Nichts kann mehr Besorgnis erregen und zu noch mehr Frustration führen, als das, wenn man zu deiner WordPress-Website navigiert und einem weißen Bildschirm mit einer Fehlermeldung begegnet. Zu den häufigsten Fehlern, auf die du vielleicht bereits in der Vergangenheit gestoßen hast, sind der Fehler 502 Bad Gateway, der so berühmte „White Screen of Death” (weiße Bildschirm des Todes), oder der beängstigende „Error establishing a database connection” (Fehler bei der Herstellung einer Datenbankverbindung). Für viele Blogs und E-Commerce-Websites führen diese Fehler zu Einnamenverlusten, da die Besucher die Website sofort verlassen oder die Kunden ihren Kaufprozess nicht abschließen können. Heute wollen wir uns den Fehler 504 Bad Gateway näher ansehen und einige Empfehlungen geben, wie dieser Fehler auf deiner WordPress-Website behoben werden kann. Nachstehend kannst du mehr über die möglichen Fehlerursachen und darüber lesen, welche Schritte zum Verhindern dieses Fehlers erforderlich sind.

Was ist ein 504 Gateway Timeout-Fehler?

Bevor wir näher darauf eingehen, was hinter diesem Fehler steht, ist wichtig zu verstehen, wie dieser Fehler generiert wird. Wann immer du deinen Browser startest und eine Website besuchst, wird eine Anfrage an den Webserver gesendet, auf dem der gewünschte Website gehostet wird. Der Webserver bearbeitet die Anfrage und sendet dann die gewünschten Informationen zusammen mit einem sogenannten HTTP-Header zurück. Dieser HTTP-Header enthält einen der vielen HTTP-Satuscodes, um mitzuteilen, ob alles okay ist oder etwas schiefgegangen ist. Nicht alle HTTP-Statuscodes bedeuten etwas Schlimmes. Der Statuscode 200 gibt beispielsweise an, dass alles erfolgreich erledigt ist.

Es gibt viele verschiedene Statuscode ab 500 (500, 501, 502, 503 504, usw.), die alle etwas anderes bedeuten. Diese Statuscodes weisen darauf hin, dass die Anfrage angenommen wurde, aber beim Verarbeiten der Anfrage ein interner Fehler auf dem Server aufgetreten ist.

In unserem Fall bedeutet ein 504 Gateway Timeout-Fehler, dass der Server, der als Gateway fungiert, einen anderen Server nicht in einer angemessenen Zeit erreichen kann. Dieser Code wird angezeigt, wenn zwei Server am Bearbeiten der Anfrage beteiligt sind und der erste Server (Upstream-Server) keine rechtzeitige Antwort vom anderen Server bekommt (RFC 7231, Sektion 6.6.5).

504 Gateway Timeout-Fehler im Chrome

504 Gateway Timeout-Fehler im Chrome

Varianten des 504 Gateway Timeout-Fehlers

Aufgrund der unterschiedlichen Webbrowser, Betriebssysteme und Server kann sich der 505 Gateway Timeout-Fehler in verschiedenen Varianten äußern. Diese haben aber typischerweise die gleiche Bedeutung. Im Folgenden findest du ein paar Varianten, die möglicherweise in einem PopUp angezeigt werden:

  • “504 Gateway Timeout“
  • „504 Gateway Timeout NGINX“
  • „NGINX 504 Gateway Timeout“
  • „Gateway Timeout Error“
  • “Error 504”
  • „HTTP Error 504“
  • “HTTP Error 504 – Gateway Timeout”
  • “HTTP 504”
  • „504 Error“
  • „Gateway Timeout (504)
  • „This page isn’t working – Domain took too long to respond“
  • „504 Gateway Time-out – The server didn’t respond in time“
  • Ein komplett weißer Bildschirm

Manche Firmen haben sogar eigene Seiten für den 504 Gateway Timeout Fehler.

