Kinsta verwendet Unternehmen, um User und Pläne mit auf unserer Plattform gehosteten Websites zu verknüpfen. Wenn du weißt, wie Unternehmen bei Kinsta arbeiten, kannst du besser verstehen, wie du mit mehreren Websites, Usern und Plänen auf unserer Plattform zusammenarbeiten kannst. Stelle dir Unternehmen als den zentralen Punkt in dieser Anordnung vor, in dem sich Pläne, User und Websites drehen:

Zugriff und Berechtigungen

Angenommen, du gründest ein Unternehmen. Du fügst dann dem Unternehmen einen Plan hinzu. Sobald das Unternehmen einen Plan erstellt hat, kannst du dem Unternehmen Seiten hinzufügen. Du kannst dann einem anderen User Zugriff auf dein Unternehmen gewähren. Mit unserer Multi-Userfunktion gibt es vier verschiedene Arten von Unternehmensuserrollen, mit denen du die Berechtigungen verwaltest und genau bestimmen kannst, was der User in deinem Unternehmen tun kann.

Du kannst Usern jedoch auch den direkten Zugriff auf einzelne Seiten gewähren, so dass das Erstellen einer separaten Firma nicht erforderlich ist.

Erstelle eine neue Firma.

Wenn du mit mehreren Kunden oder Agenturen arbeitest, möchtest du möglicherweise zusätzliche Unternehmen für deine Websites erstellen und dann dem Unternehmen Zugriff gewähren. Klicke dazu auf den Avatar deines Users in der linken unteren Ecke der Seitenleiste und in „User Settings” („Benutzereinstellungen“). Klicke dann auf „New Company”(„Neue Firma“).

Füge eine neue Firma hinzu

Füge eine neue Firma hinzu

Nachdem du die neue Firma erstellt und einen Plan hinzugefügt hast, kannst du unter deinem Namen sehen, welche Firma derzeit in der Seitenleiste angemeldet ist. Verwende die Dropdown-Liste, um zwischen Unternehmen zu wechseln.

Wechsel zwischen mehreren Unternehmen

Wechsel zwischen mehreren Unternehmen

Du kannst dann User in dein Unternehmen einladen. Lies auch in unserem Knowledge Base-Artikel, wie du einen User aus einem Unternehmen entfernst.

Wie lässt sich das mit Reseller-Hosting vergleichen?

Beim Hosting von Wiederverkäufern erwirbst du normalerweise Hosting und verkaufst es an deine Kunden weiter. Der Hoster bietet normalerweise ein integriertes Abrechnungssystem, mit dem du deine Kunden direkt über die Useroberfläche des Hosters abrechnen kannst. Darüber hinaus erhält der Kunde Zugriff auf ein privates Hosting-Kontrollfeld, das nur seine Websites enthält.

Das nächstgelegene derzeit bei Kinsta verfügbare Angebot ist die oben diskutierte Option 1. Wo dies vom Reseller-Hosting abweicht, kannst du deine Kunden nicht als User in MyKinsta hinzufügen. Deine Kunden haben keinen Zugriff auf das Hosting-Konto. Beim Reseller-Hosting hat der Enduser Zugriff auf ein Hosting-Konto.


Wenn dir dieses Tutorial gefallen hat, dann wirst du unseren Support lieben. Alle Hosting-Pläne von Kinsta beinhalten einen 24/7-Support durch unsere erfahrenen WordPress-Entwickler und -Ingenieure. Chatte mit dem gleichen Team, das unsere Fortune-500-Kunden unterstützt. Schau Dir hier unsere Pakete an