Die Performance deiner WordPress-Website war immer eine der wichtigsten Prioritäten für uns und dies wird sich auch in Zukunft nicht ändern. Deswegen haben wir eine Partnerschaft mit KeyCDN, einem Echtzeit Content Delivery Network mit HTTP/2- und IPv6-fähigen und 34 Standorten geschlossen, sodass deine Medieninhalten weltweit schnell ausgeliefert werden. Nach unserer Erfahrung kann ein CDN dabei helfen, die Bandbreitenanforderungen vom Webhoster um 70 % und die Ladezeiten manchmal sogar um 50 % zu senken!

Wie lässt sich Kinsta CDN aktivieren

Befolge die nachstehenden Schritte, um zu erfahren, wie sich Kinsta CDN auf deiner WordPress-Website aktivieren lässt.

Important

Eine CDN-Integration ist direkt mit deiner Website-Domain verknüpft. Das heißt, wenn du Änderungen an deiner Website-Domain zukünftig vornehmen möchtest, musst du die Aktivierung des CDN nach den Änderungen abwarten.

Nachdem das CDN aktiviert wurde, musst du bei jeglicher Änderung deiner Domain, zum Beispiel beim Domain-Wechsel oder bei Umstellung von HTTP auf HTTPS, die Option zur Entfernung der CDN-Integration wählen. Wenn die CDN-Integration komplett entfernt wurde, kann man sie jederzeit wieder hinzufügen.

Schritt 1

Log dich in dein MyKinsta-Dashboard ein und klick „Sites”.

Schritt 2

Klicke auf die WordPress-Seite, auf der du das Kinsta-CDN aktivieren möchtest. Klicke dann auf der linken Seite auf „Kinsta CDN“.

Kinsta CDN

Kinsta CDN

Schritt 3

Klick auf die Schaltfläche „Kinsta CDN aktivieren“. Dadurch wird eine CDN-Cache-Zone für deine Website eingerichtet. Dies kann bis zu 15 Minuten dauern. Eine zufällige CDN-Domain wird deiner Website zugewiesen und sieht in etwa so aus: abcd1234.kinstacdn.com.

Kinsta CDN aktivieren

Kinsta CDN aktivieren

Notiz: Wir arbeiten zusätzlich an der Möglichkeit, ein benutzerdefiniertes CDN-URL auf deiner Website benutzen zu können, wie zum Beispiel cdn.yourdomain.com.

Du wirst dann ein Dialogfenster zur Anzeige des Installationsstatus sehen, mit den folgenden Informationen:

Wenn aus irgendeinem Grund der Prozess fehlschlägt, kontaktiere bitte den Support. Nachdem die Zone eingerichtet wurde, wird Mykinsta automatisch das CDN für deine Website aktivieren. Alle statischen Inhalte wie Bilder, CSS und JavaScript-Files werden nun aus dem Kinsta CDN ausgeliefert.

Sobald das CDN aktiviert ist, hast du die folgenden Optionen:

Kinsta CDN info

Kinsta CDN info

Kinsta CDN testen

Nachdem das CDN eingerichtet wurde, kannst du es mit einem Website-Geschwindigkeitstest testen. Deine Medieninhalten werden danach über dein CDN-URL ausgeliefert werden.

Kinsta CDN HTTP-Anfragen

Kinsta CDN HTTP-Anfragen

Wenn du die Geschwindigkeit deines CDN testest, stelle sicher, dass der Test mehrmals durchgeführt wird, sodass alle Medieninhalte gecached werden. Der HTTP-Header x-cache hat den Wert HIT, wenn der Cache aktiviert ist. Werden sie nicht aus dem Cache heraus bedient, lautet der Wert „MISS”. Wenn du es nicht richtig machst, mag es scheinen, als ob das CDN die Geschwindigkeit deiner Website gar nicht verbessern würde, obwohl es sich in Wirklichkeit nur darum handelt, dass du deinen Cache nicht aufgebaut hast. Erfahre mehr darüber, wie CDNs funktionieren und wie man einen Webseiten Speedtest durchführt.

Kinsta CDN Cache und der Wert HIT

Kinsta CDN Cache und der Wert HIT

Alle Inhalten, die über das CDN geladen werden, werden auch einen x-edge-location HTTP-Header haben, der die Abkürzung des entsprechenden Standortes enthält. Auf diese Weise kannst du feststellen, aus welchem Knotenpunkt (POP) oder Standort deine Inhalte ausgeliefert werden. Unten zum Beispiel können wir den Standort ussf sehen, was bedeutet, dass die Inhalte aus San Francisco, USA ausgeliefert werden.

CDN-Standort im HTTP-Header

CDN-Standort im HTTP-Header

Im Folgenden werden die POP-Standorte mit POP-Abkürzung aufgelistet.