Github 504 Timeout Fehler

Github 504 Timeout Fehler

Wie sich 502-Fehler auf SEO auswirken

Im Gegensatz zum 503-Fehler, der anzeigt, dass der Server aufgrund von Wartungsarbeiten nicht verfügbar ist und der Google eine kurzfristige Nicht-Erreichbarkeit suggeriert, können sich 502-Fehler negativ auf SEO auswirken, wenn sie nicht sofort behoben werden. Wenn deine Website, sagen wir mal für 10 Minuten zusammengebrochen ist und sie immer wieder gecrawlt wird, wird der Crawler die Website einfach aus dem Cache laden. Oder Google hatte vielleicht nicht mal die Chance, die Seite während des Zusammenbruches wieder zu crawlen. In diesem Fall ist alles in Ordnung.

Doch, wenn die Website über einen längeren Zeitraum, z. B. für mehr als 6 Stunden, nicht erreichbar ist, kann sein, dass Google es als ein Problem auf Seitenebene betrachtet, das dringend in Angriff genommen werden muss. Dies kann sich negativ auf das Ranking bei Google auswirken. Wenn du wegen sich wiederholender 502-Fehlermeldungen besorgt bist, solltest du zunächst den Grund dafür rausfinden. Die unten angegebenen Lösungsmöglichkeit können dabei helfen.

Leiden Sie unter 504 Gateway-Timeout-Fehlern? Befolgen Sie diese Schritte, um sie zu beheben. 👍 Click to Tweet

Wie kann ein 504-Fehler behoben werden

Wie solltest du mit der Fehlersuche beginnen, wenn du einen 504 Gateway Timeout-Fehler auf deiner WordPress-Website siehst? Ohne viel Kontext kann es manchmal durchaus frustrierend sein und zu viel werden, wo man überhaupt anfangen soll. Oft sind es Netzwerkkonnektivitätsprobleme oder ein Problem mit dem Server, auf dem die Website gehostet wird. Sie kann jedoch auch ein clientseitiges Problem oder sogar die Folge eines Drittanbieterplugins sein. Wir werden darum auf Beides näher eingehen. Sieh dir die häufigsten Ursachen und die Möglichkeiten an, wie du einen 504-Fehler beheben und deine Website wieder zum Laufen bekommen kannst.

1. Versuch die Seite erneut zu laden

Eines der einfachsten und ersten Dinge, die du bei einem 504 Gateway Fehler tun solltest, ist ein paar Minuten zu warten oder die Seite erneut zu laden (F5 oder Ctrl + F5). Es kann vorkommen, dass der Hoster oder der Sever einfach überlastet ist und die Website wird bald wieder verfügbar sein. Während du wartest, kannst du versuchen, mit einem anderen Browser die Website aufzurufen, um ihn als Ursache auszuschließen.

Außerdem kannst du die betreffende Webadresse unter downforeveryoneorjustme.com eingeben. Diese Website wird dir anzeigen, ob die Website nun unerreichbar ist oder das Problem auf deiner Seite liegt. Ein Tool wie dieses überprüft den HTTP-Statuscode, den der Server als Antwort zurückliefert. Wenn das etwas anderes als 200 „Alles in Ordnung” ist, wird eine Fehlermeldung zurückgeschickt.

downforeveryoneorjustme

downforeveryoneorjustme

2. Proxy-Einstellungen deaktivieren

Es kann vorkommen, dass du einem 504-Fehler begegnest, wenn du einen Proxy Dienst nutzt. Das ist in der Regel sehr selten, hauptsächlich auf der Client-Seite. Jedoch nutzen manche einen, ohne etwas davon zu wissen. Befolge die folgenden Tutorials, wie die Proxy-Einstellungen deaktiviert werden können oder wie es überprüft werden kann, ob sie deaktiviert sind.

