Multisite ist eine hervorragende Möglichkeit, alle deine WordPress-Seiten von einer einzigen Installation aus zu verwalten. Ein sehr häufiges Problem, mit dem Administratoren von WordPress Multisite konfrontiert sind, ist jedoch die Einrichtung der Domainzuordnung. Standardmäßig werden zusätzliche Seiten, die innerhalb des Multisite-Netzwerks eingerichtet werden, entweder als Subdomain der Root-Seite (z.B. subsite.network.com) oder als Unterordner (z.B. network.com/subsite) erstellt. Natürlich sehen diese nicht sehr gut aus, und so kann man durch die Implementierung einer Domainzuordnung eine Seite auf eine externe Domain, wie z.B. domain.com, verweisen. Für andere Besucher erscheint diese dann wie eine normale Webseite.

WordPress Multisite-Domainzuordnung

Wenn es um die Einrichtung von WordPress-Multisite-Domain-Mapping geht, hast du einige Optionen. Wir werden dich durch die gesamte Multisite-Einrichtung hier bei Kinsta führen, da dies manchmal verwirrend sein kann. Wenn du WordPress Multisite bereits eingerichtet hast, kannst du zu Schritt 6 übergehen, um mit dem Mapping deiner neuen Subsite-Domains zu beginnen. Wenn du kein Kinsta-Kunde bist, empfehlen wir dir, diese einfachen alternativen Optionen für das Domain-Mapping auszuprobieren.

Im Folgenden werden wir Folgendes einrichten:

Schritt 1 – Installiere WordPress Multisite

Wenn du eine Neuinstallation von WordPress durchführst, kannst du WordPress Multisite automatisch konfigurieren, wenn du eine neue Seite in MyKinsta hinzufügst. Wähle einfach „Dies ist eine Multisite-Installation“ und den Typ der Multisite: Unterverzeichnis oder Subdomain. In diesem Beispiel verwenden wir den Subdomaintyp.

WordPress Multisite installieren

WordPress Multisite installieren

Da das korrekte Einrichten mehrerer Webseiten kompliziert ist und besondere Aufmerksamkeit erfordert, solltest du mit einem qualifizierten WordPress-Entwickler zusammenarbeiten, wenn du eine etablierte Webseite vom Einzelseitenmodus auf den Multisite-Modus umschalten möchtest.

Wenn du dich für ein Unterverzeichnis Multisite statt für eine Subdomain Multisite entscheidest, muss das Kinsta-Supportteam eine Regel hinzufügen, damit es richtig funktioniert.

Schritt 2 – Domain zu MyKinsta Dashboard hinzufügen und DNS einrichten

Als Nächstes musst du deine Haupt-Subsite-Domain zum MyKinsta-Dashboard hinzufügen. Klicke auf deine Webseite und unter dem Abschnitt Domains klicke auf „Domain hinzufügen“. In diesem Fall fügen wir Folgendes hinzu:

Dadurch werden die erforderlichen DNS-Einträge auf unserer Seite erstellt. Du musst sicherstellen, dass du dann deine neue Domain auf Kinsta zeigst. Dazu gehört das Verweisen auf einen A-Eintrag für die Domain und das Hinzufügen eines CNAME für die www-Subdomain.

Domain-Multisite-Zuordnung hinzufügen

Domain-Multisite-Zuordnung hinzufügen

Schritt 3 – Aktualisieren der Hauptnetzwerk-Administrator-Webseite

Nach der Installation deiner WordPress-Multisite musst du dann die Haupt-URL der Unterwebsite WordPress-Adresse aktualisieren. Warum? Weil sie standardmäßig die temporäre Kinsta-URL haben wird. Diese ist im WordPress-Dashboard nicht editierbar, daher ist der einfachste Weg, dies zu tun, die Verwendung des Kinsta-Such- und Ersetzungs-Tools.

WordPress Multisite-Haupt-Unterseitenadresse URL

WordPress Multisite-Haupt-Unterseitenadresse URL

In diesem Beispiel werden wir eine Suche und Ersetzung auf multiwp.kinsta.com durchführen und durch unsere Live-Domain multiwp.host ersetzen. Wir empfehlen, vorher ein Backup zu machen.

Fahre im Such- und Ersetzungstool wie folgt fort:

  1. Gib in das Suchfeld den Wert ein, nach dem du in der Datenbank suchen möchtest, in diesem Fall unsere temporäre Kinsta-URL: multiwp.kinsta.com.
  2. Gib in das Ersetzen-Feld den neuen Wert ein, der den gesuchten Wert ersetzen soll. In diesem Fall handelt es sich um unsere Live-Domain: multiwp.host.
  3. Klicke dann auf „Ersetzen“.
Suchen und Ersetzen - Multisite

Suchen und Ersetzen – Multisite

Eine Alternative zu den oben genannten Möglichkeiten wäre es, die folgenden Datenbanktabellen manuell über phpmyadmin zu aktualisieren.

Schritt 4 – wp-config.php-Datei aktualisieren

Der nächste Schritt ist die Aktualisierung der Datei wp-config.php und das Hinzufügen/Aktualisieren einiger Variablen. Die Datei wp-config.php befindet sich normalerweise im Stammverzeichnis der WordPress-Seite und kann per FTP, SSH oder WP-CLI aufgerufen werden.

define('COOKIE_DOMAIN', $_SERVER['HTTP_HOST'] );
Multisite Variablen in der wp-config.php

Multisite Variablen in der wp-config.php

Schritt 5 – Neue Subsite-Installationen erstellen

Nun kannst du neue Subsite-Installationen erstellen. Melde dich als Netzwerkadministrator an und klicke auf „Neu hinzufügen“ unter „Sites“ in deinem Dashboard. Du wirst dann aufgefordert, eine neue Site-Adresse, einen Titel, eine Sprache und eine Admin-E-Mail zu wählen. Füge www oder .com nicht in deine Site-Adresse ein. Dies sollte etwas Kurzes sein und wird intern verwendet.

