snippet direkt über der Zeile, die den the_content Code enthält.

Code in single-layout.php einfügen
Code in single-layout.php einfügen

Wenn du die neue Datei speicherst und auf den Server hochlädst, wird die Zeile vor dem Beginn des Inhalts im Astra-Theme aktualisiert!

Ergebnis des letzten Aktualisierungsdatums im Frontend von Astra
Ergebnis des letzten Aktualisierungsdatums im Frontend von Astra

Hinzufügen des letzten Aktualisierungsdatums im Neve-Theme

Das Neve-Theme ist ein gutes Beispiel dafür, dass du immer erst den WordPress Customizer überprüfen solltest, bevor du an deinem Code herumspielst. Jedes Theme fügt seine eigenen Einstellungen im Customizer hinzu, so dass du vielleicht sogar einen Schalter findest, der das Datum der letzten Aktualisierung anzeigt. Und genau das ist bei Neve der Fall.

Um die Einstellung in WordPress zu aktivieren, gehe zu Darstellung > Anpassen > Layout > Blog/Archiv. Klicke auf das Dropdown-Menü Post Meta. Vergewissere dich, dass das Datum unter Meta Order sichtbar ist und aktiviere dann die Option „Letztes Aktualisierungsdatum anstelle des Veröffentlichungsdatums verwenden“.

Das neueste Datum wird dann auf der Blogseite und in jedem einzelnen Beitrag angezeigt.

Neve macht es mit einer Customizer-Einstellung einfach
Neve macht es mit einer Customizer-Einstellung einfach

Hinzufügen des Datums der letzten Aktualisierung im Zakra WordPress Theme

Zakra ist ein weiteres kniffliges Theme, bei dem du vielleicht denkst, dass du in den Ordner /template-parts in deinen WordPress-Dateien gehen musst, um den Code zu finden, der das Veröffentlichungsdatum anzeigt. Der richtige Ort ist jedoch im Ordner /inc.

Um das Datum der letzten Aktualisierung zu Zakra hinzuzufügen, verbinde dich mit einem FTP-Client und gehe in den Ordner /themes deiner Webseite. Dann navigierst du zu /zakra > /inc > template-tags.php. Öffne die Datei zur Bearbeitung.

Öffne die Datei template-tags.php
Öffne die Datei template-tags.php

Füge den zuvor besprochenen Code zwischen ); (aus der Funktion get_the_time ) und $posted_on = sprintf( ein. Speichere die Datei wieder auf dem Server.

Füge den Code in die Zakra-Themevorlage ein
Füge den Code in die Zakra-Themevorlage ein

Das Datum wird nun im Frontend aller Beiträge des Zakra-Themas angezeigt.

Das Datum der letzten Aktualisierung im Frontend von Zakra
Das Datum der letzten Aktualisierung im Frontend von Zakra

Wenn du immer noch Probleme hast, dein Theme-Design zu bearbeiten

Wie du vielleicht schon mehrmals in diesem Artikel festgestellt hast, hat jedes Theme sein eigenes Styling, seinen eigenen CSS-Code und seine eigene PHP-Funktionalität. Daher ist es unmöglich zu sagen, wie jedes Theme auf unseren Beispielcode reagiert. Außerdem haben viele Themes bereits das richtige Styling oder zeigen sogar das Datum der letzten Aktualisierung an, ohne dass du Anpassungen vornehmen musst.

Unabhängig von der Situation entstehen die meisten Probleme beim Umgang mit dem letzten Aktualisierungsdatum aufgrund von fest kodierten Themedateien oder einer Art von Einzigartigkeit innerhalb der Dateien. Deshalb ist es oft am besten, wenn du dich an deinen Theme-Entwickler wendest und ihm sagst, was du erreichen willst. Er kann dir oft eine schnelle Lösung mit dem richtigen CSS- oder PHP-Code für deine spezielle Situation anbieten.

Methode 3: Ein Plugin verwenden

Wir empfehlen, eine der oben genannten Methoden zur Änderung des Beitragsdatums zu verwenden, bevor du dich auf ein Plugin verlässt. Das liegt daran, dass jedes Plugin, das du hinzufügst, das Potenzial für Leistungs- und Sicherheitsprobleme erhöht. Da es sich bei dieser Datumsänderung nur um eine kleine Änderung handelt, möchten wir es lieber vermeiden, ein Plugin hinzuzufügen, wenn du nur die Datei functions.php oder eine Theme-Vorlage bearbeiten musst.

Allerdings kann es sein, dass keine der oben genannten Methoden funktioniert oder dass sie nicht so funktionieren, wie du es möchtest. In diesem Fall solltest du das WP Last Modified Info Plugin installieren und aktivieren.

Mit diesem Plugin kannst du das Datum der letzten Änderung hinzufügen, die Einstellungen anpassen (z. B. das Veröffentlichungsdatum ersetzen) und die Darstellung und Platzierung des Datums formatieren.