Proxy-Einstellungen bei Chrome

Proxy-Einstellungen bei Chrome deaktivieren

3. DNS-Probleme

Einen 504 Gateway-Fehler kann auch ein DNS-Problem verursachen. Das Problem hat hier zwei Aspekte, erstens ist es auf ein serverseitiges Problem zurückzuführen, wie zum Beispiel der Domainname wird nicht auf die richtige IP-Adresse aufgelöst. Wenn du mit deiner WordPress-Website gerade zu einem neuen Hoster umgezogen hast, ist es wichtig abzuwarten, bis der bisherige Wert ausläuft und der neue aktiv wird. In manchen Fällen dauert das 24 Stunden. Dies hängt von der Gültigkeitsdauer (TTL-Wert) der DNS-Einträge ab. Du kannst kostenlose Tools wie DNSMap benutzen um zu prüfen, ob deine neue Domain bereits weltweit korrekt erreichbar ist.

Änderungen am DNS zu prüfen

Änderungen am DNS zu prüfen

Zweitens ist es auf ein clientseitiges DNS-Problem zurückzuführen. In diesem Fall kannst du den lokalen DNS Cache zu leeren. Dieser Vorgang ähnelt dem Leeren des Browser-Caches.

In Windows sollst du einfach eine Kommandozeile öffnen und die folgenden eingeben:

ipconfig /flushdns
Kommandozeile – DNS löschen

Kommandozeile – DNS löschen

MacOS-User können im Terminal Folgendes eingeben:

dscacheutil -flushcache

Notiz: Es wird keine Erfolgsmeldung angezeigt.

Und schließlich kannst du deine clientseitigen DNS-Server vorläufig ändern. Standardmäßig sind die DNS-Server automatisch vom Internet-Provider zugewiesen. Aber du könntest kurzzeitig versuchen, diese zu einem öffentlichen DNS-Server wie Google zu wechseln. Tatsächlich bevorzugen einige, Googles öffentliche DNS längerfristig zu nutzen, denn sie sind machnmal zuverlässiger.

4. Kurzfristig CDN deaktivieren

Es könnte außerdem ein Problem mit deinem content delivery network (CDN) bestehen. Falls du einen Drittanbieter-Provider nutzt, ist ein einfacher Weg, dieses Problem zu lösen, einfach deinen CDN kuzfristig zu deaktivieren. Zum Beispiel sind wir große Fans von dem kostenlosen CDN-Enabler-Plugin. Wenn du dieses Plugins verwendest, kannst das Plugins einfach deaktivieren und deine Website zu testen. Falls du keinen Zugang zum Dashboard deiner Seite hast, log dich einfach in deine Seite via SFTP ein und bennenne den Plugin-Ordner in cdn-enabler_old um. Dies wird die CDN-Verbindung kurzfristig deaktivieren. Dasselbe funktioniert auch mit WP Rocket oder jedem anderen Plugin, welches du bei deinem CDN abgehakt hast.

Verzeichnis eines Plugins kurzzeitig umbenennen

Verzeichnis eines Plugins kurzzeitig umbenennen

Es kann auch manchmal mit einem vollständigem Proxy-Service wie Cloudflare oder Sucuri vorkommen, denn es werden zusätzliche Firewalls vor der Website geschaltet. Die meisten von ihnen legen Statuscode ab 500 in den Cache, wenn diese von deinem Originalserver zurückliefert werden. Wir haben bemerkt, dass es ab und zu mit dem kostenlosen Paket von Cloudflare passiert. Leider, seit Cloudflare ein vollständiger Proxy-Service ist, gibt es keinen schnellen Weg zum einfachen Deaktivieren.

Doch bevor du anfängst, mit dem Finger auf Cloudflare zu zeigen, ist es wichtig zu wissen, dass es zwei verschiedene Varianten des 504-Gateway Timeout-Fehlers gibt, wie unten dargestellt:

504-Gateway Timeout-Fehler bei Cloudflare (Variation 1)

Wenn du den folgenden Bildschirm siehst, ist es tatsächlich ein Problem von Cloudflare, in diesem Fall solltest du sie für Support kontaktieren. Oder prüfe ihre Statusseite. Höchstwahrscheinlich wissen sie schon über das Problem Bescheid und ihr Team arbeitet bereits daran.

