Das Kinsta MU (pflicht) plugin wurde für unsere WordPress-Hosting-Plattform entwickelt. Es behandelt Dinge wie unsere Full-Page-Caching -Technologie sowie die Integration von Kinsta CDN.

Standardmäßig ist das Kinsta MU-Plugin auf jeder Seite installiert, die von uns gehostet wird, und ist auf der linken Seite deines WordPress-Admin-Dashboards verfügbar. Das Plugin ist erforderlich, um sicherzustellen, dass deine Website in unserer Umgebung reibungslos läuft.

Kinsta MU Plugin Einstellungen

Wenn du deine Seite selbst migriert oder WordPress manuell installiert hast, hast du das Kinsta MU-Plugin vielleicht nicht installiert. Wir installieren und aktualisieren das Plugin regelmäßig für alle Seiten bei Kinsta, die nicht den Composer verwenden oder das gesamte wp-content– oder mu-plugins-Verzeichnis in Git verwalten. Wenn du das Kinsta MU-Plugin manuell installieren möchtest oder musst, kannst du eine der unten aufgeführten Methoden anwenden.

Installation über SFTP

Schritt 1: Erstelle den mu-plugins Ordner

Als erstes verbinde dich mit deiner Webseite per SFTP und erstelle einen Ordner namens mu-plugins in deinem wp-content Ordner, falls er noch nicht existiert (fertiger Pfad: /wp-content/mu-plugins/).

Der mu-plugins-Ordner im FTP.
Der mu-plugins-Ordner im FTP.

Schritt 2: Lade das Plugin herunter und entpacke es

Nachdem du sichergestellt hast, dass der Ordner mu-plugins erstellt wurde, lade das Kinsta MU-plugin herunter und entpacke es.

Schritt 3: Lade es auf deine Seite hoch

Dann musst du den Ordner kinsta-mu-plugins und die Datei kinsta-mu-plugins.php in das Verzeichnis /wp-content/mu-plugins/ hochladen.

Öffne den Kinsta MU Plugin-Ordner und die Datei im FTP.
Öffne den Kinsta MU Plugin-Ordner und die Datei im FTP.

Dadurch wird das Plugin installiert und du kannst es in deinem WordPress-Dashboard sehen, indem du dich einloggst und zu Plugins > Must-Use gehst.

Installation über den Composer

Wenn deine Seite mit Bedrock oder einem anderen Boilerplate oder Framework erstellt wurde, das Composer verwendet, musst du einige zusätzliche Schritte unternehmen, um das Kinsta Must Use Plugin auf deiner Seite zu installieren.

Schritt 1: Deklariere das Kinsta MU Plugin-Paket-Repository

Beginne damit, das Kinsta MU-Plugin als Paket-Repository im Array repositories in deiner composer.json-Datei zu deklarieren:


    {
      "type": "package",
      "package": {
        "name": "kinsta/kinsta-mu-plugins",
        "type": "wordpress-muplugin",
        "version": "2.3.7",
        "dist": {
          "url": "https://kinsta.com/kinsta-tools/kinsta-mu-plugins.zip",
          "type": "zip"
        }
      }
    }

Hinweis: Obwohl du die Versionsnummer auf eine beliebige Zahl setzen kannst (weil du das Plugin aus einer bestimmten Zip-Datei installierst), muss diese jedes Mal geändert werden, wenn du das Plugin aktualisieren musst. Wir empfehlen daher, die Version im letzten Download des Kinsta MU-Plugins zu überprüfen.