Das WP Last Modified Info Plugin
Das WP Last Modified Info Plugin

Nach der Aktivierung gehst du im WordPress-Dashboard zu Einstellungen > WP Last Modified Info. Aktiviere auf der Seite Post Options den Schalter „Enable for Posts/Pages on Frontend“.

Für Beiträge und Seiten im Frontend aktivieren
Für Beiträge und Seiten im Frontend aktivieren

Du kannst auch wählen, ob du die Anzeigemethode ändern möchtest:

  • Vor dem Inhalt
  • Nach dem Inhalt
  • Veröffentlichungsdatum ersetzen
  • Manuell (mit einem Shortcode)

Scrolle auf der Seite nach unten, um weitere Einstellungen zu finden:

  • Datum formatieren
  • Zeitformatierung
  • Zeitlücke
Du kannst wählen, ob du das Veröffentlichungsdatum durch das Datum der letzten Aktualisierung ersetzen möchtest
Du kannst wählen, ob du das Veröffentlichungsdatum durch das Datum der letzten Aktualisierung ersetzen möchtest

Speichere diese Einstellungen, damit das Datum der letzten Aktualisierung im Frontend deiner Webseite angezeigt wird. Wenn etwas nicht richtig aussieht, kannst du in den Einstellungen nachsehen, ob es etwas gibt, mit dem du die Anzeige anpassen kannst.

Eine Frontend-Ansicht dessen, was das Plugin anzeigt
Eine Frontend-Ansicht dessen, was das Plugin anzeigt

Das Plugin aktiviert automatisch auch das Datum der letzten Aktualisierung für die Seiten. Wenn du diese Vorgabe entfernen möchtest, gehst du zurück zu den Plugin-Einstellungen und füllst das Feld „Post Types to Show Modified Info“ aus. Gib einfach „Posts“ in das Feld ein, um sicherzustellen, dass für den Beitragstyp Pages nichts aktualisiert wird. Wenn du alle Änderungen vorgenommen hast, klicke auf die Schaltfläche Einstellungen speichern.

Nur das Aktualisierungsdatum bei Posts anzeigen
Nur das Aktualisierungsdatum bei Posts anzeigen

So erkennst du, wann ein WordPress-Beitrag oder eine Seite zuletzt aktualisiert wurde

Das Datum der letzten Aktualisierung eines WordPress-Beitrags anzuzeigen ist eine Sache, aber wie siehst du  wann ein Beitrag tatsächlich zuletzt aktualisiert wurde? Das ist wichtig, um alte Beiträge zu erkennen, die du ändern solltest.

Außerdem kann die Anzeige des Veröffentlichungs- und des letzten Aktualisierungsdatums bei der Behebung von Problemen helfen, die beim Hinzufügen des letzten Aktualisierungsdatums auftreten können. Für die meisten Codes in diesem Artikel ist es zum Beispiel erforderlich, dass ein Datum der letzten Aktualisierung vorhanden ist. Das bedeutet, dass du keine Daten sehen wirst, wenn der Beitrag nicht aktualisiert wurde, was du vielleicht erst merkst, wenn du im Backend nach einem Datum suchst.

Um herauszufinden, wann ein WordPress-Beitrag oder eine Seite zuletzt aktualisiert wurde, kannst du einen Bereich im WordPress-Dashboard nutzen (noch bevor du einen der oben beschriebenen Codes implementierst).

Leider zeigt WordPress im Backend nicht automatisch das Änderungsdatum oder das Datum der letzten Aktualisierung an, wenn du einen Beitrag oder eine Seite hinzufügst, auch wenn du den Code aus unseren obigen Methoden implementierst. Wenn du die Beitragsliste in WordPress aufrufst, wird nur die Spalte Veröffentlichungsdatum angezeigt.

In der Beitragsliste im Backend gibt es nur eine Spalte Veröffentlichungsdatum
In der Beitragsliste im Backend gibt es nur eine Spalte Veröffentlichungsdatum

Das Gleiche gilt für die Beitrags- und Seiteneditoren: Auf der Registerkarte „Beitrag“ kannst du das Veröffentlichungsdatum sehen, aber nichts darüber, wann er zuletzt aktualisiert wurde.

Standardmäßig wird nur das Veröffentlichungsdatum angezeigt
Standardmäßig wird nur das Veröffentlichungsdatum angezeigt

Der eingebaute Weg, um das Datum der letzten Aktualisierung in WordPress zu erfahren

Da die integrierte Anzeigefunktion keine Hilfe bietet, öffnest du am besten den betreffenden Beitrag und klickst rechts auf den Reiter Beitrag. Scrolle nach unten, um die Schaltfläche Überarbeitungen zu finden.