Multisite - Erstelle eine Subsite intallation

Multisite – Erstelle eine Subsite intallation

Schritt 6 – Zuordnung von Domains zu neuen Subsite-Installationen

Nun, da du deine neue Subsite eingerichtet hast, musst du die externe Domain darauf abbilden. Ab WordPress 4.5 benötigt man kein Plugin mehr, um Domains abzubilden. Klicke einfach in deiner „All Sites“-Liste auf Editieren und es sollte ungefähr so aussehen.

Multiseite beiarbeiten subseite

Aktualisiere das Feld Site Address (URL) mit der Domain, der du sie zuordnen willst.

Subsite URL ändern

Subsite URL ändern

Du kannst dann die obigen Schritte für alle weiteren Unterseiten wiederholen.

Multisite Subseiten

Multisite Subseiten

Schritt 7 – Hinzufügen von Subsite-Domains zu MyKinsta und DNS Einstellungen

Du musst dann Schritt 2 oben wiederholen und weitere Subsite-Domains zu MyKinsta hinzufügen. Klicke in deine Webseite und klicke unter dem Abschnitt Domains auf „Add Domain“.  In diesem Fall fügen wir Folgendes hinzu:

Dadurch werden die erforderlichen DNS-Einträge auf unserer Seite erstellt. Du musst sicherstellen, dass du dann deine neue Domain auf Kinsta zeigst. Dazu gehört das Verweisen auf einen A-Eintrag für die Domain und das Hinzufügen eines CNAME für die www-Subdomain.

Subseiten Domains

Subseiten Domains

Alternative Optionen

Es gibt noch einige andere Optionen für die Einrichtung von WordPress-Multisite-Domain-Mapping, obwohl wir die oben genannte Methode empfehlen.

Haben Sie mit Ausfallzeiten und WordPress-Problemen zu kämpfen? Kinsta ist die Hosting-Lösung, die Ihnen Zeit spart! Sieh dir unsere Features an

1. WordPress MU Domain Mapping Plugin

Wenn du ein Plugin verwenden möchtest, ist eine der einfachsten Möglichkeiten das kostenlose WordPress MU Domain Mapping Plugin vom Team von Automattic. Du kannst es aus dem WordPress Repository herunterladen oder indem du in deinem WordPress Dashboard unter „Add New“ Plugins danach suchst. Du musst dann das Plugin „Netzwerk aktivieren“, während du als Netzwerkadministrator eingeloggt bist.

Aktiviere das Netzwerk Plugin auf der Multisite

Aktiviere das Netzwerk Plugin auf der Multisite

Das Plugin installiert eine Datei, sunrise.php, die du aus /wp-content/plugins/wordpress-mu-domain-mapping/ in das Stammverzeichnis deines Ordners /wp-content/ verschieben musst.

sunrise.php

sunrise.php

Dann musst du sie in deiner wp-config.php-Datei definieren. Füge also den folgenden Code hinzu:

define( 'SUNRISE', 'on' );
Konfiguriere sunrise in der Datei wp-config.php

Konfiguriere sunrise in der Datei wp-config.php

Du musst dann die Standort-ID erfassen. Gehe zu deiner Liste von Webseiten und schwebe mit der Maus über „Bearbeiten“ auf der soeben erstellten Installation. Nun kannst du die Website-ID in der Statusleiste deines Browsers unten sehen.

multisite ID

Multisite ID

Nimm deine Site-ID und gib sie auf der Seite „Domains“ unter Einstellungen ein. Stelle sicher, dass das primäre Kästchen angekreuzt ist. Dadurch wird diese Seiten-ID der Domain zugeordnet.

Domain Mapping zur ID

Domain Mapping zur ID

Und vergiss nicht, deine neue Domain auf Kinsta zu verweisen.

2. Human Made Mercator Plugin

Das Human Made-Team hat das kostenlose Mercator-Plugin entwickelt, um die Einrichtung von Domain-Mapping für Multisite zu erleichtern. Es benötigt WordPress 3.9 oder neuer für die neuen Sunrise Prozesse. Die Einrichtung ist dem Tutorial, durch das wir dich oben geführt haben, ziemlich ähnlich. Es wird empfohlen, das Mercator-Verzeichnis in das Verzeichnis mu-plugins zu legen. Möglicherweise muss der Ordner von Mercator-master in mercator umbenannt werden.

Erstelle dann eine wp-content/sunrise.php-Datei mit folgendem Inhalt:

<?php
// Default mu-plugins directory if you haven't set it
defined( 'WPMU_PLUGIN_DIR' ) or define( 'WPMU_PLUGIN_DIR', WP_CONTENT_DIR . '/mu-plugins' );

require WPMU_PLUGIN_DIR . '/mercator/mercator.php';

Damit sunrise.php geladen werden kann, muss zusätzlich Folgendes in die wp-config.php eingefügt werden:

define('SUNRISE', true);

Wenn dir dieses Tutorial gefallen hat, dann wirst du unseren Support lieben. Alle Hosting-Pläne von Kinsta beinhalten einen 24/7-Support durch unsere erfahrenen WordPress-Entwickler und -Ingenieure. Chatte mit dem gleichen Team, das unsere Fortune-500-Kunden unterstützt. Schau Dir hier unsere Pakete an