Schritt 2: Das Kinsta MU-Plugin erforderlich machen

Als Nächstes führst du den folgenden Befehl im Bedrock-Verzeichnis deiner Seite aus (oder in dem Verzeichnis, in dem sich deine composer.json-Datei befindet).

composer require kinsta/kinsta-mu-plugins

Oder du fügst das Kinsta MU-Plugin zum require-Array in deiner composer.json-Datei hinzu. Hier ist ein Beispiel für ein require Array einer Bedrock Seite, nachdem das Kinsta MU Plugin hinzugefügt wurde:


"require": {
    "php": ">=7.4",
    "composer/installers": "^2.1",
    "vlucas/phpdotenv": "^5.4",
    "oscarotero/env": "^2.1",
    "roots/bedrock-autoloader": "^1.0",
    "roots/bedrock-disallow-indexing": "^2.0",
    "roots/wordpress": "5.9.3",
    "roots/wp-config": "1.0.0",
    "roots/wp-password-bcrypt": "1.1.0",
    "kinsta/kinsta-mu-plugins": "^2.3"
  },

Schritt 3: Den Pfad für die Kinsta MU-Plugin-Assets festlegen

Um den Pfad zu den Assets festzulegen, die das MU-Plugin verwendet, füge Folgendes zur Konfigurationsdatei deiner Seite hinzu (bedrock/config/application.php in Bedrock-Seiten):

/**
* Fix the path for the Kinsta MU plugin assets
*/
define('KINSTAMU_CUSTOM_MUPLUGIN_URL', '/app/mu-plugins/kinsta-mu-plugins');

Installieren über Git

Wenn du Git für deine Seite verwendest, hängt die Installation des Kinsta-MU-Plugins davon ab, welche Teile der Seite du mit Git verwaltest.

Wenn du das gesamte wp-content-Verzeichnis oder das mu-plugins-Verzeichnis in deinem Git-Repo verwaltest, musst du das Plugin in deinem lokalen Repo herunterladen und installieren, die Änderung committen und dann auf deiner Seite bereitstellen. Du kannst das Plugin lokal installieren, indem du es herunterlädst und die Plugin-Dateien in das mu-plugins-Verzeichnis deiner Seite legst.

Wenn du keine Kopie des Kinsta MU-Plugins in deinem Git-Repository hast, installieren wir das Kinsta MU-Plugin automatisch für dich oder du kannst es manuell per SFTP installieren.

Kinsta MU Plugin Einstellungen

Das Kinsta-MU-Plugin ist darauf ausgelegt, harmonisch mit WordPress und unserer Infrastruktur zu arbeiten, und auf den meisten Websites sind keine Änderungen erforderlich. Dies ermöglicht das automatische Löschen des Cache in wichtigen Teilen deiner Website, wenn du Seitenaktualisierungen vornimmst und Inhalte aktualisierst.

Kinsta cache plugin
Kinsta-Cache-Plugin im WordPress-Dashboard

Manuelles Löschen des Cache

Du kannst auf deiner WordPress-Seite mit den folgenden Methoden auch manuell den Cache löschen.

  1. Klicke auf der Seite des Kinsta-Cache-Plugins in deinem WordPress Dashboard auf die Schaltfläche Cache löschen.
  2. Klicke auf den Link Cache löschen in der WordPress-Admin-Symbolleiste.
  3. Lösche den Cache aus dem MyKinsta-Dashboard.
  4. Führe wp kinsta cache purge in der Kommandozeile aus..
Cache löschen WordPress-Dashboard
Cache löschen WordPress-Dashboard

Hinzufügen von benutzerdefinierten Caching-URLs

Wir löschen bereits einzelne Seiten und Schlüsselseiten wie die Startseite sofort und legen den Archivseiten eine minimale Drosselzeit fest. Dies gewährleistet zu jeder Zeit eine hohe Verfügbarkeit. Abhängig von der Konfiguration deiner Seite sind jedoch möglicherweise zusätzliche Caching-Regeln erforderlich. Du kannst benutzerdefinierte Pfade hinzufügen, die bei jeder Aktualisierung deiner Website gelöscht werden.

1. Hinzufügen einer benutzerdefinierten Einzelpfad-URL

Wenn du den Cache für eine bestimmte URL (einen Beitrag oder eine Seite) löschen musst, kannst du diese als einzelne Pfadregel auf der Seite des Kinsta-Cache-Plugins in deinem WordPress-Dashboard eingeben. Beispiel: https://yourdomain.com/page

Benutzerdefinierter URL-Einzelpfad in Kinsta Cache.
Benutzerdefinierter URL-Einzelpfad in Kinsta Cache.