  • Wenn du keine Schaltfläche Überarbeitung siehst, bedeutet das, dass du den Artikel nie aktualisiert hast.
  • Wenn du eine Schaltfläche Überarbeitungen siehst, klicke sie an.
Klicke auf die Schaltfläche Überarbeitungen, um die Liste zu sehen
Klicke auf die Schaltfläche Überarbeitungen, um die Liste zu sehen

Das ist zwar keine Garantie dafür, dass du das Datum der letzten Aktualisierung findest, aber es gibt dir einen guten Überblick über die Aktivitäten an diesem Beitrag.

Überarbeitungen werden in WordPress gespeichert, unabhängig davon, ob du den Beitrag veröffentlichst oder nicht, daher kann es sein, dass du einige Überarbeitungsprotokolle hast, die nicht das Datum der letzten Aktualisierung enthalten. Du kannst dir aber die vergangenen Überarbeitungen ansehen und anhand des Inhalts der Überarbeitung feststellen, welche du zuletzt veröffentlicht hast.

Bei jeder Überarbeitung werden das Datum und die Uhrzeit protokolliert, von denen du annehmen kannst, dass es auch das Datum der letzten Aktualisierung ist.

Überprüfe das Datum der letzten Änderung in den Revisionen
Überprüfe das Datum der letzten Änderung in den Überarbeitungen

Wenn du bereits den Code für das Datum der letzten Änderung aus einer der früheren Methoden implementiert hast, aber im Frontend kein Datum angezeigt wird, ist dies eine gute Möglichkeit, um herauszufinden, ob der Beitrag überhaupt ein Änderungsdatum hat; wenn nicht, zeigt der Code nichts an.

Oder verwende ein Plugin, um das letzte Aktualisierungsdatum im Backend zu finden

Das Plugin WP Last Modified Info fügt nicht nur das Datum der letzten Änderung im Frontend hinzu, sondern erstellt auch Spalten und Abschnitte im Dashboard, die es einfacher machen, Beiträge zu finden, die du schon länger nicht mehr aktualisiert hast.

Wenn du das WP Last Modified Info Plugin installiert hast, rufe die Beitragsliste in WordPress auf. Das Plugin erstellt automatisch eine neue Spalte mit dem Namen Zuletzt geändert neben dem Datum.

Das Plugin fügt eine neue Backend-Spalte für das Datum der letzten Änderung hinzu
Das Plugin fügt eine neue Backend-Spalte für das Datum der letzten Änderung hinzu

Das Plugin zeigt außerdem im Beitragseditor eine Registerkarte mit dem Namen Letzte Aktualisierung an, die das Datum und die Uhrzeit der letzten Aktualisierung des jeweiligen Beitrags anzeigt.

Die Registerkarte Letzte Aktualisierung im Beitragseditor
Die Registerkarte Letzte Aktualisierung im Beitragseditor
Halte deine Blog-Beiträge mit ein wenig Hilfe dieses Leitfadens korrekt und aktuell ✍️Click to Tweet

Zusammenfassung

In diesem Artikel hast du gelernt:

  • So erkennst du, wann eine Webseite zuletzt aktualisiert wurde
  • Die Vorteile der Anzeige des Datums der letzten Aktualisierung auf deiner Webseite
  • So zeigst du das Datum der letzten Aktualisierung in WordPress an:
    • Methode 1: Bearbeiten von functions.php und CSS in deinem Theme
    • Methode 2: Bearbeiten von Themevorlagen
    • Methode 3: Verwendung eines Plugins wie WP Last Modified Info

Wir haben auch Tipps zu folgenden Themen erhalten:

  • So änderst du das Styling des Datums der letzten Aktualisierung
  • So entfernst du das Datum der letzten Aktualisierung von Seiten und allen anderen Elementen, die keine Beiträge sind
  • Entfernen des Veröffentlichungsdatums, so dass nur noch das Datum der letzten Aktualisierung angezeigt wird
  • Ändern der Position, an der das Datum der letzten Aktualisierung in einem Beitrag angezeigt wird

Schließlich haben wir dir gezeigt, wie du das Datum der letzten Aktualisierung zu verschiedenen beliebten Themes hinzufügen kannst, darunter:

Lass uns in den Kommentaren wissen, wenn du weitere Fragen dazu hast, wie du das Datum der letzten Aktualisierung auf deiner WordPress-Webseite anzeigen kannst!


Spare Zeit, Kosten und maximiere die Leistung deiner Seite mit:

  • Schnelle Hilfe von WordPress Hosting Experten, 24/7.
  • Cloudflare Enterprise Integration.
  • Globale Reichweite mit 34 Rechenzentren weltweit.
  • Optimierung mit unserem integrierten Application Performance Monitoring.

All das und noch viel mehr, in einem Plan ohne langfristige Verträge, betreute Migrationen und eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie. Schau Dir hier unsere Pakete an oder sprich mit dem Vertrieb, um den richtigen Tarif für dich zu finden.