Cloudflare 504 Gateway Timeout-Fehler

Cloudflare 504 Gateway Timeout-Fehler

504-Gateway Timeout-Fehler bei Cloudflare (Variation 2)

Wenn du diesen Bildschrim siehst, ist es ein Problem bei deinem WordPress-Hoster (Originalserver). In diesem Fall wirst du wahrscheinlich gleich zum Vorschlag Nr. 5 springen möchten.

Cloudflare 504 Bad Gateway beim Hoster

Cloudflare 504 Bad Gateway beim Hoster

504-Gateway Timeout-Fehler bei Cloudflare mit Uploads

Ein anderer Grund für das Auftreten eines Timeout-Fehlers kann die Upload-Größe sein. In ihrem kostenlosen Paket wird die Größe der Beträge (Uploads) auf 100 MB beschränkt.  Gelegentlich haben wird jedoch Klienten getroffen, die Probleme mit kleineren Dateien oder Uploads hatten. Manchmal liegt das Problem bei deinem Hoster oder bei Cloudflare. Um zu bestimmen, wo das Problem liegt, sollst du Cloudflare einfach mit deinem DNS-Host Datei umgehen und versuchen, den Upload erneut auszuführen. Oder deaktiviere kurzfristig Cloudflare.

Wenn du Cloudflare zusammen mit WordPress bentzt, ist es jederzeit empfehlenswert, ihr kostenloses Plugin zu nutzen und wichtige URLs vom Caching auszuschließen (wie zum Beispiel dein WordPress Admin-Bereich).

5. Serverproblem (Check mit deinem Hoster)

Serverprobleme sind die häufigsten Gründe, warum die Benutzer einen 504-Gateway Timeout-Fehler auf ihren WordPress-Websites erhalten. Allgemeinverständlich heißt es, dass Nginx oder Apache auf eine Rückmeldung gewartet hat, nichts hat er aber in angemessener Zeit bekommen. Zahlreiche Kunden haben bereits zu Kinsta gekommen, weil man bei anderen Hostern ständig mit dieser Fehlermeldung konfrontiert wurde. Nachfolgend ist findest du eine Nachricht. Solche und ähnliche Nachrichten erhalten wir regelmäßig.

Wir haben etwa 100 Tausend Besucher pro Monat mit mehr als 200 Tausend Seitenaufrufen. Jetzt wird unsere Website von _____ gehostet und unlängst sind wir wegen Serverüberlastung auf einen 504-Fehler gestoßen. Mir gefällt nicht, wie _____ das Problem behandelt hat und uns wurde auch gesagt, dass wir bald zu ihrem dedizierten Hosting-Paket wechseln sollen, was ich gar nicht für nötig halte.

504-Fehler traten öfter bei Websites mit einem hohen Traffic oder E-Commerce-Website wie WooCommerce auf, denn sie generieren viele Anfragen, die sich nicht im Cache zwischenspeichern lassen, und so zu einer Serverüberladung führen. Wir sind jedoch bereits bei allen Arten von Websites, sogar bei einfachen Blogs, diesem Fehler begegnet. Viele Hoster werden in diesem Fall ganz einfach sagen, dass man zu einem höheren Paket wechseln solle, um das Problem zu beheben. Und obwohl diese 504-Fehlermeldungen dadurch abzustellen sind, und vielleicht ist das Upgraden auch manchmal erforderlich, doch nicht immer notwendig.

Wir haben LXD-verwaltete Hosts und orchestrierte LXC-Software für jede Website im Einsatz. Dies bedeutet, dass jede WordPress-Seite in ihrem eigenen isolierten Container befindet, der über alle nötigen Software-Ressourcen zum Betrieb verfügt (Linux, Nginx, PHP, MySQL). Die Ressourcen sind zu 100 % privat und sind weder mit anderen noch mit deinen eigenen Websites geteilt. Viele Anbieter von Shared-Hosting verfügen nicht über diese Kapazität und daher können benachbarte Websites mit hohem Traffic 504-Gateway Timeout-Fehler, die 505-Gateway Timeout-Fehler verursachen, auf deine Website negativ auswirken.