2. Hinzufügen einer benutzerdefinierten Gruppenpfad-URL

Der Gruppenpfad löscht alle URLs, die mit dieser bestimmten URL beginnen. Dies kann besonders nützlich sein, wenn du über einen benutzerdefinierten Beitragstyp verfügst und der Cache und die darauf befindlichen Beiträge gelöscht werden müssen. Wenn du beispielsweise https://yourdomain.com/custom-post-type/ als Gruppenpfad-URL hinzufügst, wird der Cache folgendermaßen gelöscht:

https://yourdomain.com/custom-post-type/
https://yourdomain.com/custom-post-type/post-1
https://yourdomain.com/custom-post-type/post-2
https://yourdomain.com/custom-post-type/post-3
Benutzerdefinierter URL-Gruppenpfad in Kinsta Cache.
Benutzerdefinierter URL-Gruppenpfad in Kinsta Cache.

Zusätzliche Notiz

Du darfst nicht nur „/“ als Pfad hinzufügen, da dies bei einer Post- / Seitenaktualisierung zum Löschen des gesamten Cache der Website führen würde. Das Löschen aller Seiten würde die Serverressourcen vor allem bei hohen Ladezeiten und häufigen Veröffentlichungszeitplänen erheblich beeinträchtigen. Dies kann auch die Leistung deiner Website für Besucher beeinträchtigen, da alles neu zwischengespeichert werden muss.

Wenn du Kunden hast und es vorziehst, dass sie kein Kinsta-Branding sehen, kannst du das Plugin auch mit weißer Beschriftung versehen.

Das Kinsta MU-Plugin aktualisieren

Wenn deine Seite weder Composer noch Git nutzt, aktualisieren wir das Kinsta MU-Plugin automatisch und regelmäßig für dich. Du musst nichts weiter tun, um das Plugin auf dem neuesten Stand zu halten.

Aktualisierung über SFTP

Wenn du das Plugin manuell aktualisieren musst (z.B. weil du ein älteres Backup wiederhergestellt hast oder ein Update nicht wie geplant verlaufen ist), kannst du das Kinsta MU Plugin per SFTP aktualisieren.

  1. Lade das Kinsta MU-Plugin herunter und entpacke es.
  2. Lade den Ordner kinsta-mu-plugins und die Datei kinsta-mu-plugins.php in das Verzeichnis /wp-content/mu-plugins/ hoch und überschreibe die vorhandenen Dateien, wenn du von deinem SFTP-Kunden dazu aufgefordert wirst.
  3. Dadurch werden die alten Plugin-Dateien mit den neuen überschrieben und das Plugin auf die neueste Version aktualisiert.

Aktualisierung über den Composer

  1. Aktualisiere die Versionsnummer in der Deklaration des Kinsta MU-Plugins in deiner composer.json-Datei:
        {
          "type": "package",
          "package": {
            "name": "kinsta/kinsta-mu-plugins",
            "type": "wordpress-muplugin",
            "version": "2.3.7",
            "dist": {
              "url": "https://kinsta.com/kinsta-tools/kinsta-mu-plugins.zip",
              "type": "zip"
            }
          }
        }
  2. Führe composer update kinsta/kinsta-mu-plugins im Bedrock-Verzeichnis deiner Seite aus (oder in dem Verzeichnis, in dem sich deine composer.json-Datei befindet).

Aktualisieren über Git

Wenn du Git für deine Seite verwendest, hängt der Prozess der Aktualisierung des Plugins davon ab, welche Teile der Seite du mit Git verwaltest.

Wenn du das gesamte wp-content-Verzeichnis oder das mu-plugins-Verzeichnis in deinem Git-Repo verwaltest, musst du das Plugin in deinem lokalen Repo aktualisieren, die Änderung committen und sie dann auf deiner Seite bereitstellen. Du kannst das Plugin lokal aktualisieren, indem du es herunterlädst und die vorhandenen Plugin-Dateien in deinem Repo überschreibst.

Wenn du keine Kopie des Kinsta MU-Plugins in deinem Git-Repository hast, aktualisieren wir das Kinsta MU-Plugin automatisch für dich; du musst nichts weiter tun.