POP Location
Atlanta, USA (usat) Oslo, Norway (noos)
Chicago, USA (usch) Paris, France (frpa)
Dallas, USA (usda) Stockholm, Sweden (sest)
Miami, USA (usmi) Vienna, Austria (atvi)
New York, USA (usny) Warsaw, Poland (plwa)
Los Angeles, USA (usla) Zurich, Switzerland (chzh)
San Francisco, USA (ussf) Bangalore, India (inba)
São Paulo, Brazil (brsp) Hong Kong, China (cnhk)
Seattle, USA (usse) Istanbul, Turkey (tris)
Frankfurt, Germany (defr) Moscow, Russia (rumo)
London, UK (uklo) Singapore (sgsg)
Madrid, Spain (esma) Tokyo, Japan (jptk)
Milano, Italy (itmi) Johannesburg, South Africa (zajo)
Auckland, New Zealand (nzau) Perth, Australia (aupe)
Melbourne, Australia (aume) Montreal, Canada (camo)
Sydney, Australia (ausy) Helsinki, Finland (fihe)
Amsterdam, Netherlands (nlam) Bucharest (robu)

Wichtige Hinweise

Hier findest du einige wichtige Hinweise zur CDN-Integration.

Multisite-Kompatibilität

Auch Subsites mit Unterordnern und Subdomains funktionieren mit dem Kinsta CDN. Domain-Mapping und die Zuordnung von Domains zu einer Subsite sind inbegriffene Maßnahmen. Mit beiden Plugins, dem WordPress MU Domain Mapping-Plugin und dem WPMUDEV’s Domain Mapping-Plugin besteht Kompatibilität.

Du solltest jedoch einige wichtige Punkt beachten, wenn du eine Multisite hast:

Bitte beachte, dass Themes und Plugins die Komplexität der Website vergrößern können und eventuell auf eine andere funktionieren, so wird das CDN im Endeffekt vielleicht nicht wie erwartet funktionieren. Falls du Fragen bezüglich des Themas hast, setze dich mit unserem Supportteam in Verbindung, noch bevor du das Kinsta CDN aktivierst.

CDN-Bandbreite

In jedem Paket von uns sind CDN Bandbreite in großen Mengen sowohl für neue als auch für aktuelle Kunden verfügbar. Siehe im Folgenden, wie viel Bandbreite in den einzelnen Paketen zur Verfügung steht:

Wenn du die Obergrenze für CDN erreichst, werden wir deine Websites am Laufen halten, es wird einfach eine Gebühr von 0,10 $/ GB nach jedem erneuten Verbrauch von 1 GB erhoben.

Du kannst CDN-Überschreitungen auch im Resource Usage Widget auf der Hauptseite des MyKinsta Dashboards überwachen.

CDN-Bandbreite

CDN-Bandbreite

Fehlerbehebung bei CDN

Wir leiten den Datenverkehr nach HTTPS weiter, aber wenn du das WordPress-Plugin Autoptimize ausführst, stelle sicher, dass auch das Base URL auf HTTPS in den Einstellungen geändert wird. Wenn du aus Versehen doch HTTP eingibst, wirst du in Mixed-Content-Warnungen auf deiner WordPress-Seite landen. Protokoll-relative URLs sollten auch problemlos funktionieren. Stelle sicher, dass nach Speicherung auch der Autoptimize-Cache geleert wird.

Haben Sie mit Ausfallzeiten und WordPress-Problemen zu kämpfen? Kinsta ist die Hosting-Lösung, die Ihnen Zeit spart! Sieh dir unsere Features an
Autoptimize Kinsta CDN-Einstellungen

Autoptimize Kinsta CDN-Einstellungen

CDN mit Google Search Console bestätigen

Bei der Nutzung des Kinsta-CDN werden deine Bilder automatisch von Google gecrawlt und indiziert. Wenn du jedoch zusätzliche Daten zu deinen Bildern sehen möchtest (z.B. die Anzahl der indizierten Bilder), kannst du sie mit der Google Search Console überprüfen.

Befolge die nachstehenden Schritte.

Schritt 1

Öffne Google Search Console und klick auf „Property hinzufügen”.

Leg für die Website eine Property in der Google Search Console an

Leg für die Website eine Property in der Google Search Console an

Schritt 2

Wähle die „URL-Präfix“-Methode, gib deine vollständige Kinsta CDN-Domain ein und klicke auf „Weiter“.

Kinsta CDN in der Google Search Console hinzufügen

Kinsta CDN in der Google Search Console hinzufügen

Schritt 3

Weil du keine Kontrolle über die DNS für *.kinstacdn.com, hast, musst du die Bestätigung über HTML-Datei wählen.

Lade die HTML-Verifizierungsdatei für die Google Search Console herunter.

Lade die HTML-Verifizierungsdatei für die Google Search Console herunter.

Schritt 4

Lade die Bestätigungsdatei erst herunter und dann lade sie in das Rootverzeichnis deiner Webseite vie SFTP hoch.

GSC Bestätigungsdatei

GSC Bestätigungsdatei

Schritt 5

Klicke auf „Verify”. Dann sollte eine Bestätigungsmeldung mit dem Hinweis angezeigt werden, dass die Verifizierung erfolgreich war.

KinstaCDN in der Google Search Console verifiziert.

KinstaCDN in der Google Search Console verifiziert.


Wenn dir dieses Tutorial gefallen hat, dann wirst du unseren Support lieben. Alle Hosting-Pläne von Kinsta beinhalten einen 24/7-Support durch unsere erfahrenen WordPress-Entwickler und -Ingenieure. Chatte mit dem gleichen Team, das unsere Fortune-500-Kunden unterstützt. Schau Dir hier unsere Pakete an