Nicht nur deine Websites sind isoliert, sonder auch unsere Infrastruktur kann mit Leichtigkeit Tausende von gleichzeitigen Verbindungen behandeln. Sogar das Hosting der MySQL-Datenbank wird auf einem lokalen und nicht auf einem fernen Server betrieben. Somit kann die Latenz zwischen den Maschinen behoben und als Folge schnellere Abfragen sichergestellt werden und so ist auch die Wahrscheinlichkeit einer Zeitüberschreitung irgendwo zwischendrin geringer. Viele Kunden, die ihre Websites zu Kinsta umgezogen haben, erleben eine massive Verbesserungen der Ladezeiten.

Außer Servertimeouts, die wegen Serverüberlastung auftreten, sieht du im Folgenden weitere Gründe für einen 504-Fehler:

  • Langsame Server: Es ist durchaus möglich, dass der Server, auf dem deine WordPress-Website gehostet wird, einfach zu langsam auf die Anfragen reagiert und deswegen generiert er Gateway-Fehler.
  • Nicht genug PHP Worker: PHP Worker führen den Code deiner WordPress-Seite aus. Bei aufwendigen Websites kann dies sehr wohl möglich sein, dass kein freier PHP-Worker übrig ist und daher Warten angesagt ist. Ist diese Warteschlange oder die Backlog Queue voll, werden Anfragen ignoriert. Am besten fragst du deinen Hoster, wie die Anzahl deiner PHP Worker erhöht werden kann. Zusätzliche PHP Worker pro Seite ermöglichen das gleichzeitige Ausführen mehrerer Anfragen.
  • Firewall-Probleme: Die Firewall auf deinem Server kann auch manche Fehler machen, eine fehlerhafte Konfiguration oder Regeln, die das angemessene Herstellen von Verbindungen verhindern.
  • Netzwerkverbindung: Wenn es Probleme mit der Netzwerkverbindung zwischen dem Proxy-Server und dem Web-Server gibt, kann dies eine Verzögerungen beim Erhalten einer Antwort auf die gesendete HTTP-Anfrage verursachen. Es können auch Netzwerkkonnektivitätsprobleme mit einem Load Balancer auftreten, sofern einen verwendet wird.
  • HTTP Timeouts: Das kann auftreten, wenn die Verbindung zwischen dem Browser und dem Webserver zu lange dauert. Dies ist häufig der Fall, wenn WordPress-Importe ausgeführt werden. Eine Möglichkeit, dies zu lösen, ist der Wechsel zu einer schnelleren Internetverbindung. Oder man verwendet ein Tool mit Unterstützung für WP-CLI, wie z.B. das WordPress Importer-Plugin, und führt den Import direkt auf dem Server durch, wobei man die HTTP-Verbindung vollständig umgeht.

Es ist auch wichtig zu bemerken, dass 504-Fehler der Fehlermeldung „503 Service Unavailable” oder sogar dem Fehler 502 Bad Gateway sehr ähnlich sind, sind aber de facto unterschiedlich. Wenn du einem 504-Fehler bei Kinsta begegnest, öffne einfach ein Support-Ticket. Wir werden uns um das Anliegen schnellstmöglich kümmern. Wir überwachen proaktiv Fehler wie diese mit New Relic, also ist es mehr als wahrscheinlich, dass sich unser Team bereits des Problems bewusst ist und hat mit der Problemanalyse angefangen.

Support Ticket für WordPress-Websites

Support Ticket für WordPress-Websites

Wenn du dich Sorgen darum machst, dass diese Fehler auf deiner Website zukünftig mal auftreten, kannst du zum Beispiel das Tool updown.io zu nutzen. Es wird deine Website überwachen und dich sofort benachrichtigen, falls sie auftreten. Es sendet periodisch HTTP HEAD-Anfrage zu der angegebenen URL. Du kannst einfach deine Startseite verwenden. Im Tool kannst du folgende Zeitintervalle zum Website-Monitoring einstellen:

  • 15 Sekunden
  • 30 Sekunden
  • 1 Minute
  • 2 Minuten
  • 5 Minuten
  • 10 Minuten

Es wird dir eine E-Mail senden, wenn deine Website zusammenbricht. Hier ist ein Beispiel dafür.

E-Mail-Benachrichtigung über einen 501-Fehler

E-Mail-Benachrichtigung über einen 501-Fehler

Dies kann besonders dann hilfreich sein, wenn du einen Shared-Hoster hast, die oft ihre Server überfüllen. Dadurch hast du einen Beweis dafür, wie oft deine Website ausfällt (auch während der Nacht). Daher empfehlen wir immer, einen Managed WordPress-Hoster zu wählen. Lies unseren Post über die 9 Gründe, warum es sich lohnt, einen Managed WordPress-Hoster zu wählen.

6. Spam, Bots oder DDoS-Angriffe

Es ist durchaus möglich, dass Bots deine Website abstürzen lassen, die am Versand von Spam-E-Mails beteiligt sind oder deine Website einem DDoS-Angriff ausgesetzt ist. Manchmal kann dies zu nicht gecachten Anfragen führen und den Server überlasten, woraus sich dann 504-Gateway Timeout-Fehler ergeben können. Du kannst eventuell deine Server-Analysedaten durchstöbern und mal sehen, ob du irgendwelches Muster erkennen kannst. Hier bei Kinsta bieten wir diese Daten durch unser eigenes Mykinsta Analytics-Tool an. Du kannst diese Daten auch von deinem Hoster verlangen. Der erste Bericht, den du dir ansehen solltest, sind die IP-Adressen der Top-Clients. Das kann sich sehr nützlich erwiesen, wenn deine Website plötzlich beträchtliche Bandbreiten erzeugt oder von Bots überschwemmt wird.

Geo & IP-Adressen von Top-Clients

Geo & IP-Adressen von Top-Clients

Der zweite Bericht, den du dir ansehen solltest, ist die Cache-Analyse. Hier siehst du, wie viele Anfragen den Cache umgehen, sich nicht im lokalen Cache befinden oder welche sind die Top-Seiten deiner Website. Aus Gründen der Performance und Stabilität willst du sicher, dass möglichst viele Anfragen gecacht werden. Das ist aber nicht immer möchlich, denn zum Beispiel Websites mit WooCommerce eine Menge nicht im Cache speicherbare Anfragen generieren und sie müssen für Funktionen wie Warenkorb und Checkout-Prozess ordnungsgemäß funktionieren und stets synchron bleiben.

Cache-Analyse

Cache-Analyse

Wenn du Datenverkehr/IP-Adresse ins Auge fasst oder identifizierst, die blockiert sein sollen, kannst du das WordPress Security Plugin verwenden. Nun, falls du ein Kinsta-Kunde bist, wir erlauben überlicherweise keine Sicherheitsplugins aus mehreren Gründen. Zuallererst haben sie oft einen enormen Einfluss auf Performance, hauptsächlich auf die Scanfunktionen Zweitens, wir verwenden mit der Google Cloud Platform auch Load Balancer (Lastverteiler), was bedeutet, dass die IP-Blockierung als Funktion von mancher Sicherheitsplugins nicht bestimmungsgemäß funktionieren wird.

IP-Adressen können natürlich vom Kinstas Support-Team jederzeit blockiert werden, aber abhängig vom Länge und Umfang des Angriffes stellt das Hinzufügen von IP-Adressen zur Blacklist ein niemals endender Prozess dar, also in diesem Fall löst das das Problem nicht schnell genug. Wenn Angriffe oder Spamming an einer Stelle blockiert werden, treten sie einfach anderswo auf oder werden IP- oder Proxy-Adresse geändert. Also in diesem Fall empfehlen wir eher, dass der Kunde Sicherheitslösungen wie Cloudflare oder Sucuri benutzt.

Lies unseren Artikel darüber, wie Cloudflare auf deiner WordPress-Website installiert werden kann und wie Sucuri einem unserer Kunden geholfen hat, einen DDoS-Angriff im Keim zu ersticken.

Haben Sie mit Ausfallzeiten und WordPress-Problemen zu kämpfen? Kinsta ist die Hosting-Lösung, die Ihnen Zeit spart! Sieh dir unsere Features an

7. Check deine Plugins und Themes

Einige würden sagen, dass Drittanibieter.Plugins oder -Themes keinen 504-Gateway Timeout-Fehler verursachen. Und in den meisten Fällen ist es auch so. Allerdings sagt uns unsere Erfahrung, dass eine langsame ungecachte Anfrage eines Plugins tatsächlich zur Verzögerung führen kann, denn dies beanspruch mehrere deiner PHP Worker. Sobald du dein Limit für PHP Worker erreichst, werden die alten Anfragen bei voller Queue zurückgewiesen und 504-Fehler verursacht. Dies ist nicht zu verwechseln mit 502 Gateway-Errors, bei dem der Fehler nach einem Timeoutzeitraums von 60 Sekunden in der Queue auftritt.

Einige Wege, wie du dies lösen kannst, ist alle deine Plugins zu deaktivieren. Merke dir, dass du keine Daten verlierst, wenn du einfach Plugins deaktivierst. Falls du noch Zugang zu deiner Admin hast, ist ein schneller Weg um das zu tun, deine „Plugins“ zu überfliegen und „Deaktivieren“ vom Bulk Aktion-Menü auszuwählen. Dies wird all deine Plugins deaktivieren.

Deaktivieren aller Plugins

Deaktivieren aller Plugins

Wenn dies das Problem löst, musst du den Verursacher finden. Beginne sie einzeln wieder zu aktivieren, lade nach jedem Aktivieren die Seite neu. Wenn du den 504 Gateway-Error erneut siehst, hast du den falsch konfigurierten Plugin gefunden. Dann kannst du den Plugin-Entwickler für Hilfe kontaktieren oder eine Support-Anfrage im WordPress-Repository posten.

Falls du keinen Zugang zu deiner Admin hast, kannst du FTP in deinen Server und deinen Plugin-Ordner in etwas wie plugins_old umbenennen. Dann check deine Seite nochmals. Wenn es funktioniert, dann wirst du jedes Plugin einzeln testen müssen. Benenne deinen Plugin-Ordner zurück zu „Plugins“ und dann benenne dann jeden einzelnen Plugin-Ordner innerhalb des Ordners um bis du es gefunden hast. Du könntest auch versuchen, dies zuerst auf einer Staging-Seite zu replizieren.

Plugin-Ordner umbenennen

Plugin-Ordner umbenennen

Stelle immer sicher, dass deine Plugins, Themes und WordPress-Core aktuell sind. Und check zur Sicherheit, dass du eine unterstützte Version von PHP ausführst. Du kannst immer deinen Host zur Unterstützung kontaktieren. Wir nutzen New Relic und andere Lösungs-Methoden hier bei Kinsta um Klienten zu helfen einzukreisen, welches Plugin, Abfrage oder Skript den Fehler auslöst. Du kannst auch deinen eigenen benutzerdifinierten New Relic Key nutzen.

Zeitaufwendige Abfragen an die Datenbank

Zeitaufwendige Abfragen an die Datenbank

Falls es sich eine leistungsstarke Anfrage oder ein Bad Code in einem Plugin herausstellt, müsstest du einen WordPress-Entwickler mit einbeziehen, um das Problem zu lösen.

8. Check Logs

Du solltest auch einen Nutzen aus deinen Error-Protokoll ziehen. Falls du ein Kinsta-Klient bist, kannst du einfach Fehler im Protokoll-Fenster im MyKinsta-Dashboard sehen. Dies kann dir helfen schnell das Problem einzukreisen, besonders, wenn es von einem Plugin deiner Seite resultiert.

Check Error-Protokolle für 502 Bad Gateway-Errors

Check Error-Protokolle für 502 Bad Gateway-Errors

Falls dein Hoster kein Protokoll-Tool hat, kannst du auch den folgenden Code zu deiner wp-config.php file hinzufügen um die Protokollierung zu aktivieren.

define( 'WP_DEBUG', true );
define( 'WP_DEBUG_LOG', true );
define( 'WP_DEBUG_DISPLAY', false );

wordpress error protokoll ordner sftp

Du kannst auch die Protokoll-Files in Apache und Nginx checken, welche sich gewöhnlich hier befinden:

  • Apache: /var/log/apache2/error.log
  • Nginx: /var/log/nginx/error.log

Falls du ein Kinsta-Klient bist, kannst du auch einen Nutzen aus unserem Analytics-Tool ziehen um eine Aufstellung der totalen Anzahl von 504 Errors zu bekommen und zu sehen, wie oft und wann sie auftauchen. Dies kann dir helfen Probleme zu lösen, falls dies ein andauerndes Problem ist, oder vielleicht etwas, was sich selbst gelöst hat.

Analyse zu Ausfällen wegen 500-Fehler

Analyse zu Ausfällen wegen 500-Fehler

9. Nginx-Einstellungen

Wenn du einen eigenen Server und eine WordPress-Website mit Nginx + FastCGI (php-fpm) betreibst oder Nginx als Proxy für Apche agiert, gibt es ein paar zusätzliche Einstellungen, die du zur Verhinderung von 504-Gateway Timeout-Fehler ändern kannst.

504-Gateway Timeout-Fehlers mit Nginx + FastCGI (php-fpm)

Wenn du Nginx mit FastCGI (php-fpm) verwendest, musst du PHP-FPM ändern. Navigiere zu /etc/php5/fpm/pool.d/www.conf (kann je nach PHP-Version unterschiedlich sein). Leg die folgenden Direktiven fest:

request_terminate_timeout = 300

Als Nächstes musst du deine php.ini-Datei ändern, welche sich in den meisten Fällen in /etc/php.ini befindet. Dort suche einfach nach max_execution_time. Erhöhe den Wert auf 300, wenn die Direktive noch nicht vorhanden ist, füge sie hinzu:

max_execution_time = 300

Und schließlich musst du die Datei nginx.conf ändern. Füge folgendes innerhalb der Nginx-Konfiguration des virtuellen Hosts hinzu:

location ~ .php$ {
...
fastcgi_read_timeout 300;
}

Dann starte sowohl Nginx als auch PHP-FPM neu.

service nginx reload
service php5-fpm reload

504-Gateway Timeout-Fehler bei Nginx als Proxy

Wenn Nginx als Proxy für Apche agiert, füge die folgenden Zeilen der Datei nginx.conf hinzu:

proxy_connect_timeout 600;
proxy_send_timeout 600;
proxy_read_timeout 600;
send_timeout 600;

Dann starte einfach Nginx neu.

service nginx reload

Zusammenfassung

Wie du sehen kannst, gibt es viele Möglichkeiten, einen 504 Gateway Timeout-Fehler auf deiner WordPress-Seite zu bearbeiten und zu lösen. Typischerweise ist es ein Server-Problem, wobei du einfach deinen Hoster kontaktieren kannst, um es zu lösen. Es ist aber wichtig zu verstehen, dass diese Fehler von Drittanbieter-Plugins oder durch Überlastung der PHP-Worker-Queue/ des Backlogs verursacht werden können.

Wenn du deine PHP Worker unter maximaler Belastung verwendest, empfehlen wir dir, unser Supportteam zu kontaktieren oder vielleicht einen WordPress-Entwickler engagieren, der auf Web-Performance-Optimierung spezialisiert ist. Falls du nach Durchsuchen deiner Website feststellst, dass deine Plugins, Theme und Anfragen in Ordnung sind, ist es sehr wahscheinlich, dass du zu einem höheren Paket wechseln oder die Anzahl der PHP Worker erhöhen solltest.

Gab es etwas, das wir vergessen haben? Vielleicht hast du noch andere Tipps um 504 Gateway-Errors zu bearbeiten. Falls das so ist, lass es uns unten in den Kommentaren wissen.

258
Mal geteilt